Offizielle und ehrenamtlich betreute Seite der Assoziation Maria ©


Tagesbotschaften
TAGESBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON FIGUEIRA, MINAS GERAIS, BRASILIEN, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Eine Seele, die immer bestrebt war, den Göttlichen Willen zu erfüllen, die sich aber angesichts all der großen Dinge, die der Herr sie zu leben aufrief, fortwährend unwürdig und unfähig fühlte, es zu tun, befragte Sein Heiliges Herz, weil sie sich zu klein und armselig fühlte, um Sein Werk zu erfüllen, und sie sagte: „Herr, groß ist Dein Plan und erfüllt von tiefer Liebe zur Menschheit und zur ganzen Schöpfung. Ich betrachte Deinen Willen und staune über Deine Barmherzigkeit, aber wenn ich zu verwirklichen versuche, was Du möchtest, fühle ich mich unfähig angesichts so vieler Unvollkommenheiten und Schwierigkeiten. Dann schaue ich auf die Welt und auf so viele wertvolle Seelen, die Du erschaffen hast und auf die Du zählen kannst, um Dein Werk zu verwirklichen, und frage mich: Warum hast Du mich gerufen?“

Und der Herr betrachtete diese Seele mit Liebe, sah sie durchsichtig und kristallin, so wie Er sie erschaffen hatte, und antwortete: „Sieh, kleine Seele, dein Spiegelbild in Meinen Augen. Betrachte dich nicht in den Spiegeln der Welt, sondern im Spiegel Meiner Augen. Was die Spiegel der Welt dir zeigen können, sind Begrenzungen und Fehler, Unvollkommenheiten und vielleicht Fertigkeiten, was du aber wirklich bist, wirst du nur sehen, wenn du dein Spiegelbild in Meinen Augen erblickst.

Ich sehe dich so, wie du bist. Ich kenne das Potential, das in dir ist, Ich kenne deinen Weg von Anfang an, Ich weiß, wofür du erschaffen wurdest und wofür deine Essenz und dein Bewusstsein gebildet wurden. Folglich, kleine Seele, ist es Meine Stimme, die du hören sollst, und nicht die Stimmen der Welt, und genauso wenig die konfuse Stimme deines Verstandes, die sich so oft durch die Reize dieser Erde verliert. Öffne deine inneren Ohren und höre Meinen Willen, wissend, dass er dir entspricht und niemandem sonst.

Für jedes Wesen dieser Welt habe Ich einen vollkommenen Willen, einen Weg, auf dem es zu Mir gelangen wird. Und dieser Weg ist nicht jener, der dir bekannt ist; oft ist es nicht jener, auf dem du schon zu gehen weißt. Dieser Weg ist jener, der in dir heranbilden wird, was Ich brauche, ist jener, der dir enthüllen wird, was Ich sehe, wenn Ich deine kleine Seele betrachte, denn er wird in deinem Bewusstsein das auftauchen lassen, was du bist, und die Wahrheit wird den Platz der vielen Schichten einnehmen, mit denen du dein Bewusstsein bedeckt hast.

Deshalb, geliebte Seele, wenn Ich dich um etwas bitte, suche deinen Bezugspunkt nicht in den Spiegeln der Welt. Schau in Meine Augen, sieh dein wahres Gesicht in Mir gespiegelt und fühle dich fähig, alles zu verwirklichen, worum Ich dich bitte, denn Mein Wille für dich ist vollkommen.

Öffne dich jeden Tag dafür, in dir zu entdecken, was sich in Meinen Augen spiegelt: du selbst, wie Ich dich sehe. Und es werden weder Eitelkeiten noch Stolz oder falsche Demut sein, die in deinem Herzen wohnen werden, sondern Ich werde es sein und Meine Wahrheit, die Durchsichtigkeit und Vollkommenheit Meines Gedankens für dich.“

Möge diese Geschichte euch inspirieren, Kinder, den eigenen Bezugspunkt weder in dem zu suchen, was ihr von euch selbst seht, noch in dem, was ihr in der Welt seht, sondern nur in der Tiefe der Augen Gottes. Dort werdet ihr euch finden.

Ihr habt Meinen Segen dafür.

Der Keuscheste Heilige Josef

Tagesbotschaften
TAGESBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON FIGUEIRA, MINAS GERAIS, BRASILIEN, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Wenn ein neuer Zyklus dein Leben erreicht, betrachte, geliebte Seele, in der Stellung der Sterne die himmlische Botschaft, die dein Schöpfer dir sendet.

Empfange die Impulse, die Er bei der Manifestation deiner Essenz hervorgebracht hat, und verstehe durch eine tiefe Kommunikation mit Gott Seine Heiligen Geometrien und durch sie die Pläne des Vaters für die Zyklen, die kommen.

Wenn du ein weiteres Jahr auf dieser Erde vollendest, wisse, dass deine Entwicklung sich erneuert und deine Verpflichtung Gott gegenüber sich erweitert. Die Tiefe der Reife deines menschlichen und geistigen Wesens führt dich zu immer größeren Verantwortungen Gott und Seinem Plan gegenüber.

Erneuere also deinen Geist in diesem neuen Zyklus, indem du zulässt, dass Seine Liebe die tiefsten und verborgensten Wunden schließe, die durch die Erfahrungen des Lebens noch offen sind.

Übergib deinem Schöpfer deine innersten Kümmernisse, dein stilles Gefühl der Ohnmacht angesichts dessen, was du Gott nicht anbieten kannst.

Lass einen Augenblick lang zu, dass der Schmerz, den du mit dem Schöpfer teilst über das, was Er von der Welt sieht, sich beruhige und erhole, denn um einen neuen Zyklus zu beginnen, ist es nötig, das Herz zu erneuern und zu beruhigen.

Nimm die in den Kämpfen dieses Lebens verlorenen Impulse wieder auf, erneuere die Hoffnung, die durch das raffinierte Einwirken des Feindes auf die Seelen verletzt wurde, und vertraue darauf, kleine Seele, dass jedes Gebet, gesprochen für diejenigen, die sich auf dem Weg verloren haben, das Verdienst sein wird, das ihnen im letzten Augenblick ihres Leben die Tore eines neuen Himmels öffnen wird.

Atme einen Augenblick lang ein und empfange den Atem Gottes. Seine Göttliche Liebe erneuert dein Bewusstsein, und in einem tiefen und stillen Dialog wird alles neu. Dies ist dein Geburtstag mit Gott.

Empfange Meinen Segen für den Zyklus, der jetzt kommt.

Der Keuscheste Heilige Josef

Tagesbotschaften
TAGESBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON FIGUEIRA, MINAS GERAIS, BRASILIEN, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Bitte in deinen Gebeten für den Planeten, für die tiefste Essenz der Erde, für ihre Reiche und Elemente, für ihren Geist.

Bitte für das Geschenk des Lebens, das der Schöpfer in diese Welt gelegt hat; ein Leben, das fähig ist, die ganze Existenz zu erneuern und wiederzuerschaffen; ein Leben, das aus dem Heiligen Geist Gottes stammt und Seinen Göttlichen Atem im eigenen Inneren bewahrt.

Bitte, dass dieses Geschenk sich zum Ausdruck bringe, wachse und sich der Welt, dem Bewusstsein und dem Herzen der Menschen enthülle.

Bitte, dass dieser Planet Erleichterung finde und alles geistige Leben, das in ihm verborgen ist und die Essenz der Erde erhält, Hoffnung finde und Motivation, diese heilige und den Menschen unbekannte Arbeit fortzusetzen.

Bitte für das Bewusstsein des Planeten selbst. Vergiss nicht, diesem weiblichen und mütterlichen Geist, der das Projekt und den Göttlichen Willen schon seit dem Urbeginn stützt, eine Zeit zu widmen.

Sei dankbar für das Leben, das sich auf der Erde manifestiert, sei dankbar für seine Reiche, sei Teil dieser Schöpfung, die Einheit und Harmonie mit dem Ganzen ausdrückt.

Die Zeit ist gekommen, sich der Beteiligung der Menschheit an der Erhaltung des Planeten bewusst zu sein, und das heißt: materiell, innerlich und geistig. Auf allen Ebenen muss das menschliche Bewusstsein wirken, denn die Männer und Frauen dieses Planeten sind das Bindeglied zwischen den Dimensionen, sind die Brücke zum Herzen Gottes.

Sei deshalb Brücke durch die Liebe, das Gebet und die Dankbarkeit. Sei Brücke zum Unendlichen durch die einfache und ewige Einheit mit Gott.

Du hast Meinen Segen dafür.

Der Keuscheste Heilige Josef

Monatsbotschaften
BOTSCHAFT FÜR DIE ERSCHEINUNG VON MARIA, ROSE DES FRIEDENS, ÜBERMITTELT IN POTRERILLOS, LUJÁN DE CUYO, MENDOZA, ARGENTINIEN, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Während die Welt und die Nationen sich im Chaos verstricken, rufe Ich euch auf, Meine Kinder, in Mein Herz einzutreten und Frieden zu finden. Ich rufe euch auf, die Schwellen der menschlichen Gleichgültigkeit zu überschreiten, die in euch selbst wie auch auf dem ganzen Planeten existieren. Ich rufe euch auf, die Angst vor dem zu verlieren, was wahr und unbekannt ist, damit ihr so in euch selbst schauen und entdecken könnt, was ihr wirklich seid. 

Mögt ihr in der Lage sein, das Unendliche zu betrachten und zu erfahren, dass dasselbe Unendliche in euch wohnt. Und so wie die Sterne in ihrem Strahlen ein großes Geheimnis bewahren, das weit von eurem Leben entfernt zu sein scheint, so gibt es auch in eurem Inneren eine göttliche Essenz, deren Glanz, Meine Kinder, nicht nur die Geheimnisse über euch selbst bewahrt, sondern über alles Leben, über den Plan und den vollkommenen Gedanken Gottes für die Menschheit und für alle Geschöpfe.

Trotz aller Konflikte und Leiden, trotz aller Reize, die ihr Tag für Tag erhaltet, damit ihr leidet, damit ihr die Hoffnung verliert, die Empörung lebt und den Schmerz der Ungerechtigkeit spürt, rufe Ich euch heute auf, jenseits allen Scheins zu sein und das zu finden, was wahr ist, auch wenn es vor den menschlichen Augen fast immer verborgen war.

In diesen Zeiten, Meine Kinder, wird euch nichts mehr verborgen bleiben, und in euren Herzen könnt ihr die göttlichen Geheimnisse und Gaben entdecken, könnt ihr eure wahren Potentiale finden, könnt ihr erfahren, wofür ihr erschaffen wurdet, was der Zweck eures Lebens ist; ein Zweck, der über die Erfahrung der Vergebung und der Erlösung hinausgeht und der im Ausdruck und in der Manifestation der Liebe liegt, in dem, was die Christus-Liebe in euch und in allem weckt.

Dies sind Zeiten, sich der Dringlichkeit der planetarischen Lage bewusst zu werden, zu wissen und zu erkennen, dass das Chaos die Apokalypse und die Gesetze ankündigt, die sich erfüllen und das manifestieren, was geschrieben steht. Aber es ist auch die Zeit, mit der planetarischen Situation richtig umgehen zu können, und das, liebe Kinder, steht in keinem Heiligen Buch, denn es ist Teil der Offenbarung dieser Zeiten; es ist Teil dessen, was ihr in dieser evolutiven Phase der Menschheit leben und erfahren müsst und was ihr in anderen Zeiten nicht bereit wart zu leben, ja nicht einmal bereit wart kennenzulernen.

Die Schlüssel, um die Schwellen zu überschreiten, die euch von der Wahrheit trennen und die Zyklen des alten und des neuen Menschen scheiden, liegen in Unseren Worten; sie liegen in dem Zustand, in den das Göttliche Wort euch versetzt. 

Deshalb hört nicht nur das, was Wir euch sagen, sondern lasst euch erheben. Vertieft euch und sucht im Inneren das, was nur die Stille euch zeigen kann, und mit dieser Stärke werdet ihr bereit sein, ins eigene Innere einzutreten.

Indem ihr betet und euer Herz mit Gott und den Göttlichen Boten vereint, könnt ihr würdig werden, das kennenzulernen, was euch eurem Schöpfer ähnlich macht, und könnt auf diese Weise, Meine Kinder, würdig werden, mit euren Leben das Evangelium dieser Zeiten zu schreiben; das Evangelium, das der Vollzug des Endes, aber auch der Anfang des Neuen ist.

Ich lasse euch Meine Segnungen, damit ihr jenseits jedes inneren oder äußeren Konflikts seid; damit ihr in Meinem Herzen geschützt seid und, indem ihr den eigenen Geist erhebt, der Menschheit helfen könnt, sich ebenfalls von den Fesseln der Sklaverei der Unwissenheit und der Illusion zu befreien.

Ich liebe euch, Ich beschütze euch und mit Meiner Liebe führe Ich euch, damit ihr in Gott seid.

Eure Mutter, Maria, Rose des Friedens

BOTSCHAFT FÜR DIE ERSCHEINUNG VON MARIA, ROSE DES FRIEDENS, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON FIGUEIRA, MINAS GERAIS, BRASILIEN, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Am Anfang schuf der Schöpfer die Essenzen, manifestierte die Seelen, gruppierte sie gemäß ihrer Mission und sandte sie aus, damit sie diese jenseits der Dimensionen, im manifestierten Leben erfüllten. Und die Seelen Gottes gingen durch diesen weiten Kosmos, machten Erfahrungen und lernten, entfernten sich dabei oft von der Göttlichen Absicht, andere Male jedoch gelang es ihnen, den Willen ihres Schöpfers zu erfüllen.

Die Zeit verging und die Evolution geschah. Die Seelen Gottes sind weiterhin auf diesem Weg, wie Schafe, die in den Gärten der Schöpfung weiden. Jetzt, Kinder, ruft euer Himmlischer Vater alle von Ihm erschaffenen Seelen. Seine Stimme hallt in den Tälern und auf den Bergen des Geistes wider, wo die Seelen Ihn hören können und mit Liebe Seinen Ruf erkennen.

Eines nach dem anderen beginnen die Schafe des Großen Hirten sich zu versammeln; mit ihren Schritten kehren sie zum Haus des Vaters zurück und inspirieren andere dazu, auch zu Seinem Herzen zurückzukehren.

Dies ist die Zeit, zu Gott zurückzukehren, euch geistig wiederzufinden in der Mission, die Er euch aufgetragen hat; Ihm all die auf dem Weg geernteten Früchte zu übergeben, damit Er aus ihnen für euch eine neue Nahrung mache.

Der Zyklus eines neuen Lebens und einer neuen Zeit ist gekommen, in dem die Schafe versammelt werden, um sich gegenseitig für den großen Übergang zu stärken; denn Ich sage euch, Meine Kinder, dass ihr mit der Liebe eines jeden von euch einander stützen und stärken werdet, um durch die Prüfungen zu gehen, die der Planet in dieser Zeit erleben soll.

Eure Seelen, ohne Unterschied, werden sich zu den Füßen Gottes versammeln und die Ähnlichkeit entdecken, die in ihrem Inneren verborgen war. Sie werden sich als Schwestern im Geist und im Herzen erkennen. Sie werden die allen gemeinsame göttliche Abstammung entdecken, fühlen und leben, die sie zu Früchten eines und desselben Heiligen Baumes der Schöpfung macht.

Durch die Liebe, die sich in eurem Inneren sammeln wird, werdet ihr den Impuls erhalten, die Liebe Gottes zu leben und sie zu übertreffen, um auf diese Weise die Göttliche Schöpfung zu erneuern und ein neues Leben, eine neue Zeit und einen neuen Plan einzuleiten.

Ich sage euch das, damit ihr erkennt, dass die Christus-Liebe durch die Vereinigung eurer Herzen, Seelen und Geister in Gott entstehen und erwachen wird. Der Zyklus ist gekommen, die Einheit tiefer zu leben, denn so benötigt es die Schöpfung.

Mögen die Schleier, die die Kinder Gottes untereinander getrennt haben, zu fallen beginnen; und mögen die Menschen merken, dass die Unterschiede nur Ausdruck der Wege sind, die jede Seele gegangen ist, so wie sie sie verstanden hat, um ihre Mission zu erfüllen und den Willen Gottes zu leben, auch wenn sie sich so oft verirrt haben und von den Reizen der Welt verwirrt wurden.

Jetzt, da alle schon genug gelernt haben, um zu wissen, dass nur die Liebe euch zum Vater zurückkehren lässt, ist es an der Zeit, diese Liebe zu leben.

Der Planet liegt in Agonie, Meine Kinder, wegen des Mangels an Liebe und Frieden im menschlichen Herzen. Und einfach dadurch, dass ihr euch als Geschwister erkennt und einander mit der Wahrheit eurer Herzen liebt, werdet ihr das umwandeln können, dieses Leid heilen können und das verletzte Herz dieser Erde wiederherstellen können.

Die Einheit wird euch frei machen und wird diese Welt befreien; sie wird euch dazu führen, die Liebe auszudehnen durch das Gebet und den Dienst, der aus eurem Geist entspringen wird.

Lasst euch durch Meine Worte und durch Meine Anwesenheit inspirieren. Nach und nach helfe Ich euch still auf diesem Weg der Rückkehr zum Herzen Gottes.

Ich liebe euch, segne euch und danke euch, dass ihr Meinem Ruf folgt!

Eure Mutter Maria, Rose des Friedens

Tagesbotschaften
TAGESBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON AURORA, PAYSANDÚ, URUGUAY, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Alles, was ihr sucht, befindet sich in eurem Inneren. Das Universum offenbart sich in der menschlichen Essenz. Glücklich sind, die das glauben und nicht außerhalb von sich die Antworten auf ihre Fragen suchen, sondern das Wort der Hierarchie als einen Weg benutzen, ins eigene Herz zu gelangen.

Glücklich die, welche die Jahrtausende alte Weisheit anzunehmen wissen, die Gott der Menschheit im Verlauf der Jahrhunderte übergab, und ihren Verstand und ihr Herz nicht mit dem aufhalten, was man in Büchern schreibt, es sei denn, sie machen aus der Erkenntnis die treibende Kraft ihrer Freiheit und entdecken, dass die schmale Pforte sich im eigenen Herzen befindet.

Die Wissenschaft des Lebens ist die Selbsterkenntnis.

Glücklich die, die von Meinen Worten und von allen Impulsen, die Ich der Welt gegeben habe, zu trinken wissen. Und noch glücklicher werden jene sein, die aus Meiner Stille den Zyklus zu machen wissen, um alles zu erleben und zu erfahren, was Ich der Menschheit gesagt habe.

Ich spreche zur Essenz der Herzen. Ich spreche zu dem, was im Inneren jedes Wesens wahrhaftig ist, denn dort könnt ihr alles verstehen, was Ich euch sage. Deshalb hört Mir mit dem Herzen zu, fühlt Meine Worte und vertieft euch in sie eher wie in ein Gebet als in ein Studium. Betet die göttlichen Unterweisungen, und sie werden Leben sein.

Euer Vater und Freund,

Der Keuscheste Heilige Josef

TAGESBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON AURORA, PAYSANDÚ, URUGUAY, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Trotz aller Reinigungsprozesse, die du in deinem Inneren durchlebst, und des Reinigungsprozesses, den du in der Welt vor sich gehen siehst, betrachte diesen Zyklus mit Dankbarkeit.

Trotz des Chaos, der Beklommenheit und mitunter der Angst, die es in diesen Zeiten innerhalb und außerhalb der Menschen gibt, betrachte diesen Zyklus mit Dankbarkeit.

Trotz des Umstands, dass du manchmal nicht weißt, was du tun sollst mit dem, was du fühlst und denkst, nicht weißt, wie du vorgehen sollst oder dir selbst entkommen kannst, betrachte diesen Zyklus mit Dankbarkeit.

Lass zu, Kind, dass die Dankbarkeit dich angesichts der Reinigungsprozesse des Lebens erhebe. Lass zu, dass die Dankbarkeit dich angesichts der Situationen der Welt erhebe. Lass zu, dass die Dankbarkeit dich angesichts des Leidens auf eine Stufe der Liebe erhebe, wo auch dein Herr sich befand, als Er am Kreuz den letzten Atemzug tat.

Lass zu, dass die Dankbarkeit dir erlaubt, diesen Zyklus als die Ankündigung einer neuen Zeit zu sehen, als die Morgendämmerung eines neuen Tages.

Lass zu, dass die Dankbarkeit dir zeige, dass dein Wesen sich reinigt, um die Wahrheit zu erreichen. Es sind die Hüllen, die in dir zerbrechen, damit du deine Essenz erreichst und sehen kannst, wer du in Wirklichkeit bist.

Lass zu, dass die Dankbarkeit dich zu Gott führt.

Schon so oft habe Ich zu dir von der Dankbarkeit gesprochen und Ich werde niemals aufhören, dir diese Göttliche Gabe vorzustellen, denn durch sie wirst du diese Zeiten meistern; durch sie wirst du der Welt beistehen; durch sie wirst du zu Gott zurückkehren.

Dein Vater und Freund,

Der Keuscheste Heilige Josef

Tagesbotschaften
TAGESBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON AURORA, PAYSANDÚ, URUGUAY, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Das Universum Gottes ist erhaben und seine Geheimnisse sind unermesslich. Bevor ihr aber zu den himmlischen Höhen gelangt, Kinder, müsst ihr lernen, mit eurer menschlichen Natur umzugehen und das Überwinden der Illusionen zu leben, die den Menschen durch die Zeit der Erde und ihre Geheimnisse bestimmt sind, bis sie durch die Schichten und Schleier, die sie von der Wahrheit und der Zeit Gottes trennen, dringen können, damit sie nicht nur die himmlischen Geheimnisse entdecken können, sondern vor allem sich selbst.

Wenn Ich euch nur von erhabenen Dingen spräche, würdet ihr in euren Köpfen aus der Wahrheit eine Illusion machen, würdet ihr sie für eine Geschichte halten, und nicht für eine Erfahrung, für eine Philosophie, und nicht für ein Leben, das sich in allem, was ihr seid, manifestiert. Deshalb spreche Ich manchmal zu euch vom Universum und manchmal komme Ich auf eure menschliche Natur zurück, um eine Brücke herzustellen zwischen dem, was ihr zu sein denkt, und dem, was ihr von euch selbst entdecken sollt.

Die Wahrheit besteht bereits, sie ist schon. Sie hat sich im Ursprung des Lebens manifestiert und sich in der Essenz und im Mikrokosmos eines jeden Wesens verborgen. Um sie zu finden, müsst ihr sie suchen, wie ihr heute die Dinge der Welt sucht. So wie ihr euch für die Siege auf Erden einsetzt, setzt euch auch für die Triumphe des Himmels ein.

Sucht das Beispiel derer, die diesen Weg schon gegangen sind. Trinkt von der Erfahrung derer, die geprüft wurden und das menschliche Leben überstiegen haben, um in ihrem Inneren den verborgenen und lebendigen Christus zu entdecken. Die ihr Heilige nennt, Kinder, sind nicht Gott, und es sind nicht ihre Wunder, die bewirken werden, dass ihr zu Ihm gelangt, vielmehr wird ihr Beispiel euch inspirieren können und euch Licht für die Dunkelheit des Bewusstseins bringen.

Um zu dem zu gelangen, was in der Höhe ist, müsst ihr euch erheben. Um zu dem zu gelangen, was im Inneren ist, müsst ihr in die Tiefe gehen. Und dies ist eine ewige und unermüdliche Mission, bis ihr zum Ursprung des Lebens zurückkehrt.

Euer Vater und Freund,

Der Keuscheste Heilige Josef

Tagesbotschaften
TAGESBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON FIGUEIRA, MINAS GERAIS, BRASILIEN, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Die menschliche Existenz ist ein Mysterium, das nur der Schöpfer in seiner Tiefe kennt. Nicht einmal die Erzengel, die mit dem Göttlichen das menschliche Projekt erdacht und manifestiert haben, kennen vollständig die Fähigkeiten der menschlichen Wesen.

Ihre Essenz, erschaffen aus einem einzigartigen göttlichen Teilchen, bewahrt in sich die Einheit mit dem Vater. In diese Essenz hat der Schöpfer einen Teil Seines Bewusstseins gelegt, einen Teil Seines schöpferischen Potenzials und Seines göttlichen Mysteriums.

Demnach, Kinder, bedeutet die Menschen verstehen zu wollen, soviel wie Gott verstehen zu wollen, Seine Wahrheit vollständig zu erfahren, den Ursprung des Ursprungs, wie das Leben, die Existenz, das Göttliche Bewusstsein entstanden sind und welches der Grund Seiner Vervielfältigung, des Ausdrucks des von Ihm erschaffenen Lebens ist.

Die menschlichen Wesen verwahren in ihrem Inneren einen Willen und ein Bestreben Gottes, den Grund, aus welchem der Schöpfer das Leben in allen Dimensionen zur Erscheinung gebracht hat. Die Liebe Gottes wohnt in den Menschen und bewahrt auf diese Weise ein Potenzial, das ihr nicht kennt, das aber der Erstgeborene Sohn des Schöpfers selbst in Seinem Inneren enthüllt.

Warum sage Ich euch das heute?

Um Sinn und Zweck eurer Leben und euer Verständnis in Bezug auf euch selbst zu erhöhen; damit ihr wisst, dass ihr nichts wisst, nicht einmal über euch selbst, und auf diese Weise, Kinder, Durst bekommt, die Wahrheit zu suchen, den Ursprung aller Dinge wiederzufinden und darüber hinaus den Schatz zu entdecken, den ihr in euch selbst bewahrt. Damit ihr wisst, wer ihr seid und was der Zweck eurer Leben ist.

Sucht betend nach der Wahrheit. Findet das Göttliche Bewusstsein im eigenen Inneren.

Ihr habt Meinen Segen dafür.

Euer Vater und Freund,

Der Keuscheste Heilige Josef

Tagesbotschaften
TAGESBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IN FRANKFURT, DEUTSCHLAND, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Sucht die Wissenschaft der Erleuchtung in eurem Inneren und wisst, dass sie nichts anderes ist als das Erleben des Zwecks der Erschaffung des Menschen.

Die Erleuchtung ist der Akt der Wiederbegegnung mit dem Schöpfer in euch selbst und die Entdeckung des Weges und der Pforte zum Göttlichen Bewusstsein im eigenen Inneren.

Wenn ihr die Einheit mit Gott erlebt, werdet ihr Seine Gegenwart in allen Dingen verstehen; werdet ihr wissen, was die Essenz des Lebens ist, des Lernprozesses auf der Erde und der Grund, warum jedes einzelne Wesen auf ihr wohnt.

Das Bewusstsein zu erleuchten bedeutet, dem Schöpfer zu begegnen und sich als Teil von Ihm zu wissen, und dies, Kinder, erreicht man mit der Erfahrung, mit dem dauernden Versuch, Gott zu finden.

Die heiligen Bücher werden euch leiten; die wahren Philosophien und Religionen werden euch helfen, den Weg dafür zu finden; aber nichts hat Sinn, wenn nicht jeder von euch in sich selbst die Erfahrung der Einheit mit seinem Schöpfer sucht.

Beten bedeutet, den Weg zum Gespräch mit Gott zu suchen. Mit dem Vater ins Gespräch zu kommen bedeutet, die Verbindung eurer Seelen mit Ihm zu erneuern, damit ihr langsam in Seine Wahrheit eintreten könnt und die Offenbarung Seiner Gegenwart erhaltet.

Sucht das Licht Gottes, damit Er in euch die Abgründe dieser Welt erleuchte. Schon ist die Zeit gekommen, in der die Lampen auf dem Tisch stehen sollen, und dies geschieht, Kinder, nicht mit dem Licht der Menschen, sondern mit dem Licht Gottes in den Menschen.

Euer Vater und Freund,

Der Keuscheste Heilige Josef

Tagesbotschaften
AUSSERORDENTLICHE BOTSCHAFT DES VERHERRLICHTEN CHRISTUS JESUS, ÜBERMITTELT IN MEDJUGORJE, BOSNIEN UND HERZEGOWINA, AN DEN SEHER BRUDER ELÍAS DEL SAGRADO CORAZÓN DE JESÚS

Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Die Heiligen Schriften verkünden, dass euer Erlöser ein zweites Mal in die Welt kommt, und alle werden aufgerufen, an diesem Geschehen teilzunehmen. Darum bin Ich heute hier bei euch und an diesem von Gott gesegneten Ort, der von Seiner Heiligen Hand berührt wurde, um die Seelen zur Umwandlung ihrer Fehler und zur Versöhnung Seines verletzten Herzens aufzurufen.

Die Schriften, die Ich heute in Meinen Händen habe, offenbaren, dass dieser Augenblick jetzt kommt. Nicht nur ihr, sondern auch die Welt wird aufgerufen, dies zu leben. Der Augenblick kommt jeden Tag näher, und die Zeichen werden sich vor der gläubigen wie auch vor der nicht-gläubigen Welt zeigen. Darum seid demütig und mild, gehorsam und aufnahmebereit, und ihr werdet auf Meinem Weg und in Meinem Herzen sein können.

Doch damit dieser so wichtige Augenblick zur Menschheit kommen kann, werden noch viel mehr Dinge in euch und außer euch geschehen. Unerklärliche innere Kämpfe werden sich einstellen. Prüfungen und Herausforderungen werden sich zeigen. Aber ihr dürft nicht die Sanftmut und den Frieden verlieren: Wenn Ich euch ausgesucht habe, so deshalb, weil es ein Projekt gibt, das erfüllt und verwirklicht werden soll und das ihr noch nicht kennt.

Darum macht euch frei vom Hochmut, von der Überheblichkeit und vom Stolz, von der Trennung, vom Mangel an Einheit, von der Abwesenheit von Liebe, von der Abwesenheit von Nächstenliebe und Geschwisterlichkeit.

Ich begleite euch in Stille, so wie Ich in diesem Augenblick die Welt und jeden einzelnen Meiner Diener begleite, unabhängig von seiner Religion oder seinem Glaubensbekenntnis, unabhängig von der Art seiner Zugehörigkeit zu Gott, dem Himmlischen Vater.

Dies ist die Zeit, in der die Essenzen sich in ein und demselben Vorhaben vereinen. Darum werde Ich euch Menschen begegnen lassen, die euch ähnlich sind und die – obwohl sie ihre Lernprozesse leben – den Christus-Weg suchen. Darum müsst ihr aufmerksam sein, um Meine Zeichen und inneren Hinweise nicht zu übersehen.

In dieser Zeit und in diesen Tagen konnten nicht alle Heiligen Herzen hier in Medjugorje anwesend sein, doch euer König, Er ist hier, in ihrer aller Namen, im Namen der Boten Gottes, die die Menschheit zur Veränderung und zur Umwandlung des Bewusstseins anspornen.

Ich sage euch alle diese Dinge erneut, weil ihr euch an sie erinnern und sie praktizieren sollt. Wenn ihr die Attribute, die Ich euch übergebe, im Alltag lebt, werdet ihr nicht leiden; lebt ihr sie jedoch nicht, dann werdet ihr Widerstand leisten und die Umwandlung wird schmerzhaft sein, doch niemand anderer wird all das verursacht haben, denn es wird nur von euch abhängen.

In Meiner Geduld warte Ich auf eure Schritte. In Meiner Kontemplation ahne Ich eure Umwandlung voraus. Aber Ich spreche nicht nur zu euch, sondern auch zur Welt, zu denen, die Mich hören, und zu denen, die Mich nicht hören.

Manchmal kann Ich euch nicht alles sagen, was Ich fühle und sehe, denn alles hat eine Zeit und einen Augenblick; erfreut jedoch eure Herzen durch das Wissen, dass ihr auf dem Weg der Erlösung und des Friedens seid.

Ich brauche euch vollständig bei Mir, um arbeiten zu können und um die Wunder Gottes verwirklichen zu können auf der Erde, in den Nationen und Völkern, in jenen, die in tiefer geistiger Einsamkeit leben, in jenen, die keine Liebe haben, wie ihr sie täglich habt.

Es ist schon an der Zeit, Meine Attribute zum Ausdruck zu bringen. Es ist an der Zeit, über euch selbst hinauszugehen; wenn Ich euch darum bitte, so deshalb, weil ihr es tun könnt, auch wenn es nicht so scheint.

Der Gehorsam wird euch bis zum Ende der Zeiten beschützen; nicht nur euch als Geweihte, sondern auch Meine Diener, die Mitarbeiter des Werkes, das Meine Mutter im Herzen von Aurora gegründet hat.

Nun hat sich die Zeit geändert, und auch die Verantwortung hat sich geändert. Es sind nicht mehr nur in Botschaften geschriebene Worte, um eure Herzen zu einer Änderung zu bewegen: Es ist eine Wirklichkeit, es ist eine Wahrheit, es ist eine Notwendigkeit.

Es ist noch viel zu tun, und der Weg der Hingabe kann sich jeden Tag mehr vertiefen, so weit, dass ihr Mir ähnlich werdet in der Hingabe, die Ich in einer großen Trostlosigkeit und Leere für jeden von euch und euren Geschwistern am Kreuz vollbracht habe. Gott war dort anwesend, weil Mein Herz Ihm vertraut hat, so wie der Vater Seinem Sohn bis zum letzten Augenblick vertraut hat.

Das, worum Ich euch in dieser Zeit bitte, wird eure Strukturen in Bewegung setzen, aber das brauche Ich so. Ich werde euch immer wieder darum bitten und warten, so wie Ich auf viele andere zu anderen Zeiten gewartet habe.

Der Schritt, den dieses Werk gemacht hat, indem es ein weiteres Mal diese Mission für Europa – das sehr viel Barmherzigkeit braucht, mehr als Südamerika – übernommen hat, war für Meine Himmlische Mutter und für den Schöpfer sehr wichtig. Doch aus euch muss immer die Gabe des Mitleids hervorgehen, damit sie auch in euren Geschwistern entstehen kann, die sich hier befinden und die wegen der in der Vergangenheit begangenen Fehler furchtbare Kriege erlebt haben.

Alles ist eine Folge, alles ist eine Ursache und eine Wirkung. Die Menschen entfernen sich von der Liebe Gottes, oft aus Angst oder Misstrauen. Aber Ich komme ein weiteres Mal, um der Welt Mein Herz anzubieten als ein Feuer der umwandelnden Liebe, fähig, eure Zellen und Atome, eure inneren Welten und Seelen zu verwandeln, damit der Plan der Erlösung in der Menschheit und auf dem ganzen Planeten verwirklicht werden kann.

Öffentlich konnten Wir nicht hier sein, denn die Stille und das Sich-nicht-Exponieren machen den Weg des Apostels aus, damit der geistige Impuls wieder entfacht werden kann, der vor so vielen Jahren von eurer Himmlischen Mutter hier in Medjugorje hinterlassen wurde, und damit sich dieser Impuls von Zeit zu Zeit geistig erneuern kann, damit auch Osteuropa Barmherzigkeit empfange, so wie ihr sie alle Tage empfangt, wenn ihr betet und die Barmherzigkeit Meines Herzens anruft.

Heute habt ihr euch in Meinem Namen versammelt, trotz eurer Läuterungen und Prüfungen, trotz der entscheidenden und definitiven Zeit, in der sich eine große Lichtpforte im Herzen des Universums öffnet, damit ihr weitere Verpflichtungen im Namen eures Meisters und Herrn übernehmen könnt, sodass die Welt mehr Hilfe und Barmherzigkeit erhält und das Werk auf der Erde erweitert wird und sich mit anderen Werken, die vom Herrn, dem Allmächtigen, stammen, verbindet.

So wird die Welt erkennen, dass wir alle Eins sind in Gott.

Ich bringe diese Botschaft nicht nur euch, sondern auch allen euren Geschwistern, die diesen Augenblick mittragen, die der Geschwisterschaft Meines Herzens angehören und auf ihrer Brust den vollkommenen Bund mit dem Vater aufgedruckt tragen im Bild des Sternes der Göttlichen Bruderschaft, des Sternes, den einst König David innerlich wahrgenommen hat.

So erfüllt sich heute erneut ein Prinzip. Das geistige Universum vereint sich mit dem materiellen Universum, damit der Wille Gottes sich erfülle.

Dieser Weg durch Medjugorje war wichtig für euren Meister und Herrn, denn es ist Zeit, auch hier in Osteuropa zu sein, um die Barmherzigkeit Meines Herzens und die Macht des umwandelnden Gebets bekannt zu machen, das die Tore der Himmel für jene öffnet, die an es glauben.

Ich ermutige euch, weiterhin mit Mir und für Mich zu gehen. Es gibt nichts, was euch fehlt. Meine Mutter schützt euch und sorgt für euch, so wie Sie auch diesen heiligen Ort beschützt, an dem sich Ihr Friedensreich der Welt genau so zu erkennen gab wie Ihr Unbeflecktes Herz in Fátima.

Feiert diesen Augenblick und diese Gelegenheit zum Nachdenken, zur Erweiterung des Bewusstseins, diese Gnade, sich Gott noch mehr hinzugeben in der Ergebung und im Vertrauen.

Ich verlasse diesen Ort mit erleichtertem Herzen, weil Ich weiß, dass man Mich irgendwo in der Welt hört und voll Hoffnung Meine Projekte erfüllt, die noch unbekannt sind und vom Himmel stammen.

Ich segne euch alle im Namen des Himmlischen Friedens und im Namen der Liebe.

Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

TAGESBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON AURORA, PAYSANDÚ, URUGUAY, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

In diesem Zyklus, der beginnt, vertiefe, Kind, deine Vision des Lebens, damit du auf diese Weise aus den menschlichen Oberflächlichkeiten aussteigen und einen Schritt in Richtung auf die Wahrheit Gottes tun kannst.

Betrachte die Welt um dich herum, die Städte, die Familien, die Felder, die Naturreiche, und suche in der Tiefe von allem die Essenz des Lebens.

Wisse, dass die Nationen mit einem Zweck existieren, die Kulturen mit einem Zweck existieren, die Wesen, die Naturreiche, nichts ist zufällig erschaffen worden. Alles wurde durch einen göttlichen Gedanken manifestiert, der ein Ziel mit sich brachte, das bei der Evolution aller Wesen mitarbeitet.

Jeder Ausdruck des Lebens auf der Erde, wie die Bewusstseinsgruppen einer bestimmten Nation es sind, ihr geographischer Ort, ihre Kultur, ging aus dem Denken Gottes hervor, das die göttliche Absicht mit sich führte.

Über die Jahrhunderte hin bewirkte die Abweichung der Wesen von ihrer Evolution, dass auch die Nationen, die Kulturen und sogar die Naturreiche von ihrem evolutiven Ziel abwichen.

Beginne in diesem neuen Zyklus mit deinem Denken, deinen Gebeten und mit dem Respekt dem Leben gegenüber dieses vollkommene Prinzip anzuziehen, das von Gott manifestiert wurde und sowohl in den Wesen als auch im Leben verborgen blieb.

Auch wenn dies für dich noch ein Geheimnis ist und du nicht weißt, was es ist, das jedes Wesen, jede Nation oder Kultur ausdrücken soll, bete einfach, Kind, und bitte den Vater, dass dieses Sein Denken sich im Leben durch Seine Geschöpfe ausdrücken möge.

Respektiere jedes Wesen wie auch jede Nation als Träger der göttlichen Präsenz, Träger des Denkens Gottes. Nach dem Respektieren lerne zu lieben, und die Liebe wird der Schlüssel sein, der die inneren Welten öffnen und den Wesen die Wahrheit über sich selbst, die Wahrheit über das Leben enthüllen wird.

Dein Vater und Freund,

Der Keuscheste Heilige Josef

TAGESBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IM KURORT EL CÓNDOR, RÍO NEGRO, ARGENTINIEN, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Schreibe in den Spiegel deines Herzens jeden mit Gott und mit Seinen Boten erlebten Augenblick. Teile dem Universum, der ganzen Schöpfung, die Geschichte der Erlösung der Menschheit mit. Lebe diesen letzten Zyklus der Barmherzigkeit, indem du jede Sekunde für die Stärkung deines Geistes nutzt, für die Festigung der Einheit zwischen deinem Herzen und dem Herzen der Hierarchie.

Schreibe in den Spiegel deines Herzens die Geschichte der Erlösung der Menschheit, indem du selbst Teil dieser Erlösung bist. Speichere in der Tiefe deiner Essenz die Momente, in denen die Pforten der Himmel sich vor deinem Herzen geöffnet haben, damit du in der akutesten Stunde der Erde den Spiegel in deinem Inneren betrachten und dich an den Zweck deiner Existenz erinnern kannst.

Erinnere dich, Kind, dass du Teil eines Ganzen bist, das über das Leben auf der Erde hinausgeht; eines Ganzen, das die Göttliche Schöpfung selbst ist, das Bewusstsein Gottes, manifestiert in allem Leben.

Der Spiegel in deinem Herzen ist wie ein Teil eines unendlichen Puzzles, das in sich den Plan Gottes enthält; er ist die Tür, die dich zurück zum Ursprung bringt, die dich zur Quelle im Herzen des Vaters führt.

Übe dich darin, deine eigene Essenz im Spiegel deines Herzens zu betrachten, und möge dein Herz auf der Suche nach der Wahrheit über dich selbst in die höhere Wahrheit der Existenz eintreten, in die Wahrheit, die das Göttliche Bewusstsein selbst ist.

Im Spiegel deines Herzens konzentrieren sich alle Gnaden, die du im Laufe deiner Evolution erhalten hast, und du musst über diese Gnaden verfügen, wenn die Welt auf dem Höhepunkt ihrer Prüfung steht, denn dafür hast du sie erhalten.

Du wirst in Einheit mit Gott beten und in deiner Brust den Spiegel deines Inneren zum Leuchten bringen und dadurch ein Licht in der Dunkelheit der Welt anzünden. In Stille, mit der Aufrichtigkeit deines Herzens, wirst du alle Barmherzigkeit, die du erfahren hast, darbieten, damit die Seelen in der Zeit der Gerechtigkeit eine neue Gelegenheit erhalten, und wenn alles vorbei ist – und das Leben braucht eine neue Ausrichtung, einen neuen Weg, um sich neu zu gestalten – wirst du in den Spiegel deines Herzens schauen und wirst dort die Muster des neuen Lebens finden, die in dein Inneres gelegt wurden, als du vor Gott und Seiner Bruderschaft des Lichts standest.

Alles, was du brauchst, ist im Spiegel deines Herzens aufbewahrt, aber damit du diese Schlüssel findest, musst du dieses göttliche Werkzeug kennen, es lieben und dich mit ihm zu verbinden wissen, um in deinem Inneren das universelle Vermächtnis zu finden, das der Schöpfer im Spiegel deines Herzens verwahrt hat.

Bete und betrachte deinen inneren Spiegel. Fühle dich durch ihn als Teil des Universums, als Teil einer unendlichen Schöpfung. Möge das Prinzip der Einheit dein Wesen durchdringen und dich zu Gott führen.

Dein Vater und Freund,

Der Keuscheste Heilige Josef

Monatsbotschaften
BOTSCHAFT FÜR DIE ERSCHEINUNG VON MARIA, ROSE DES FRIEDENS, ÜBERMITTELT IN FÁTIMA, PORTUGAL, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Die Offenbarung Gottes an die Menschen

Die Offenbarung Gottes an die Menschen, Meine Kinder, ist ewig und beginnt, wenn das menschliche Herz allmählich - mehr als in der Weisheit - in der Demut reift und erwacht.

Die Offenbarung Gottes an die Menschen geschieht, wenn das Herz einfach ist und die eigene Kleinheit erkennt und so die göttliche Weisheit und Existenz nicht einschränkt auf sein eigenes Verständnis und auf alles, was schon offenbart wurde.

Die Offenbarung Gottes an die Menschen bleibt nicht stehen, sondern vertieft sich von den Erzvätern an bis in die heutige Zeit und findet ihren Höhepunkt erst in der vollen Einheit des Wesens mit Gott bei seiner Rückkehr zum Ursprung.

Der Mensch an sich ist die Offenbarung Gottes.

Es ist die wahre Selbsterkenntnis - die keine menschliche Wissenschaft ist, sondern eine geistige und göttliche Wissenschaft -, die euch zur Offenbarung von Gott selbst führt.

Die Menschen sind gleichzeitig die Gott nächsten und fernsten Geschöpfe.

Die göttliche Anwesenheit in ihrem Inneren und die Einheit, die als stilles Potenzial in ihrer Essenz aufbewahrt ist, machen sie Gott nahe, doch die Ignoranz und die Gleichgültigkeit, Meine Kinder, entfernen die Menschen von sich selbst, von dem, was sie wahrhaftig sind, und in der Folge auch von Gott und der Wahrheit.

Die Offenbarung Gottes an die Menschen geschieht mit dem Erwachen des Durstes nach dem höheren Leben, mit der Unzufriedenheit des Geistes mit allem, was das Leben in der Materie ihm anbietet, mit der Unzufriedenheit des Geistes mit seinem eigenen Ausdruck im Leben.

Wenn der Geist sich mit sich selbst und mit der Welt unzufrieden fühlt, setzt er sich innerhalb der Wesen in Bewegung, damit diese geistige Unzufriedenheit das Bewusstsein anstößt, nach dem höheren Leben zu suchen, das Erwachen und die Selbsterkenntnis zu vertiefen, die in Wahrheit die Erkenntnis Gottes in sich selbst ist.

Die Offenbarung Gottes an die Menschen vertieft sich in dem Maße, wie das menschliche Bewusstsein sich entwickelt, und das, was für die Erzväter ein unerklärliches und unbegreifliches Fühlen Gottes war, nur eine Erfahrung Gottes ohne Erklärungen, kann in der heutigen Zeit eine tiefe und wissenschaftliche Offenbarung der menschlichen Existenz und der Existenz Gottes werden.

Der Schöpfervater ist einfach und in Seiner Einfachheit bewahrt Er Seine Mysterien. Doch der menschliche Verstand setzt Hindernis um Hindernis gegen das Erkennen Gottes, und es sind wenige, die sich in Seine Gegenwärtigkeit vertiefen.

Dies, Meine Kinder, ist die Zeit der Offenbarung Gottes an die Menschen, denn ein neuer Zyklus ist gekommen, ein Höhepunkt für das menschliche Bewusstsein.

Die Zeit ist gekommen, dass die Geschichte erneuert wird.

Die Zeit der neuen Propheten ist gekommen, der neuen Apostel, der Erneuerung der Heiligkeit und des Glaubens im menschlichen Herzen, denn so wie Gott in der Vergangenheit die Propheten und Völker reinen Glaubens erweckt und erhoben hat, um die Geburt und die Ankunft Seines Sohnes in der Welt vorzubereiten, ebenso wird Er heute, Meine Kinder, Völker und Nationen, Herzen und Geister erheben, damit sie erneut die Ankunft Christi in der Welt vorbereiten.

Die Rückkehr eures Herrn wird endgültig sein und das Ende einer Zeit kennzeichnen, denn die letzten Worte der Schriften werden sich erfüllen und das Evangelium, das Er in der Welt hinterlassen hat, wird erneuert werden durch die neuen Offenbarungen, die der Menschensohn auf die Erde bringen wird.

Sein Wort wird Leben sein und der Welt die höhere Wahrheit offenbaren, für die viele blind waren, obwohl sie immer hier war.

Vor dem Kommen Christi wird so wie in der Vergangenheit die Offenbarung Gottes an die neuen Propheten beginnen, und das universelle Evangelium Christi wird geschrieben werden mit der Wahrheit, die bereits in den Herzen der Menschen auftaucht.

Das Neue Testament erfüllt sich zur selben Zeit, wie die Offenbarung Gottes an die Menschen sich vertieft, damit sie die Neuen Schriften aufschreiben können, die Gesetze, die das neue Leben bestimmen werden.

Öffnet eure Herzen für die Offenbarung Gottes, denn es wird jetzt alles gesagt, um die Herzen und Geister der Menschen zu wecken und auf diesen neuen und entscheidenden Zyklus vorzubereiten.

Ich liebe euch und segne euch,

Eure Mutter Maria, Rose des Friedens

Wochenbotschaften
WOCHENBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON FIGUEIRA, MINAS GERAIS, BRASILIEN, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Mein Kind,

schaue gut in dein Herz hinein und suche dort, was Gott in dir erbaut hat; dies ist dein wahrer Schatz.

Das Zeichen dafür, dass Gott dich nie im Stich lässt, liegt in der Tiefe deines Herzens, in der Stärke deines Bewusstseins, in den Tugenden, die in deiner Essenz fortbestehen und die sich in deinem Leben ausdrücken.

Die Zeichen Gottes liegen nicht nur in deinen materiellen Errungenschaften und in dem, was du in dieser Welt Erfolg nennst. Zu Staub, wie der Staub des Fleisches, wird alles werden, was aus der Materie stammt.

Sieh die materiellen Dinge als etwas an, das du erringst, um geben zu können, denn was du auf dieser Welt brauchst, ist nicht mehr nur, um das Leben zu kämpfen, sondern zu lernen, es zu erhöhen. Deshalb gewährt Gott dir Gnaden; deshalb gibt dir das Schicksal, was du brauchst, um etwas Höheres zu bewirken.

Erkenne, Mein Kind, dass die Größe Gottes jenseits von allem ist, was deine Augen sehen und deine Hände berühren können.

Der Triumph Gottes liegt jenseits deiner menschlichen Errungenschaften und wird dir oft unsichtbar bleiben, denn das ist die einzige Form, durch die du demütig bleiben und in dem wachsen kannst, was Gott von deinem Herzen erwartet.

Der Schutz Gottes in deinem Leben zeigt sich in deiner Fähigkeit, die Schritte Seines Sohnes nachzuahmen, denn dafür bist du auf die Welt gekommen und das ist es, wohin dich dein Herr, dein Gott, leitet.

Deshalb sei nicht verwirrt und täusche dich nicht; wisse, dass deine materiellen Errungenschaften eine Gnade sind, aber halte dich nicht damit auf, denn alle Gnade hat einen Grund, und der Vater gibt denen alles, von denen Er eines Tages alles erbitten wird.

Dein Vater und Freund,

Der Keuscheste Heilige Josef

Monatsbotschaften
AUSSERORDENTLICHE BOTSCHAFT VON CHRISTUS JESUS FÜR DEN 58. MARATHON DER GÖTTLICHEN BARMHERZIGKEIT, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON AURORA, PAYSANDÚ, URUGUAY, AN DEN SEHER BRUDER ELÍAS DEL SAGRADO CORAZÓN DE JESÚS

Zweite Botschaft

Möge die Stimme des Herrn von Ägypten heute gehört werden, denn es gibt ein Volk, das nach Befreiung, Mitleid und Erlösung ruft; es gibt ein Volk, das nach Gerechtigkeit, Barmherzigkeit und Frieden ruft. Und dies nicht aus Mangel an göttlicher Hilfe oder höchster Hilfe; dies ist Teil dessen, was die Menschheit selbst unter den Völkern und Nationen, unter den Rassen und Kulturen erzeugt.

Von der Sahara-Wüste aus möge die Stimme des Herrn von Ägypten gehört werden, der heute Seinen Thron aus Weisheit und Macht zeigt, um Gerechtigkeit in die Welt zu bringen, die Gerechtigkeit, die den Planeten und die Menschheit ins Gleichgewicht bringen wird.

Darum betet jeden Tag, so wie ihr es jetzt tut.

Die Stimme des Herrn von Ägypten kommt, um Gerechtigkeit in die Welt zu bringen, wegen der Bitten seines Volkes und seiner Kultur; wegen des Flehens der Einfachen und der Demütigen.

Möge es keine Differenzen mehr geben zwischen Rassen und Religionen, zwischen Glaubensrichtungen und Doktrinen.

Die Stimme des Herrn von Ägypten kommt, um alles zu vereinen, vom Anfang bis zum Ende. Sie kommt, um euch zu offenbaren, dass ihr im Wesen alle eins seid. Und in dieser Einheit stammt ihr alle aus Gott; aus demselben Vater, der euch erschaffen hat; aus demselben Universum, das euch manifestiert hat, aus derselben Liebe, die euch in einer Unendlichkeit von Formen und Manifestationen zum Ausdruck gebracht hat.

Alle sind im Wesen eins, und in dieser Einheit lebt die Liebe, die über die Grenzen, Kulturen und Völker hinausgeht.

Die Stimme des Herrn von Ägypten kommt, um euch eine Zeit großer planetarischer Reinigung anzukündigen; eine Zeit, die keine andere Rasse in einem anderen Zeitalter oder einem anderen Jahrhundert erlebt hat.

Ich komme als der Herr von Ägypten, um im Namen der Liebe zu euch zu sprechen und euch zu zeigen, dass Ich in allem bin, nicht nur im Christentum.

Ich bin ein Teil von Gott und aus Gott komme Ich.

Ich bin Teil Seiner Göttlichen Emanation und Seiner Absicht für dieses und andere Universen.

Dies ist die Stimme, die zu euch spricht, die Stimme des Herrn von Ägypten: desjenigen, der früher bei euch war und der jetzt bei euch ist, um die Absicht Gottes weiterzuführen.

Möge kein Volk, keine Kultur, Rasse oder Nation vergessen, dass jedes Wesen zunächst eine Essenz ist, bevor es Materie wird, dass ihr Teil einer Urquelle und eines Prinzips seid, das sich in euch erfüllen muss, damit es sich in der Welt erfüllen kann.

Diejenigen, die glauben, dass sie mächtig sind, und Kriege führen, werden nicht gewinnen.

Diejenigen, die leiden und die Konsequenzen tragen, sind es, die triumphieren werden.

Denn die Liebe wird immer alles vermögen. Die Liebe wird alles erneuern, und nicht die Glaubensüberzeugungen oder Religionen werden von Bedeutung sein, sondern die Essenz, welche Völker und Nationen vereinen wird und in der es keine Unterscheidung nach Kultur, Rasse oder Farbe geben wird.

Ich komme, um Meiner Kirche zu zeigen, dass Ich auch in denen bin, die nicht an Christus glauben. Denn in Wirklichkeit glauben sie nicht, weil sie Mich nicht kennen, weil sie Mich weder gefühlt noch erlebt haben, so wie ihr Mich irgendwann erlebt oder erkannt habt.

Verbreitet diese Liebe, die Ich für euch in die Welt bringe, damit die Welt eine Gelegenheit erhält und umdenkt.

Daher ertönt Meine Stimme aus der Sahara, damit Christen, Araber und Muslime Mich hören als den einzigen Gott, als die Emanation des Erstgeborenen Sohnes, als Den, der in der Vergangenheit alle Zeiten durch das Kreuz erneuert hat.

Es wird ein Augenblick kommen, in dem sich alle auf demselben Weg treffen werden, und gemeinsam werden sie als Völker, Kulturen, Religionen und Nationen durch das letzte Tor gehen müssen, weil es kein anderes geben wird; es wird keine Tore oder Durchgangstüren zur Wahl geben, sondern nur eine einzige, welche die Tür Meines Herzens ist. Dort werden sich alle verstehen, und sie werden in der Endzeit die Klarheit haben, dass Ich immer derselbe war, vom Alpha bis zum Omega, und dass Meine Göttliche und Allmächtige Gegenwart in allen war - wenngleich in den meisten verborgen und erst zu erwecken.

Wenn Ich als der Herr von Ägypten komme, geschieht dies, damit ihr wisst, dass Meine Christus-Liebe auch in den anderen ist, und nicht in so wenigen, und nicht nur in denen, die glauben, Mich für sich behalten zu können, indem sie Meinen Namen ausrufen.

Ich Bin der Sohn des Lebendigen Gottes, aber auch Gott ist in Mir, so wie in Meinen Geschwistern.

Gott, Abba oder Allah ist in allen, so wie es in allen Heiligen Büchern geschrieben steht.

Denn der Tag wird kommen, an dem das in den Heiligen Büchern geschriebene Wissen eines sein wird: wenn die Menschheit die Offenbarung empfängt, dass in allem Erschaffenen sowie in allen Zeiten immer nur ein einziger Gott war, der alle Generationen, alle Kulturen und alle Völker durchzieht. Und ihr werdet erkennen, dass Er versucht hat, sich an allen Orten und in allen Winkeln dieses Planeten auszudrücken und zu zeigen.

Und indem ihr von dieser Offenbarung wisst, werdet ihr eure Abstammung vom Vater verstehen und euch mit der Quelle vereinen. Von diesem Augenblick an wird es nicht mehr notwendig sein, Kriege zu führen oder Konflikte um materielle Güter oder spirituelle Dogmen zu erzeugen. In diesem Augenblick werde Ich bereits auf der Welt und in der Menschheit anwesend sein.

Doch wie in der Vergangenheit wird sich der Lebendige Gott im Geliebten Sohn zuerst kleinen Gruppen zeigen, bevor Er sich der Welt vollständig zeigt; und man wird alles verstehen, was durch die Religionen und durch dieses Werk geschehen ist.

Jene, die es nicht angenommen haben, werden es erkennen. Jene, die sich zurückgezogen haben, werden sich schämen, dass sie Mich verlassen haben. Jene, die ausgeharrt haben und bis zum Ende ausharren werden, werden sich Meines Geistes erfreuen – etwas bis dahin Unbekanntes.

Es wird der letzte Impuls sein, den euer Meister und Herr Seinen Jüngern und all jenen offenbaren wird, die an Meinen Namen und an Mein Wort glauben.

Und alles, was für die Meinen schwierig, mühsam und aufopfernd war, wird verständlich werden und einen Sinn bekommen.

Die erlebten Ängste, die bedrückende Traurigkeit, die Bitterkeit, die von den Herzen empfunden wurde, die sich entfernt haben – all dies wird man verstehen; denn es ist Teil eines Planes und einer Geschichte, die Ich in diese Welt und vor allem in eure Herzen schreibe.

Wenn allen bewusst wird, was Mein Werk durch die Seelen bewirkt hat, werden viele spät bereuen; doch diejenigen, die mit Mir sind, werden sich freuen, weil sie volles Vertrauen in Meine Botschaft und in Meinen Lichtimpuls gesetzt haben.

Deshalb stelle Ich Mein Werk an die schwierigsten Orte, damit es sich erfüllt und zumindest im Geist eines jeden Ortes Frieden gesät wird.

Deshalb wird alles, was ihr eurem Herrn für dieses Werk darbringt, in den Augen der Menschen der Welt einen unschätzbarem Wert haben.

Denn in dieser Zeit steht geschrieben: Der Herr von Ägypten, der Herr des Ostens, wird denen die Macht entziehen, die sie zu haben glauben, und wird denen Seine Schätze geben, die unter Ungerechtigkeit und Ungleichheit gelitten haben; und das Verheißene Land, das im Herzen des Christus wohnt, wird denen offenbart werden, die mit großer Anstrengung Seinen Schritten hin zum Weg des Lichtes und der Einheit gefolgt sind.

Und in dieser Stunde werde Ich alles vereinen: Kulturen, Völker, Glaubensrichtungen, Religionen und Rassen; und jeder wird den Meister und Herrn in einer einzigen Sprache hören: in Seiner ursprünglichen Sprache, die im Universum widerhallt und in den tiefsten Bereichen des Kosmos Echo erzeugt, wie eine mantrische Melodie, die als Schwingungs- und Lichtimpuls alles erneuert, was sie berührt, und alles Unmögliche verwandelt.

Die Stimme des Menschensohnes, die Stimme des Herrn von Ägypten, wird wie ein Donner sein, der die Spitzen der Kirchen der Erde erleuchten wird, ohne Orte oder Personen zu bevorzugen.

Denn der Herr von Ägypten wird sich in dem am wenigsten erwarteten Augenblick zeigen und wird in Seinem Herzen sowie in Seinem Dreieinigen Göttlichen Antlitz die Synthese Seiner gesamten auf Erden wie im Himmel gelebten Erfahrung bringen, so dass eine Neue Menschheit beginnen kann.

In der Zwischenzeit hört die Stimme des Herrn von Ägypten, der euch sagt: Werdet nicht müde, für Gott zu arbeiten, denn Gott wird Seine Schätze immer jenen geben, die Sein Wort wahrhaftig und ohne Vorurteile leben.

Möge daher die Liebe in diesen Zeiten überfließen, damit Millionen von Wunden geschlossen werden in den Herzen, die aus verschiedenen Ursachen und Gründen leiden.

Wenn ihr die Essenz der Absicht Gottes verstehen werdet, werden viele überrascht sein über das, was sie erfahren werden, weil sie etwas wissen werden, was sie nie gewusst haben; weil etwas, das sie nie gesehen haben, sich offenbaren wird und allen klar sein wird; es wird keinen Zweifel geben, keine Interpretation und keine Illusion.

Denn wenn der Herr von Ägypten mit Seinem wahren Antlitz in die Welt zurückkehrt, wird alles vollendet sein.

Möge jedes Gebet gewürdigt werden.

Möge jede dargebrachte Perle berücksichtigt werden.

Möge jedes dargebrachte Gebet zu Füßen des Schöpfers gelegt werden für jene, die sich - ohne das Ganze zu verstehen - von Mir abgewandt haben; denn das Einzige, was Ich für alle Meine Gefährten wünsche, ist, dass sie immer die Wahrheit sehen und in der Wahrheit leben, um eines Tages frei von sich selbst zu sein.

Ich danke denen, die ausharren; denen, die aufrichtig und durchsichtig sind; denen, die keine Angst haben, ihre Fehler anzunehmen und ihre Geschwister und Gott um Verzeihung zu bitten.

Ich danke denen, die annehmen, ohne zu verstehen, denn eines Tages werden sie alles verstehen, und ohne es zu merken, werden sie sich in das verwandeln, was Ich in Meinem lebendigen und geduldigen Herzen so sehnlich gewünscht habe.

Mögen alle von diesem Augenblick lernen und diese Gelegenheit nutzen, um nicht die Gnade zu versäumen, zu erwachen und die Zeiten zu erneuern, so wie der Vater es von Seinen Geschöpfen erwartet.

Möge die Gabe der Weisheit in den offenen Herzen sein.

Möge die Gabe der Weisheit die verschlossenen Herzen erleuchten.

Möge die Gabe der Weisheit diejenigen versöhnen, die sich entfernt haben.

Möge die Gabe der Weisheit die Einheit zwischen den Seelen und Gott wiederherstellen.

Möge die Gabe der Weisheit euch dazu bringen, den Plan und die Umwandlung der Zeiten zu leben; denn wer nach der Gabe der Weisheit strebt, wird Mein Antlitz erkennen.

Ich ermutige euch, Mein Werk weiter zu verwirklichen.

Ich ermutige euch, Meine Bitten weiter zu erfüllen; denn Ich sage euch nochmals, Gefährten: Am Ende dieser Zeiten wird alles klar sein.

Erinnert euch, dass Mein Reich für alle da ist.

Amen.

Monatsbotschaften
BOTSCHAFT FÜR DIE ERSCHEINUNG VON MARIA, ROSE DES FRIEDENS, ÜBERMITTELT IN DER STADT QUITO, ECUADOR, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Der Tag wird kommen, Meine Kinder, an dem die Geheimnisse aufhören werden, Geheimnisse zu sein, und die Wahrheit sich dem menschlichen Herzen offenbaren wird.

Der Tag wird kommen, an dem die Illusion sich von den Herzen der Menschen zurückziehen wird und das materielle Leben nicht mehr eine von Gott entfernte Wirklichkeit sein wird.

Der Tag wird kommen, an dem die Nationen zum Heiligen erwachen werden, das der Schöpfer einst in ihren Herzen entstehen ließ durch die Reinheit, die sich in der Essenz der Menschen ausdrückte.

Der Tag wird kommen, an dem eure Geister der Welt das Beste von sich werden geben können, das, was sie wahrhaftig sind und was sich heute hinter all den Dingen verbirgt, die ihr zu sein glaubt.

In der Vergangenheit, Meine Kinder, hat die Menschheit für einen Zyklus erlaubt, dass die Reinheit sich in ihrem Herzen zum Ausdruck brachte. Und ebendiese Reinheit öffnete ihnen die Türen für die Vereinigung mit Gott, mit dem Unendlichen und mit Wirklichkeiten, die für die Menschheit heute nicht mehr als Phantasien sind, weil der Verstand und die Herzen der Menschen sehr fern von der Wahrheit sind, fern auch von der Wahrheit, die im eigenen Inneren wohnt.

Wenn Ich euch bitte, Kinder, zu euren Wurzeln zurückzukehren, bitte Ich darum, dass ihr zur Reinheit eurer Herzen zurückkehrt, zu dieser Reinheit, die Gott und Seiner Größe keine Grenzen setzt, einer Reinheit, die sich dem Unendlichen und seinen Geheimnissen öffnet, einer Reinheit, die den Weg freimacht für Erkenntnisse, die den menschlichen Verstand und sein kleines Begriffsvermögen übersteigen.

Ich bitte euch nicht, wieder wie die Urvölker zu leben, sondern darum, dass ihr in euch den Geist der Einheit mit dem Leben findet, das Bewusstsein der Kleinheit, das der Mensch verloren hat, als er sich nicht mehr als einen kleinen Teil Gottes erkannte und die Größe des Himmels schmälerte, indem er die Geheimnisse der Schöpfung in die Doktrinen und Begriffe der Menschen einsperrte.

Auch das heiligste Buch dieser Welt kann in sich nicht die ganze Wahrheit und die ganze Geschichte dieser Erde beinhalten. Und selbst alle Schriften zusammen, Meine Kinder, werden euch nicht das offenbaren, was der Schöpfer möchte, dass ihr in euren Herzen findet, im Unendlichen, das in euch selbst aufbewahrt ist und das euch dem Vater allen Lebens ähnlich macht.

Kehrt zurück zu euren Ursprüngen und zu euren Wurzeln nicht nur in dieser Welt, sondern auch im Herzen Gottes.

Erlaubt, dass die Geheimnisse der Urvölker euch nicht nur ein Wissen offenbaren, sondern euch zu Gesetzen führen: zum Gesetz der Wahrheit, zum Gesetz der Durchsichtigkeit, zum Gesetz der Reinheit, zum Gesetz der Einheit mit dem Leben; Gesetze, die euch mit allem, was erschaffen wurde, vereinen und euch als Teil eines Ganzen empfinden lassen, eines vollkommenen Werkes, das sich im Ausdruck eurer Herzen manifestiert.

Erlaubt, Meine Kinder, dass das Heilige, das einst dank der Gnade Gottes und dank der im menschlichen Herzen verborgenen Reinheit auf diesem Planeten wohnte, sich wieder zum Ausdruck bringe.

Seht in eurem Inneren die Notwendigkeit auftauchen, einen höheren Sinn für dieses Leben zu finden, einen wahren Sinn, der euch den Grund zu erkennen gibt, warum Gott eure Essenzen erschaffen hat.

Lasst euch in dieser Zeit der Entscheidungen, der Kämpfe und der Reinigung umwandeln wie die Kinder, steht vor der Wahrheit mit leerem Herzen, damit die Worte Gottes, die durch Seine Boten in die Welt gebracht werden, den richtigen Platz innerhalb eures Wesens finden, um euch zu erwecken und euch in bewusste Teile dieses Werkes der Liebe zu verwandeln, das der Schöpfer auf der Erde aufbaut.

Der Augenblick ist gekommen, geliebte Kinder, als Menschheit im Geist zu wachsen und diese Zeiten und diese letzten Zyklen der menschlichen Rasse so auf euch zu nehmen, wie es euch entspricht.

Ich komme hierher, so wie zu jeder Nation, wo Ich gewesen bin, um euch die in eurem Geist aufbewahrten Schätze erkennen zu lassen, um euch alles zu übergeben, was ihr benötigt, um die planetarischen Prüfungen zu bestehen und diese Zeiten zu leben.

Nehmt diese geistigen, unveränderlichen und ewigen Schätze in eure Hände und bewahrt sie in der Tiefe eures Wesens. Wenn ihr sie am meisten benötigt, werden sie dort sein, in euren Herzen.

Diese Schätze, von denen Ich spreche, sind das Erwachen, die Vereinigung mit dem Schöpfer und mit dem Nächsten durch das Gebet, den Dienst und das göttliche Wissen, das eure Geister veredelt und sie reifen lässt.

Vermehrt das, was Ich euch heute gebe.

Meine Gnade ist in euren Leben.

Ich danke euch, dass ihr Meinem Ruf nachkommt!

Es segnet euch

Eure Mutter Maria, Rose des Friedens

Wochenbotschaften
WOCHENBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON FIGUEIRA, MINAS GERAIS, BRASILIEN, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Atme, o Seele, die Luft eines neuen Lebens, einer neuen Welt, eines neuen Seins. Bleib mit deinen Füßen nicht stehen auf den Stufen der menschlichen Schwierigkeiten; bleib mit deinem Herzen nicht stehen bei den Dingen der Welt.

Atme, o Seele, die Luft eines neuen Lebens. Ein ums andere Mal betrachte das Unendliche und vergiss nicht, woher dein Herz wirklich kommt. Lass nicht zu, dass der Vater, dein Schöpfer, die Welt betrachte, ohne einem einzigen Blick zu begegnen, der dem Seinen entspricht. Schau zum Himmel, schau in die Augen Gottes und lass zu, dass Seine Stille die Kleinheit deiner Konflikte und Schwierigkeiten auflöse.

Du wurdest zu einer größeren Mission berufen, so klein du auch seist, geliebte Seele. Du bist ein kleiner Teil eines Unendlichen Herzens, und dieses Herz braucht deines, um wieder vollständig und ganz zu sein.

Atme, kleine Seele, die Luft des neuen Lebens. Lass deinen armen Verstand nicht nur in die Dinge der Erde verstrickt sein, sondern lass ihn auch die Wahrheiten des Himmels finden.

Du brauchst nicht viel, um Gott zu begegnen. Schließe deine Augen und betrachte Ihn in dir, in der Tiefe dieser Essenz, die dich deinem Gott und Herrn, dem Schöpfer aller Dinge, ähnlich macht. Suche mehr als die Dinge der Welt das Mysterium deiner eigenen Essenz und finde dort den Blick Gottes.

Die Welt ist schon zerstreut genug; sei nicht eine weitere Seele in den Zerstreuungen der Erde. Sei, geliebte Seele, eine Brücke zu Gott durch die einfache Tatsache, dass du daran glaubst, dass Er in deinem Inneren ist und dass es genügt, nach innen zu schauen, um dem Göttlichen und Himmlischen Blick deines Heiligsten Vaters zu begegnen.

Sei nicht bestrebt, lange und endlose Wege zu beschreiten, stell dir keine fiktiven Abenteuer vor, voll leeren Vergnügens und menschlicher Neugierde. Das größte Mysterium des gesamten Daseins liegt in dir, und es genügt, alleine zu sein, nach innen zu schauen und zu sagen: „Hier bin ich, Herr.“

Sprich also aufrichtig mit deinem Vater und Gott oder lass einfach zu, dass dein Blick Seinen Göttlichen Augen begegne, und bleibe dort, einen Augenblick lang die Göttliche Stille teilend, denn Ich sage dir, Meine Seele: Sie werden Schwerter, Schilde und große Rüstungen schmieden, Waffen und Bomben entwickeln, werden sich Schlachten und Kriege liefern, die Angst fördern und das Leben bedrohen, aber Es, das Leben, das in deiner Essenz wohnt, wird niemals verlöschen.

Vereinige dich in deinem Inneren mit dem Vater und nichts wird dich zu Fall bringen, denn auch wenn dein Körper zu Boden stürzt, wird dein Herz ewig sein - wie Jener, der dich erschaffen hat - und es wird sich bis zum höchsten Himmel erheben und der Schöpfung die Ewigkeit und den Triumph der Liebe verkünden, die in dir geboren wurde, nur weil du wahrhaftig bist und dich in deinem Herzen mit dem Vater verbindest, kleine Seele.

Ich lasse dir Meinen Segen und Meinen Frieden.

Dein Vater und Freund,

Der Keuscheste Heilige Josef

WOCHENBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON FIGUEIRA, MINAS GERAIS, BRASILIEN, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Die Kunst demütig zu sein, um zu Gott und Seinen Mysterien zu gelangen

Demütig zu sein, Kinder, ist, obwohl es einfach ist, für die menschliche Natur nichts Leichtes.

Die Menschheit hat im Laufe ihrer Entwicklung auf Erden gelernt, immer nach etwas zu streben: nach Wissen, materiellen Gütern und Fähigkeiten, die das eigene Bewusstsein verherrlichen und bestätigen sollten.

Der Mensch hat bis heute, trotz der Beispiele, die er bereits erhalten hat, noch nicht gelernt, die Essenz des Lebens auf Erden zu lieben.

Ich sage euch nicht, dass der Mensch sie nicht kennt, denn er kennt sie ja und weiß, dass der Wille Gottes sich in Seinem Sohn zum Ausdruck gebracht hat und dass Sein Beispiel wie ein Boot war, das gegen den Strom der menschlichen Natur ruderte und ihm zeigte, dass die Anstrengungen der Menschheit auf dem der wahren Entwicklung entgegengesetzten Weg verliefen.

Obwohl die Menschheit die Essenz des Zieles ihrer Existenz kennt, liebt sie dieses Ziel nicht mehr als sich selbst, und da liegen alle Wurzeln der Widerstände und Schwierigkeiten, um dieses Ziel wahrhaftig zu manifestieren.

Den Willen Gottes mehr als sich selbst zu lieben bedeutet, sich in einen Abgrund zu stürzen, in dem es keine eigene Kontrolle gibt und die eigenen Ideen und Wünsche immer nur eine Möglichkeit sind, aber keine Wahrheit.

Ich sage euch nicht, demütig sein bedeutet, gleichgültig zu sein, nicht zu denken, sich keine Meinung zu bilden, nicht mit der eigenen Unterscheidungskraft am Leben teilzunehmen.

Die Demut besteht darin, zu wissen, dass es immer eine Wahrheit gibt, die die menschlichen Fähigkeiten zu denken, zu wissen und zu unterscheiden übersteigt.

Immer gibt es eine Wahrheit, die jenseits dessen liegt, was die Menschen wissen können, und der Weg ist die dauernde Suche, der ewige Versuch, den richtigen Weg zu finden, immer bereit, korrigiert und erleuchtet zu werden, um aus Unwissenheit und Irrtum herauszukommen.

Die Demut ist das Bewusstsein davon, dass es, wie gut ihr auch handeln, denken und fühlen mögt, immer etwas geben wird, das darüber hinausgeht, eine Realität, die eure Möglichkeiten übersteigt, und dass ihr aus euch selbst heraus immer Grade der Unwissenheit aufweisen werdet; diese müssen nach und nach gefüllt werden, indem ihr euch korrigieren lasst, indem ihr euch öffnet, um zu lernen, und erkennt, dass jeder Mensch einen Teil des Göttlichen Wissens erhält und ihr von allen lernen und euch ergänzen lassen könnt.

Es gibt niemanden auf Erden, der Träger einer absoluten Weisheit ist.

Das große Mysterium Gottes ist, dass Sein Vermächtnis unter all Seinen Kindern aufgeteilt wurde und alle, von den elendsten bis zu den heiligsten, ein Stück davon haben, um das Bild des Ganzen zu vervollständigen.

Erkennt also die eigene Unwissenheit und lasst zu, dass eure Wesen in einen neuen Zyklus größerer Demut eintreten, denn, bereit zu lernen, werdet ihr die Welt in Stille lehren können, und das eigene Beispiel wird mehr wert sein als tausend Predigten und ohne Leben geäußerte Worte.

Die Eitelkeit lässt sich nicht verbergen und nicht zum Schweigen bringen, so verschlossen eure Münder auch seien, während die Lügen innerhalb eurer Gedanken kreisen.

Alles ist sichtbar.

Seid einfach nur rein in dem, was ihr macht, denkt und fühlt.

Sucht das Bewusstsein, dass ihr nichts wisst, und ihr werdet wahrhaftig fähig sein, die von Gott kommenden Worte nicht nur zu hören, sondern sie auch zu leben. Und ihr werdet sie nicht mehr in euren Büchern und in eurem Verstand aufbewahren, sondern sie mit eurem eigenen Leben in die Geschichte der menschlichen Erlösung einschreiben.

Ich liebe euch und rufe euch auf zu einem neuen und wahrhaftigen Zyklus des Leerseins von euch selbst, einem Zyklus der absoluten Hingabe.

Euer Vater und Freund,

Der Keuscheste Heilige Josef

 

Tagesbotschaften
TAGESBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON AURORA, PAYSANDU, URUGUAY, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

In der Essenz der Menschen sind alle Potentiale zu finden, die durch das Wachrufen von Liebe und Brüderlichkeit zu entwickeln sind. Die Essenz ist das Tabernakel eines der großartigsten Mysterien der Universellen Schöpfung, denn dort befindet sich das, was Gott an Vollkommenstem erschuf, damit es zum Wohle der Evolution aller Geschöpfe - weit über diese Welt hinaus - entwickelt und offenbart würde.

Dieser Schatz, der in einem jeden von euch wohnt, ist still und demütig und wird sich niemals zeigen, wenn ihr euch nicht aufmacht, ihn zu suchen.

Alles, was ihr braucht, um das, was ihr wahrhaftig seid, vollkommen zum Ausdruck zu bringen, befindet sich in einem jeden von euch. Allerdings ist es so, dass ihr immer sehr damit beschäftigt seid, der Welt etwas zu demonstrieren, was ihr nicht seid, und eure ganze Anstrengung darauf richtet, euch ja nicht von diesem Ort wegzubewegen, um die Erscheinungweisen, die ihr bereits erreicht habt, den Respekt, den ihr erworben habt, und das Vorbild, das ihr in eurem Leben geworden seid, nicht zu verlieren.

Immer wenn ihr etwas zu scheinen versucht, um die anderen zu bezaubern, entfernt ihr euch weiter von dem, was ihr im Wesen seid, denn je mehr an schönem Schein ihr erringt, umso weniger interessiert es euch, nach dem zu suchen, was ihr sein sollt und was sich am entgegengesetzten Ende dessen befindet, was der Mensch zum Ausdruck zu bringen gelernt hat.

Habt keine Furcht davor, nicht anerkannt zu werden, denn je weniger Anerkennung ihr bekommt und je anonymer ihr bleibt, umso größere Freiheit werdet ihr haben, euch vom alten Menschen wegzubewegen und in die eigene innere Welt einzutauchen auf der Suche nach den essentiellen Wahrheiten der Existenz der Menschheit.

Die Menschen haben sich in ihre eigenen Schlingen verwickelt und legen Meilen zurück, um nach einer Wahrheit zu suchen, die sich im eigenen Inneren befindet – nur aus Angst, mit sich selbst allein zu sein.

Liebe Gefährten, Gott hat mir gestattet, der Welt mit einfachen Worten große Wahrheiten zu bringen und euch zur Demut zu führen, ohne eure Herzen zu verletzen. Ihr müsst nur tief eindringen in die Liebe, die Ich in jeden Satz lege, und euch bei der Entdeckung dieser Mysterien der inneren Welt, die Ich euch offenbare, durchdringen lassen.

Nehmt jeden Anstoß mit Liebe und Geduld an und versucht jeden Tag etwas anderes zu leben, auch wenn es euch nie gelingt, die Ergebnisse der eigenen Umwandlung wahrzunehmen.

Ich liebe euch und lasse euch Meinen Segen, Meinen Frieden und Meine innere Ruhe, damit ihr vorwärts schreitet bei der Entdeckung der eigenen inneren Wahrheit.

Der Heilige Josef, Vater und Lehrer aller Seelen, die sich zum Herzen Christi hin bewegen

Über uns

Assoziation Maria
Die im Dezember 2012 auf Bitte der Jungfrau Maria gegründete Assoziation Maria, Mutter der Göttlichen Empfängnis ist eine religiöse Vereinigung ohne jede Bindung an eine institutionalisierte Religion. Sie ist spirituell-philosophischer, ökumenischer, humanitärer, karitativer und kultureller Natur und unterstützt alle Aktivitäten, auf die in der durch Christus Jesus, die Jungfrau Maria und den Heiligen Josef übermittelten Lehre hingewiesen wird.