Mittwoch, 3. Juni 2020

Außerordentliche Botschaft
AUSSERORDENTLICHE BOTSCHAFT DES VERHERRLICHTEN CHRISTUS JESUS FÜR DEN 82. MARATHON DER GÖTTLICHEN BARMHERZIGKEIT, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON FIGUEIRA, MINAS GERAIS, BRASILIEN, AN DEN SEHER BRUDER ELÍAS DEL SAGRADO CORAZÓN DE JESÚS

Möge der Heilige Geist in euren Köpfen und Herzen wohnen.

Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Heute steige Ich vom Himmel herab, um bei diesem Treffen dabei zu sein, um der Welt zu sagen, dass in diesem Zyklus alles erlaubt ist; Mein Vater hat es so entschieden. Die Menschheit muss innerlich wachsen, um das ausdrücken zu können, was zu tun sie in diese Welt gekommen ist.

Ich brauche, dass ihr hier mit Mir seid und wacht, denn in diesem Wachen werdet ihr immer Frieden finden und Weisheit erhalten, um gute Entscheidungen treffen zu können.

Der Planet ist zerbrechlich wie ein Kristall, der, so wie alles, was in ihm ist, im Begriffe ist auseinanderzubrechen.

Ihr aber habt durch das barmherzige Gebet und durch euren Glauben gelernt, euch zu stärken, und diese Stärke darf nicht lau sein, sie muss fest sein und auf dem gegründet, woran ihr glaubt und was ihr lebt, auf dem, was ihr übt und der Welt wie auch euren Geschwistern als Dienst anbietet.

Darum ist alles erlaubt, damit die Menschheit lernen kann, was sie noch nicht gelernt hat. Das bedeutet nicht, dass ihr weiter leiden sollt, weil euch ein Grundgesetz, nämlich der freie Wille, weiterhin regiert. In dieser von der Menschheit getroffenen Wahl liegen Verdammnis, Verderben und Finsternis.

Doch heute lade Ich euch ein, euch über dieses Gesetz zu erheben und euch mit Meinem Göttlichen Wissen, mit Meinem Wort zu verbinden, damit ihr durch die Liebe und die Wahrheit lernt, mit Weisheit und Unterscheidungskraft zu entscheiden, ohne von der Wirkung jenes Gesetzes berührt zu werden.

Ich weiß, dass nicht alle das schaffen werden, denn sie sind noch in der Phase, die Dualität zu überwinden. Bis Ich zurückkehre, wird das nicht geschehen, und die Herzen werden das leben müssen, was sie zu leben haben, um sich zu wahren Dienern heranzubilden, sofern sie sich entscheiden, dem Weg zu folgen, den Ich nicht nur euch, sondern der ganzen Welt, allen Völkern und Religionen anbiete, denn Ich bin nicht nur der Christus der Christen: Ich bin der Meister und Herr aller Seelen.

In den Seelen gibt es keine Religion, keine Doktrin; es gibt Glauben, Vertrauen und Einheit im Ewigen Vater, und genau dort bin Ich. Daher versuche Ich immer in euren Herzen und Leben zu sein, damit ihr die Gaben widerspiegeln könnt, die Ich euch schon seit einiger Zeit übergebe.

Meine Schätze, die innerlich, tief gegründet und immateriell sind, werden nie verloren gehen. Wenn die Seelen die Talente, die Ich ihnen übergebe, nicht leben, entziehe Ich den Herzen, die Meine Absicht nicht erfüllen, die Gaben und Fähigkeiten; das bedeutet jedoch nicht, dass Ich sie im Stich lasse.

In der Einsamkeit und Stille halte Ich inne, um euch zu beobachten, bis zu dem Augenblick, in dem ihr lernt, die Schritte zu tun, so wie Ich es euch vom Garten Gethsemane bis zum Kreuz gelehrt habe.

In jedem Augenblick eures Lebens kann die Erlösung gelebt werden.

In jedem Schritt eures Lebens ist eine Gelegenheit der Befreiung, wenn ihr unter dem Gesetz der Liebe und der Wahrheit steht.

Diese Welt leidet und ist von Schmerz erfüllt, sie erlebt Qualen nicht nur in ihrem Bewusstsein, sondern auch in ihrer Seele, denn der Planet ist ein Teil von allen, und ihr bildet dieses große Bewusstsein des Planeten, das krank ist und der Heilung bedarf.

Gestützt auf euren Glauben und euer Vertrauen zu Mir wird es immer Brücken geben, über die Ich herabsteigen kann, um euch zu helfen und beizustehen, auch wenn ihr Mich nicht spürt, auch wenn ihr Mich nicht wahrnehmt, auch wenn Ich schweige.

Daher ist dies ein entscheidender Augenblick, in dem der Planet vor einem unvorhersagbaren Geschehen, vor einem unsicheren Schicksal steht, ohne zu wissen, wie es in nächster Zeit weitergeht.

Ihr aber, die ihr mit der Liebe Meiner Worte und Meiner Weisheit gewachsen seid, dürft eure Gedanken nicht auf das richten, was geschehen wird, sondern auf das, was jetzt geschieht. Da ist die Lehre, die ihr braucht, um wachsen und lernen zu können und erneut Hindernisse und Prüfungen meistern zu können im unendlichen Vertrauen, das euch Mein Herz entgegenbringt.

Vielleicht habt ihr das, was Ich euch heute sage, Gefährten, bei anderen Gelegenheiten und durch andere Worte, die Ich ausgesprochen habe, schon gehört. Doch wisst, dass in allem, was Ich euch heute sage, die Antwort liegt, die jeder Mensch braucht gemäß seiner Schule und seinem Augenblick im Reinigungsprozess.

Glaubt nicht, dass Ich nicht sehe, was mit euch geschieht, was ihr innerlich fühlt, was in eurem Denken vor sich geht, was eure Seelen erleben und wonach euer Geist strebt, um die Wahrheit zu finden.

Darum vereint sich die Hierarchie in diesem Augenblick mit Meiner Einwilligung und unter Meiner Vollmacht zu einer einzigen Syntonie und Schwingung, um der ganzen Welt die letzten Impulse zu bringen, die sie braucht, damit die Menschheit noch mehr ihr Bewusstsein wecken und merken kann, dass sie außerhalb des Gesetzes ist und dass sie zu ihm zurückkehren soll.

So werden die Zeiten und Augenblicke der Ungewissheit, des Leidens, der Pandemie und der Unsicherheit zu Ende gehen. So werdet ihr offen sein, um Mich in dem großen Augenblick Meiner Rückkehr empfangen zu können, der nicht weit entfernt ist, der jeden Tag näher rückt und den ihr im Gedächtnis behalten sollt, denn Ich werde weder die Welt noch euch vorwarnen. Ich werde, auch wenn alles ruhig erscheinen mag, im notwendigsten und dringendsten Augenblick kommen.

In jenem Augenblick werde Ich zurückkehren können, um diese Welt zu korrigieren, wie sie noch nie korrigiert worden ist. Und so wird das Gericht der Liebe kommen, und es wird allen bewusst werden, unabhängig davon, ob sie glauben oder nicht glauben, ob sie wissen oder nichts wissen. Alle werden vor dem Blick des Vaters gleich sein.

Ich werde euch niemals eine Strafe bringen. Ich werde euch die Wahrheit bringen durch die Liebe, die euch für immer frei machen wird.

Und ihr werdet das sein, was Ich benötige, worauf Ich so sehr hoffe, wonach Ich Mich seit mehr als 2000 Jahren so sehr sehne; denn wenn Ich heute hier bin, ist es deshalb, weil Mein Vater Mich darum gebeten hat, und Er hat es Mir im Garten Gethsemane, bevor Ich Mich am Kreuz hingegeben habe, in voller Klarheit gezeigt.

Noch habe Ich Kelche voll von Barmherzigkeit, damit die Seelen aus ihnen trinken können.

So viel Liebe habe Ich in jeden Kelch hineingegeben, dass sie von der Licht-Kraft Meines Blutes überquellen. Indem aus diesen Kelchen nicht getrunken wird und sie von den Seelen nicht beachtet werden, ergießen sie die Codes Meiner Passion und Meines Schmerzes in die Welt.

Dies ist das Opfer, von dem Ich möchte, dass ihr es mit Mir leben könnt; es ist etwas, das über euch und euer Bewusstsein, euer Wissen und eure Absichten hinausgeht.

Die Opfer-Kelche sind es, die die Welt retten werden und durch das geweihte, priesterliche und missionarische Leben einem großen Teil der Menschheit eine außerordentliche geistige Amnestie gewähren werden.

Je schwieriger also der Augenblick ist, desto härter sind die Prüfungen und um so schmerzhafter ist es für euch, die Wahrheit zu erfahren, so wie sie ist.

Dies ist die Zeit und die große Gelegenheit, alles für das Ganze zu geben, so wie Ich es für euch gegeben habe, ohne auch nur eine Sekunde ans Zurückweichen oder Aufgeben zu denken. Weil Ich wusste, Gefährten, was danach kommen würde. Es gab keinen menschlichen Schmerz, kein Gefühl und keinen Gedanken, die Mich hätten hindern können, Meine Aufgabe für die Welt durchzuführen, so wie Ich heute diese Aufgabe für euch und mit euch durchführe.

Meine Worte sind soeben in das Buch Gottes geschrieben worden, und ihr sollt Teil dieser Geschichte sein, die durch Mein Werk geschrieben wird.

Bitten wir in diesem Marathon der Göttlichen Barmherzigkeit um die göttliche Unterscheidungskraft, um die universelle Weisheit, damit alle gute Entscheidungen treffen können in dieser Schlüssel-Zeit, in der das Gebet und der Dienst der Schild sein werden, der euch beschützen wird, und der Impuls, der euch dazu führen wird, bedingungslos an Meiner Seite zu sein.

Ich komme heute nicht, um eure Fehler, eure Traumata oder eure Wüsten zu sehen, denn Ich kenne sie.

Ich komme, um jedem Licht-, Liebes- und Wort-Code, den Ich in eure Herzen gelegt habe, Wert und Macht zu verleihen, denn Ich glaube daran, dass ihr sie zur Geltung bringen werdet und dafür die Verantwortung übernehmen werdet, da ihr wisst, dass Ich Spiegel auf Erden brauche, dass Ich Diener und Missionare auf der Erdoberfläche brauche, um den Schmerz zu heilen durch die Liebe, die Ich euch übergeben habe und die ihr immer ohne Angst geben könnt.

Wagt es, mehr zu lieben, als Ich euch liebe.

Wagt es, euch mehr hinzugeben, als Ich Mich hingegeben habe.

Noch hat Mich niemand in der Liebe übertroffen, aber Ich hoffe, dass sich dies eines Tages erfüllt.

Heute nehme Ich von der Welt das Leid, das sie lebt, damit sie geheilt und befreit, umgewandelt und geläutert wird und damit Meine Jünger, Freunde und Gefährten bei diesem Marathon ihre inneren Gelübde Mir gegenüber erneuern.

Mögen sich die Seelen in diesem Juni, dem Monat des Heiligen Herzens Jesu, daran erinnern, dass es in Meinem Herzen einen Platz für jede von ihnen gibt, einen Platz, der darauf wartet, von euch besetzt zu werden.

Ich danke euch, dass ihr mit Mir betet, dass ihr für die Welt betet, damit das Projekt eures Erlösers sich in der Menschheit erfüllen kann. Amen.

Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.