Offizielle und ehrenamtlich betreute Seite der Assoziation Maria ©


Wochenbotschaften
WOCHENBOTSCHAFT DER JUNGFRAU MARIA, ROSE DES FRIEDENS, ÜBERMITTELT IN FRANKFURT, DEUTSCHLAND, AN DEN SEHER BRUDER ELÍAS DEL SAGRADO CORAZÓN DE JESÚS

Liebe Kinder!

Unerwartet treffe Ich Mich mit euch in Deutschland, nachdem ihr Mich in diesen Tagen in Medjugorje besucht habt. Die Mutter Gottes erwidert euren Besuch in einem entscheidenden Augenblick der Menschheit, in dem Desinformation, Chaos und Angst Millionen Meiner Kinder überwältigen.

Daher komme Ich vom Himmel nicht nur für ein Deutschland, das Ich von ganzem Herzen liebe und für das Ich bete, damit es die Absicht Gottes wiedererringt, sondern Ich komme für ganz Europa und ganz Asien, für die im Krieg unterworfenen und verfolgten Seelen und für die vom Menschen der Erdoberfläche angezettelten Konflikte.

Ich möchte allen Meinen Kindern sagen: Ich Bin die Königin des Friedens, sucht Mein Herz, denn Mein Herz ist für euch.

Deutschland war in den letzten Jahren ein Land der Aufnahme für die Schutzlosesten, aber das genügt nicht, Meine Kinder; es ist notwendig, dass auch die übrigen Nationen Europas und der Welt Aufnahmeländer werden, damit alle als eine einschließendere, geschwisterlichere und wohltätigere Menschheit leben können.

Ich bete jeden Tag dafür, dass die verhärtetsten Herzen sich öffnen; dass sie die Schutzlosesten und Ärmsten so empfinden, wie eure Himmlische Mutter sie empfindet.

Wenn dieser Schritt der Geschwisterlichkeit von den großen Nationen der Welt getan wird, wird die Menschheit keine Pandemien und kein Leid mehr erleben.

Ich danke euch, dass ihr Meinem Ruf nachkommt!

Es segnet euch

Eure Mutter, die Jungfrau Maria, Rose des Friedens

 

WOCHENBOTSCHAFT DER JUNGFRAU MARIA, ROSE DES FRIEDENS, ÜBERMITTELT IN FATIMA, PORTUGAL, AN DEN SEHER BRUDER ELÍAS DEL SAGRADO CORAZÓN DE JESÚS

Liebe Kinder!

Vom Heiligtum von Fatima sendet der Himmlische Vater jetzt Seine treue Dienerin aus, um die Erneuerung der Verehrung des Unbefleckten Herzens Marias in der Welt zu verbreiten.

Mit dieser Erneuerung der von allen Kindern Marias bei ihrer Weihe eingegangenen Verpflichtung, die eine einfache innere Übung sein wird, werdet ihr eurer Himmlischen Mutter erlauben, in größerem Maße für die Situationen in Europa und in der Welt einzutreten.

Jetzt mehr denn je müssen eure Herzen, Meine Kinder, täglich mit Meinem vereint sein, damit bestimmte Situationen in der Menschheit verhindert und andere Situationen aufgelöst werden können, denn Mein Bestreben und Wunsch als Himmlische Mutter ist, dass ihr nicht mehr leidet.

Deshalb, liebe Kinder, werdet ihr durch die Erneuerung eurer Verehrung des Unbefleckten Herzens Marias euren Seelen die außerordentliche Gnade gewähren, an den betenden Lichtheeren dieser Zeit teilzunehmen.

Ich möchte, dass diese Hingabe eures Lebens an Mich jegliche Situation in dieser Zeit zu besänftigen vermag und dass die Tore der Göttlichen Gerechtigkeit sich nicht öffnen, sondern das große Tor des barmherzigen Herzens Meines geliebten Sohnes all das zu neutralisieren oder umzuwandeln vermag, was gegen das Gemeinwohl und den Frieden gerichtet ist.

In diese Schule, die euch das Reich von Fatima anbietet, rufe Ich euch, damit der Spiegel des Herzens eines jeden Meiner Kinder dieser innere Stern sei, der die Welt erleuchtet und den heiligen Geist des Friedens anzieht.

Ich danke euch, dass ihr Meinem Ruf folgt!

Es segnet euch

Eure Mutter, die Jungfrau Maria, Rose des Friedens

Außerordentliche Botschaften
AUSSERORDENTLICHE BOTSCHAFT DES VERHERRLICHTEN CHRISTUS JESUS, ÜBERMITTELT IN FATIMA, PORTUGAL, AN DEN SEHER BRUDER ELÍAS DEL SAGRADO CORAZÓN DE JESÚS FÜR DEN 95. MARATHON DER GÖTTLICHEN BARMHERZIGKEIT

Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Mit Glockenschlägen der Freude bin Ich in Europa empfangen worden, denn die Zeit ist gekommen, Meine Jünger wieder zu versammeln: jene, die in der Vergangenheit mit Mir waren, die Teil Meines Weges auf der Erde waren, die Mein Wort gelebt, Meine Gebote praktiziert und ihr Leben dem Dienst an den anderen hingegeben haben.

Heute komme Ich hierher nach Europa und in die ganze Welt, damit jedes Bewusstsein in sein Inneres schauen und durch sein Inneres und nicht durch seinen Verstand fühlen und verstehen kann, wie es um diese Welt wirklich steht, einen Planeten in Chaos, Verwirrung und Leiden.

Aber Ich komme nicht hierher, um all diese Dinge nochmals zu wiederholen, denn Ich weiß, dass ihr sie bereits wisst. Was ihr wissen müsst, Gefährten, ist, dass es an der Zeit ist, eine Lösung zu finden.

Es wird keine äußere Lösung sein, sondern eine innere Lösung, eine tiefe und echte Überzeugung, dass ihr endgültig mit Gott vereint sein müsst.

So werdet ihr ermöglichen, dass Mein Sternen-Priestertum sich auf diesem Planeten durch all jene verwirklicht, die Mir in dieser Linie, in diesem Amt, in dieser heiligen Aufgabe dienen.

Ich möchte, dass ihr in euer Inneres schaut, nicht um die Unvollkommenheit der Dinge zu sehen, sondern um die Gnade Gottes zu erkennen, die Gnade, die euch führt und trägt bis in die heutige Zeit.

So werden alle Widrigkeiten in eurer Umgebung klein werden; denn ein wahrer Jünger wird durch die Herausforderungen, durch die Ziele und die Erfüllung der heiligen Absicht herangebildet.

Ich brauche, dass Europa aus dem Schlaf seiner Bequemlichkeit erwacht und die unmittelbare Aktion dieser Zeit lebt, den Dienst, der die Bedürfnisse der Nationen, insbesondere der ärmsten Nationen wie die in Afrika, einschließt und erfüllt.

So werdet ihr mit eurer Bereitschaft und eurem Engagement, mit eurer echten Hingabe, andere Seelen anregen, dieselbe Übung zu machen, damit diese Schuld, die Europa besonders Südamerika gegenüber hat, ein für alle Mal beglichen werden kann und es keine Folgeerscheinungen, Wunden oder Narben mehr gibt, die eure Geschwister an all das erinnern, was ihr in anderen Zeiten getan habt.

Durch das Heiligtum des Reiches von Lys komme Ich, um euch die Gelegenheit der Vergebung zu gewähren, damit ihr die Gelegenheit der Erlösung erlangen könnt.

Bereitet euch daher mit Mut und Entschlossenheit vor. Die Notlage wird sich nur steigern, die Anforderungen werden nur zunehmen. Dies ist die Zeit, wahre Jünger heranzubilden, ergebene Seelen, die sich für Mich aufopfern. So werde Ich Mich ungehindert für euch und eure Nationen einsetzen können.

Aus dem Herzen Europas muss der Bewusstseinswandel kommen: ein selbstloses, bedingungsloses, bereitwilliges, reifes, weises und hingebungsvolles Bewusstsein; ein Bewusstsein, das Nächstenliebe, Güte, Frieden, Geschwisterlichkeit und Zusammenarbeit auszubilden vermag, und nicht die Unterwerfung der ärmsten Länder.

Alle sind verantwortlich dafür, was heute in der Welt geschieht, ein jeder auf seiner Stufe, ein jeder innerhalb seiner Schule. Aber das Ziel ist nur eines, der Weg ist nur einer, die Wahrheit ist nur eine, und diese bringe Ich euch heute, um euch die Augen zu öffnen, die Augen des Bewusstseins, damit euer Herz all das fühlen kann, was Ich euch sage. So werde Ich Meine Pläne in euch legen können, in das Vertrauen und die Treue, in Bereitschaft und Antwort, etwas, das aus euch selbst hervorgehen muss, damit die Hierarchie eingreifen und helfen kann.

Mit Meinen Händen beleuchte Ich die Pläne Meines Vaters und stelle sie ganz Europa und der gesamten Welt vor.

Wir haben entschieden, hierher zurückzukehren, obwohl es anderswo in der Welt größere Nöte gibt, denn wenn der Wandel nicht von der Wurzel des Bewusstseins an diesem Ort ausgeht, wird es keinen Wandel in der übrigen Menschheit geben. Damit könnt ihr verstehen, Gefährten, wo alles begann, wo der Abweg seinen Anfang nahm.

Durch die Liebe komme Ich, um Mein Licht und Meine Weisheit zu hinterlegen, damit die Neuen Christusse erwachen und sich zum Dienst bereit machen können.

Die Einheit unter den Gebetsgruppen und Pilgern Europas wird immer sehr wichtig sein. Jetzt, da die Konsequenzen und das Chaos euch voneinander getrennt haben, müsst ihr mehr denn je vereint sein; jedoch wahrhaftig, mit dem Herzen vereint und mit einem tiefen Gefühl der Geschwisterschaft und der Geschwisterlichkeit gegenüber euren Mitmenschen. So werdet ihr die Türen für Meine Barmherzigkeit offen halten, und Europa wird nicht so sehr getroffen werden durch all das, was es nicht gut gemacht hat.

Ihr wisst, Gefährten, dass das Tor der Göttlichen Gerechtigkeit im Begriffe ist, sich zu öffnen. Ich möchte durch eure Opfer, eure Hingabe und euren Verzicht dieses Tor geschlossen halten, sodass es sich nicht öffnen kann und sich auf diese Weise der Strom der Barmherzigkeit Meines Herzens über Europa und die ganze Welt ergießen kann, so wie es einst in Polen geschah, als Ich der Welt Meine Unergründliche Göttliche Barmherzigkeit offenbarte.

Ich möchte, dass eure Seelen Opfer Meiner Liebe seien. Ich möchte, dass eure Seelen die Fehler ausgleichen, die die Welt Tag für Tag begeht; denn die Waage dieses Planeten ist aus dem Gleichgewicht geraten, ist unausgewogen und unausgeglichen.

Ihr sollt wertvolle Figuren in Meinen Händen sein, ihr sollt Instrumente sein, durch die Ich den Frieden und die Verwirklichung des Planes voranbringen kann. Auf diese Weise, Gefährten, werden viele, viele Menschen aufhören zu leiden.

Mögen eure europäischen Nationen den Flüchtlingen Schutz und Aufnahme bieten, denn Ich bin es, der an die Türen eurer Nationen, eurer Regierungen und eurer Häuser klopft, damit ihr Mich aufnehmt.

Viele Male bin Ich auf den Böden dieses Kontinents Europa gegangen. Viele Male wurde Ich zurückgewiesen: in dem Kind, in der leidenden Mutter, im kranken Alten, in jenen, die nicht angenommen werden, weil sie Ausländer sind.

Jetzt, da ihr durch den Impuls Meiner Liebe ein größeres Bewusstsein habt, lade Ich euch ein, euch mit Mut – und nicht mit Schuldgefühlen – zu erneuern. Ich lade euch ein, die Freude zu spüren, das Richtige tun zu können und das Falsche unterlassen zu können: das, was nicht zum Gesetz und nicht zum Plan gehört, das, was nicht zur Geschwisterschaft und nicht zur Geschwisterlichkeit gehört.

Mögen eure Herzen einfühlsamer werden, möge euer Verstand sich beruhigen, möge euer Geist sich öffnen, um Verwahrer Meiner Projekte für diesen so wichtigen Zyklus in Europa zu werden.

Auf diese Weise werden viele innere Zentren das Bewusstsein dieses Kontinents und der ganzen Welt fördern, denn durch die Konsequenz Meiner Jünger wird die Intervention tiefer und unmittelbarer sein.

Ich komme, um euch eine Botschaft der Bewusstwerdung zu bringen und nicht eine Botschaft der Bestrafung. Ich komme, um rechtzeitig zu euch zu sprechen, bevor die Zeit endet. Die Bruderschaft dieser Region des Planeten wartet auf euer Ja.

Daher ist es wichtig, dass ihr die Formen und auch die Vorgangsweisen ändert. Der Hierarchie zu folgen und sie zu begleiten bedeutet nicht nur, mit ihr verbunden zu sein. Der Hierarchie zu folgen und sie zu begleiten bedeutet, die Hierarchie zu leben, ihr zu antworten, zu handeln.

Ich habe einen Teil der Gruppe des Ordens Gnade Barmherzigkeit, der in Südamerika war, hierher nach Europa gebracht, damit ihr euch unterstützt fühlt; damit ihr wisst, dass Unsere Heiligen Herzen mit besonderer Vorliebe im Reich von Fatima sein werden, doch indem sie im Reich von Fatima sind, werden sie mit ganz Europa sein und alle Nöte, Situationen, Anliegen und Bitten bis in den Fernen Osten begleiten.

Daher müsst ihr euch auf den letzten Zyklus des Endes der Zeiten vorbereiten; dies ist die Zeit und dies ist die Stunde.

Ich öffne euch die Tür Meines Herzens, damit ihr in den Tempel Meines Geistes eintreten und an der Quelle Meiner Weisheit und Liebe teilhaben könnt.

Ich komme, um euch mutig zu machen. Ich komme, um euch zu ermutigen, das Feuer der Entschlossenheit zu leben, damit das, was aufgebaut werden muss, ein für alle Mal aufgebaut werden kann.

Ich komme, um Europa Meinen Segen zu bringen, denn Mein Herz liebt diesen Kontinent, der so wertvolle Wurzeln und Traditionen hat, die durch die Modernität verloren gegangen sind. 

Die Europäer sind ein arbeitsames Volk, und dies haben sie an ihre Nachkommen weitergegeben, an viele ihrer Nachkommen, die sich in Südamerika oder in anderen Teilen der Welt befinden. Möge dieser Arbeitsgeist weiterhin die Verwirklichung des Planes vorantreiben. 

Daher hinterlasse Ich euch für diesen neuen Marathon diese Botschaft, damit ihr wisst, dass Ich hier bin, unter dem bedingungslosen Geist Meines Vaters, der euer Vater ist, Unser Vater in den Himmeln.

Ich komme in dieses innere Heiligtum, um diese erneuernde Kommunion zu feiern, diese Kommunion, in der ihr eure Gelübde bestätigen könnt, damit Mein Plan der Liebe und der Erlösung sich verwirklichen kann.

Feiert diesen Augenblick für jene, die ihn nicht feiern können. Preist diesen Augenblick für jene, die ihn nicht preisen können, weil sie sich in der stummen Welt der Unterwerfung und der Sklaverei, des Exils und des Krieges, der Vernichtung und des Chaos befinden.

Erkennt, dass ihr nicht allein seid und dass, so wie Meine Hand sich zu euch ausstreckt, Mein Herz sich auf die Welt ausdehnt, damit alle unter den Strahlen Meines Friedens sein können. 

Bringt diesen Marathon der Göttlichen Barmherzigkeit für alle Pläne eures Meisters und Herrn für Europa, Afrika und den Nahen Osten dar. 

Das Werk wird sich jetzt unweigerlich ausdehnen müssen; aber nicht nur das Werk Meiner Barmherzigkeit, sondern auch das Werk der humanitären Missionen, denn Meine Liebe muss weiter das Leiden der Unschuldigen lindern.

Ich gebe euch Meinen Frieden und bitte euch, geht in Meinem Frieden, im Vertrauen darauf, dass eine neue Zeit kommen wird. Dies ist die bevorstehende Zeit des Reiches der Himmel, der Neuen Menschheit, des Tausendjährigen Friedens.

Ich segne euch unter Meinem geistigen Priestertum im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Wochenbotschaften
WOCHENBOTSCHAFT DER JUNGFRAU MARIA, ROSE DES FRIEDENS, ÜBERMITTELT IN FATIMA, PORTUGAL, AN DEN SEHER BRUDER ELÍAS DEL SAGRADO CORAZÓN DE JESÚS

Meine lieben Kinder!

Mit Freude in Meinem Herzen kehre Ich nach so vielen mit euch in Südamerika erlebten Augenblicken nach Fatima zurück. 

Ein weiteres Mal wird Europa geholfen werden, sodass sich der Blick und das Herz Meiner Kinder auf die Absicht und den Willen Gottes für diesen Teil des Planeten richten können.

Ich möchte Meinen Kindern schon jetzt die besten Wünsche für die Verwirklichung all dessen aussprechen, was wir von Europa aus leben werden, um das Herz Gottes zu erleichtern und zu ehren.

Liebe Kinder, dieser Zyklus in Europa wird allen die Möglichkeit geben, das auszuführen und zu erfüllen, was der Vater so sehr erwartet.

Mögen Meine europäischen Kinder von nun an ein offenes Herz haben, damit das Heiligtum von Fatima ihnen die nächste Etappe, den nächsten Weg anzeigen kann, der in dieser Schule der Vergebung und der Erlösung zu durchlaufen ist.

Ich danke euch, dass ihr Meinem Ruf folgt!

Es segnet euch

Eure Mutter, die Jungfrau Maria, Rose des Friedens

Außerordentliche Botschaften
AUSSERORDENTLICHE BOTSCHAFT DES VERHERRLICHTEN CHRISTUS JESUS, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON FIGUEIRA, MINAS GERAIS, BRASILIEN, AN DEN SEHER BRUDER ELÍAS DEL SAGRADO CORAZÓN DE JESÚS FÜR DEN 86. MARATHON DER GÖTTLICHEN BARMHERZIGKEIT

Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Ich kehre in eine Welt zurück, in der man weiter Gewalt, Sklaverei und Vernichtung erlebt.

Heute übermittle Ich diese Botschaft von einem Ort aus, wo das Denken durch Devotion, durch das tiefste und wahrhaftigste Gebet, erhöht werden kann.

Heute übermittle Ich diese Botschaft aus den französischen Pyrenäen, wo euer Herr sich jetzt befindet und versucht, Frankreich in seinem Prozess der Reinigung und des Chaos zu unterstützen.

Ebenso unterstütze Ich innerlich die übrigen europäischen Nationen, die jetzt in dieser Zeit erleben und erleiden, was sie einst in anderen Zeiten getan haben. Das ist keine Strafe. Gewalt, Sklaverei und Vernichtung sind Handlungen des Menschen selbst.

Gott hat für den Menschen der Erdoberfläche sehr gute Werke erdacht, aber nur wenige schafften es, sie zu befolgen und zu erfüllen.

Die Bestrebung der Himmel ist, dass ihr in Frieden lebt, dass ihr Gutes tut, dass ihr Barmherzigkeit und Geschwisterlichkeit verbreitet.

Wir befinden uns in einer Zeit, in der unvorstellbare Dinge in der Welt geschehen, und während die Pandemie voranschreitet, wird die Menschheit Tag für Tag vor das Tor der Entscheidung gestellt, nicht nur einer inneren Entscheidung, sondern auch einer äußeren Entscheidung, mit dem Plan Gottes verbunden zu sein oder nicht, und das vor allem in dem Augenblick der Rückkehr eures Meisters und Herrn, denn dieser Augenblick nähert sich.

In dem Maße, wie das Ende der Zeiten sich entfesselt, nähert sich auch das Bewusstsein eures Meisters und Herrn, Sein Solares Bewusstsein.

Viele werden die Augen erst öffnen, wenn alles schon abgeschlossen ist. Viele werden die Essenz dieser Botschaft und der übrigen Botschaften erst erkennen, wenn alles schon abgeschlossen ist. Und über Nacht werden sie den Sohn Gottes kommen sehen in Seiner wahren Gestalt, in Seiner Verherrlichten, Göttlichen und Kosmischen Gestalt.

Deshalb ist alles, was ihr in diesen Zeiten erlebt, nicht nur eine Entscheidung, sondern auch eine Stärkung eures Glaubens und eures Vertrauens in den Ewigen Vater.

Denn jetzt kann Ich euch sagen, Gefährten, es gibt keinen anderen Ort, wohin ihr schauen könnt. Ihr könnt nur zu Gott schauen und Ihn anflehen; Ihn für diese Menschheit anflehen, Ihn für diesen Planeten anflehen, Ihn für jene anflehen, die sich verirren, für jene, die nicht glauben, für jene, die leiden, für jene, die auf der ganzen Welt der Gewalt, der Sklaverei und der Vernichtung ausgeliefert sind.

Letzten Monat habe Ich zu euch über die Flüchtlinge gesprochen; das ist etwas, was ihr nicht vergessen dürft.

Die Menschheit muss sich bewusst werden, dass sie sich gegenseitig helfen muss, denn solange das nicht geschieht, solange es nicht seitens eines jeden von euch eine innere Bewegung gibt, um dem Anderen, dem Mitmenschen, zu dienen, werden viele Situationen unvermeidlich eintreten, denn die Waage der Menschheit ist sehr unausgeglichen. Ihr Ungleichgewicht wird immer größer, denn größer werden die Fehler, Irrtümer und Versäumnisse, und geringer die Gnaden und die Barmherzigkeit, die ihr in diesem Augenblick empfangen könnt.

Mein Herz ist das Tor, damit ihr zur Quelle Gottes gelangen könnt.

Frankreich muss sich ergeben und um Verzeihung bitten für alles, was es in anderen Zeiten getan hat, ebenso wie die übrigen europäischen Nationen. Denn auch nach 500 Jahren erlebt man immer noch dieselben Folgen, nur mit anderen Gesichtern, mit anderen Bewegungen, die weder gerecht noch evolutiv sind.

Damit in den Städten der Welt kein Blut mehr fließt, müsst ihr erlöst werden, müsst ihr echte Reue suchen, um Frieden und die Wiederherstellung des Gleichgewichts in der Menschheit zu finden.

Jede Nation der Welt weiß, was sie zu verbessern hat, und wiederum sind es die Völker, die die Folgen derer bezahlen, die über ihre Zukunft entscheiden. Dies ist weder spirituelle noch materielle Regierung. Wir sprechen nicht von Gerechtigkeit und auch nicht von Barmherzigkeit.

Doch ihr, Gefährten, dürft nicht in diese Dimension des Konflikts, des Zorns und auch nicht der Unzufriedenheit eintreten. Denn das Schicksal der Menschheit kündigt noch viele weitere Ereignisse an. Die Menschheit will das Normal-Sein erzwingen, sie will ein gewöhnliches Leben führen ohne Verantwortungen und Verpflichtungen.

Die Spiritualität wird nie weit von der Wahrheit entfernt sein, denn die Wahrheit ist Spiritualität. Und wenn die Menschen verstehen, dass sie sich dem Leben des Geistes zuwenden müssen, werden sie ihr höheres Leben unterstützen und in den großen Kreislauf des kosmischen Lebens eintreten, wo die Gesetze, die Attribute und die Ströme des Universums darauf warten, ihnen helfen zu können.

Wenn aber diese Ergebung des Herzens und der Seele nicht vorhanden ist, wie soll dann Hilfe kommen, wie soll dem Blutvergießen, der Versklavung von Menschen, dem Kinderhandel und dem Erzeugen sozialer Ungerechtigkeit in den Völkern und Nationen ein Ende gesetzt werden?

Um zu überleben, dürfen eure Herzen in diesem Augenblick nur mit Meinem vereint sein. Ihr dürft über das, was geschehen wird, weder besorgt noch verwirrt oder verzweifelt sein. Es ist Zeit, Gefährten, dass Meine Worte in euch Fleisch werden und dass ihr sie lebt, denn dort, in Meinem Wort, werdet ihr die Kraft finden, diese kritischen Zeiten zu meistern.

Auch wenn das Gesamtbild der Menschheit ungünstig ist, die Tore der Umwandlung des Universums sind offen, um euch zu helfen.

Die Seelen fürchten sich im Augenblick davor, durch ihre Wüsten zu gehen, das Leersein von sich selbst zu erleben, und noch mehr fürchten sie sich davor, nichts zu sein.

Was Ich euch aber vor mehr als 2.000 Jahren versprochen habe, ist Meine Liebe, und um in Meiner Liebe zu sein und in Meiner Liebe zu leben, müsst ihr leer sein.

Es muss euch gelingen, nichts zu sein und nichts zu wollen, denn das wird der einzige Weg sein, Gefährten, dass die Erzengel euch in den Zeiten größter Drangsal als Werkzeuge erkennen und nicht als Eigenwillen.

Und wenn ihr leere Werkzeuge seid, könnt ihr Empfangsgefäße der Höchsten Quelle sein, und Ich als euer Kommandierender und Herr werde Mich eurer Bewusstseine bedienen können, um der Welt Erleichterung zu bringen, um Frieden zu verbreiten, auch wenn ihr selbst in Reinigung und Umwandlung begriffen seid.

Ihr sollt euch nicht davor fürchten, die Wüsten, die Ich euch anbiete, zu durchqueren; bestimmte Gruppen von Seelen sind dazu bestimmt, diesen Weg für die ganze Menschheit zu leben und zu gehen.

Dies ist die einzige Möglichkeit, die Ich finde, Gefährten, um die Fehler und Versäumnisse auszugleichen, die viele eurer Gefährten in den letzten Monaten Mir gegenüber begangen haben, indem sie sich von Meinem Plan abwandten, ohne ihn überhaupt eingehend zu kennen.

Ich bin der große Vermittler zwischen den Seelen und Gott, aber Ich bin auch noch ein Wesen in Entwicklung, und ihr müsst Mich übertreffen, ihr müsst Mich vertreten, ihr müsst endgültig ein Teil von Mir sein, von Meinem Mystischen Bewusstsein.

Meinen Schritten zu folgen bedeutet in diesen Zeiten Entschlossenheit, Disziplin, Transparenz, Gehorsam und Solidarität. Dies wird die einzige Möglichkeit sein, die Ich finden kann, um der Welt in dieser entscheidenden Zeit durch die Werkzeuge Gottes, durch Meine Gefährten, zu helfen. Denn Mein vergossenes Blut darf nicht den Preis verlieren, den es hat, da es auf dem Boden dieses Planeten hinterlegt wurde.

Das Blut der Unschuldigen und der Märtyrer darf nicht weiter vergossen werden, denn die Menschheit wird jeden Tag mehr in das, was unsicher und feindselig ist, eintreten, die Vielfalt der unsicheren Türen, die die Menschheit in dieser Zeit öffnet, ist riesig. Wenn ihr einen Augenblick darüber nachdenkt, wie viele Menschen in dieser Welt leben, werdet ihr merken, wie viele Türen sich Tag für Tag innerhalb weniger Sekunden öffnen.

Wer wandelt diese Situation um? Habt ihr euch das schon einmal gefragt?

Der Planet muss euer wahres heiliges Haus sein, nicht nur euer gemeinsames Haus, sondern euer heiliges Haus.

Der Mensch verliert die Sensibilität für die Naturreiche, für die Morgendämmerung, sogar für das Rauschen des Meeres, weil er von den Technologien, vom Künstlichen, hypnotisiert ist.

Die wissenschaftliche Robotik dieser Zeit führt den Menschen der Erdoberfläche dazu, dass er von den Maschinen gesteuert wird, anstatt dass er die Maschinen steuert.

Ihr müsst unterscheiden können, ihr müsst denken können, um in diesen Zeiten Weisheit zu haben und nicht verwirrt oder getäuscht zu werden.

Ihr müsst Verbreiter des Friedens, der Barmherzigkeit und vor allem der Einfachheit sein, denn in der Einfachheit werdet ihr weder Gott noch die Verbindung mit der Göttlichen Quelle verlieren, das, was die Menschheit Tag für Tag verliert, indem sie in die technologische Eroberung und in eine Eroberung des Universums eintaucht, die irreal ist.

Und ihr wollt noch andere Planeten erreichen? Um was zu tun? Dasselbe, was ihr mit dieser Welt und dieser Schöpfung getan habt, die Gott euch gegeben hat?

Aber die wirkliche Zeit senkt sich bereits herab, die Reale Zeit vereint sich mit eurer chronologischen Zeit, und in dem Maße, wie die nächsten Monate, die nächsten Jahre vergehen, werden diejenigen, die noch nichts geglaubt haben, sehen. Und was werden sie tun, wenn sie sehen und fühlen?

Die Liebe ist das, was euch die Kraft geben wird, all das zu verstehen, was ihr aus dem Universum kommen und in den Planeten eintreten sehen werdet. Die Türen des Geheimnisses werden sich öffnen, damit alle das Wissen und das, was trotz allem als Geschenk in diesen kritischen Zeiten für die ganze Menschheit kommen wird, sehen und erkennen können.

Ich bin im Gebet in den französischen Pyrenäen, um dem Bewusstsein dieser Nation zu helfen, die ihren Weg der Erlösung und Buße noch nicht verstanden hat.

Ich komme, um euch innere Kraft zu geben, damit ihr diese Zeiten mittragen könnt, damit Meine Jünger, Apostel und Diener diese Zeiten mittragen können.

Ich werde den Weggang derer, die nicht an Meiner Seite sein wollen, nicht verhindern. Die Christus-Liebe hält nicht zurück und kontrolliert nicht. Die Christus-Liebe transzendiert, erhebt, verwandelt und befreit jene, die vor Meinem Herzen gerecht und wahrhaftig sind.

Trefft daher keine voreiligen Entscheidungen. Lasst euch nicht von euren menschlichen Impulsen täuschen. Seid klug und lasst euch nicht von jenen mitreißen, die Mir nicht folgen wollen und über Meine Werke urteilen, denn Ich werde auch ihretwegen zurückkommen, um die Spreu vom Weizen zu trennen. Und das wird nicht symbolisch sein, es wird in dem Augenblick sein, in dem große Wesenheiten des Universums erscheinen werden, um die Menschheit wieder aufzubauen.

Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

 

Tagesbotschaften
TAGESBOTSCHAFT DES VERHERRLICHTEN CHRISTUS JESUS, ÜBERMITTELT IN DÜSSELDORF, DEUTSCHLAND, AN DEN SEHER BRUDER ELÍAS DEL SAGRADO CORAZÓN DE JESÚS

Und jetzt, nachdem die wichtigsten Etappen der Pilgerreise für den Frieden in Europa gemäß dem Willen des Höchsten und durch die Verbundenheit aller, die zu ihrer Manifestation beigetragen haben, erfüllt worden sind, ist nun der Augenblick der Pause, der Ruhe da, der Augenblick, eine wichtige geistige Synthese zu leben, um in den Geschehnissen dieser Pilgerreise die deutlichen Zeichen sehen zu können, die die Hierarchie hinterlassen hat, damit die nächsten Schritte vollzogen werden können.

Diese Pilgerreise war von all dem gekennzeichnet, was sie umgewandelt hat, während sie sich durch die verschiedenen Städte, Kulturen und Völker bewegte; und sie zeichnete sich durch all das aus, was sie mithilfe der Hierarchie und des Universums der Engel im Bewusstsein eines Volkes und einer Nation zu deaktivieren vermochte.

In diesem Sinne schien es, dass die Pilgerreise für den Frieden in Europa nicht abgeschlossen werden konnte, bis die Gruppeneinheit und die innere Einheit des Geistes erlaubten, dass mit der aufrichtigen Unterstützung aller das Schicksal verschiedener Völker und Nationen durch die Göttliche Barmherzigkeit bis zur Schwelle einer neuen Gelegenheit geführt wurde.

Diesbezüglich haben die nicht enden wollenden Tage der Umwandlung, der Reisen von einem Land ins andere ganz offensichtlich die Möglichkeit geschaffen, dass sich die Hierarchie immer mehr komplizierter und gravierender Situationen annehmen konnte, die das Weiterbestehen bestimmter Nationen und Völker auf der Erdoberfläche gefährdeten.

So verwendete die Hierarchie während dieser letzten Pilgerreise bestimmte göttliche und kosmische Werkzeuge, wie die Großen Spiegel oder die Himmlischen Pforten es sind, damit große Wesenheiten aus Licht in absoluter Stille und Meditation den Prozess der Befreiung der Nationen unterstützen konnten, was durch jedes dargebrachte Lied geschehen ist.

Die mentale, emotionale und psychologische Anstrengung seitens der Pilgergruppe, die Muttersprache eines jeden Volkes anzunehmen und zu lernen, bedeutete für die Gottheit die Möglichkeit, dass die Botschaft Gottes und Seiner Himmlischen Boten durch glühende Hingabe und Liebe zur Göttlichen Hierarchie heute in alle Welt gelangen kann.

Die bewusst übernommene Verpflichtung, für neue Nationen und ganz andersartige Völker zu beten, hat auch eine größere Offenheit geschaffen, sodass sich das Arbeitsfeld mit der Zeit erweitern kann durch neue Lichtsamen, die dann in Europa, Afrika und Russland ausgesät werden.

Kurz, der Sieg der Liebe Christi war groß angesichts einer planetarischen Zeit, in der Hass, Rache und Konflikte an die Tür von Millionen von Heimen in der Welt schlagen.

Auf diese Weise verwandeln sich die Nationen, die befreit werden, in potentielle Spiegel-Wesen, sodass nicht nur die Völker neue Attribute des Lebens empfangen, sondern auch die Welt in diesem Zyklus von einem unerschütterlichen Glauben und einer unauslöschlichen Liebe gestützt werden kann, die aus jedem erlösten und von der Gnade Gottes berührten Herzen hervorgeht.

Unendlichen Dank allen Dienern Christi auf Erden!

Es segnet euch

Euer Meister und Herr, Christus Jesus

Monatsbotschaften
BOTSCHAFT FÜR DIE ERSCHEINUNG AM 13. JUNI 2019 IN FRANKFURT, DEUTSCHLAND, ÜBERMITTELT DURCH MARIA, ROSE DES FRIEDENS, AN DEN SEHER BRUDER ELIAS DEL SAGRADO CORAZÓN DE JESÚS

Wie der Gesang der Vögel, die den Allerhöchsten preisen, geliebte Kinder, verkünde Ich heute die Heiligen Worte Gottes, damit sie von allen inneren Welten gehört werden.

So komme Ich vom Himmel auf die Erde herab, um bei Meinen Kindern zu sein und jedem von ihnen das zu bringen, was sie in diesem intensiven Moment der Reinigung an Hilfe und Erleichterung brauchen.

Deshalb steige Ich erneut nach Deutschland herab, und diese Herabkunft der Göttlichen Mutter zeigt auch Wirkung in den anderen Schwesternationen Europas, die von der Barmherzigkeit Gottes berührt werden, damit die Seelen zur Begegnung mit ihrer göttlichen und spirituellen Wirklichkeit erwachen.

Dies ist die Zeit, in der Gott der Welt nicht nur den Strom Seines Friedens, sondern auch das Werk Seiner Barmherzigkeit gewährt, damit es tatsächlich einen Wandel im menschlichen Bewusstsein geben kann. Einen Wandel, der helfen soll, dem Planeten Erleichterung zu verschaffen und all das zu lindern, was die Naturreiche vom Menschen der Erdoberfläche erleiden.

Geliebte Kinder, so kommt eure Himmlische Mutter zum ersten Mal nach Frankfurt, um guten Seelen zu begegnen, Seelen, die für immer ihre Vergangenheit, ihre Geschichte und ihr Leid auslöschen müssen, damit die Blume Gottes wieder entstehen kann und die Essenz jedes Meiner Kinder wieder erstrahlen kann; jedes Meiner Kinder, das im Dienst und in der Wohltätigkeit für Gott durch die Geschwisterlichkeit helfen kann, die Welt zu verändern, und das in sich selbst dieses Bewusstsein entfalten kann, das die Menschheit in dieser Zeit braucht, um Gott hören zu lernen und Seinen Plan in diesem Universum zu erfüllen.

Meine Kinder, Ich komme in der Überzeugung, dass Europa seine Pforten für die Göttliche Hierarchie noch weiter öffnen kann, so wie das Deutschland bereits getan hat, indem es die Heiligen Herzen mit Liebe empfangen und aufgenommen hat. Dies wird auch den Geist der Kirche erheben und durch ihren mystischen Leib bewirken, dass die Früchte der Bekehrung der Menschen der Welt eine längere Zeit des Friedens bescheren.

So befindet sich heute eure Himmlische Mutter in Frankfurt, da dies einer der Orte in Deutschland ist, der von der Gottheit bedacht wurde, um die Werke Gottes voranbringen zu können, die für Deutschland und das restliche Europa spirituell nutzbringend sein werden.

Daher komme Ich, um über das Licht des Spiegels Meines Herzens durch das Gebet das Licht des Spiegels jedes Herzens zu entzünden, damit in diesem Zyklus auf den spirituellen Ebenen ein bedeutendes Netz göttlicher Kommunikation zwischen den Essenzen und Meinem mütterlichen Herzen entstehen kann.

All dies wird durch den Glauben und das ständige Gebet aller möglich werden, und es wird Auswirkungen auf den Planeten und seine Menschheit haben.

Ich danke euch, dass ihr Meinem Ruf gefolgt seid!

Es segnet euch

Eure Mutter Maria, Rose des Friedens

Tagesbotschaften
AUSSERORDENTLICHE BOTSCHAFT DES VERHERRLICHTEN CHRISTUS JESUS, ÜBERMITTELT IN MEDJUGORJE, BOSNIEN UND HERZEGOWINA, AN DEN SEHER BRUDER ELÍAS DEL SAGRADO CORAZÓN DE JESÚS

Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Die Heiligen Schriften verkünden, dass euer Erlöser ein zweites Mal in die Welt kommt, und alle werden aufgerufen, an diesem Geschehen teilzunehmen. Darum bin Ich heute hier bei euch und an diesem von Gott gesegneten Ort, der von Seiner Heiligen Hand berührt wurde, um die Seelen zur Umwandlung ihrer Fehler und zur Versöhnung Seines verletzten Herzens aufzurufen.

Die Schriften, die Ich heute in Meinen Händen habe, offenbaren, dass dieser Augenblick jetzt kommt. Nicht nur ihr, sondern auch die Welt wird aufgerufen, dies zu leben. Der Augenblick kommt jeden Tag näher, und die Zeichen werden sich vor der gläubigen wie auch vor der nicht-gläubigen Welt zeigen. Darum seid demütig und mild, gehorsam und aufnahmebereit, und ihr werdet auf Meinem Weg und in Meinem Herzen sein können.

Doch damit dieser so wichtige Augenblick zur Menschheit kommen kann, werden noch viel mehr Dinge in euch und außer euch geschehen. Unerklärliche innere Kämpfe werden sich einstellen. Prüfungen und Herausforderungen werden sich zeigen. Aber ihr dürft nicht die Sanftmut und den Frieden verlieren: Wenn Ich euch ausgesucht habe, so deshalb, weil es ein Projekt gibt, das erfüllt und verwirklicht werden soll und das ihr noch nicht kennt.

Darum macht euch frei vom Hochmut, von der Überheblichkeit und vom Stolz, von der Trennung, vom Mangel an Einheit, von der Abwesenheit von Liebe, von der Abwesenheit von Nächstenliebe und Geschwisterlichkeit.

Ich begleite euch in Stille, so wie Ich in diesem Augenblick die Welt und jeden einzelnen Meiner Diener begleite, unabhängig von seiner Religion oder seinem Glaubensbekenntnis, unabhängig von der Art seiner Zugehörigkeit zu Gott, dem Himmlischen Vater.

Dies ist die Zeit, in der die Essenzen sich in ein und demselben Vorhaben vereinen. Darum werde Ich euch Menschen begegnen lassen, die euch ähnlich sind und die – obwohl sie ihre Lernprozesse leben – den Christus-Weg suchen. Darum müsst ihr aufmerksam sein, um Meine Zeichen und inneren Hinweise nicht zu übersehen.

In dieser Zeit und in diesen Tagen konnten nicht alle Heiligen Herzen hier in Medjugorje anwesend sein, doch euer König, Er ist hier, in ihrer aller Namen, im Namen der Boten Gottes, die die Menschheit zur Veränderung und zur Umwandlung des Bewusstseins anspornen.

Ich sage euch alle diese Dinge erneut, weil ihr euch an sie erinnern und sie praktizieren sollt. Wenn ihr die Attribute, die Ich euch übergebe, im Alltag lebt, werdet ihr nicht leiden; lebt ihr sie jedoch nicht, dann werdet ihr Widerstand leisten und die Umwandlung wird schmerzhaft sein, doch niemand anderer wird all das verursacht haben, denn es wird nur von euch abhängen.

In Meiner Geduld warte Ich auf eure Schritte. In Meiner Kontemplation ahne Ich eure Umwandlung voraus. Aber Ich spreche nicht nur zu euch, sondern auch zur Welt, zu denen, die Mich hören, und zu denen, die Mich nicht hören.

Manchmal kann Ich euch nicht alles sagen, was Ich fühle und sehe, denn alles hat eine Zeit und einen Augenblick; erfreut jedoch eure Herzen durch das Wissen, dass ihr auf dem Weg der Erlösung und des Friedens seid.

Ich brauche euch vollständig bei Mir, um arbeiten zu können und um die Wunder Gottes verwirklichen zu können auf der Erde, in den Nationen und Völkern, in jenen, die in tiefer geistiger Einsamkeit leben, in jenen, die keine Liebe haben, wie ihr sie täglich habt.

Es ist schon an der Zeit, Meine Attribute zum Ausdruck zu bringen. Es ist an der Zeit, über euch selbst hinauszugehen; wenn Ich euch darum bitte, so deshalb, weil ihr es tun könnt, auch wenn es nicht so scheint.

Der Gehorsam wird euch bis zum Ende der Zeiten beschützen; nicht nur euch als Geweihte, sondern auch Meine Diener, die Mitarbeiter des Werkes, das Meine Mutter im Herzen von Aurora gegründet hat.

Nun hat sich die Zeit geändert, und auch die Verantwortung hat sich geändert. Es sind nicht mehr nur in Botschaften geschriebene Worte, um eure Herzen zu einer Änderung zu bewegen: Es ist eine Wirklichkeit, es ist eine Wahrheit, es ist eine Notwendigkeit.

Es ist noch viel zu tun, und der Weg der Hingabe kann sich jeden Tag mehr vertiefen, so weit, dass ihr Mir ähnlich werdet in der Hingabe, die Ich in einer großen Trostlosigkeit und Leere für jeden von euch und euren Geschwistern am Kreuz vollbracht habe. Gott war dort anwesend, weil Mein Herz Ihm vertraut hat, so wie der Vater Seinem Sohn bis zum letzten Augenblick vertraut hat.

Das, worum Ich euch in dieser Zeit bitte, wird eure Strukturen in Bewegung setzen, aber das brauche Ich so. Ich werde euch immer wieder darum bitten und warten, so wie Ich auf viele andere zu anderen Zeiten gewartet habe.

Der Schritt, den dieses Werk gemacht hat, indem es ein weiteres Mal diese Mission für Europa – das sehr viel Barmherzigkeit braucht, mehr als Südamerika – übernommen hat, war für Meine Himmlische Mutter und für den Schöpfer sehr wichtig. Doch aus euch muss immer die Gabe des Mitleids hervorgehen, damit sie auch in euren Geschwistern entstehen kann, die sich hier befinden und die wegen der in der Vergangenheit begangenen Fehler furchtbare Kriege erlebt haben.

Alles ist eine Folge, alles ist eine Ursache und eine Wirkung. Die Menschen entfernen sich von der Liebe Gottes, oft aus Angst oder Misstrauen. Aber Ich komme ein weiteres Mal, um der Welt Mein Herz anzubieten als ein Feuer der umwandelnden Liebe, fähig, eure Zellen und Atome, eure inneren Welten und Seelen zu verwandeln, damit der Plan der Erlösung in der Menschheit und auf dem ganzen Planeten verwirklicht werden kann.

Öffentlich konnten Wir nicht hier sein, denn die Stille und das Sich-nicht-Exponieren machen den Weg des Apostels aus, damit der geistige Impuls wieder entfacht werden kann, der vor so vielen Jahren von eurer Himmlischen Mutter hier in Medjugorje hinterlassen wurde, und damit sich dieser Impuls von Zeit zu Zeit geistig erneuern kann, damit auch Osteuropa Barmherzigkeit empfange, so wie ihr sie alle Tage empfangt, wenn ihr betet und die Barmherzigkeit Meines Herzens anruft.

Heute habt ihr euch in Meinem Namen versammelt, trotz eurer Läuterungen und Prüfungen, trotz der entscheidenden und definitiven Zeit, in der sich eine große Lichtpforte im Herzen des Universums öffnet, damit ihr weitere Verpflichtungen im Namen eures Meisters und Herrn übernehmen könnt, sodass die Welt mehr Hilfe und Barmherzigkeit erhält und das Werk auf der Erde erweitert wird und sich mit anderen Werken, die vom Herrn, dem Allmächtigen, stammen, verbindet.

So wird die Welt erkennen, dass wir alle Eins sind in Gott.

Ich bringe diese Botschaft nicht nur euch, sondern auch allen euren Geschwistern, die diesen Augenblick mittragen, die der Geschwisterschaft Meines Herzens angehören und auf ihrer Brust den vollkommenen Bund mit dem Vater aufgedruckt tragen im Bild des Sternes der Göttlichen Bruderschaft, des Sternes, den einst König David innerlich wahrgenommen hat.

So erfüllt sich heute erneut ein Prinzip. Das geistige Universum vereint sich mit dem materiellen Universum, damit der Wille Gottes sich erfülle.

Dieser Weg durch Medjugorje war wichtig für euren Meister und Herrn, denn es ist Zeit, auch hier in Osteuropa zu sein, um die Barmherzigkeit Meines Herzens und die Macht des umwandelnden Gebets bekannt zu machen, das die Tore der Himmel für jene öffnet, die an es glauben.

Ich ermutige euch, weiterhin mit Mir und für Mich zu gehen. Es gibt nichts, was euch fehlt. Meine Mutter schützt euch und sorgt für euch, so wie Sie auch diesen heiligen Ort beschützt, an dem sich Ihr Friedensreich der Welt genau so zu erkennen gab wie Ihr Unbeflecktes Herz in Fátima.

Feiert diesen Augenblick und diese Gelegenheit zum Nachdenken, zur Erweiterung des Bewusstseins, diese Gnade, sich Gott noch mehr hinzugeben in der Ergebung und im Vertrauen.

Ich verlasse diesen Ort mit erleichtertem Herzen, weil Ich weiß, dass man Mich irgendwo in der Welt hört und voll Hoffnung Meine Projekte erfüllt, die noch unbekannt sind und vom Himmel stammen.

Ich segne euch alle im Namen des Himmlischen Friedens und im Namen der Liebe.

Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Wochenbotschaften
BOTSCHAFT VON MARIA, ROSE DES FRIEDENS, FÜR DIE GEBETSWACHE FÜR DEN FRIEDEN IN DEN NATIONEN, ÜBERMITTELT IN PALERMO, SIZILIEN, ITALIEN, AN DEN SEHER BRUDER ELÍAS DEL SAGRADO CORAZÓN DE JESÚS

Ich Bin die Madonna der Tränen von Syrakus. Ich komme an diesem Tag, um euch zu sagen, Meine Kinder, dass noch niemand Mein Weinen über dieses Volk von Sizilien beruhigt hat und dass Ich immer noch auf den großen Augenblick der Umkehr der Sünder warte, die sich auf dieser Insel befinden.

So zeige Ich Mich euch heute als die Madonna der Tränen, denn durch Meine Tränen hinterlasse Ich an diesem Ort die Botschaft, dass dieses Volk im Süden Italiens die Erlösung noch nicht annimmt und aufgrund des äußeren Scheins meint, dass alles in Ordnung ist und weiter so bleiben wird.

Ich rufe Meine Kinder aus Sizilien auf, von Herzen zu bereuen und den Himmlischen Vater um Vergebung zu bitten, denn so wird Er euch Seine Barmherzigkeit geben und nicht Seine mächtige göttliche Gerechtigkeit.

Auf diese Weise, Meine Kinder, wird das Volk Siziliens durch das Gebet aller eine außerordentliche Gnade erlangen, und diese Gnade wird sich auch auf die Mitglieder der Kirche Meines Sohnes auswirken.

Ich komme nach Sizilien, damit das Volk Süditaliens nicht vergisst, dass die Madonna der Tränen geweint hat und immer noch weint, weil Ihre am meisten der Liebe bedürftigen Kinder Sie nicht hören wollen.

Ich komme, um euch herauszuholen aus der Macht, die ihr in euren Händen zu haben glaubt.

Ich komme, um euch Mein mütterliches Herz als einen Weg für eure endgültige Umkehr anzubieten.

Doch Ich komme als Madonna der Tränen nach Süditalien auch wegen einer der schwersten Krisen dieses 21. Jahrhunderts, nämlich der Migration Meiner Kinder aus Afrika und dem Nahen Osten über das Mittelmeer nach Europa.

Es ist so, Meine Kinder, dass die Madonna der Tränen auch wegen der großen Gleichgültigkeit aller Europäer angesichts des Mangels an Aufnahmebereitschaft und Liebe gegenüber den Flüchtlingen weint.

Dies ist die Zeit und die Gelegenheit, dass nicht nur Italien, sondern auch ganz Europa die Gnade erhalten, durch den Dienst an den Flüchtlingen ihre Schulden rückgängig zu machen.

Als Mutter aller rufe Ich euch zur Geschwisterlichkeit auf und dazu, aus euch selbst herauszugehen, damit derjenige, der am meisten leidet und vor den Konflikten und Kriegen flieht, die erste Stelle in eurem Leben einnehme. So werdet ihr die Göttliche Barmherzigkeit kennen lernen.

Italien war immer ein von Heiligen und von eucharistischen Wundern sehr gesegnetes Land, denn es ist die Nation, die des Mitleids und der Barmherzigkeit am Ende dieser Zeiten am meisten bedarf.

In diesem Augenblick können alle Betenden wichtige Vermittler vor der Göttlichen Gerechtigkeit sein, um, vereint mit ihrer Himmlischen Mutter, daran zu arbeiten, dass all die wichtigen Etappen der Pilgerreise sich so erfüllen, wie Gott es wünscht und dafürhält.

Ermöglichen wir weiter, Meine Kinder, dass die unergründliche Barmherzigkeit auf die Nationen der Erde herabkomme.

Ich danke euch, dass ihr Meinem Ruf folgt!

Es segnet euch

Eure Mutter Maria, Rose des Friedens

Monatsbotschaften
BOTSCHAFT FÜR DIE AUSSERORDENTLICHE ERSCHEINUNG VON MARIA, ROSE DES FRIEDENS, ÜBERMITTELT IN FÁTIMA, PORTUGAL, AN MUTTER MARÍA SHIMANI DE MONTSERRAT

Meine lieben Kinder!

Wieder bin Ich in Meinem geliebten Haus, in Fátima, wo Ich schon so viele Codes der Liebe, der Umwandlung und des Schutzes für Meine Kinder der Welt ausgegossen habe.

Wieder bin Ich in Fátima, um eure Seelen mit Meiner Mütterlichkeit und Meiner Universellen Liebe zu erneuern.

Wieder bin Ich in Fátima, damit dieses Himmlische Reich, das alle Meine Kinder der Welt aufnimmt, das Licht und die Liebe aus der Quelle des Herzens Gottes empfange und sich vorbereite auf das, was im Begriffe ist zu kommen.

Heute beobachte Ich mit Dankbarkeit und Liebe einige Herzen, die sich zur Verfügung gestellt haben, das Ende der Zeiten zu tragen, und die wahrhaftig entschlossen sind, Meinem Sohn treu zu folgen und Ihm über das hinaus zu dienen, was sie verstehen und was sie glauben tun zu können.

Diese Kinder habe Ich in Meinem Herzen.

Ich beobachte auch jene, die noch viele Prüfungen brauchen, um sich der Liebe Christi zu ergeben, die noch viele Erklärungen brauchen, um diesen neuen Zyklus anzunehmen, viele Sicherheiten, um vertrauen zu können.

Diese Kinder habe Ich in Meinem Herzen.

Ich beobachte auch jene, die gleichgültig sind, jene, die nur an sich denken, jene, die den Glauben der anderen nicht ertragen und versuchen, ihn zu zerstören, jene, die so sehr fürchten, dass die Welt nicht mehr der Ort sei, den sie glauben kontrollieren zu können.

Ich beobachte jene, die nicht begreifen, dass gegen das Gesetz der Schöpfung zu verstoßen etwas ist, was sie unmittelbar vor das Universelle Gericht stellen wird.

Diese Kinder habe Ich in Meinem Herzen.

Ich beobachte jene, die sich über die Gnade und die Barmherzigkeit lustig machen, jene, die ihre Stimme und ihre Hand gegen ihre Geschwister erheben, im Glauben, sie kämen ohne Strafe davon und seien Besitzer der anderen.

Alle sind in Meinem Herzen.

Ich bringe Europa eine frohe Botschaft, die letzte Gelegenheit, die Vergebung, die Versöhnung und die Sühne der Verfehlungen zu leben.

Als Anwältin aller Geschöpfe dieser Welt werde Ich in Kürze, in einem nächsten Zyklus und für einige Zeit, hier bei euch sein und dieses europäische Gebiet bereisen, das um Vergebung und Heilung fleht; Ich werde die Nationen Europas bereisen und zu seinen Völkern kommen, damit das Licht und die Liebe Gottes in jeden Winkel gelangen.

Das Reich von Fátima und die Anwesenheit der Göttlichen Boten werden diesem Teil der Welt die Gnade der Erneuerung bringen, damit eure Herzen die Christus-Codes empfangen können, die eure Wesen vorbereiten werden, mit Freude die Talente aufzunehmen, die Mein Sohn euch übergeben wird und die innerhalb eurer Essenzen vorhanden sein müssen, damit ihr Ihn bei Seiner baldigen Rückkehr zur Welt begleiten und Ihm dienen könnt.

Doch heute komme Ich auch mit einer Warnung.

Die Menschheit wird mit sich selbst konfrontiert werden und wird feststellen, dass sie gleichgültig war, dass sie sich von der Illusion hat täuschen lassen und sich um das Wohlergehen gebracht hat, das der Planet ihr zur Verfügung gestellt hat, ein Planet, den sie im Begriffe ist zu verlieren, weil sie ihn bis zur Agonie misshandelt hat.

So wird die Menschheit für ihre Dummheit, ihren Hochmut und ihren Mangel an Intelligenz Bluttränen weinen. Diese Menschheit, die heute bewusst jenen heiligen Ort zertrümmert und vernichtet, der ihr Zuflucht gewährt, der sie ernährt, der sie heilt und der ihr für die künftigen Generationen, für die Evolution der Rasse einen herrlichen und sicheren Ort anbietet.

Wo werden eure Kinder, eure Enkelkinder und die Kinder eurer Enkelkinder leben? Habt ihr euch das schon einmal gefragt? In dem, was ihr Schutzräume oder Bunker nennt? Wie viele werden in solche trügerischen Räume hineingehen können?

Ihr werdet andere Planeten aufsuchen? Welche? Wie viele von euch werden zu diesen trügerischen Orten gehen?

Mein Herz füllt sich mit Schmerz, Kummer und Leid, wenn Ich euch so ahnungslos sehe.

Wacht auf, Kinder!

Es ist noch Zeit, die Waage ins Gleichgewicht zu bringen, aber es muss sofort sein!

Wacht auf aus dieser Lethargie, aus diesem Schlaf, der euch nur zu einem inneren und äußeren Zustand der Unausgeglichenheit und des Leids führen wird. Hört auf die Stimme und auf das Herz eurer Himmlischen Mutter, die euch diese Warnung bringt. Es ist keine Zeit mehr!

Rettet den Planeten! Schützt ihn vor euch selbst, denn wenn ihr nicht rasch reagiert, werdet ihr keinen Ort mehr haben, wo ihr in Frieden sein könnt.

Vereint euch mit Meiner Stimme und mit der Stimme der Jüngeren, die man schon vernimmt. Sie versuchen ihr Haus zu verteidigen, um eine Zukunft haben zu können.

Vereint euch mit Meinem Herzen, das euch bittet, das euch anfleht, für dieses Große Haus verantwortlich zu sein, für dieses Eden, das Gott euch übergeben hat, damit ihr die größte Erfahrung der universellen Liebe leben könnt.

Erwacht, Kinder! Zum letzten Mal: Erwacht!

Ich liebe euch und werde euch nie verlassen, aber Mein Wesen leidet, denn eines Tages werde Ich nur euer Leiden beobachten können, das Ergebnis eurer Gleichgültigkeit und Verantwortungslosigkeit.

Erinnert euch immer, dass ihr nur in Demut und Dankbarkeit zum Höchsten aufzublicken braucht. Alles könnte sich in einem Augenblick zum Guten wenden, wenn ihr nur den Mut hättet, euch zu ändern.

Ich liebe euch, Ich schütze euch und rufe euch mit aller Entschlossenheit zum letzten Nachdenken auf.

Ich danke euch, dass ihr heute bei Mir seid.

Eure Mutter Maria, Rose des Friedens

Tagesbotschaften
TAGESBOTSCHAFT DES VERHERRLICHTEN CHRISTUS JESUS, ÜBERMITTELT IN FÁTIMA, PORTUGAL, AN DEN SEHER BRUDER ELÍAS DEL SAGRADO CORAZÓN DE JESÚS

Gefährten,

Wir haben begonnen, auf den inneren Ebenen an all dem zu arbeiten, was der Himmlische Vater von dieser neuen Pilgerreise für den Frieden erwartet, die ein weiteres Mal europäischen Boden betritt, damit die Seelen durch die Liebe Gottes gesegnet werden.

Von jetzt an werden sich die Marienheiligtümer Europas in große und wichtige Epizentren des Lichts und der Rettung verwandeln, damit die Spirituelle Hierarchie mit den Seelen arbeiten kann, die in dieser Zeit erwachen müssen.

Der Augenblick ist gekommen, in dem die Herzen in der Inbrunst und im Lob Gottes neu entflammen werden, damit diese Seelen den Weg finden, die Absicht, die sie auf die Erde geführt hat, zum Ausdruck zu bringen.

Auf diese Weise bereitet sich das spirituelle Universum darauf vor, den Impuls zu großen Veränderungen zu geben, damit die Mehrheit der Seelen Europas den Weg der Erlösung und des Friedens erreicht.

Alles ist vorbereitet, um zu beginnen.

Ich danke euch, dass ihr Meine Worte im Herzen bewahrt!

Es segnet euch

Euer Meister und Herr, Christus Jesus

Tagesbotschaften
TAGESBOTSCHAFT VON MARIA, ROSE DES FRIEDENS, ÜBERMITTELT IN BAD VÖSLAU, ÖSTERREICH, AN DEN SEHER BRUDER ELÍAS DEL SAGRADO CORAZÓN DE JESÚS

Ich komme an diesem Tag vom Himmel herab, um der Welt Frieden zu bringen und insbesondere um ihn in das Herz derer zu legen, die ihn am meisten brauchen.

Nach der bedeutenden Mission, die Mein Geliebter Sohn erfüllt hat, kommt nun eure Himmlische Mutter, um die letzte Etappe der geistigen Arbeit, die in den vergangenen Tagen hier in Österreich verrichtet wurde, zum Abschluss zu bringen.

Das ist der Hauptgrund, warum der Himmlische Vater Mir die Erlaubnis erteilt hat, Mich mit einigen himmlischen Chören auf Österreich hinabzusenken, um in den inneren Welten der Seelen bestimmte Attribute auszusäen, die ihnen in der nächsten Etappe der Menschheit auf geistiger Ebene helfen werden.

So wird die Mutter Gottes und ewige Jungfrau Maria heute nicht nur in euch als Seelen und Essenzen wirken, sondern sie wird auch im Kontext von ganz Osteuropa wirken.

In diesem Sinne zeigen die Pilgerreise für den Frieden selbst und die besuchten Orte und Städte den Bedarf an innerer und geistiger Hilfe, den Tausende von Seelen haben, unabhängig davon, ob sie Europa oder anderen Gegenden wie Afrika oder dem Nahen Osten angehören.

Die geistige Operation, die von den Lichtheeren der Mutter Gottes ausgeführt wird, kommt auf immer tieferen Ebenen des menschlichen Bewusstseins zum Tragen und wirkt auf ihnen, und dies hat Auswirkungen nicht nur auf das planetarische Leben, sondern auch auf den Bereich der Oberfläche des Planeten, wo immer schwierigere Geschehnisse ausgelöst werden, die der nächsten Etappe der heutigen Menschheit schaden könnten.

Wenn die Göttlichen Boten verschiedene Nationen und Städte, in diesem Fall in Europa, besuchen, geschieht dies, um Ereignissen vorzubeugen und um die menschliche Rasse von unerwarteten Gefahren fernzuhalten.

So empfängt jede von der Pilgerreise für den Frieden besuchte Stadt nicht nur den göttlichen Impuls des Gebets und der Musik, sondern es werden auch sehr tief liegende vergangene Aspekte von der Geistigen Hierarchie selbst bearbeitet, und in vielen der gegenwärtigen Fälle werden alle diese Aspekte gleichzeitig und nach ein und demselben Gesetz bearbeitet: dem angewandten Gesetz der Erlösung, der Befreiung und der Barmherzigkeit.

Jeder Aspekt, der direkt behandelt wird, ist vom Bewusstsein her mit einem Aspekt dieser Nation oder der Kultur dieses Volkes verbunden.

Wie ihr in den letzten eineinhalb Monaten der Pilgerreise erleben durftet, hat die Himmlische Hierarchie an Orten, in Städten und Kulturen eingegriffen, die innerhalb des Plans der Gottheit nicht vorgesehen waren.

Dies wurde allerdings erst durch die Unterstützung von Seelen möglich, die diese Nationen ursprünglich repräsentieren und an der Kampagne für den Frieden teilgenommen haben. So wie auch Seelen aus anderen Nationen teilgenommen haben, die in europäischen Ländern leben und eine geistige Tür geöffnet haben, damit die göttliche Operation und Intervention, die durch diese Pilgerreise stattfindet, bis an jene Orte gelangen könnte, wie es etwa bei Köln in Deutschland der Fall ist.

Im Sinne dieser Gesamtsicht streben Wir als Göttliche Boten der Liebe an, dass all jene Teilnehmer an diesem Werk, die sich bereits als vollständig verbunden erwiesen haben, wie auch jene, die zum ersten Mal dabei sind, verstehen, dass die Pilgerreise für den Frieden mehr ist als eine physische Fahrt durch die von der Hierarchie angegebenen Orte, und dass die Antwort - und vor allem die Liebe, der Glaube und das Vertrauen - der betenden und ergebenen Herzen dieses große operative Netzwerk geistiger und göttlicher Hilfe stärkt, das direkt vom Himmel herabkommt, um der Menschheit dieser Zeit beizustehen.

Diese unmittelbare Verbundenheit errichtet die Einheit in den Wesen und damit auch in der Menschheit.

Möge diese göttliche Operation, die vom Himmel kommt, mit der Unterstützung aller weitergehen, damit mehr Nationen, Städte und Seelen von Gottes Heilender Liebe berührt werden.

Ich danke euch, dass ihr Meinem Ruf folgt!

Es segnet euch

Eure Mutter Maria, Rose des Friedens

Über uns

Assoziation Maria
Die im Dezember 2012 auf Bitte der Jungfrau Maria gegründete Assoziation Maria, Mutter der Göttlichen Empfängnis ist eine religiöse Vereinigung ohne jede Bindung an eine institutionalisierte Religion. Sie ist spirituell-philosophischer, ökumenischer, humanitärer, karitativer und kultureller Natur und unterstützt alle Aktivitäten, auf die in der durch Christus Jesus, die Jungfrau Maria und den Heiligen Josef übermittelten Lehre hingewiesen wird.