Sonntag, 4. Juni 2017

Monatsbotschaften
BOTSCHAFT VON CHRISTUS JESUS FÜR DEN 47. MARATHON DER GÖTTLICHEN BARMHERZIGKEIT, ÜBERMITTELT IN ASSISI, PERUGIA, ITALIEN, AN DEN SEHER BRUDER ELÍAS DEL SAGRADO CORAZÓN

Ich komme heute in einer Zeit planetarischer Krise, um der Welt die letzte Gnade zu schenken.

Daher bin Ich an diesen Ort gekommen, Gefährten, um euch nicht nur Meinen Frieden zu bringen, sondern damit ihr Träger Meiner Gnade und Meiner Barmherzigkeit sein könnt.

Ich bringe euch erneut die Gelegenheit zu lieben.

Ich bringe euch den Ausgangsweg zu einer neuen Etappe.

Daher benötige Ich, dass ihr an Meiner Seite seid, ebenso wie Ich benötige, dass ein jeder Meiner Gefährten Meinen Lichtschritten folgt.

Ich benötige, dass ihr eure Herzen für das Neue öffnet. Ich benötige nicht das, was schon alt ist.

Ich benötige, dass ihr Mich in Fülle und Wahrheit lebt, denn so werdet ihr mit Mir sein und Ich werde in euch sein und euch den Ausgangsweg zu einer neuen Gelegenheit und Hoffnung zeigen.

Ich bin nach Assisi gekommen, um diese Stadt in das zu verwandeln, worauf Mein Vater so sehr hofft und was der Heilige Franziskus im Augenblick seiner ersten Hingabe erlebt hat.

Ich benötige, dass ihr ihn mit echten Beispielen nachahmt, denn er betrachtet euch vom Himmel aus und betet für alle seine Geschwister, damit ihr dieselben Prinzipien leben könnt, die er vor so langer Zeit gelebt hat.

Er hat gebetet dafür, dass Ich heute hier sein kann; und auch alle heiligen Meister haben zu Meinem Barmherzigen Herzen gebetet, Ich möge heute hier unter euch und unter denen sein, die Meinen Frieden am meisten benötigen.

Ich komme, um die Türen für ein neues Italien zu öffnen. Ein Italien, erneuert durch die Liebe Meines Herzens. Erneuert durch eine wahre und gerechte, eine mildtätige und demütige Liebe zu den Mitmenschen, die sie umkreisen.

Daher benötige Ich, dass ihr Mich in Fülle lebt, damit euer Meister und Herr nicht das erleide, was die Welt Ihm fortwährend zufügt.

Im Laufe der Zeiten habe Ich für euch durch die Heiligen und Meister aller Zeiten und aller Epochen kostbare Lichter Gottes in der Welt hinterlassen. Ein sehr kleiner Prozentsatz der Menschheit hat gelernt, was sie lehrten.

Darum bin Ich hier, um diese Lehre, dieses Potential der Unterweisung zu stärken, damit die Seelen die Prinzipien des Universums leben und diese Prinzipien sich auf der Erde spiegeln können, damit die Seelen sie praktizieren und so Beispiele der Liebe und der Wahrheit seien.

Heute schlägt Mein Herz, um den Schmerz der Welt abzumildern, um die Gleichgültigkeit der Menschheit abzumildern, um die begangenen Fehler abzumildern und alles, was der Mensch tut und dabei das Projekt Gottes entstellt.

Heute öffne Ich Meine Arme, strecke Meine Hände aus und ergieße Mein Licht, ergieße Meine Gerechtigkeit, ergieße Meine Wahrheit über eine Erde, die Mich braucht, auch wenn es nicht so scheint.

Ich komme, die Türen zu öffnen für die Nicht-Erlösten; sie brauche Ich, um Mein Werk in allen Seelen voranzutreiben, besonders in jenen, die Mich nicht suchen, die Mich nicht hören und Mich noch nicht spüren. Damit bringe Ich euch etwas sehr Großes angesichts des so Kleinen eurer Leben.

Mein Vater hat Mich gesandt, um euch den Frieden zu bringen und den Sieg Meiner Liebe in allen Herzen, die sich öffnen, um Mich zu empfangen. Heute möchte Ich Meine universelle Botschaft auf die ganze Menschheit ausdehnen.

Ich möchte, dass alle Bewusstseine in den verschiedenen Nationen, in den verschiedenen Kulturen und Völkern sowie in ihren Religionen Mich hören.

Ich komme, um euch im Zentrum Meiner Barmherzigen Liebe zu vereinen, denn dort wird der Ort und der Augenblick sein, dass alle alles verstehen können, die Geheimnisse erkennen können und dass diese ins Licht all jener treten können, die, hypnotisiert von der Welt, schlafen.

Ich komme also, Gefährten, um euch – wie schon in anderen Zeiten – einzuladen, einen Schritt in eurem Bewusstsein zu tun, damit ihr Mein planetarisches Werk erfassen könnt, das weit über euer Leben, über eure Gefühle und all euer Verständnis hinausgeht.

Ich brauche, dass ihr bei diesem Marathon der Göttlichen Barmherzigkeit eintretet in Mein Barmherziges Herz, damit eure Seelen in der Quelle und in dem Ozean Meiner Gnade reingewaschen werden. Auf diese Weise werdet ihr von den Codes der menschlichen Prekarität gereinigt werden.

So werdet ihr vorbereitet sein, um Mir folgen zu können; und ihr werdet in dem Augenblick der Prüfungen viel Glauben, Vertrauen und Liebe haben, sodass ihr nicht von Meinem Weg abkommen, nicht auf Meine Prinzipien vergessen und euch daran erinnern werdet, dass Ich euch auf eurem Weg der Erlösung und der Rehabilitierung beobachte, beschütze und begleite.

Euch als Gruppe von Seelen, die hierher nach Assisi gekommen sind, um den Ruf eures Herrn und Meisters nach der Liebe eurer Herzen zu erwidern, euch, Gefährten, kann Ich sagen, dass ihr immer auf dem richtigen Weg sein werdet, wenn ihr dem Weg der Einfachheit, der Entsagung und der Demut folgt.

Ich komme auch wegen des religiösen Ordens, der hier gegründet wurde, um die Grundlagen aufzubauen und einmal mehr einen neuen Tempel zu errichten, welcher der Tempel des Geistes ist, der Tempel der Geschwisterlichkeit, der Wahrheit und der Einheit, der in allen Meinen Gefährten sein muss, damit Ich weiter durch sie wirken kann.

Ich will nicht, dass das, dessen Aufrechterhaltung so viel gekostet hat, sich verliere mit der Zeit oder durch die Einwirkung des menschlichen Lebens, der Kriterien und Formen, die nur zu mentalen Zielen führen, und nicht zum Ziel der Liebe.

Ich brauche, dass ihr in diesen Zeiten anders fühlen könnt, damit ihr die Dinge auf andere Weise verstehen könnt. Daher breite Ich Meine Arme und Meine Hände über Assisi aus, um den Glauben und die Nächstenliebe zu schützen, die Teil Meines Christus-Werkes in der Welt waren.

Ich bin hierher gekommen, um euch alle in der Geschwisterlichkeit zu vereinen, damit ihr lernt, die Zeiten der Bedrängnis jetzt als Gruppe zu erleben, und nicht individuell; damit ihr lernt, euch trotz der Stürme gegenseitig zu stützen; denn euer Boot, das Mein Boot ist, muss weiter seewärts segeln, bis es den Hafen des Herzens Gottes erreicht.

Wenn dies geschieht, werde Ich euch sagen können, dass Mein Werk erfüllt ist, und es wird nicht mehr nötig sein, durch die Welt zu pilgern, um in der großen geistigen Schlacht dieser Zeiten gegen die Bedrängnis zu kämpfen.

Ich werde immer euer Kommandant und Herr sein, der dieses Boot zu seinem Zielhafen leitet.

Darum zweifelt nicht an dem, was Ich tue, oder an allem, worum Ich euch bitte, so seltsam es auch scheinen mag. Denn hinter jeder Absicht und jeder Bitte befindet sich ein Grund, ein Zweck und eine Bestimmung, die zu leben ist.

Wenn ihr euch als Geschwister die Hände reicht, werdet ihr in Mir sein, in Versöhnung mit Gott, und werdet das Sakrament Seines Glaubens leben.

Wenn ihr als Geschwister euch entzweit, wird die Welt sich noch mehr entzweien und noch größer werden die Gleichgültigkeit und die geistige Blindheit sein, und die Fehler werden sich auf unkontrollierbare Weise in der Menschheit verbreiten.

Und wer wird dies aufhalten? Wer wird diese Welle der Undankbarkeit ertragen? Wer wird bis zum Ende in Meinem Boot rudern?

Der Triumph Meines Heiligen Herzens wird in den schwierigsten Zeiten erreicht werden. Aus diesem Grund sind es sehr wenige, die Mir folgen.

Ich habe besondere Schätze, die nicht von dieser Welt sind, sondern aus dem ganzen Universum, für die Seelen, die Mich betrachten und Mich begleiten.

Ich brauche, dass ein jeder Mir das gibt, was er Mir geben kann.

Ich fordere keine großen Dinge. Ich bitte euch um einfache Dinge, damit Ich eine weitere Zeit als Gottheit in der Welt sein kann; denn Meine Gottheit wird euch in der Bedrängnis und in den Zeiten des Chaos helfen.

Meine Gottheit wird in den extremsten Augenblicken des Planeten das Licht für die Welt sein.

Meine Gottheit wird euch zum Weg des Friedens, des Schutzes und der Wahrheit führen.

Ich komme, um heute besonders das religiöse Leben zu erneuern: die Weihe, die Gelübde und das geschwisterliche Leben, damit Mein Herz, Mein geistiges Herz, weiter in euch und unter euch leben kann.

Wird dies auf eine einfache und wahrhaftige Weise erfüllt, indem man sich täglich an Meine Worte erinnert, so werde Ich eine weitere Zeit bei der Menschheit sein, damit die Seelen nicht leiden, sich nicht verirren und ebenso wenig Gott durch ihre Ignoranz und Blindheit aufgeben.

Möge dieser Marathon die Vereinigung der Kulturen, der Glaubensrichtungen und der Religionen unter Meiner geschwisterlichen Liebe, Meiner Christus-Liebe bedeuten.

So werden die Nationen nicht erzittern und es werden sich nicht die einen gegen die anderen erheben, denn der Friede wird herrschen in jenen Orten der Welt, wo das Leben und die Natur sich zum Ausdruck bringen, Früchte der Schöpfung Gottes, die so dringend notwendig sind für alle Nationen, welche Krieg, Verzweiflung und Konflikte erleben, die kein Ende zu nehmen scheinen.

Daher lade Ich euch bei diesem Marathon ein, in Mein Barmherziges Herz einzutreten, damit euer Herr und Meister die menschliche Ungerechtigkeit, den Mangel an Liebe, den Mangel an Nächstenliebe und Geschwisterlichkeit ausgleichen kann.

Heute bitte Ich euch, dass ihr diese Elemente weiht, damit ihr mehr mit Mir vereint seid, damit die Menschheit mehr mit dem Vater vereint sein kann und aus ihrer geistigen Blindheit herauszutreten vermag, um ihre Augen dem Unendlichen gegenüber zu öffnen und Frieden zu finden.

Strahlend erhebe Ich Mich zum Himmel. Betend erhebe Ich Mich zum Himmel.

Ich erhebe Mich zum Himmel und trage in Meinem Herzen alle, die Mich fühlen, alle, die Mich verstehen, und alle, die Mich über sich selbst hinaus und zu einem höheren Zweck leben.

Ich spreche euch los mit der himmlischen Vollmacht des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

So wie Ich das Wasser in Wein verwandelt habe, kann Ich das Unreine in Reines verwandeln und die himmlischen Codes Meines Herzens in der menschlichen Materie erstrahlen lassen.