Misericordia María TV

Offizielle und ehrenamtlich betreute Seite der Assoziation Maria ©

Unermüdlich für den Frieden in der Welt zu arbeiten und vor allen Dingen dem Plan Gottes zu dienen, dies sind zwei der christlichen Prinzipien von Misericordia María TV, einem Fernsehkanal, der sich bemüht, in die Heime der Welt zu kommen und allen die Unterweisung der Göttlichen Boten zu bringen.

Bei Ihrer Monatserscheinung vom 25. Juni 2013 in Maldonado, Uruguay, bat die Jungfrau Maria um die Schaffung dieses neuen Mediums für die Übertragung Ihrer universellen Botschaft. Kurz danach, am 13. August 2013, kündigte die Göttliche Mutter an:

Dieses Projekt, das kein irdisches Projekt ist, sondern ein geistiges Projekt, wird versuchen, auf eine geschwisterliche, geordnete und friedliche Weise die Herzen der Heime zu erreichen, denn das Ziel von Misericordia María TV ist es, die Türen für alle Seelen zu öffnen, damit sie Meine Botschaft und die Botschaft Meines Sohnes Jesus hören können.


Heute überträgt Misericordia María TV live mehrere Sendungen, unter anderem die Erscheinungen von Christus Jesus, die öffentlichen Erscheinungen der Jungfrau Maria und die Monatsbotschaft des Heiligen Josef. Die Eröffnungsübertragung geschah anlässlich des 2. Marathons der Göttlichen Barmherzigkeit, der am 18. und 19. September 2013 im Marienzentrum von Figueira in der Stadt Carmo da Cachoeira, Bundesstaat Minas Gerais, Brasilien, stattfand.

Photo galleries

 

Nächste Veranstaltungen

 

Wie Sie beitragen können

 

Alle von der Assoziation Maria durchgeführten Tätigkeiten sind unentgeltlich und werden von freiwilligem Dienst getragen. Sie können sowohl gelegentlich als auch regelmäßig beitragen.

Zum Marienwerk beitragen

Über uns

Wir sind eine ökumenische christlich-religiöse Vereinigung mit dem Ziel, die universelle Botschaft der Liebe und des Friedens zu verbreiten, die Christus Jesus, die Jungfrau Maria und der Heilige Josef den Mönchen des Ordens Gnade Barmherzigkeit übermitteln, und so das spirituelle Wachstum durch das Gebet und den selbstlosen Dienst anzuregen.

Kontakt