Geschichte der Botschaften

Offizielle und ehrenamtlich betreute Seite der Assoziation Maria ©

Die Göttlichen Boten haben im Laufe der Epochen und in verschiedenen Teilen der Welt durch Seher immer Botschaften an die Menschheit übermittelt. Diese Botschaften haben die Aufgabe, den Menschen auf seinem spirituellen und göttlichen Weg zu orientieren und zu unterweisen.


Jungfrau Maria

Es war am 15. November 2011, als die Mutter Gottes begann, Ihre täglichen Botschaften an den Seher Bruder Elías del Sagrado Corazón vom Orden Gnade Barmherzigkeit zu übermitteln. Nach einem Jahr kündigte die Göttliche Mutter an, dass Ihre Botschaften nun wöchentlich sein würden, und ab dem 2. November 2013 wurden sie monatlich gegeben.

Das Buch “Mensagens de Paz” (“Botschaften des Friedens”), das im August 2015 erschien, beinhaltet alle Tagesbotschaften, die von der Heiligsten Jungfrau im ersten Zyklus zwischen dem 15. November 2011 und dem 15. November 2012 übermittelt wurden.

Ab dem 1. März 2015 begann Maria einen neuen Zyklus von Tagesbotschaften mit universellen Unterweisungen der Liebe und des Friedens. Bei dieser Gelegenheit zeigte die Jungfrau dem Seher Bruder Elías sehr kritische Situationen auf dem Planeten und kündigte in der Folge an, dass der Menschheit vom Höchsten ein Geschenk gewährt worden sei, um diese Situationen auszugleichen: Von jenem Tag an würde ein Aspekt der Göttlichen Mutter, der sich dem Seher an diesem Tag als eine weiße Rose offenbarte - die Rose des Friedens, die Ihr Unbeflecktes Herz ist - , noch eine Zeitlang bei uns sein.
 


Christus Jesus

Am 5. Januar 2013 begann Christus Jesus einen Zyklus von Unterweisungen. Er übermittelte dem Seher Bruder Elías del Sagrado Corazón tägliche Botschaften als Hilfestellung für die Menschheit. Nach diesem ersten Zyklus, der ein Jahr dauerte, wurden die Botschaften wöchentlich übermittelt und zur Zeit erfolgen sie monatlich.

Die Veranstaltungen des “Marathons der Göttlichen Barmherzigkeit” wurden von Christus Jesus im August 2013 angekündigt. Seit damals erscheint der Meister während dieser Gebetsveranstaltungen, die am 4., 5. und 6. jedes Monats stattfinden, und übermittelt spezielle Botschaften. Laut Christus Jesus ermöglichen Ihm diese Marathons - diese einfache Handlung vieler, den Rosenkranz der Göttlichen Barmherzigkeit mit dem Herzen zu beten - , die Welt zu durchlaufen, um Sein barmherziges Licht zu verbreiten.

Zur Zeit übermittelt Christus dem Seher Bruder Elías auch eine Sonderbotschaft an jedem dritten Freitag im Monat während des “Heiligen Rufs”, einer von Mönchen des Ordens Gnade Barmherzigkeit gestalteten und von Misericordia María TV live ausgestrahlten Sendung.

 


Heiligen Josef

Der Heilige Josef erhöht schon viele Jahre lang unsere Bestrebungen des Dienens und Nächstenliebe, indem Er humanitäre Missionen anregt und uns zur Erfahrung eines geweihten Lebens inspiriert.

In einer am 19. August 2015 der Seherin Schwester Lucía de Jesús übermittelten Botschaft kündigte der Patriarch an, dass Er während der Zeitspanne eines Jahres Seinen ersten Zyklus täglicher Botschaften geben werde. Diese Botschaften würden uns, so der Heilige Josef, Schritt für Schritt zur Entstehung einer Neuen Menschheit hinführen.

Nach Abschluss Seiner Tagesbotschaften begann der Heilige Josef einen Zyklus von Wochenbotschaften, die jeden Freitag übermittelt wurden. Gemäß dem Heiligen Josef hat diese neue Phase den Zweck, die Unterweisungen des vorherigen Zyklus zu vertiefen.

Zur Zeit erscheint der Heilige Josef Schwester Lucía de Jesus am 19. eines jeden Monats und übermittelt eine Sonderbotschaft. Seine Erscheinung findet innerhalb einer Gebetszeremonie während der Sendung “Begegnungen mit dem Keuschesten Herzen des Heiligen Josef” statt, die von Misericordia María TV live übertragen wird. Die Seherin Schwester Lucía de Jesús und Ordensfrauen des Ordens Gnade Barmherzigkeit präsentieren die Sendung und gestalten eine Studie über die aktuellen Botschaften des Lehrers.

Photo galleries

 

Zukünftigen events

 
  • Der Heilige Ruf

    | Fr, 22/03/2019 - 20:00
    Carmo da Cachoeira (MG) | Brasilien

Wie Sie beitragen können

 

Alle von der Assoziation Maria durchgeführten Tätigkeiten sind unentgeltlich und werden von freiwilligem Dienst getragen. Sie können sowohl gelegentlich als auch regelmäßig beitragen.

Zum Marienwerk beitragen

Über uns

Wir sind eine ökumenische christlich-religiöse Vereinigung mit dem Ziel, die universelle Botschaft der Liebe und des Friedens zu verbreiten, die Christus Jesus, die Jungfrau Maria und der Heilige Josef den Mönchen des Ordens Gnade Barmherzigkeit übermitteln, und so das spirituelle Wachstum durch das Gebet und den selbstlosen Dienst anzuregen.

Kontakt