Offizielle und ehrenamtlich betreute Seite der Assoziation Maria ©


Tagesbotschaften
TAGESBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON FIGUEIRA, MINAS GERAIS, BRASILIEN, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Selig sind jene, die sich trotz all der erhaltenen Gaben immer wieder von Gottes Händen formen und korrigieren lassen.

Selig sind jene, die nie aufhören, Lernende zu sein, jene, die nie die Gelegenheit versäumen, zu beobachten, zu lernen und zu wachsen, wodurch sie jeden Tag mehr zu einem Vertreter des Guten und des Friedens in der Welt werden.

Selig sind jene, die durch das Beispiel lehren und dadurch, dass aus ihrem Mund weise Worte hervorgehen, die lieben und mit Liebe korrigieren, was außerhalb des Weges und der Absicht Gottes ist.

Selig sind jene, die die Demut suchen, die dafür arbeiten, dass andere wachsen, die die von ihren Geschwistern getanen Schritte und erhaltenen Gelegenheiten lieben.

Selig sind jene, die die Fehler der anderen mit Erbarmen betrachten und nicht den Fehler des Nächsten betonen und wieder betonen, um die eigenen Fehler zu rechtfertigen und sich besser als die anderen zu fühlen.

Selig sind jene, die still zu sein vermögen, um den Frieden zu bringen, die aber ihre Worte nicht zurückhalten, um in Gedanken zu verurteilen, sondern ihre Worte zurückhalten, um das Herz zu öffnen und in Gedanken zu beten und Barmherzigkeit anzuziehen.

Selig sind jene, die vor Gott und dem Nächsten durchsichtig sind, die sich durch ihr Bekenntnis vor Christus von ihren Fesseln befreien, die keine Angst haben, in den Augen der Welt als unvollkommen, schwach und klein angesehen zu werden.

Selig sind jene, die trotz allem glauben und das Reich Gottes im eigenen Inneren suchen, diejenigen, die ihre menschliche Natur nicht verneinen, sondern sie als einen Übergang zu etwas Größerem erkennen.

Selig sind jene, die das Heilige im Leben auf der Erde suchen, die sich nicht mit den Energien der Welt zufrieden geben und nur auf das Herz Gottes zugehen.

Selig sind jene, die an die himmlischen Sphären glauben, an das universelle und höhere Leben, die wissen, dass sie nur ein kleiner Teil eines unermesslichen und unbekannten Lebens sind.

Selig sind jene, die sich immer als unwissend betrachten, es sich da aber nicht bequem machen, die sich vielmehr dafür öffnen, dass Gott in ihre Unwissenheit Weisheit ergieße, und die immer bereit sind, ins Unendliche einzutreten aufgrund der einfachen Tatsache, dass sie wissen, dass sie Teil von ihm sind.

Selig sind jene, die von Herzen lieben, denn die Liebe selbst wird ihnen den Weg zeigen.

Selig sind jene, die danach streben, selig zu sein, und die sich dafür anstrengen, wobei ihr einziges Bestreben ist, den Willen und Plan Gottes zu erfüllen. Ihre Anstrengungen werden mit der vollkommenen Einheit mit dem Schöpfer belohnt werden.

Ihr habt Meinen Segen dafür.

Der Keuscheste Heilige Josef

Tagesbotschaften
TAGESBOTSCHAFT DER JUNGFRAU MARIA, ROSE DES FRIEDENS, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON FIGUEIRA, MINAS GERAIS, BRASILIEN, AN DEN SEHER BRUDER ELÍAS DEL SAGRADO CORAZÓN DE JESÚS

Fühle in deinem Herzen das Vertrauen, jeden Tag in Gott sein zu können, und fühle die Erneuerung, die du trotz der Zeiten und Umstände erfahren kannst.

Diese Zeit wird dir erlauben, deinen Glauben unter Beweis zu stellen, und dieser Glaube wird durch dein Gebet, deinen Dienst und deine Weihe gefördert werden.

Darum, Kind, schaue über die Wirklichkeit hinaus und du wirst klar ein unendliches Gestalten der Absichten des Willens Gottes in dieser Menschheit und auf diesem Planeten sehen.

Ich lade dich ein, über die Tatsachen oder Erscheinungsformen hinauszublicken.

Ich lade dich ein, den Sinn jedes Augenblicks zu finden, damit du an Weisheit, Dankbarkeit und Liebe wachsen kannst.

Lege dein Bewusstsein ganz in die Verwirklichung der Absicht Gottes, die du durch die Erlösung deines Lebens vervollständigen und in Form des Dienstes erfüllen wirst; so wirst du die Türen öffnen, damit die Göttliche Gnade aus deinem Wesen ein Instrument und ein Beispiel der Umkehr machen kann.

Wenn dir diese Grundsätze ganz klar sind, wird deine Seele regieren können, und du wirst zum richtigen Zeitpunkt wissen, welchem Weg du folgen musst, um dich immer mit Meinem Sohn zu treffen, der in Seiner Stille auf dich wartet, damit du eine tiefe geistige Kommunion mit der Quelle der Liebe und der Weisheit erleben kannst.

Ich danke euch, dass ihr Meinem Ruf folgt!

Es segnet euch

Eure Mutter, die Jungfrau Maria, Rose des Friedens

Tagesbotschaften
TAGESBOTSCHAFT DER JUNGFRAU MARIA, ROSE DES FRIEDENS, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON FIGUEIRA, MINAS GERAIS, BRASILIEN, AN DEN SEHER BRUDER ELÍAS DEL SAGRADO CORAZÓN DE JESÚS

Liebe Kinder!

Während in den inneren Welten die Seelen die Impulse direkt von der Liebesquelle des Universums erhalten, werden gleichzeitig die Menschen vorbereitet, um endgültig den Liebesplan in der Menschheit übernehmen zu können, damit die Göttliche Schöpfer-Absicht sich auf der Erdoberfläche verwirklichen kann.

Durch die Verbundenheit der Seelen während der Begegnungen mit Meinem geliebten Sohn in dieser Osterwoche begleitet eure Himmlische Mutter jedes Ihrer Kinder sehr eng, damit die Herzen sich auf allen Bewusstseinsebenen einbezogen fühlen und auf diese Weise ermutigt werden, unverzüglich auf Christus zuzugehen.

Wenn dies geschieht, liebe Kinder, wird sich die Menschheit unmittelbar der Wirklichkeit stellen können, die sie jahrzehntelang erzeugt und übertreten hat. In diesem Bewusstsein der Wahrheit werden die Völker ermutigt werden, Reue und Erlösung zu leben, und es wird nicht mehr nötig sein, dass sich die Schriften oder Prophezeiungen erfüllen.

Daher ist dies der Augenblick, in dem jedes Meiner Kinder den Schritt hin zu dem tun soll, was Gott durch Seine Geschöpfe endlich zu verwirklichen hofft.

Aus diesem Grund werden während dieser Osterwoche alle notwendigen und dringenden Hilfen angeboten und übergeben, damit sich die Seelen, wenn dieser Zyklus spiritueller Impulse zu Ende ist, bereits auf einer anderen Stufe ihrer individuellen und ihrer Gruppen-Verpflichtung gegenüber dem Plan Gottes befinden.

Ich danke euch, dass ihr Meinem Ruf nachkommt. 

Es segnet euch

Eure Mutter, die Jungfrau Maria, Rose des Friedens

Monatsbotschaften
BOTSCHAFT FÜR DIE ERSCHEINUNG VON MARIA, ROSE DES FRIEDENS, ÜBERMITTELT IN POTRERILLOS, LUJÁN DE CUYO, MENDOZA, ARGENTINIEN, AN DEN SEHER BRUDER ELÍAS DEL SAGRADO CORAZÓN DE JESÚS

Es war einmal in der ewigen Zeit eine unendliche und liebevolle Absicht des Einen, in der Er Seine Erfahrung durch eine Schöpfung widerspiegeln wollte, die aus vielen Arten von Leben gebildet und aufgebaut sein würde.

So wurden zuerst die Universen, ihre Galaxien, Sonnen und Sterne erschaffen; dann wurden die Nebel erschaffen, und in ihnen wohnten bereits die Dimensionen und Bewusstseinsebenen.

Später, als diese erste Schöpfung schwingungsmäßig und geistig gereift war, konzentrierte der Vater Seinen Blick mit aller Liebe auf einen Punkt des Universums, an dem ein Planet, der am meisten strahlte, einen höheren geistigen Zustand hervorbrachte, der in der Lage war, ein Projekt zu beherbergen und zu empfangen.

Zu diesem Zweck bat der Vater darum, dass dieser Schatz des Universums, der sich spontan manifestierte, eines der außerordentlichsten Elemente und Fluida der Schöpfung erhalten möge: das Element Wasser, damit das, was später geschehen sollte, die notwendige Unterstützung hätte, um sich entfalten und entwickeln zu können.

Dieses Element würde dem menschlichen Bewusstsein, das das letzte durchgeführte Projekt war, die innere und auch materielle Fähigkeit bringen, sich nicht nur an seinen Ursprung im Mutterleib zu erinnern, sondern auch an seinen höheren Ursprung.

Das Element Wasser ist die wesentliche Grundlage für die emotionale und gefühlsmäßige Ausgeglichenheit des Menschen. Deshalb wollte der Vater bei der Erschaffung des Planeten Erde Seinen Kindern die größtmögliche Menge an Ozeanen und Meeren gewähren, damit sie die geistige Trennung vom Mutterleib nicht spürten.

So wurde das menschliche Projekt von Anfang an begleitet und ist bis jetzt das privilegierteste genetische Projekt, denn das Projekt selbst erhielt zu seiner Korrektur und Erlösung die Inkarnation des Sohnes Gottes, damit die Menschheit einen direkten Weg finden könnte, zu ihrer wahren Essenz zurückzukehren.

So boten sich auch andere Menschen an, damit das Projekt weiterbestehen und den höchsten Grad an Vollkommenheit erreichen konnte, was möglich wurde durch alles, was Christus gelehrt hatte, nämlich den Weg der Liebe und der Vergebung.

Deshalb haben alle Menschen unter jeglicher Bedingung die Möglichkeit, im ganzen Universum die Liebe direkt und ohne große Anstrengungen zu leben und zu erfahren; eine Liebe, die aus dem Geist kommt, eine Liebe, die Irrtümer übersteigt und Frieden bringt, die das Bewusstsein erweitert und die inneren Sinne öffnet, um den Plan und den Willen Gottes bewusst leben zu können.

Dieser kleine blaue Planet ist innerhalb der Schöpfung die bevorzugte Schule, in der auch andere universelle Bewusstseine lernen können, wie die wahre Liebe zum Schöpfer, zum Höchsten Vater, die Ereignisse verändern und Wunder des Lebens und der Erlösung gewähren kann.

Der Schlüssel liegt darin, diese Liebe zu leben und auf die Macht der Höchsten Liebe zu vertrauen.

Ich danke euch, dass ihr Meinem Ruf folgt!

Es segnet euch

Eure Mutter Maria, Rose des Friedens

Tagesbotschaften
TAGESBOTSCHAFT VON MARIA, ROSE DES FRIEDENS, ÜBERMITTELT IN FÁTIMA, PORTUGAL, AN DEN SEHER BRUDER ELÍAS DEL SAGRADO CORAZÓN DE JESÚS

Jenseits der Universen – Teil 2

Innerhalb des Zeit-Raums finden wir verschiedene Wirklichkeiten, je nachdem, wie wir die Unermesslichkeit des Universums betrachten.

Wir wissen, dass das Universum nicht nur physisch ist, sondern auch inwendig und geistig.

Wir wissen, dass jenseits des Physischen ein Prinzip existiert, das noch nicht an sein Ziel gelangt ist, denn dieses Prinzip ist in Entwicklung und Entfaltung begriffen.

In der gesamten Existenz des Materiellen, Inneren und Geistigen Universums ist Gott, der große Lenker der Schöpfung innerhalb der uns bekannten Lebenssysteme, d. h. des materiellen, mentalen und geistigen Lebens.

Gott ist anwesend und in allem manifestiert, was erschaffen wurde. Wir hängen von Ihm ab, um das Prinzip, das uns erschaffen hat, wahrhaftig leben zu können.

Obwohl es nicht-gläubige Geschöpfe gibt, und so sehr dies auf die Mehrzahl der Fälle zutreffen mag, an irgendeinem Ort in ihnen befindet sich Gott als Vater und Bewohner des Lebens des Geistes in großer Erwartung, dass Seinen Kindern bewusst wird, dass das Leben nicht nur materiell ist, dass wir nicht einfach geboren werden, wachsen und sterben.

Das Schöpferische Universum selbst, das Gott ist, ausgedrückt in einer Unzahl von Namen und kosmischen Manifestationen, wartet darauf, dass Seine Kinder eines Tages in Seiner Höheren Liebe erkennen, dass sie zu einem bestimmten Zweck ins Leben getreten sind.

Im Materiellen Universum, dem sogenannten weiten Kosmos, finden wir unzählige Formen, um die Existenz Gottes in allen Räumen und auf allen Bewusstseinsebenen verstehen zu können.

Doch Gott in Seiner reinsten Intelligenz hat Sich bewahrt und in Sicherheit gebracht an einem Ort, wo Ihn jedes Geschöpf jenseits von allem, was äußerlich ist, finden könnte.

In Seiner großen Demut hat Sich der Ewige Vater ins Innere eines jeden Geschöpfes versetzt, damit Seine Kinder lernen könnten, Ihn zu finden und Ihn ganz nahe zu empfinden.

Wenn der Himmlische Vater in uns ist, dann deshalb, weil es in jeder Seele ein von Gott erschaffenes Universum gibt, das sehr ähnlich ist dem Universum, das wir erkennen können.

Doch mehr als an Hunderte von Sonnen, Sternen, Nebeln, Galaxien und weiten Universen hat Gott in Seiner Barmherzigkeit daran gedacht, dass Seine Kinder das erkennen sollten, was unbekannt ist und sehr gut verwahrt ist innerhalb der Wesen: das wahre und autonome Potenzial, lieben zu können und sich durch die Grade der Liebe entwickeln zu können.

Im Laufe der Zeiten haben die verschiedenen Menschheiten den Weg und den Sinn, auf bedingungslose Weise zu lieben, verloren, und bevor die Rasse sich selbst vernichten würde, entschied der Vater der Liebe und der Unendlichen Einheit, sich zu zeigen und durch Seinen Göttlichen Sohn zu inkarnieren, damit sich die Geschöpfe durch Sein Opfer erinnern könnten, wie man lieben soll und wie sehr man lieben soll.

Wenn in den Kindern Gottes diese Gnade vorhanden ist, sich zu entwickeln und sich auszudrücken durch die Kraft der Liebe, warum gibt es dann noch das Böse?

Weil das Böse der Gegensatz zur Liebe ist, die die Geschöpfe fühlen, zeigen und spiegeln können.

Das Böse ist das Ergebnis eines Ungehorsams, der von einem der führenden Engel gelebt wurde, indem er sich von der Liebe entfernt hat, da der Ungehorsam ihn vollständig blendete.

Wenn innerhalb von uns ein Universum lebt und schwingt, das dem so ähnlich ist, das über uns existiert, warum gelingt es den Geschöpfen Gottes manchmal nicht, sich mit der Großen Existenz zu verbinden?

Wenn wir wahrhaftig lieben, lösen sich die Barrieren und die Hindernisse auf den Wegen auf. Christus kam, um das Mittel zu lehren, durch das die Geschöpfe die wahre Freiheit erreichen könnten.

Wieder hat Gott sich dem Menschen ganz nah offenbart, damit dieser Ihn erkennen und lieben könnte.

In allen Universen, die innerhalb der Menschen existieren, liegt das große Potenzial, durch die Grade der Liebe erwachen und wachsen zu können.

Die Liebe, die der Ewige Vater selbst in Seine Kinder gelegt hat, erlaubt uns, in vollkommener Kommunion mit Ihm und dem Universum zu sein.

Die unendliche und göttliche Liebe, die in jedem Menschen erwachen kann, hat die Fähigkeit, zu vergeben und über jeden begangenen Fehler hinauszugehen.

Gelingt es den Seelen nicht zu vergeben, und auch nicht, sich mit sich selbst und mit dem Nächsten zu versöhnen, ist es, weil die Angst anstatt der Liebe vorherrscht und so die Tür zur Wahrheit sich verschließt.

Die Liebe ist eine der großen geistigen und physischen Offenbarungen, die der Ewige Vater mit all Seiner Intelligenz in Seine Geschöpfe gesät hat.

Die Zeit ist gekommen, ins innere Universum einzutauchen, um die Schätze zu finden, die der Höchste schon in den Anfängen in Seinen Kindern herangebildet hat; denn wenn wir in den Anfängen sind, können wir uns an unser Prinzip erinnern, welches ist, in ewiger Kommunion mit dem Höchsten Universum zu sein.

Ich danke euch, dass ihr auf Meinen Ruf antwortet!

Es segnet euch

Eure Mutter Maria, Rose des Friedens

Tagesbotschaften
BOTSCHAFT FÜR DIE AUSSERORDENTLICHE ERSCHEINUNG VON MARIA, ROSE DES FRIEDENS, ÜBERMITTELT IN DER STADT ORLANDO, FLORIDA, USA, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Wenn die Seelen den Schlaf dieser Welt schlafen, verschließen sich ihre Augen jeder Wahrheit gegenüber, und ihre Geister werden anfällig für alle Einflüsse der Illusion und des planetarischen Chaos. Darum erheben sich heute Meine Hände vor Meinen Kindern, um die Binden von ihren Augen zu entfernen, die sie in einen tiefen und dauerhaften Schlaf versenken.

Ich komme, um euch aus der Trägheit und der Gleichgültigkeit herauszuholen, die ein Leben der Bequemlichkeit euch leben lässt, oft ohne dass ihr es merkt.

Ich komme, um euch aus der Eitelkeit und aus der Überheblichkeit zu holen, die euch in der Welt der Materie immer mehr wünschen lassen, indem sie die Ziele eures Lebens auf materielle Errungenschaften, Genuss und menschliche Macht verlegen.

Meine Kinder, jene von euch, die hier leben, wurden zu dieser Nation hingezogen, um etwas tief im Bewusstsein des Landes Verwurzeltes zu heilen; um von den Völkern, die Gott gegenüber im Herzen offener sind, die Inbrunst, die Frömmigkeit und die Schlichtheit zu bringen, die sie im göttlichen Plan halten.

Und jene, die in diesen Zeiten hier geboren wurden, haben den Auftrag, die trügerischen Tendenzen, zu denen der Feind sie hinzieht, zu überwinden, um dann den göttlichen Plan hier in dieser Nation neu zu etablieren; in einer Nation, die für die Menschheit zu einem Vorbild der Umkehr werden soll, und nicht der Dekadenz.

Die Göttlichen Boten sind hierher gekommen, geliebte Kinder, um euch darauf aufmerksam zu machen, dass der Augenblick zu erwachen gekommen ist, denn jede falsche Festung wird fallen und die Fundamente der Illusion werden durch die Macht der Göttlichen Gerechtigkeit zerbrochen werden. Ist der innere Tempel nicht errichtet und vom Glauben gestützt, so werdet ihr fallen so wie alle, die schwach sind im Geiste, und ihr werdet keine Möglichkeit finden, das eigene Leben in dieser Welt wiederaufzubauen.

Dieses Land, Kinder, hat gewählt, vor Gott die Prüfung zu erleben, dass es ohne Macht und Besitz nichts ist.

Die Seelen sind verwirrt und ihre Werte verdreht. Die Suche, deretwegen sie in diese Welt gekommen sind, ist nicht die Suche nach materiellen Errungenschaften; ihr seid nicht gekommen, Kinder, um hier eine Erfahrung des Genusses und der Macht zu leben.

Wenn ihr das ganze Leben damit verbringt, gegen den für euch bestimmten Willen Gottes zu kämpfen, und nur auf die Illusionen dieser Welt aufmerksam seid, was werdet ihr von hier mitnehmen? Welche Erfahrung bedingungsloser Christus-Liebe habt ihr gelebt? Was von dem Vorbild Christi habt ihr nachgeahmt? Wie habt ihr die Göttliche Präsenz erfahren? Habt ihr etwas von euch den anderen gegeben? Oder habt ihr nur für euch etwas errungen, das mit eurer Ignoranz in dieser Welt begraben werden wird?

Meine Kinder, die Menschheit erkennt nicht die Dringlichkeit dieser Zeiten und ist sehr weit vom wahren göttlichen Plan entfernt. Die wahre Liebe interessiert euch nicht; es interessiert euch nicht, den anderen etwas von euch zu schenken, sondern nur, von euren Geschwistern das zu verlangen, was euch Macht und äußere Güter bringt. Es kümmert euch nicht, dass der eigene Vorteil zum Leiden vieler eurer Geschwister in der Welt führt. Es kümmert euch nicht, dass euer bequemes Leben das Ergebnis eines Jahrtausende alten Ungleichgewichts ist, das einige Wenige bereichert und viele Meiner Kinder verarmen lässt, die wegen dieser Ungleichgewichte in der Materie und im Geist leiden.

Kinder, Ich wollte, dass ihr zumindest über den Sinn eures Lebens nachdenkt; dass ihr euch zumindest fragt, warum und wozu ihr auf dieser Welt seid: Was seid ihr im Begriffe, in ihr und in euch aufzubauen mit all dem, was ihr lebt? Womit füllt ihr jeden Tag eure Seelen? Womit tragt ihr zur Evolution der Menschheit bei?

Ich komme, um euch zur schlichten Übung des Gebetes einzuladen, nicht nur für euch selbst, sondern für den ganzen Planeten. Ich komme, um euch einzuladen, euch ein Bewusstsein anzueignen, welches all das einschließt, was das Leben ist, was die Naturreiche, was eure entferntesten Geschwister sind, sodass ihr fühlt, dass ihr nicht allein seid und dass es viele auf der Welt gibt, die leiden und eure Hilfe brauchen. Lebt in dieser Art, um das auszugleichen, was ihr als Menschheit bis heute hervorgebracht habt, und verzichtet auf den armseligen Genuss und auf ständige Ablenkung, damit jene, die leiden, von Gott eine Linderung und eine Hoffnung bekommen.

Ich lade euch ein, Kinder, für das eigene Leben einen göttlichen Plan zu haben und nicht einen materiellen. Versteht, dass diese Welt nur der Anfang ist, eine Übergangsschule, welche die Entwicklung der Seelen bestimmt. Hier sollt ihr lernen, zu lieben und zu dienen, zu verzichten und der bewusste Teil des göttlichen Planes zu sein.

Ich schaue auf dieses Land und sehe, dass viele Meiner Kinder abgelenkt sind. Jene, die sich am Anfang Christus gegenüber verpflichtet haben, haben vergessen, dass man durch den Verzicht und das Opfer zu Gott kommt. Sie haben vergessen, dass sie vom Vater das, was sie brauchen, bekommen, indem sie dem Nächsten geben. Sie haben vergessen, dass man zu lieben lernt, indem man sich leer macht von sich selbst, und dass man sich zu verwandeln vermag, indem man die Differenzen akzeptiert.

Meine Kinder, Ich bin hier, um euch zu erinnern, dass dies die letzte Zeit der Gnaden ist; dass dies die Stunde für das Erwachen des Glaubens ist, denn eure Stärke wird nur im Glauben liegen.

Demütig bitte Ich euch, eure Augen zu öffnen, zu beten, zu dienen und endgültig zu erwachen, denn die Prüfung für diese Nation steht unmittelbar bevor, steht vor euch.

Jene, die wissen, dass sie Gott entsprechen, müssen sich nicht fürchten, und jene, die fern von Ihm sind, müssen nur erwachen.

Ich warne euch, zeige euch den Weg und gebe euch Meine Segnungen und Gnaden, damit ihr gehen könnt. Tut eure Schritte.

Ich liebe euch.

Eure Mutter Maria, Rose des Friedens

 

Über uns

Assoziation Maria
Die im Dezember 2012 auf Bitte der Jungfrau Maria gegründete Assoziation Maria, Mutter der Göttlichen Empfängnis ist eine religiöse Vereinigung ohne jede Bindung an eine institutionalisierte Religion. Sie ist spirituell-philosophischer, ökumenischer, humanitärer, karitativer und kultureller Natur und unterstützt alle Aktivitäten, auf die in der durch Christus Jesus, die Jungfrau Maria und den Heiligen Josef übermittelten Lehre hingewiesen wird.