Donnerstag, 4. Mai 2017

Monatsbotschaften
AUSSERORDENTLICHE BOTSCHAFT VON CHRISTUS JESUS, ÜBERMITTELT FÜR DEN 46. MARATHON DER GÖTTLICHEN BARMHERZIGKEIT IN DER STADT GONDOMAR, PORTO, PORTUGAL, AN DEN SEHER BRUDER ELÍAS DEL SAGRADO CORAZÓN

Gelobt seist Du, Herr, denn Du hast Deinen Geschöpfen das Leben und die Wiederherstellung gegeben.

Gelobt seist Du, Herr, für die Gegenwart Deiner unendlichen Liebe, die alle Dinge wiederherstellt.

Gelobt seist Du, Herr, denn Heilig ist Dein Name in jedem Winkel dieses Universums.

Gelobt seist Du, Herr, denn Deine Wahrheit siegt über jene, die behaupten, mächtig zu sein.

Wehe den Herzen, die noch nicht bereut haben, denn sie werden nie den Frieden finden können.

Gelobt seist Du, Herr, von Deinen Engeln und Erzengeln, Boten der Guten Nachricht, Hütern der Herzen und der Seelen, Heilern des Geistes, Erneuerern der Hoffnung, Freude für diejenigen, die in Frieden leben wollen.

Gelobt seist Du, Herr, von allem, was Du erschaffen hast nach dem Bilde und Gleichnis Deines Herzens, Deines Bewusstseins und Deiner Weisheit.

Gelobt seist Du, Vater, von denen, die Dir folgen durch die Liebe Deines Sohnes und Deiner Göttlichen Himmelsmutter.

Gelobt seist Du, Herr, von denen, die Dich annehmen, von denen, die an Deiner Seite gehen, ohne jemals zu zögern, immer den Blick auf den Horizont gerichtet, um am Ende ihrer Tage Deine Absicht zu erreichen, die unendlich ist.

Gelobt seist Du, Herr, von allen, die das Herz Deines geliebten Sohnes hören und die Schätze des Wortes in ihrem Gedächtnis bewahren.

Gelobt seist Du, Herr, da Du das Flehen Deines Eingeborenen hörst, der die Tore des Friedens öffnet, damit die Seelen eintreten können in tiefer Gemeinschaft, in ewigem Bund und in unendlicher Einheit mit Deinem Hochheiligen Herzen.

Gelobt seist Du, Herr, denn Du bist in Deinen Kindern gegenwärtig durch Deine Heiligen Gaben, Deine Göttlichen Gnaden und Deine unendlichen Segnungen.

Gelobt seist Du, Adonai, weil Du diese Welt noch mit Barmherzigkeit betrachtest, doch ungeachtet der vielen Fehler und Gleichgültigkeiten betrachte jetzt, Adonai, die Werke Deines Geliebten Sohnes in den einfachen Tugenden Seiner lieben Schüler.

Gelobt seist Du, Adonai, für Deine erhabene Demut, für Deine friedliche Gegenwart, für Dein leuchtendes Strahlen, Dein mächtiges Bewusstsein, das von der Urquelle ausströmt.

Höre, Adonai, die Stimme derer, die nach Dir rufen, und lass die Beleidigungen und alle Sünden beiseite, damit durch das Blut, das heute von Meinen Wunden ausströmt, die Codes der Wiedergutmachung und der Heilung in das planetarische Bewusstsein gesät werden.

Schau nicht auf die Kriege, Adonai, und auch nicht auf das Leid Meiner Kinder in Afrika.

Schau nicht auf die Vermessenheit der Regierungen und auch nicht auf die Lüge der Ungerechten.

Möge Dein Geist, Adonai, in der Freude derer leben, die an Dich glauben und täglich die Macht Deines Heiligen Wortes und das unschätzbare Gebet bejahen, das die Tore zur Erlösung öffnet.

Nimm die Wiedergutmachungen an, Herr, die Mein Herz und Meine Seele von den Herzen empfangen, die sich in Ergebung ihres Bewusstseins hinknien und das Versprechen erfüllen, täglich in Deiner Heiligen Demut zu leben.

Adonai, sieh jenes Licht, das Du in Deinen Kindern erschaffen hast, damit sie Dich in sich zum Leben erwecken können.

Obwohl Meine Wunden heute bluten, höre Ich nicht auf, die Barmherzigkeit Deines Herzens auszugießen.

Mögen die verschlafenen Seelen erwachen.

Mögen die gleichgültigen Augen sich öffnen, um die wahre Wirklichkeit zu erkennen.

Mögen die verhärteten Herzen die Wärme Deiner Liebe spüren, um ihr Leben in das kostbare Muster zu verwandeln, das Du vom Urbeginn an gedacht hast.

Möge auf diese Weise, Adonai, Deine Absicht sich erfüllen, und möge sich niemand mehr in der Illusion der Finsternis und in der Verblendung des materiellen Lebens verirren.

Durch Meine Wunden und die Macht ihres Lichtes rufe Ich heute alle auf, die schlafen in dieser Welt.

Indem Ich jedem der Anwesenden einen geistigen Tropfen Meines Kostbaren Blutes gebe – den göttlichen Code der Wiederherstellung –, gründe Ich durch dieses Blut den Neuen Bund im Bewusstsein derer, die die Einfachheit annehmen und sich innerlich öffnen für die Heilung.

Heute komme Ich zu euch als der Christus der Kranken, um euch den Balsam Meiner Wiedergutmachung zu geben, die Gabe des Annehmens und der Hingabe, die zu leben euch möglich ist.

Wiederholen wir:

Christus Wiederhersteller,
Jesus der Kranken,
nimm Wohnung in jeder Zelle dieser Menschheit.

Amen

 

Ich komme hierher in ein getrenntes Europa, so wie schon vor fast hundert Jahren Meine Heilige Mutter gekommen ist, um zu vereinen, was getrennt war im menschlichen Bewusstsein, und um die drohende Gefahr einer Selbstzerstörung abzuwenden.

Nach jenem großen Ereignis in Fatima kommt heute der Christus der Kranken zu euch, um zu versuchen, alle geistig zu heilen, die in Leiden, Krieg und Verfolgung versunken sind.

Die Menschheit muss geheilt werden, damit sie von neuem geboren werden kann.

Darum erscheine Ich vor euch heute als der Christus der Kranken.

Der Herr der Barmherzigkeit macht das Blut Seiner Fünf Wunden sichtbar, um in der ganzen Menschheit, von Ost nach West, die Wiedergutmachung hervorzubringen und zu erwecken.

Die Menschheit wird dieses Gebet täglich sprechen müssen, damit sich der brennendste Wunsch ihres Herrn erfülle.

Wird dies täglich von allen Seelen der Welt erfüllt, so wird der Vater in Seiner unendlichen Barmherzigkeit und Fürsorge Mich senden, um eine schlimmere Verfolgung als im vergangenen Jahrhundert abzuwenden.

Ist die Antwort dagegen lau, werden ganze Nationen durch Ungerechtigkeit und endloses Leiden lernen müssen, um schließlich zu verstehen, dass die Menschen der Erdoberfläche sich in einem Irrtum befinden.

Ich möchte, dass ihr Meine Energie der Heilung nutzt, damit der Frieden nicht völlig vom Planeten verschwindet.

Ich habe euch vor der letzten Heiligen Woche gesagt, dass Ich euch starke Offenbarungen bringen würde, um gravierende Situationen in der Menschheit abzuwenden.

Ich möchte, dass dieser Marathon, symbolisch gesprochen, so erlebt wird, als wäre er der letzte, und dass alle von ihren Herzen und Heimen aus an ihm teilnehmen; wenn ihr dieser Bitte nachkommt, werdet ihr Mein Heiliges Herz triumphieren lassen, nicht nur in Europa, sondern in der ganzen Welt.

Auf diese Weise werden die Mächte besiegt werden, die ungerechten Menschen werden ihre Autorität verlieren, die unschuldigen Seelen werden befreit werden von der menschlichen Strafe, und so wie Meine Mutter vor hundert Jahren gesagt hat, wird es eine weitere Friedenszeit geben vor dem großen planetarischen Übergang.

Jeder mit Mir erlebte Augenblick ist eine Vorbereitung, vergesst das nicht. Am Ende der Zeiten werdet ihr diese Augenblicke benötigen, um im Glauben und Vertrauen auszuharren, ohne ins Wanken zu geraten.

Durch dieses Sakrament findet ihr täglich das höchste Zeugnis Meiner Liebe zu diesem Planeten und zu dieser Menschheit.

Heute bitte Ich euch, Gefährten, durch diesen Gebetsmarathon, dass jede ausgeteilte und erlebte Kommunion durchgeführt wird für die Erlösung derer, die gefallen sind, für die Kriege auf dem Planeten, für die Verfolgung der Christen, für diejenigen, die in ganz Afrika leiden, für die Verständnislosigkeit unter den Nationen und besonders für jene, die gegen den Willen Gottes Kriege anzetteln und Waffen erzeugen.

Wird dies alles in einem Akt der Wiedergutmachung und der Liebe dem Christus der Kranken dargebracht, so werde Ich den Triumph Meines Heiligen Herzens all denen gewähren, die Mich in allen Teilen dieses Planeten hören.

Mein Vater wird sie nicht mit Augen der Gerechtigkeit betrachten, ebenso wenig wie die Nationen der Welt, denn Meine Göttliche und Unergründliche Barmherzigkeit wird sich wie eine große Lichtquelle über die große Waage des planetarischen Ungleichgewichts ergießen.

So sei es.

Ich gebe euch den Frieden und Ich bitte euch, in Meinem Frieden zu leben und den Frieden, das Gute und die Einheit denen zu bringen, die sie am meisten benötigen, damit alle die Heilung ihres Herzens und ihres Geistes erlangen können, bis Ich in die Welt zurückkehre mit der ganzen Macht Meiner Herrlichkeit, um das Reich Gottes in der Menschheit wiederzuerrichten.

Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.

Ich danke euch, dass ihr Meine Worte annehmt und sie in der Welt verbreitet.

Amen