Offizielle und ehrenamtlich betreute Seite der Assoziation Maria ©


Tagesbotschaften
TAGESBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON FIGUEIRA, MINAS GERAIS, BRASILIEN, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Die Beständigkeit und die Beharrlichkeit, Kinder, werden eure Verbündeten sein in dieser Zeit des Übergangs. Ihr sollt diese spirituellen Attribute, die aus der Quelle des Strahls des Willens Gottes hervorgehen, immer gegenwärtig haben.

Beständig zu sein im Gebet, im Dienst, in der Geschwisterlichkeit, in der Sanftmut, im Mitgefühl, im Glauben und in der Barmherzigkeit, wird euch immer dazu führen, die menschliche Natur täglich etwas mehr umzuwandeln.

Beharrlich zu sein in den Zielen, die sich stellen, und in dem Vorsatz, den ihr festlegt, nicht wieder in die gleichen Zerstreuungen, Versuchungen und Fehler zu verfallen, wird die Umwandlung in eurem Inneren auf den tiefsten Ebenen eures Bewusstseins festigen und wird nicht erlauben, dass ihr im letzten Augenblick eurer Prüfung als Teil der Menschheit in Prüfungen geratet, die schon überwunden schienen.

Bittet im Angesicht Gottes um diese Gnade, dass ihr durch Seinen Willen und Seine Macht beständig und beharrlich im Erfüllen Seines Gesetzes sein könnt.

Ihr habt noch Zeit, im eigenen Inneren auf den unbewussten Ebenen eures Wesens eine wahrhaftige Stärke aufzubauen, die euch trägt und stützt in Zeiten, in denen die Menschheit als Ganzes kein Gleichgewicht finden wird, außer in Gott und in der Festung auf Fels, die im eigenen Herzen errichtet wurde.

Übt mit den kleinen Dingen. Wacht über euch selbst, und auf diese Weise werdet ihr immer den Frieden finden.

Wählt die Liebe Gottes und nicht die Dinge der Welt.

Bittet um die Gnade und die Hilfe des Himmels und macht jeden Tag euren Teil.

Ihr habt Meinen Segen dafür.

Der Keuscheste Heilige Josef

Tagesbotschaften
TAGESBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON FIGUEIRA, MINAS GERAIS, BRASILIEN, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Um in Zeiten des Übergangs das Gleichgewicht zu bewahren, Meine Kinder, sollen eure Bewusstseine sich ab jetzt die Liebe zum selbstlosen Dienst und die unablässige Selbsthingabe zu eigen machen. Es ist diese Entschlossenheit, bedingungslos zu dienen, die euch in Körper und Geist erneuern und euch erlauben wird, durch die Göttliche Gnade versorgt zu werden.

Die Suche danach, zu dienen und dem Nächsten zu helfen, wird bewirken, dass eure Bewusstseine vom Herzen Gottes Seine Weisheit und Unterscheidungskraft, Seine Heilung, Seine Liebe und Seinen Frieden heranziehen, selbst angesichts der widrigsten Umstände.

Dies wird so sein, Kinder, weil Gott euch die Werkzeuge geben wird, die ihr braucht, um die Mission zu erfüllen, die eure Seelen übernommen haben zu leben.

Damit ihr nicht aus dem Gleichgewicht geratet, verrückt oder traurig werdet, wenn ihr nichts habt, worauf ihr euch stützen könnt, als allein auf Gott, müsst ihr jetzt damit beginnen, den Dienst zu lieben, zu lieben, dem Nächsten zu helfen, zu lieben, Gottes Plan zu erfüllen, zu lieben, zur Verfügung zu stehen, zu lieben, im Schöpfer zu sein und nicht in euch selbst, denn auf diese Weise werdet ihr nicht nur die kommenden Prüfungen meistern können, sondern werdet auch ermöglichen, dass die Liebe des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes sich erneuere und sich in euch übertreffe.

Ihr habt Meinen Segen dafür.

Der Keuscheste Heilige Josef

Tagesbotschaften
TAGESBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON FIGUEIRA, MINAS GERAIS, BRASILIEN, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Je größer das Chaos auf der Erde und die Verwirrung in den Nationen und den Menschen ist, umso mehr müssen dein Denken und dein Herz in Gott ruhen.

Ziehe dein Denken und dein Herz aus den Dingen der Welt zurück, nicht um gleichgültig angesichts dessen zu sein, was in ihr geschieht, sondern um ein Punkt des Gleichgewichts für die Erde zu sein, und damit dein Bewusstsein, vereint mit Gott, fortwährend den Frieden hervorbringe und die Barmherzigkeit Gottes zur Welt heranziehe.

Ich weiß, dass, je größer die planetarische Spannung ist, die Menschen umso mehr Zuflucht suchen, um nicht zu sehen, was auf der Welt geschieht; dies ist Teil der menschlichen Natur. In dieser Zeit ist es sehr leicht, vom Göttlichen Ziel abzukommen und Wege zu betreten, die die Menschen ihre Mission und den Göttlichen Willen, den sie zu erfüllen kamen, vergessen lassen.

Der Verstand flieht vor Verzicht und Opfer, denn er will die eigene Umwandlung und die eigene geistige Reifung nicht auf sich nehmen. Aber du, Kind, bist gerufen, im Namen der ganzen Menschheit etwas anderes zu leben.

Du bist ein Selbstberufener dieser Zeiten, der unter der Menschenmenge seine Hände erhoben hat, um sich dem Willen und dem Plan Gottes zu verpflichten, und dies ist der Höhepunkt, um sich in diesem Willen zu bestätigen. Dies ist der Augenblick, um in deinem Inneren jenes Bewusstsein zu schmieden, das sich dem Übergang der Zeiten stellen wird und ein Bezugspunkt für diejenigen sein wird, die in dieser Welt blind und verloren sein werden.

Deshalb lass dein Denken still werden und suche Gott im Gebet. Nimm mit Liebe die Entsagungen und Opfer an, die Er dir anbietet; nimm mit Liebe an, was deinem eigenen Willen widerspricht, um den Göttlichen Willen aufzubauen, und lass dich gemäß dieser universellen und himmlischen Absicht formen.

Geh im Geist 40 Tage in die Wüste deines Herzens, denn danach wird dir nur genügen, das Kreuz des Endes der Zeiten zu tragen und alles aus Liebe zu Gott und zum Leben hinzugeben.

Dein Vater und Freund,

Der Keuscheste Heilige Josef

Tagesbotschaften
TAGESBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON FIGUEIRA, MINAS GERAIS, BRASILIEN, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Fühlt in euren Herzen die Beklemmung des Herzens Gottes, nicht wegen des Reinigungsprozesses der Nationen, sondern wegen der Gleichgültigkeit der Menschen angesichts einer Zeit des Übergangs, angesichts eines Augenblicks, in dem die Herzen wach, bewusst und bereit zur Liebe sein müssten.

Viele glauben, sie seien nicht gleichgültig gegenüber der Situation des Planeten, weil sie fühlen, dass sie auf minimale Weise ihren Teil beitragen; doch in diesen entscheidenden Zeiten, Kinder, bedeutet gleichgültig zu sein, das Leben zu leben und zu empfinden wie immer, so als wären der Übergang und die Entscheidung der Erde etwas für die Zukunft, für andere, für die, die heute kleine Kinder sind und die in ihrem Leben als Erwachsene den Übergang des Planeten erleben werden.

Gleichgültig zu sein in dieser Zeit bedeutet, nicht sehen zu wollen, dass die Reinigung des Planeten schon begonnen hat, dass sie schon auf der Erde und auf dem menschlichen Bewusstsein liegt, das nach und nach vom Chaos aufgesogen wird, ohne es zu bemerken.

Gleichgültig zu sein bedeutet, euch zu erlauben, das nicht zu erfüllen und zu leben, von dem ihr schon wisst, dass es euch zukommt.

Gleichgültig in dieser Zeit zu sein, bedeutet zu erlauben, dass das eigene Bewusstsein das Gesetz der Hierarchie, das Gesetz der Liebe und der Einheit und das Gesetz des Gehorsams, verlässt, indem ihr meint, es wird euch nicht schaden, gegen sie zu verstoßen.

Gleichgültig zu sein in dieser Zeit bedeutet, nicht streng über sich zu wachen, um nicht zuzulassen, dass das eigene Bewusstsein in die menschliche Gedankenlosigkeit und Unbeherrschtheit eintritt und in die gleichen Prüfungen wie immer fällt, so als wäre dies etwas Natürliches.

Gleichgültig zu sein in dieser Zeit bedeutet, jeden Tag die göttlichen Worte und Lehren zu erhalten und sie nicht aufmerksam zu hören, nicht über sie nachzudenken und nicht zu wissen, dass Gott selbst euch in Zeiten der Not detailliert und präzise belehrt, damit ihr nicht vom Weg abkommt.

Gleichgültig in dieser Zeit zu sein, Kinder, bedeutet, nicht sehen zu wollen, dass dieser Kampf nicht menschlich und sozial ist, sondern spirituell und definitiv, ein Kampf, der im Universum begonnen hat und in diesem Augenblick dabei ist, das Schicksal der Göttlichen Schöpfung festzulegen.

Hört Meine Worte und entfernt die eigene Gleichgültigkeit aus euren Herzen.

Ihr habt Meinen Segen dafür.

Euer Vater und Freund,

Der Keuscheste Heilige Josef

TAGESBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON FIGUEIRA, MINAS GERAIS, BRASILIEN, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Lege dein Herz in das Herz Gottes, um einen neuen Zyklus zu beginnen. Öffne dich, damit das Leben sich für dich auf eine andere Weise manifestiere.

In diesen Zeiten, Kind, in denen die Erde beginnt, in die Reale Zeit des Universums einzutreten, wirst du mitunter unbegreifliche und unerklärliche Dinge erleben und fühlen. Die Gefühle der Vergangenheit werden zur selben Zeit in deinem Bewusstsein auftauchen, zu der die gegenwärtigen Gefühle sich manifestieren. In gleicher Weise und sehr intensiv wird in deinem Inneren das Streben nach dem sein, was du in der Zukunft leben wirst, und, in der Schwebe gehalten bei diesem Übergang von dem, was du warst, zu dem, was du sein wirst, ist das einzige, was du tun kannst, dein Herz im Gebet zu beruhigen und es in das Herz Gottes zu legen.

Es ist unmöglich, an den Prüfungen des Planeten nicht beteiligt zu sein. Es ist unmöglich, die Folgen des Übergangs nicht zu erleben. Aber ja, es gibt eine Art und Weise, dies alles zu erleben und nicht den Frieden zu verlieren: dann nämlich, wenn du dein Herz in das Herz Gottes legst und dort im Gebet verweilst.

Lass zu, dass dein Wesen sich reinigt, und lebe, was du innerlich leben musst, um diese Schwelle zu überschreiten. Es wird nicht so leicht sein, eine Jahrtausende alte rückwärtsgewandte menschliche Natur zu überwinden, aber erinnere dich immer daran, dein Herz in das Herz des Vaters zu legen, denn in Ihm wirst du Linderung finden, wirst du zu Atem kommen und Frieden haben.

Ich segne dich heute und immer, damit dein Wesen, versunken in diese so stark beschleunigten Zyklen fortwährender Umwandlung, tief in diese Wasser eintauche und sich dem Neuen öffne, und doch immer im Herzen Gottes den Raum finde, in dem es atmen kann, um in den diesen Zeiten eigenen Prüfungen im Frieden zu bleiben.

Dein Vater und Freund,

Der Keuscheste Heilige Josef.

Monatsbotschaften
AUSSERORDENTLICHE BOTSCHAFT VON CHRISTUS JESUS FÜR DEN 61. MARATHON DER GÖTTLICHEN BARMHERZIGKEIT, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON AURORA, PAYSANDÚ, URUGUAY, AN DEN SEHER BRUDER ELÍAS DEL SAGRADO CORAZÓN DE JESÚS

Zweite Botschaft

Heute müssen Meine Worte in der Tiefe der Wesen widerhallen, damit die Wesen verstehen, was vor sich geht.

Ich komme heute vom Großen Rat der Hierarchie, um euch zu besuchen und der Welt und allen, die Meinen Schritten folgen, wie auch allen, die Mir nicht mehr folgen, Meine Botschaft zu übermitteln.

Heute komme Ich nicht, um über irgendjemanden im Besonderen oder über eine spezielle Situation zu sprechen, die den Planeten oder die Menschheit betrifft.

Heute komme Ich, um über das Projekt Gottes zu sprechen, das sich durch all jene erfüllen soll, die selbst-berufen sind durch die Hierarchie.

Wie auch bei anderen Gelegenheiten komme Ich von einem besonderen Ort, wo der Große Rat der Hierarchie in diesem Augenblick für die Evolution dieses Planeten und dieser Menschheit versammelt ist.

Wir befinden uns an den Toren zu einem neuen Zyklus, wir befinden uns an den Toren eines nächsten 8. August, an dem der Himmel, das Universum, sich zur Erde niedersenkt, um erneut seine Synthese zu machen und über die nächsten Schritte zu meditieren.

Die Menschheit hat die Geschehnisse verändert; daher muss meditiert werden, um zu erkennen, was tatsächlich vor sich geht.

Heute komme Ich von einem Ort in der Wüste Chilca in Peru, wo die großen Ratsmitglieder des Universums versammelt sind und sich auf diesen Augenblick vorbereiten.

Als Meister unter den Meistern, als Führer unter den Führern, als Bote unter den Boten der Hierarchie komme Ich, um euch diesen wichtigen Augenblick anzukündigen, damit ihr angesichts des Planes nicht nur bewusst seid, sondern auch verantwortungsvoll.

Jeder von euch weiß, was er Mir geben kann. Jeder von euch weiß, womit er beitragen kann, damit die Manifestation geschehen kann.

Ich suche weder das Vollkommene noch das Unvollkommene. Ich suche nicht, was fortschrittlich ist oder modern.

Ich suche die Wahrheit jedes menschlichen Herzens, jedes Dienenden dieser Erde, jedes Selbst-Berufenen, der im Laufe der Zeit gerufen wurde, zu dienen und sich mit der Hierarchie zu vereinen.

Ihr müsst euch für die kommenden Geschehnisse auf dem Weg halten. Ihr dürft euch nicht erlauben, die Hierarchie zu verlassen, denn die Hierarchie muss in diesen Geschehnissen sein, um die Menschheit und den Planeten begleiten zu können.

Die heutigen Zeiten sind nicht die gleichen wie gestern.

Tag für Tag ändern sich die Geschehnisse innerhalb und außerhalb der Wesen.

Tag für Tag werdet ihr vor eine neue Entscheidung gestellt, vor einen neuen Schritt.

Die Geistige Hierarchie bittet nicht um das, was möglich ist. Die geistige Hierarchie bittet alle um das, was einfach ist und aus dem Herzen entspringt: das, was hilft, das Werk zur Erscheinung zu bringen; die Säulen dieser Manifestation müssen durch die Mitarbeit aller gehalten werden.

Wie an dem so wichtigen und entscheidenden kommenden 8. August müssen die Selbst-Berufenen dort sein, wo die Hierarchie ist, an dem Ort, den das Universum ausgewählt hat, um - durch Lehre und Gnade, durch Barmherzigkeit und Heilung für alle Seelen - die für die Menschheit so notwendigen Impulse zu geben.

Ich wüsste gerne, wo die Aufmerksamkeit derer ist, die behaupten, mit Mir zu sein.

Ich möchte mehr als alles andere das Gefühl der Menschen dieser Zeit verstehen können.

Ihr wisst, Gefährten, dass Mein Bewusstsein keine Grenzen hat, doch auch nach allem, was Ich auf diesem Planeten und mit dieser Menschheit erlebt habe, lerne Ich immer wieder mit euch.

Ihr müsst die Wahrheit annehmen, die euch der Plan Gottes offenbart, ihr müsst euch in dieser Wahrheit halten, um weitergehen zu können.

Ihr sollt euch nicht selbst betrügen, ihr sollt keine Illusionen erzeugen in Bezug auf euch selbst. Ihr sollt wissen, dass jeder neue Zyklus, der mit dem 8. August beginnt, eine Gelegenheit der Erneuerung ist, und nicht der Trägheit.

Die Instabilität dieser Zeiten wird verwandelt werden durch die Verantwortung aller, durch den Gehorsam und besonders durch die Verbundenheit.

Dies sind die Gedanken, die die Ratsmitglieder der Hierarchie abwägen und in die sie sich vertiefen, denn wenn in der Essenz der Menschen die Erkenntnis nicht klar ist, wird sie es auch in der äußeren Erscheinung nicht sein.

Ihr müsst lernen, so wie die Hierarchie zu leben.

Die Gnaden des Himmels wurden schon übergeben. Vielen Herzen wurden nicht verdiente Verdienste gewährt.

Jetzt ist es an der Zeit, genau zu überlegen und wirklich zu verstehen, woran ihr gemeinsam mit der Hierarchie teilnehmt.

Die Reinigung ist nicht nur ein schmerzhafter oder unangenehmer Augenblick. Die Reinigung bildet in den Menschen eine Entscheidung heran und bewirkt eine ständige Umwandlung.

Erinnert euch, dass die Waage dieses Planeten immer im Gleichgewicht sein muss – doch wer wird dafür sorgen?

Richtet eure Bemühungen nicht nur darauf, das Gute zu suchen. Richtet eure Bemühungen nicht darauf, den eigenen Vorteil oder die eigene Genugtuung zu suchen.

Das Apostolat der Neuen Christusse muss kristallklar wie das Wasser und rein wie das Sonnenlicht sein.

Ihr müsst in euch selbst das aufbauen, was das Universum benötigt, um die neue Rasse zu erschaffen, um die Neue Menschheit zur Erscheinung zu bringen.

Die Notwendigkeit, dass die Menschen dieser Zeit Bewusstsein erlangen, ist eine Sorge der gesamten Hierarchie.

Der Plan Gottes ist nicht etwas, das man zum eigenen Vorteil oder solange man es braucht benützen kann. Ich bin gekommen, um Meinen Aposteln und allen, die Mich einmal gehört haben, dies zu lehren.

Das Vermächtnis des Projektes Gottes ist makellos und erhaben, und ihm schulden wir alles, denn es hat uns erschaffen und uns zur Erscheinung gebracht, damit wir in diesen Zeiten anwesend sein können.

Ihr müsst die Entschlossenheit durchzuhalten in euch heranbilden. Viele Menschen in dieser Zeit überleben, doch diejenigen, die mit der Hierarchie sind, müssen nicht überleben, sondern durchhalten, sie müssen aufbauen und tragen gemeinsam mit der Bruderschaft.

So wird das heilige Wissen nicht fehlen, und die göttlichen Impulse werden weiter herabkommen; denn jedes Wesen erhält, was es benötigt, gemäß seinem Augenblick und seiner Zeit.

Aus diesem Grund, Gefährten, sind wir als Ratsmitglieder der Hierarchie versammelt, um nachzudenken, um zu lernen und zu meditieren.

Der Plan muss sich weiter wie vorgesehen manifestieren durch die Unterstützung aller, durch die Beständigkeit aller und vor allem durch die Liebe aller.

Der Plan Gottes kann nicht mit Lauheit oder Kälte gelebt werden.

Ihr müsst dieses Feuer, das euch einst aufgeweckt und zum Dienst aufgerufen hat, in euch suchen, und in diesem Feuer müsst ihr euch immerfort erneuern.

Nach allem, was in Europa geschehen ist, ist der Zeitpunkt dafür gekommen, dass ihr mit voller Klarheit das hört, was Ich euch immer sagen wollte. Ich habe sechzig Treffen lang darauf gewartet, es euch sagen zu können, damit in euch dieser Same reifen könnte, den Ich einmal gesetzt habe, als das Ganze begonnen hat.

Ihr müsst eure Liebe in das legen, was wahrhaftig existiert, jenseits von all dem, was physisch oder materiell ist.

Das Universum wartet darauf, dass sich in euch eine wahrhaftige Antwort widerspiegelt, die dem entspricht, was ihr durch das Eingreifen der Hierarchie erhalten und erlebt habt.

So wird das Vermächtnis nicht umsonst sein, und es wird einfache, aber wahrhaftige Empfangsgefäße geben, die die Essenz des Planes in ihrem Inneren aufbewahren werden.

Haltet euch in den Worten, die Ich euch heute sage, stärkt euren Glauben in der Schwingung, die Ich euch heute bringe; und mögen eure Herzen die Mäßigung leben, so wie Ich sie gelebt habe, um das zu vollbringen, was Mein Vater benötigte, als Ich einst hier auf der Erde - bei euch und für euch - anwesend war.

Der Plan Gottes ist weder eine vorübergehende Emotion noch etwas, was die Seelen von sich aus zurückweisen könnten. In eurer Umgebung gibt es Beispiele davon, und seht, wie sehr sie - unnötig - leiden.

Die Bewusstseine dieser Welt haben keine Ahnung von dem, was der Plan ist, nicht nur wegen ihrer Ignoranz, sondern auch, weil sie es nicht wissen, auch wenn sie manchmal glauben, es zu wissen.

Die Ratsmitglieder der Hierarchie brauchen eure Reife und eure Unterstützung, damit viel mehr positive Ereignisse, die vorgesehen sind, geschehen können und von niemandem gestört werden.

Mein Barmherziges Herz hat bis jetzt darauf gewartet, euch das sagen zu können.

Mein Barmherziges Herz erwartet von euch eine Reflexion und kein Chaos.

Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, dass ein jeder seinen Teil mit Transparenz und Reife übernimmt, ohne irgendjemanden zu beschuldigen.

Ein jeder von euch ist ein wertvolles Stück innerhalb dieses Plans, und auch wenn ihr nicht wisst, was das bedeutet, glaubt an das, was Ich euch sage, denn ihr habt diesen Mut und diese Loyalität.

Ihr sollt wissen, dass alles zu dem Zweck geschieht, dass die Bewusstseine und die Seelen reifen, dass sie soweit gebracht werden, eines Tages die Souveränität zu leben, die im Universum und in der ganzen Bruderschaft existiert. Dies wird die Schöpfung neu erschaffen, und dies führt immer zu Bewusstsein und Verantwortung angesichts der Geschehnisse.

Mögen bei diesem Marathon alle an den Schritt denken, der in dieser Zeit nötig ist, und nicht darauf warten, dass er viel später geschieht, denn der Zeitpunkt, um diesen Schritt zu tun, ist jetzt da.

Ich ermuntere euch, den Plan bewusster und verantwortungsvoller zu leben.

Ich ermutige euch, Teil einer Geistigen Hierarchie zu werden, der die Menschheit bis jetzt nie angehört hat, weil sie immer zu unreif dafür war.

Ich sage euch erneut: Ich brauche keine vollkommenen Wesen; Ich brauche bewusste Wesen, die sich ein Herz fassen, ständig alles umzuwandeln und alles aus Liebe zu Gott zu leben.

Dies wird den Plan auf eine andere Stufe und auf eine andere Ebene heben; dies wird die Schätze auf die Erde herabkommen lassen, die so lange schon im Universum aufbewahrt sind und darauf warten, von der Hierarchie offenbart zu werden.

Vom Großen Rat der Geistigen Hierarchie in der Wüste Chilca aus segnen wir euch und erwarten als Führer und Meister eure Übereinstimmung und Loyalität; dadurch wird das Universum euch neue Dinge anvertrauen.

Nehmt Meine Worte als eine Gelegenheit inneren Wachsens und nicht als eine Klage, denn Meine Zeit unter euch geht bereits zu Ende, so wie Meine Zeit mit Meinen Aposteln in einem bestimmten Augenblick zu Ende gegangen ist.

Hört Meine Worte, sooft es nötig ist, und entnehmt ihnen alle Impulse, die ihr braucht, um euch zu ändern, bevor alles in der Menschheit geschieht.

Seid Spiegel des Lichtes des Plans für diese Zeiten.

Seid das, was das Universum braucht, dass ihr in diesem Zyklus seid, dann wird alles sich ändern.

Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Monatsbotschaften
AUSSERORDENTLICHE BOTSCHAFT VON CHRISTUS JESUS FÜR DEN 61. MARATHON DER GÖTTLICHEN BARMHERZIGKEIT, ÜBERMITTELT IN SÃO PAULO, BRASILIEN, AN DEN SEHER BRUDER ELÍAS DEL SAGRADO CORAZÓN DE JESÚS

Erste Botschaft

Auf ausdrücklichen Wunsch Meines Vaters bin Ich heute hier, um euch zu verkünden, dass Ich der Herr der Mondfinsternis Bin, der durch die Phänomene des Zeiten-Endes die entscheidenden Zeiten für die Menschheit ankündigt.

Ich bin gekommen, um euch speziell diese Ankündigung zu bringen.

Ich bin vom Haus Meines Vaters herabgestiegen, um hier mit euch Mein Wort und Meine Botschaft vom Ende der Zeiten zu teilen.

Durch Mein Herz verkünde Ich euch die Wahrheit und öffne denen, die hören wollen, die Ohren des Bewusstseins.

Das zuletzt geschehene Phänomen war nicht nur physisch, sondern auch geistig und universell; und selbst wenn nicht alle daran teilgenommen haben, befindet sich der Planet innerhalb dieses Kontextes und dieser Realität.

Was die Mondfinsternis ankündigt, ist der Wechsel eines Zyklus, der Übergang zu einem neuen Bewusstseinszustand und zu einer neuen Zeit der Reinigung.

Die zuletzt geschehene Mondfinsternis kündigt das Ende des Endes der Zeiten an. Es darf nicht länger gewartet werden, alles wird rasch losbrechen.

Deshalb komme Ich an diesem Abend, um euch dies zu verkünden, denn wenn es Nacht wird, wirken die Himmlischen Regierungen tiefer und das Geistige Universum nähert sich, um euch diese Offenbarung zu übergeben.

Ich möchte nicht, dass ihr Unruhe empfindet durch das, was Ich euch offenbare.

Alles, was Ich euch verkünde, soll eure Verpflichtung Mir gegenüber stärken und das zweite Kommen des Herrn in die Welt bezeugen.

Die Phänomene des Universums spiegeln sich in inneren Phänomenen.

Alles, was im Universum geschieht, geschieht auch innerhalb der Wesen. Es gibt nichts, was getrennt wäre.

Es ist an der Zeit, die Schwelle zum neuen Zyklus zu überschreiten.

Denn die Verpflichtungen werden sich in Verantwortungen verwandeln, und wenn eure Verantwortung fest ist, wird der Meister und Herr der Mondfinsternis bedingungslos mit euch rechnen können.

Nach der Mondfinsternis kommt eine neue Zeit, eine neue Wirklichkeit, und das Universum hofft, dass die Menschheit erkennt, was das bedeutet.

Die Ereignisse werden nicht mehr abstrakt sein und werden auch nicht nur für wenige Wesen sein.

Die zuletzt geschehene Mondfinsternis kündigt globale Ereignisse an, die sich auf die ganze Erde und vor allem auf ihre Menschheit auswirken werden.

Daher ist für diesen besonderen Marathon in Aurora der Augenblick gekommen, in dem jeder Dienende über alles, was er während der letzten sechzig Treffen erhalten hat, seine Synthese bilden möge, meditieren, sich in es vertiefen und darüber nachdenken möge.

Ich habe jedem Wesen, jedem Dienenden in jedem Augenblick einen speziellen Schlüssel gegeben, damit jeder lernen könnte, die richtige Tür zu öffnen und den Sinn der Evolution am Ende dieser Zeiten zu finden.

Jetzt ist der Augenblick gekommen, alles für den Planeten zu geben; deshalb wird der erste Impuls dieses Zyklus der Reinigung die Entscheidung und das absolute Festhalten an Meinem Göttlichen Bewusstsein sein.

Mit Meinem Heiligen Herzen biete Ich euch die vollkommene Zuflucht für die schwierigen und akuten Momente der Menschheit an; an diesem Ort, den Ich euch anbiete, werden nur Gott und Meine Mutter euch finden.

In Meinem Herzen existiert keine Angst, sondern das Vertrauen darauf, dass Gott von Zeit zu Zeit Seinen Willen vollzieht.

Verbindet euch mit diesem Prinzip und macht es zu einem Teil eures Lebens; so werdet ihr Meine Schritte begleiten können, so werdet ihr Meinen Anweisungen folgen können, so werdet ihr helfen können, den Plan zu verwirklichen von dem Ort aus, der jedem Einzelnen entspricht, und innerhalb der Verpflichtung, die jeder Einzelne leben muss, denn das, was Ich benötige, ist sehr einfach. All das wird helfen, Meine Rückkehr vorzubereiten.

Ich brauche, dass ihr mit Mir eine neue Geschichte schreibt, die der Anfang einer Neuen Menschheit ist.

Darum werden die Ereignisse des Zeiten-Endes innerhalb und außerhalb der Wesen sehr bewegt sein und werden die Seelen dazu bringen, große Schritte in ihrem Erwachen zu tun.

Wem es jedoch nicht gelingt, diese Schritte zu tun, der wird zurückfallen; Ich brauche aber, dass alle an Meiner Seite gehen.

Der Herr des Ostens nähert sich, angekündigt durch die Mondfinsternis, in der universelle Konstellationen sich versammelt und astronomische Bewegungen sich vereint haben, um zu verkünden, dass die Stunde und der Augenblick gekommen sind, die Menschheit zu erlösen und den Planeten wiederherzustellen einige Zeit nach seiner Reinigung und nach seinem Übergang.

Möge niemand überrascht sein über das, was er sehen wird.

Möge niemand in den Geschehnissen bleiben, sondern in der Notwendigkeit, immer mehr zu lieben und das Vertrauen in Gott und die tägliche Arbeit der Kommunion mit Mir - die wichtige Säulen sein werden, um in diesen Zeiten überleben zu lernen - im eigenen Herzen zu tragen.

Heute streckt sich Meine Hand nach euch und der Welt aus.

Heute öffnen sich Meine Arme, um die Menschheit und den Planeten aufzunehmen.

Die Phänomene des Zeiten-Endes sind abrupte Veränderungen für die Wesen, denn sie werden Schritt für Schritt kommen, werden aber schnell sein und die völlige Änderung der Menschheit verlangen.

Wer innerhalb der kosmischen Bewegungen ist, wird innerhalb des Gesetzes sein.

Es genügt, den Bewegungen zu folgen, um sich vereinen zu können und sie verstehen zu können, auch wenn man nicht über das gesamte Wissen darüber verfügt, was das in dieser Endzeit bedeutet.

Der Herr der Mondfinsternis kündigt eine sehr abrupte Veränderung in der Menschheit an, die alle fühlen werden und die sich ab dem kommenden 8. August vollziehen wird.

Ich wiederhole noch einmal: Bleibt nicht in den Geschehnissen, erkennt in euren inneren Welten, was dies bedeutet und welche Bewusstseinserweiterung es bringen wird.

Denn dies sind die letzten Strahlen des Universums, die durch die immateriellen und kosmischen Gesetze auf die Erde herabkommen, um die Menschheit auf die Endzeit vorzubereiten, die sehr nah ist.

Alles wird sichtbar werden. Alles. Innerhalb und außerhalb der Wesen.

Es wird keine Täuschung mehr geben, denn man wird die Täuschung sehen.

Es wird keine Lügen mehr geben, denn die Lügen werden offenbar werden.

Es wird keine Geheimnisse mehr geben, denn die Geheimnisse werden enthüllt werden.

Es ist an der Zeit, innerlich die Kraft aufzunehmen, die aus dem Universum kommt über die Lichtströme, die durch die astronomischen und kosmischen Phänomene auf den Planeten gelangen.

Der Planet hat nach der jüngsten Mondfinsternis seinen Zustand verändert, und der Planet Mars war der Regent über all dies. Menschheiten der Vergangenheit haben daran teilgenommen, und das Universum hat dieses Phänomen jenseits des Physischen, auf der geistigen Ebene betrachtet.

Und nach diesem Ereignis, das man in der Welt gesehen hat, kommt heute der Herr der Mondfinsternis, der Herr des Ostens, zu euch.

Denn Sein Erhabenes Feuer kommt in großen elektrischen Wellen aus Licht, um den Staub der verlorenen Menschheit zu entfernen und den letzten Lichtimpuls aus dem Universum zu bringen, der das Tor zur neuen Zeit öffnen wird.

Ich kann euch nicht alles sagen, was dieses Ereignis bedeutet hat, doch glaubt, es war sehr wichtig.

Heute seid ihr euch eines Teils dessen bewusst, was geschehen ist, doch wenn in der Menschheit alles losbricht, werdet ihr es besser verstehen und euch an diesen Tag erinnern, denn was Ich sage, ist nicht verschwendet.

Das Wort Gottes ist lebendig und ewig.

Das Wort Gottes durch Seinen Sohn ist unveränderlich und unauslöschlich, es hallt von Zeit zu Zeit wider durch Schwingung und Klang.

Habt teil an diesem Augenblick und empfangt den Makrokosmos in eurem Inneren, damit er in der Tiefe des Bewusstseins seine Wirkung entfalte und in allen Seelen seine Arbeit verrichte.

Möge dieser Marathon die endgültige Verschmelzung mit der Geschwisterschaft darstellen, und mögen ihre Grundlagen der Liebe sich schließlich auf der Erdoberfläche manifestieren, nachdem alle die Bedeutung der Hierarchie verstanden haben.

Empfangt Meinen Sonnenimpuls für dieses Treffen, und mögen die ersten Funken des Lichts von Aurora aus euren Geistern auftauchen, damit sie wie Spiegel werden, die die Liebe des Universums auf die Menschheit spiegeln.

Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Tagesbotschaften
TAGESBOTSCHAFT DES VERHERRLICHTEN CHRISTUS JESUS, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON AURORA, PAYSANDÚ, URUGUAY, AN DEN SEHER BRUDER ELÍAS DEL SAGRADO CORAZÓN

Mögen Meine Worte in den Herzen, die hören, widerhallen, denn dies sind schon die letzten Worte vor der Endzeit.

Darum empfangt Meine Botschaft mit Begeisterung und Liebe im Herzen, empfangt Meine Botschaft, als wäre sie der letzte Teil der Flamme einer brennenden Kerze, wo schon alles zu Ende geht und danach alles sich entfesseln wird.

Den meisten wird bewusst werden, was ihnen als geistige Nahrung nicht mehr zur Verfügung steht, wenn euer Meister und Herr sich von dem Schreckensszenario der letzten Zeiten ganz zurückgezogen haben wird.

Einige werden zu spät klagen und sich mit den Händen an die Brust schlagen und rufen: „Mein Gott!“, doch nichts und niemand wird antworten, denn alles wird schon gesagt sein.

Glückselig und begnadet werden jene sein, die von Meinen Worten trinken, so wie die Vögel aus der Quelle und aus den Flüssen trinken, denn sie werden vorbereitet sein, sich jeder Situation und jedem Geschehen zu stellen, wenn ihr Meister nicht mehr anwesend ist.

Ich versichere euch, dass, wer aus Meiner Quelle getrunken hat, was auch immer geschehe, keinen Durst verspüren und vom Heiligen Geist erleuchtet sein wird.

Ich hinterlasse diese Zeilen für Meine Jünger, denn aus Meinen Worten werden sie innere Kraft schöpfen können, um sich gegen die Wölfe zu verteidigen, die sie, als Schafe gekleidet und verkleidet, angreifen und Meine letzten Herden in Unruhe versetzen werden.

Wendet so schnell wie möglich das Gesetz der Stille an und macht es tatsächlich, denn es wird euch als großer Schutz dienen, wenn zwei oder mehr angeklagt werden, weil sie Meinen Namen verwendet haben.

Trotz aller Bedrängnis erlaubt nicht, dass Angst und Unsicherheit, die Waffen Meines Feindes sind, euch beunruhigen oder verwirren.

Behaltet die Reinheit des Herzens, des Denkens und des Wortes und ihr werdet in Sicherheit sein, denn man wird euch nicht als Usurpatoren und Lügner bezeichnen können; eure Unterdrücker werden euch nicht „Wölfe in Schafspelz“ nennen können.

Lebt Meine Botschaft und wendet sie im Leben an.

Es genügt nicht mehr, jedes Mal, wenn Ich Mich der Welt zeige, vor Mir zu sein und für einen Augenblick gerührt zu sein.

Ihr werdet nicht mit Schwertern, Lästerungen oder Schimpfwörtern kämpfen: Eure Verteidigung wird in der unbesiegbaren Macht des inneren Gebetes liegen, das Ich euch beigebracht habe; denn das Gebet selbst wird euch von der Gefahr Meiner großen Feinde entfernen; und zugleich wird es jene, die Mich nicht wahrhaftig leben, weit weg treiben, so wie das Gebet es schon bei euren Mitmenschen gemacht hat, bei jenen, die früher an Meiner Seite waren.

Viele denken, Meine Anwesenheit sei vorübergehend und Meine Bitten und Herzenswünsche könnten warten oder vergessen werden. Doch in Wahrheit sage Ich euch, dass in dieser Menschheit bis jetzt niemand das Bewusstsein davon hat, was es bedeutet, dem Geliebten Sohn Gottes gegenüberzustehen. Ihr werdet es erst wissen, wenn ihr in die andere Welt hinübergeht.

Ich danke euch, dass ihr Meine Worte im Herzen bewahrt!

Es segnet euch

Euer Meister, Christus Jesus

Über uns

Assoziation Maria
Die im Dezember 2012 auf Bitte der Jungfrau Maria gegründete Assoziation Maria, Mutter der Göttlichen Empfängnis ist eine religiöse Vereinigung ohne jede Bindung an eine institutionalisierte Religion. Sie ist spirituell-philosophischer, ökumenischer, humanitärer, karitativer und kultureller Natur und unterstützt alle Aktivitäten, auf die in der durch Christus Jesus, die Jungfrau Maria und den Heiligen Josef übermittelten Lehre hingewiesen wird.