Donnerstag, 3. September 2020

Außerordentliche Botschaft
AUSSERORDENTLICHE BOTSCHAFT DES VERHERRLICHTEN CHRISTUS JESUS, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON FIGUEIRA, MINAS GERAIS, BRASILIEN, AN DEN SEHER BRUDER ELÍAS DEL SAGRADO CORAZÓN DE JESÚS

Unerwartet erscheine Ich heute der Menschheit, um sie zur Reue aufzurufen.

Vorher war der Becher fast voll, jetzt läuft der Becher über. Seid euch dessen bewusst, was ihr tut, stoppt die Aggressionen von Geschwistern gegen Geschwister.

Die Nationen und einige ihrer Führer sind schon mehr als Marionetten in den Händen Meines Feindes. Ein verborgenes und bösartiges Netzwerk unterwirft die Unschuldigen: Kinder werden verlassen, Menschen werden an den Grenzen mit Verachtung behandelt und zurückgewiesen, weil sie versuchen, dem Hunger und der Verfolgung zu entkommen. 

Spielt nicht mehr mit den Atomwaffen. Ihr, Menschen der Erde, habt keine Ahnung, was ein Fehlgriff auf dem ganzen Planeten erzeugen würde.

Mitte der 1940er Jahre wurdet ihr vor den Folgen der Nutzung der Kernenergie gewarnt, und ihr habt nicht auf unsere Boten gehört. Jetzt lauft und wetteifert ihr, bedroht die Welt und führt versteckte Tests an Orten der Erde durch, die bereits durch so viel Strahlung hochgradig verseucht sind.

Wann werdet ihr begreifen, dass die Macht nicht euch gehört?

Haltet inne und hört auf die Stimme, die aus dem Herzen des Universums kommt. 

Ihr habt nichts mehr zu experimentieren und zu erzeugen. Erkennt in diesem Augenblick, dass ihr mit euren Experimenten in den Labors und mit Menschen gescheitert seid; und dass die gegenwärtige Pandemie das Ergebnis einer üblen Praktik ist.

Was wollt ihr noch haben?

Es gab schon frühere Menschheiten, die der Schöpfung zuwiderhandelten und sich selbst verletzt haben.

Ihr seid die fünfte und letzte Rasse. Die Gefahr ist jetzt nicht mehr auf euren Wegen, sie ist in euren Händen und ihr seid nicht in der Lage, sie zu kontrollieren.

Lasst den Rüstungs-, den sozialen und den Eroberungswettlauf hinter euch, den ihr immer noch in vielen Nationen fördert. Greift die Meere und die Ozeane nicht länger an. Der Planet bewegt sich auf eine unerwartete Salinität zu.

Die Erde kann nicht mehr, und sie wird ihre Qualen widerspiegeln. Ihr könnt euch diese Welt ohne Süßwasser oder mit langen dunklen Tagen aufgrund der Ausdehnung der Asche aller Vulkane nicht vorstellen.

Was werdet ihr tun, wenn das passiert?

Solange die Naturreiche der Brennpunkt ungezügelter Ausbeutung bleiben, wird in der Welt weiterhin Blut fließen, und es wird weiterhin Schlagzeilen machen.

Ihr habt die Intuition eurer Seelen verloren, ihr habt nicht mehr die Sensibilität, auf Gott in euch selbst zu hören. 

Euer Leben ist vom Ehrgeiz und von der Ungerechtigkeit verdunkelt, während Tausende von Menschen auf der Welt von Ausgrenzung, Exil und Ausbeutung getroffen werden.

Immer die gleichen Hände bereichern sich durch das globale Leiden, aber das wird ein Ende haben. Es wird eine der ersten Korrekturen sein, die Ich der Menschheit auferlegen werde.

Heute spreche Ich zur ganzen Welt, Ich spreche nicht zu einer einzigen Religion. Ich spreche zu allen Gläubigen und Nichtgläubigen, zu denen, die ihr Leben für die Genüsse und Begierden der Welt vergeudet haben, Ich spreche zu denen, die Genugtuung empfinden, Böses zu tun.

Es gibt keinen Engel und keine Hierarchie, die verhindern könnte, dass der Kelch überläuft. Ihr steht am Rande des großen Abgrunds.

Mein Herz trägt nicht nur die leidende und gequälte Welt; Meine Seele trägt die Ungerechtigkeiten und die Verachtung derer, die Mich verlassen und nicht an Mich geglaubt haben. Sie haben Meine Botschaft nicht gehört. Sie haben über Meine Arbeit und Meine Hingabe geurteilt, und Mein Feind hat sie getäuscht.

Seid also wachsam. Alles, was Ich euch in diesen Jahren gegeben habe, hatte den Zweck, euch auf diese Zeit vorzubereiten, doch die meisten ließen Meine Worte vorüberziehen und haben sie verpasst.

Jetzt, da nur noch wenig Zeit bleibt, überdenkt, korrigiert eure Fehler und bittet um Barmherzigkeit, denn niemand kennt die Gerechtigkeit, und trotzdem fordern die Seelen sie aus Unwissenheit und Gleichgültigkeit heraus.

Ich sage euch wahrhaftig, dass es Mir nicht mehr möglich ist, alles, was ihr tut, vor Meinem Vater zu rechtfertigen. Der Augenblick ist gekommen, in dem sich alles zwischen euch und Gott entscheiden soll. 

Aber wenn Liebe, Toleranz, Respekt und Fürsorge in eurem Leben gelebt werden, werdet ihr nicht länger leiden; denn alles, was kommen wird, ist das Ergebnis des Stolzes, der Ausbeutung und der Bosheit derer, die sie weiterhin leben.

Ich kann euch nur sagen: Bereut und tut Buße, damit es euch in diesen extremen Zeiten nicht an Frieden mangelt.

Haltet an Meinen Worten fest. Seid das Neue Testament, damit die ganze Welt nicht weiter die Folgen ihrer eigenen Handlungen erleidet.

Nach der Vollendung von zwölf Jahren werden die Mutter Gottes und Ich euch für eine unbestimmte Zeit Unsere letzten Worte übergeben, damit ihr sie aufmerksam hört und euer Bewusstsein die Botschaft verstehen kann.

Dem Willen und der Gerechtigkeit des Universums entsprechend und im Namen von allem, was ihr bei jedem neuen Treffen erhalten habt, werdet ihr daher nach den Gebeten Unsere Botschaften hören; diese werden im Voraus übergeben werden, denn für eine unbestimmte Zeit werde Ich den Seher schonen, damit er Mir hilft, diesen Augenblick durch das Gebet und die Stille zu unterstützen, sodass Meine Gnaden andere Orte in der Welt erreichen können.

Es ist an der Zeit, dass ihr Meine Botschaften lebt, besonders die letzten.

Mein Herz hat Beleidigungen von sehr engen Gefährten erlitten, etwas, das die Wunde Meiner Seite geöffnet hat. Die Angriffe derer, die weggehen, verletzen Mein Herz, denn Ich gebe ihnen das Leben, und statt in Mir zu leben, lassen sie sich selbst sterben.

Mögen Unterscheidungskraft und Frieden euch in dieser schwierigen Zeit leiten. 

Möge dieser Marathon die Synthese und die Bestätigung eures Lebens vor dem Heiligen Herzen des Herrn sein.

Es segnet euch

Euer Meister und Herr, Christus Jesus