Freitag, 3. Juli 2020

Außerordentliche Botschaft
AUSSERORDENTLICHE BOTSCHAFT DES VERHERRLICHTEN CHRISTUS JESUS FÜR DEN 83. MARATHON DER GÖTTLICHEN BARMHERZIGKEIT, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON FIGUEIRA, MINAS GERAIS, BRASILIEN, AN DEN SEHER BRUDER ELÍAS DEL SAGRADO CORAZÓN DE JESÚS

Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Der Tabernakel Meines Herzens möchte in allen Marienzentren und Klöstern dieses Ordens anwesend sein.

Im Tabernakel werdet ihr Mich ebenso wie in der Anbetung des Allerheiligsten Sakramentes finden können.

Meine Anwesenheit im Tabernakel ist ewig, und dort müssen die Seelen Mich suchen und erkennen, um Mich in ihrem Inneren fühlen zu können.

Das Licht Meines Tabernakels wird von vielen Seelen in der Welt nicht erkannt.

Im Tabernakel Meines Herzens habe Ich für jede Seele einen Raum vorbereitet: eine Bestimmung.

Bevor Ich weggehe und die Welt verlasse, möchte Ich, dass ihr diese Bitte erfüllt, denn sie ist nicht nur für eure Religiosität, sondern auch für die Seelen der Welt, die in dieser Zeit das Geheimnis entdecken müssen, das im Tabernakel Meines Herzens aufbewahrt ist.

In dieser Kapelle, die in Meinem Namen errichtet wurde, möchte Ich ebenfalls einen Tabernakel haben; so wie auch in allen Häusern eures Ordens und in den Marienzentren, denn der Tabernakel Meines Herzens ist das sichtbare Zeichen der Ökumene und des Friedens unter den Religionen.

Vor dem Tabernakel Meines Herzens werdet ihr euch in den schwierigsten Augenblicken innerlich sammeln können, ebenso wie beim Allerheiligsten Sakrament. 

Das Allerheiligste Sakrament und der Tabernakel Meines Herzens sind das größte Vermächtnis, das Ich der Menschheit im Laufe der Zeiten hinterlassen habe. 

Viele gute Seelen sind vor dem Tabernakel Meines Herzens bekehrt worden, und Ich habe all die Zeiten hindurch in Gegenwart des Tabernakels Meines Geistes und Meiner Gottheit mit ihnen kommuniziert.

Im Tabernakel Meines Herzens werden die Seelen sich weihen können, auch wenn sie kein religiöses Leben führen, denn es ist eure Seele, die sich weihen lässt. Das muss die Bestrebung eures Lebens innerhalb des Universums der Weihe sein.

Viele schwierige Situationen, die die Welt durchlebt, könnten gelöst werden, würden die Seelen den Tabernakel Meines Herzens verehren, wo Ich sie auch mit Meinem Geist und Meinem Frieden weihen kann.

Heute offenbare Ich euch durch Meine Brust den Tabernakel Meines Herzens, das Licht der Gnade, das durch die Verdienste der Passion eures Herrn und Erlösers auf die Welt herabkommt.

Im Tabernakel Meines Herzens ist die Synthese Meiner Erfahrung und Meines Lebens auf Erden, von Meiner Geburt bis zu Meinem Aufstieg in die Himmel.

Ich weiß, dass die Seelen manchmal ihre Aufmerksamkeit nicht auf die Bedeutung des Tabernakels Meines Herzens richten; daher offenbare Ich sie euch heute und teile sie euch mit, denn in den Marienzentren und in euren Ordenshäusern werdet ihr Mich finden können.

Der Tabernakel Meines Herzens ist eine Brücke zu den Himmeln, zum Universum, zum Höheren Leben. 

Im Tabernakel Meines Herzens werdet ihr weder Not noch Unruhe erleben.

Vor dem Tabernakel Meines Herzens werden eure Ideen klar werden, und ihr werdet durch den Impuls Meiner Gnade und Meiner Weisheit Unterscheidungskraft haben.

Ich brauche, dass die Welt die Bedeutung des Tabernakels Meines Herzens versteht, denn noch wissen die Seelen nicht, was Ich in ihm verwahre. Dort ist nicht nur Mein Leib und Mein Blut, sondern auch das geistige Leben eures Herrn, das ein allgegenwärtiges und ewiges Leben ist. 

Der Apostel Johannes hat am Kreuz den Tabernakel Meines Herzens kennengelernt. Meine Mutter hat ermöglicht, dass er es am Höhepunkt Meiner Qualen erfuhr, als in den tiefsten Tiefen Meines Wesens Einsamkeit war und Verlassenheit von den Menschen. 

Im größten Dunkel und Leiden am Kreuz tauchte der Tabernakel Meines Herzens auf als eine geistige und göttliche Form. Und das holte die gefallenen Seelen aus den Abgründen, und viele Seelen erlangten den Sieg der Erlösung um den Preis Meines Blutes. Obwohl dies vor mehr als zweitausend Jahren geschah, ist es immer noch lebendig.

Der Tabernakel Meines Herzens ist heute hier, um von guten und demütigen Seelen verehrt und angebetet zu werden. 

Im Tabernakel Meines Herzens werdet ihr die Demut und Hingabe finden, die ihr braucht, um diese so unbekannten und unvorhersehbaren Zeiten zu leben und zu durchqueren.

Rund um den Tabernakel Meines Herzens, der in den Marienzentren und in euren Ordenshäusern anwesend sein soll, so wie er in den Kirchen der Welt anwesend ist, betrachten die Engel Gott in Seiner zweiten Person, dem Sohn, der den Seelen und Herzen die Kindschaft mit dem Ewigen Vater, die Versöhnung und die Vergebung schenkt.

Wer Glauben hat und Mich im Tabernakel Meines Herzens anbetet, wird geistig geheilt werden, und die Krankheiten des Körpers werden auf unerklärliche Weise verschwinden. 

Es gibt Seelen in der Welt, die gekommen sind, um Mir durch ihr Leiden zu dienen. Die Seelen der Menschen haben Angst davor, diese Erfahrung zu machen, denn es ist etwas Ähnliches wie das, was Ich gelebt habe, vom Garten Gethsemane bis zum Tod am Kreuz. 

Ich werde nicht ruhen, bis ihr lernt, Mich in der Liebe und im Dienst zu übertreffen.

Bevor Ich Meinen Zyklus mit euch abschließe, hinterlasse Ich euch das größte Vermächtnis des geistigen Universums, das der Tabernakel Meines Herzens ist, damit die Heilige Eucharistie nicht nur angebetet, sondern von den Menschen auch erkannt und geliebt wird.

Der Tabernakel Meines Herzens ist die Zuflucht für eure Leiden, die Linderung eurer Qualen, die Heilung eurer Wunden, die Liebe für euer Bewusstsein, die Weisheit in euren Verwirrungen, die Klarheit auf euren Wegen, die ewige Hingabe eurer Seelen.

Im Tabernakel Meines Herzens ist Mein ganzes Leben und Meine Existenz.

Der Tabernakel Meines Herzens ist von Barmherzigkeit für die Seelen erfüllt.

Mein Wesen ist voll von Licht für die Herzen, aber viele nehmen es nicht an.

Möge dieser letzte Marathon, den ihr mit Mir erleben werdet, nicht nur eine Synthese sein, sondern eine Gelegenheit, euch daran zu erinnern, was ihr in diesen Jahren mit Mir erlebt habt, von den heiligen Kiefern von Aurora bis zu all den Städten, die von der Pilgerreise für den Frieden besucht wurden.

In jedem Augenblick war dieses Geheimnis des Tabernakels Meines Herzens gegenwärtig, es begleitete euch und diente den bedürftigsten Seelen, besonders jenen, die es dem Anschein nach nicht brauchten.

Vor dem Tabernakel Meines Herzens seid ihr durchsichtig wie Glas. Ich kann alles sehen und erkennen, es gibt weder Grenzen noch Schein.

Vor dem Tabernakel Meines Herzens können eure Seelen euch leiten und lernen, dies in diesen kritischen Zeiten zu tun.

Vor dem Tabernakel Meines Herzens werdet ihr in den Augenblicken größter Prüfung eure Verpflichtung nicht vergessen, denn Ich Selbst werde euch daran erinnern, dass ihr gekommen seid, um Mir zu dienen, und welches Opfer ihr Mir darzubringen gekommen seid.

Durch den Tabernakel Meines Herzens werde Ich Meine Vertreter auf Erden hinterlassen, all die Anbeter und jene, die Meinen Heiligen Leib in der Eucharistie verehren. 

Durch den Tabernakel Meines Herzens werdet ihr das Himmelreich finden und euch für die Zeiten der größten Drangsal im Frieden stärken.

Nun, Ich möchte eure Erfahrungen der Liebe und der Vergebung im Tabernakel Meines Herzens haben, denn das wird die Schöpfung in dieser Schule der Göttlichen Liebe und die Ausdehnung des Bewusstseins durch den Impuls, der die Liebe Gottes in die Welt bringt, völlig erneuern. 

Das Letzte, was Ich euch sagen möchte, Gefährten, ist, dass ihr all das schätzen mögt, was ihr während dieser letzten Zeiten von Meiner Person und Meiner Gottheit erhalten habt.

Möge dieser Augenblick des Abschieds von eurem Meister und Herrn eine Gelegenheit sein, eure Verpflichtung Mir gegenüber im Dienst und in der Gebetsarbeit endgültig zu übernehmen, denn die geistige Übung des Barmherzigkeitsgebets wird weitergehen.

Jetzt ist die Zeit gekommen, als Erwachsene auf dem geistigen Weg Verantwortung zu übernehmen. Bis jetzt war alles eine Vorbereitung.

Ich werde Mich nicht nur deshalb zurückziehen, weil Mein Vater Mich gerufen hat, Mich auf Meine Rückkehr vorzubereiten, sondern auch, weil ihr bereits gelernt habt, wie ihr Meinen Plan der Liebe in der Menschheit aufrechterhalten könnt.

Seid jetzt endgültig die Liebe, die Ich euch in den Sakramenten und durch jedes Wort, jede Botschaft und jede Unterweisung übergeben habe. So werde Ich vom Himmel aus einen Ort und einen Raum in euren Seelen haben, wo Ich Mich spiegeln und das Licht Meiner Barmherzigkeit brechen kann.

Ich danke allen, die sich in diesen Jahren des barmherzigen Gebets Mir gegenüber verpflichtet haben, und allen, die dies weiterhin tun werden, indem sie über sich selbst hinaus verstehen, was dies für diese Zeit des Planeten und der Menschheit bedeutet.

Ich kann nur in dem sein, was einfach, genügsam und demütig ist. Dorthin kann Ich zurückkehren, damit die Seelen Mich finden und Mich leben können. 

Die Hingabe eures Meisters ist ewig und bedingungslos, so soll auch euer Leben und euer Bewusstsein sein, denn heute werdet ihr nicht verstehen, was dies bedeutet, aber morgen werdet ihr es verstehen. Das ist ein Versprechen. 

Mögen eure Leben, Erfahrungen und Gebete weiterhin in den Büchern der Weisheit Gottes geschrieben werden, damit die Menschheit noch die Chance erhält, sich zu erlösen. So sei es. 

Betet bei diesem Marathon so, als wäre es das erste Mal, in dem Wissen, dass Ich auf jeden von euch aufmerksam bin und darauf warte, dass ihr Mir auf dieselbe Weise antwortet wie damals, als Ich euch das erste Mal zu dieser geistigen Übung rief, in dem Wissen, dass Ich diese Zeit des Gebetes nutzen werde, um dem Planeten und den Seelen zu helfen, damit sich die Rettung der Herzen erfülle. 

Möge Mein Friede sich in euch widerspiegeln. Mögt ihr Träger Meines Friedens sein. Möge Mein Friede sich vervielfältigen und in der Welt ausbreiten.

Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen