Offizielle und ehrenamtlich betreute Seite der Assoziation Maria ©

Jul

28

Freitag, 28. Juli 2017

Wochenbotschaften
WOCHENBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON FIGUEIRA, MINAS GERAIS, BRASILIEN, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Als die Zentren der Liebe von Gott im Inneren des Planeten erschaffen wurden als Heilige Reiche, ähnlich den Göttlichen Dimensionen, geschah dies, damit die Menschheit dauernde spirituelle Impulse erhielte, um den Göttlichen Plan und ihren Himmlischen Ursprung wiederzuentdecken.

Die Zentren der Liebe, die spirituell auf den unsichtbaren Ebenen des Planeten existieren, sind das Symbol der Demut Gottes und Seiner Gefährten, die – still und quasi anonym – der Menschheit dienen, trotz der menschlichen Gleichgültigkeit.

Die Zentren der Liebe sind das Symbol der Göttlichen Hoffnung, die nie aufhört, Seinen Geschöpfen eine neue Gelegenheit zu geben, damit sie geheilt werden, erwachen und die Erlösung erlangen.

Die Zentren der Liebe existieren jenseits der menschlichen Ignoranz und harren auf dem Planeten aus trotz aller Gleichgültigkeit.

Als der Schöpfer die Manifestation der Lichtgemeinschaften inspirierte, geschah dies, um diese Gnade – die für die Menschheit fast unsichtbar war – bis auf die materiellen Ebenen auszuweiten. Aber damit dieses Geschenk eine Wirklichkeit werde, ist es nötig, Kinder, dass es - genauso wie in den Zentren der Liebe - in den Lichtgemeinschaften bewusste Wesen gebe, die bereit sind, die Hingabe, das Opfer und den unaufhörlichen Dienst aus Liebe zu den Mitmenschen zu leben.

Es ist nötig, dass es auf der Oberfläche der Erde bewusste Wesen gebe, die sich der fortwährenden Wandlung des Universums anzupassen vermögen und die Zyklen der Menschheit begleiten, damit sie auf die Werkzeuge zählen können, die sie brauchen - nicht für die eigene Bequemlichkeit, sondern um denen zu dienen, die Tag für Tag kommen und kommen werden auf der Suche nach spiritueller und innerer Hilfe.

In den Zentren der Liebe lebt man den ständigen Verzicht, denn dort gibt es keine persönlichen Ideen noch eigene Meinungen; dort existiert der Plan Gottes als Gesetz, und dieser Plan, Kinder, passt sich jeden Tag den menschlichen Notwendigkeiten an, damit die Seelen größere Möglichkeiten erhalten, Gott zu begegnen und sich zu stärken, um größere Prüfungen zu bestehen.

So sollen die Lichtgemeinschaften sein: Spiegel der Zentren der Liebe, durch die sie gestützt werden; Spiegel der spirituellen Reiche, durch die sie versorgt werden, damit die Gnade Gottes sich auf alle Wesen erstrecke und Sein Quell der Barmherzigkeit nicht versiege, sondern unerschöpflich sei.

Kinder, die Zeiten schreiben vor, dass die Seelen sich für den Dienst und die ständige Veränderung öffnen; dass die Priorität im Leben der Weggefährten Christi der Dienst an den Nächsten sei, die Möglichkeit, dass der andere Raum finde, seine Erlösung zu leben, und dass die Seelen sich aufgenommen fühlen, unabhängig von ihren jeweiligen Umständen, damit sie geheilt werden und Gott wiederfinden.

Die Zentren der Liebe können sich bis auf die Oberfläche des Planeten erstrecken, immer wenn die Seelen sich erneuern und sich durch den Wandel der Zeiten erneuern lassen. Die neue Menschheit ist jene, die im Strom des Universums zu leben vermag und die fortwährend die Impulse und die himmlischen Strömungen trägt, die zur Umwandlung und Heiligung der menschlichen Existenz kommen.

Kinder, strebt danach, dass ihr Verlängerungen des spirituellen und unsichtbaren Lebens des Planeten werdet. Alles beginnt mit dem ersten Schritt, der das Leben der Geschwisterlichkeit und des bedingungslosen Gehorsams gegenüber dem Gesetz der Hierarchie ist. Möge das Heilige – mittels eurer Seelen – den Weg finden, zur Erde zu kommen.

Ich inspiriere euch und danke euch, dass ihr euch formen und umwandeln lasst, dass ihr erlaubt, dass das Leben sich erneuere, damit die Menschheit durch jene, die sich Apostel und Diener Christi nennen, die neue Zeit erkenne.

Möge der Plan nicht stagnieren, sondern vorankommen. Möge das Reich Gottes, gespiegelt im Inneren des Planeten, sich mittels Seiner Kinder auf der Oberfläche der Erde spiegeln. Und so wird der Plan sich erfüllen, und alle Dimensionen des Lebens werden das Heilige und die Einheit mit Gott wiederfinden.

Bemüht euch, damit Meine Worte sich manifestieren können, und seid keine Last für die menschliche Umwandlung. Lasst zu, zerbrochen, geformt und geleitet zu werden. Ich ermuntere und führe euch immer.

Der sich von Gott umwandeln ließ, euer Vater und Weggefährte,

Der Keuscheste Heilige Josef

Jul

21

Freitag, 21. Juli 2017

Wochenbotschaften
WOCHENBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IN FÁTIMA, SANTARÉM, PORTUGAL, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Beginne zu beten im Reliquienschrein Meines Herzens, damit du die Wahrheit über dich selbst verstehen kannst.

Betrachte den Reliquienschrein Meines Herzens wie jemand, der vor einem großen Geheimnis steht, das gleichzeitig ureigen, vertraut und unbekannt ist.

Das menschliche Leben enthält viele Widersprüche; deshalb ist es für dich so schwer, dich zu erkennen, so wie es das Universum für dich ist, wenn von der Erde aus in einer sternklaren Nacht betrachtet.

Kind, wenn du nicht suchst, was jenseits der Sterne ist, wirst du nie erkennen, was es dort gibt. In gleicher Weise wirst du, wenn du nicht suchst, was in dir ist, nie aus dem Scheinbild herauskommen, aus dem, als was du den menschlichen Augen erscheinst, und wirst dich nicht als so unendlich und vollkommen erkennen wie das weite Universum.

Die Wissenschaft der Göttlichen Schöpfung enthüllt sich nicht durch Studien und Technologien, sondern durch die Weisheit des Geistes, die im Herzen geboren wird, wenn es lernt, demütig und einfach zu sein.

Dies ist der Weg, um spirituell in die Evolution einzutreten und nicht die eigenen Schritte aufzuhalten, nicht stehenzubleiben. Deshalb sage Ich dir heute nur, dass, wenn du die spirituellen Geheimnisse entschleiern willst, beginnend mit dem unergründlichen Geheimnis, das du für dich selber bist, dann betrachte den Reliquienschrein Meines Herzens und entdecke in der Demut und der Einfachheit – die Ich durch die Gnade Gottes erreicht habe – den Weg, um die Wahrheit zu finden.

Mit diesem einfachen Impuls segne Ich dich und sage: Geh und suche dich selbst, damit du den Willen und die Gabe Gottes in deinem kleinen Bewusstsein findest.

Dein Vater und Freund,

Der Keuscheste Heilige Josef

 

 

 

Jul

14

Freitag, 14. Juli 2017

Wochenbotschaften
WOCHENBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IN LUZ-SAINT-SAUVEUR, HOHE PYRENÄEN, FRANKREICH, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Wenn der Triumph Gottes in der Menschheit groß ist, werden auch die Schlachten groß sein, die kommen werden, damit die Seelen geprüft und durch das Böse getestet werden, damit sie im Guten und im Göttlichen Licht ausharren.

Sucht den Weg des Vertrauens und der Einheit, folgt dem Weg des Gebets und der Weisheit.

Diese Schlacht wird noch lange und mühsam sein, wie der Weg durch die Wüste und der Aufstieg auf den Kalvarienberg. Findet die Stärke im ewigen Kreuz Christi, in dem die Liebe alle Übel, Belästigungen und Konflikte überwunden hat, die mit all ihrer Kraft die Macht Gottes zu zerstören suchten.

Richtet den Blick fest auf das Kreuz Christi und das Herz auf die unveränderliche Hoffnung auf Seine Rückkehr in die Welt. Er wird sich der Stärke Seiner Weggefährten bedienen, um Seinen Plan zum Sieg zu führen. Lasst zu, dass die Macht des Kreuzes eure menschlichen Kräfte erneuere und sie in eine Einheit mit Christus verwandle.

Ich spreche zu euch nicht von unmöglichen Dingen, sondern von spirituellen Geheimnissen, die da sind, um gelebt zu werden und auf diese Weise die Menschheit in dieser Welt zu tragen auf dem Weg zur Verwandlung der Vergangenheit und zum Erscheinen eines neuen Lebens.

Das christliche Leben muss dem Christus-Leben Platz machen, in dem die Herzen nicht nur das Beispiel von Christus anbeten, sondern Ihn nachahmen und Ihn leben in dieser Zeit, indem sie Sein Evangelium durch das Zeugnis der eigenen Erfahrung erneuern.

Damit ihr einmal das Universelle Evangelium, das Christus mit Seiner Evolution im Kosmos schreibt, findet, kennenlernt und lebt, müsst ihr – um Ihm über diese Welt hinaus zu folgen – zuerst das Evangelium erfahren, das niedergeschrieben wurde mit Seinen Handlungen auf dieser Erde während Seiner Verweilzeit auf ihr.

Christus wird nicht mehr als Jesus wiederkehren, sondern im Glanz des Sohnes Gottes, und Er wird bei den Menschen nicht das Gleiche suchen, was Er in Galiläa suchte. Er wird das Neue suchen und wird euch zum Neuen führen. Er wird die Wahrheit erwecken und die Augen der Menschen öffnen, damit sie die Zeit der Nicht-Zeit sehen.

Christus wird nicht mehr kommen, um ungeschliffene Fischer in Schüler Seines Wortes zu verwandeln, denn diese sind schon herangewachsen und haben verstanden, dass es, jenseits Seiner Worte und hinter ihnen, einen Horizont gibt, in welchem die Evolution ihren Verlauf nimmt und nichts stehenbleibt, sondern alles sich in jeder Sekunde verwandelt. Diese Fischer haben erkannt, dass auch ihr Meister und Herr sich gewandelt hat, ohne aufzuhören, derselbe Sohn Gottes zu sein, Teil von Ihm und Träger Seines Geistes. Er hat sich weiterentwickelt wie das Universum, um für die Platz zu machen, die hinter Ihm kommen würden.

Ein Christus der neuen Zeit zu sein, bedeutet nicht, eine Heiligkeit zu begehren, die euch nicht entspricht, sondern die Schritte Jesu mit dem Kreuz zur Wirkung zu bringen, indem ihr Sein Beispiel nachahmt, Seinem Weg folgt und lebt, was Er euch gelehrt hat, damit die Evolution ihren Lauf nimmt.

Christus ist nicht mehr nur Jesus. Er ist der Sonnenengel Gottes, Sein Strahlender Sohn, der kommen wird in Herrlichkeit, um die Früchte der Samen zu ernten, die Er auf trockenem Boden ausgesät hat, wo die Fruchtbarkeit sich in der Reinheit und der Einfachheit der demütigen Herzen verborgen hat. Er wird bei Seinen Weggefährten suchen, dass sie Seinen Schritten gefolgt sind und dass die Lebenssamen – begossen mit dem Blut des Kreuzes – im Inneren der Menschen ihren Inneren Christus hervorgebracht haben, die Christusse der neuen Zeit.

Deshalb richtet euch ganz auf dieses Ziel aus, auf diesen Plan und dieses Bestreben, den Göttlichen Willen zu erfüllen. Liebt die Gegenwart Christi, bis ihr mit Ihm verschmelzt und Eins mit Ihm seid, so wie Er es mit dem Vater ist, damit die Einheit sich wieder im Unendlichen Kosmos abzeichne.

Fürchtet die Prüfungen nicht, die kommen werden, um euch auf die Probe zu stellen, so wie der Vater erlaubte, dass sie Seinen Sohn auf die Probe stellten, damit Er der größte Zeuge der Universellen Liebe wäre. Erneuert diese Liebe und dieses Zeugnis, indem ihr die Prüfungen, die kommen, damit ihr wachst, besteht, und gebt niemals auf, Kinder, diesen Plan zu erfüllen. Denkt nie, dass Gott euch verlassen hat, sondern fühlt Seinen Blick und Seine Hoffnung auf die Menschheit gerichtet, sie ständig aufrufend, Ihn an Liebe zu übertreffen.

Euer Vater und Freund,

Der Keuscheste Heilige Josef

Jul

07

Freitag, 7. Juli 2017

Wochenbotschaften
WOCHENBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IN SANTIAGO DE COMPOSTELA, LA CORUÑA, SPANIEN, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Es wird einen Tag geben, an dem die Seelen für die Notwendigkeit der Barmherzigkeit auf der Welt erwachen werden und nicht nur die feinfühligen Herzen den Druck des Chaos und den Kampf zwischen dem alten Menschen und der neuen Zeit spüren werden.

Es wird der Tag kommen, Kinder, an dem die Augen, die nur auf sich selbst gerichtet waren und die glaubten, dass der eigene Wille die Freiheit wäre, ihre Illusionen vor der Universellen Wahrheit werden auftauchen sehen.

Es wird der Tag kommen, an dem die Kraft einer Religion für sich allein nicht genügen wird, den Glauben in den Herzen der Menschen aufrechtzuerhalten. Die Reinen werden die Notwendigkeit der Einheit erkennen, und aus ihr wird die Religion der Liebe hervorgehen, die alle Glaubensrichtungen vereint. Es wird die wahre Vereinigung des Glaubens entstehen, das sind Seelen, von Gott vereinigt, um den Glauben im menschlichen Herzen lebendig zu erhalten, jenseits aller Glaubensrichtungen, Kulturen, Nationen usw.

Es wird der Tag kommen, an dem man die Naturreiche als Teil des Göttlichen Bewusstseins erkennen wird. Dieser Tag wird spät kommen, und das den Naturreichen zugefügte Übel wird bereits unumkehrbar sein, denn das menschliche Leben erhält sich durch die Herabwürdigung der Natur.

Der Mensch wird die Notwendigkeit erkennen, sich einer neuen Zeit zu ergeben, einem neuen Gesetz, einer neuen Welt. Die vereinigt wurden, um den Glauben lebendig zu erhalten, werden lehren, dass die reine Essenz die einzig wichtige Sache ist, die nicht verloren werden darf; alles Übrige kann in den Speichern des Universums wiederaufbereitet werden, denn nicht nur der Mensch, sondern die ganze Welt wird neu geboren werden müssen.

Das Lehrstück der Liebe wird in der Essenz derer aufbewahrt bleiben, die zu verzeihen wissen und die trotz ihrer Fehler und ihrer verdorbenen materiellen Seite die Essenz des göttlichen Plans verstehen und annehmen werden.

Diejenigen, die Herz, Körper, Verstand und Geist rein erhalten, werden die Welt wiederaufbauen und mit ihrem Opfer die Liebe vermehren und für die, die weggehen werden, eine neue Möglichkeit vorbereiten, unter anderen Gesetzen und in einer anderen Zeit lieben zu lernen.

Das Opfer wird immer die Tür zum Erwachen und zum Wachsen der wahren Liebe sein, aber es wird keine Last in den Herzen derer sein, die den Willen Gottes verstehen und leben. Das Opfer wird für das menschliche Denken nicht denselben Sinn haben, den es heute hat. Die Liebe wird das Gesetz und nicht die Ausnahme sein, und das Opfer wird das Mittel zur Erfüllung dieses Gesetzes sein.

Vielen werden meine Worte als Utopie erscheinen, anderen aber als eine große Hoffnung. Fürchtet nicht die Prüfungen, die die Welt erlebt und erleben wird. Bekräftigt euren Geist im Willen Gottes und bewahrt eure Herzen rein. Unterlasst es nie, euch darum zu bemühen, den Nächsten zu lieben und ihm zu verzeihen.
Es wird einen Tag geben, an dem diese Liebe Gesetz wird und ihr denen, die kommen, mit einem Lächeln im Gesicht die Geschichte von der Umwandlung und der Erlösung der Menschheit erzählen werdet. 

Euer Vater und Freund,

Der Keuscheste Heilige Josef

Über uns

Assoziation Maria
Die im Dezember 2012 auf Bitte der Jungfrau Maria gegründete Assoziation Maria, Mutter der Göttlichen Empfängnis ist eine religiöse Vereinigung ohne jede Bindung an eine institutionalisierte Religion. Sie ist spirituell-philosophischer, ökumenischer, humanitärer, karitativer und kultureller Natur und unterstützt alle Aktivitäten, auf die in der durch Christus Jesus, die Jungfrau Maria und den Heiligen Josef übermittelten Lehre hingewiesen wird.

Kontakt