Offizielle und ehrenamtlich betreute Seite der Assoziation Maria ©


Wochenbotschaften
WOCHENBOTSCHAFT DER JUNGFRAU MARIA, ROSE DES FRIEDENS, ÜBERMITTELT IN TAHLEQUAH, OKLAHOMA, VEREINIGTE STAATEN, AN DEN SEHER BRUDER ELÍAS DEL SAGRADO CORAZON DE JESÚS

Meine liebsten Kinder!

Heute steht eure Himmlische Mutter erneut vor der inneren und geistigen Situation der Vereinigten Staaten, damit diese Nation durch die Erlösung und die Heilung der Seelen den Weg zu der Bestimmung, die sie verloren hat, wiederfindet.

Wären die Vereinigten Staaten von Anfang an ein Land mit offenen Armen gewesen, eine Nation, die die Ausgestoßenen und die Schutzlosesten aus ganz Lateinamerika aufnimmt, sie unterstützt und sich um sie kümmert, dann, so versichere Ich euch, wäre ein Großteil ihrer geistigen Schuld, die durch das Waffengeschäft entstanden ist, getilgt worden.

Aber in diesen Zeiten können wir hier wie anderswo nur weiter dafür beten, dass bestimmte Aktionen, die dieses Land durchführen will, seine Bevölkerung nicht weiter in einen Zustand geistiger Ausweglosigkeit bringen.

Es wird an den betenden Herzen in den Vereinigten Staaten liegen, die richtigen Bedingungen zu schaffen, damit bestimmte Situationen das Land nicht mehr in eine ausweglose Lage versetzen.

Ich wiederhole dies allen Meinen Kindern gegenüber, damit euch klar wird, dass es notwendig ist, etwas zu tun: Es ist Zeit zu handeln. Denn es gibt auch Nationen auf dem amerikanischen Kontinent, die von den Vereinigten Staaten abhängig gemacht werden, etwas, was noch niemand zu lösen gewagt hat.

Der wahre Sinn von Gleichheit und Gütern wurde verfälscht. Deshalb, Kinder, lade Ich euch ein, in der Ausübung des friedlichen Sühnegebets zu verbleiben, damit in den Vereinigten Staaten und in den anderen Nationen der Welt die Völker, die durch Unruhen, Konflikte und Kriege, die viele offene Wunden hinterlassen, an den Rand gedrängt wurden, die Gnade erhalten, nach dem geistigen Prinzip der Ausgewogenheit und der Gerechtigkeit regiert zu werden.

Vom Himmel aus setzt sich eure Himmlische Mutter zusammen mit Ihrem Sohn dafür ein, dass sich die Menschheit rechtzeitig ändert.

Beten wir, damit niemand mehr leiden muss.

Ich danke euch, dass ihr Meinem Ruf folgt!

Es segnet euch

Eure Mutter, die Jungfrau Maria, Rose des Friedens

Wochenbotschaften
WOCHENBOTSCHAFT DER JUNGFRAU MARIA, ROSE DES FRIEDENS, ÜBERMITTELT IN SAINT-BONNET-EN-CHAMPSAUR, FRANZÖSISCHE ALPEN, AN DEN SEHER BRUDER ELÍAS DEL SAGRADO CORAZÓN DE JESÚS

Liebe Kinder!

Nach 1961 kam eure Himmlische Mutter in Gestalt der Jungfrau vom Karmel von Garabandal in die Welt, besonders mit Ihrer Botschaft an die Kirche, damit alle, die ihr angehören, Zeit hätten, sich zu ändern und sich zu bessern.

Doch obwohl eure Himmlische Mutter durch die Seher von Garabandal mit Hilfe des Heiligen Erzengels Michael sehr klar und direkt war, wurde die Botschaft von Garabandal weder angenommen noch befolgt; dasselbe geschah in La Salette. 

Jetzt, da die Menschheit gespalten ist durch Kriege und durch Naturkatastrophen, da die Menschheit gleichgültig und in manchen Fällen gefühllos ist, da die Menschheit vor der Herausforderung eines kollabierten und traumatisierten Planeten steht, selbst jetzt wurde die Botschaft von Garabandal noch nicht anerkannt.

Daher komme Ich, um die Welt und auch die Kirche zu bitten, nicht mehr zu versuchen, das Wort Gottes zum Schweigen zu bringen.

Ich komme, um zu bitten, dass die heiligen Orte, die durch die wahrhaftige Anwesenheit der Heiligen Herzen gesegnet wurden, anerkannt und angenommen werden; denn solange alles geleugnet wird - all das, was von Gott kommt - , wird weder die Kirche noch irgendeine andere Stelle dieses verwundeten Planeten helfen können angesichts all dessen, was bereits geschieht. 

Ich lade euch ein, die Anwesenheit des Höchsten durch Unsere Anwesenheit anzuerkennen. Solange eine solche ehrliche und aufrichtige Geste nicht geschieht, wird Mein Herz, das ganz von Gnade erfüllt ist, Schmerz empfinden, weil es weder Orte noch Herzen findet, auf die es Meine Gnaden ausgießen kann.

Ich lade die durch den Mangel an Transparenz und Keuschheit in Verruf geratene und dadurch geschändete Kirche ein, ihren Widerstand aufzugeben und um Vergebung zu bitten, damit sie weiter eine Säule der Heiligkeit und der Nächstenliebe sein kann und nicht mehr nur eine traurige Nachricht ist, die die Spiritualität von Millionen von Menschen in der Welt gefährdet.

Es ist an der Zeit, dass jeder Bereich dieser geschädigten Erdoberfläche seine Fehler einsieht und sie wiedergutmacht, bevor Mein Sohn kommt, um die Spreu vom Weizen zu trennen. Es bleibt nur mehr sehr wenig Zeit.

Ich danke denen, die beten, ohne eine Gegenleistung zu erwarten.

Ich danke euch, dass ihr Meinem mütterlichen Ruf nachgekommen seid und ihm offen zugehört habt. 

Es segnet euch und betet für euch immer

Eure Mutter, die Jungfrau Maria, Rose des Friedens

Wochenbotschaften
WOCHENBOTSCHAFT DER JUNGFRAU MARIA, ROSE DES FRIEDENS, ÜBERMITTELT IN LISSABON, PORTUGAL, AN DEN SEHER BRUDER ELÍAS DEL SAGRADO CORAZÓN DE JESÚS

Meine lieben Kinder!

Trotz der Konflikte und Kriege in der Welt, die die Familien spalten und verstören, entzündet sich heute Mein Lichtzentrum von Medjugorje, um Meine Friedensbotschaft innerlich zu übermitteln.

Ich Bin die Königin des Friedens und Ich möchte, dass alle Meine Kinder im Reich Gottes seien, damit die Welt nicht weiter die Unschuld und das Licht verliert, das Gott einst in jedes menschliche Herz gelegt hat.

Aus diesem Grund entflammt Medjugorje heute in Licht und Hoffnung, denn Ich möchte dem Chaos und der Rache Einhalt gebieten, die viele Herzen in diesen Zeiten leben und dabei vergessen, dass sie alle Brüder und Schwestern von ein und demselben Vater sind.

Deshalb schickt Er Mich ein weiteres Mal als Seine Friedensbotin, um der Welt zu sagen, dass, wenn sie den Krieg nicht beendet, etwas Schlimmeres sich entfesseln wird.

Um zu verhindern, dass in dieser Zeit noch mehr unschuldiges Blut in der Welt vergossen wird, zähle Ich auf die inbrünstigen Gebete aller Meiner Kinder. Dadurch wird verhindert, dass der Zorn des Engels Gottes sich auf die Welt herabstürzt und die Menschheit ihren Status der Erlösbarkeit verliert.

Deshalb ist dies der große Augenblick für alle, in dem sich Meine Kinder trotz aller Prüfungen und Schwierigkeiten an Meinen Mantel klammern und Meine Hand ergreifen müssen, damit Ich als Mutter aller sie weiterhin zu Meinem Geliebten Sohn führen und leiten kann.

Mögen die Herzen heute von Medjugorje her den Frieden fühlen, der Hoffnung und Glauben bringt, die alle in diesem Augenblick brauchen.

Erinnert euch, dass Ich hier bin und eure Mutter bin.

Ich danke euch, dass ihr Meinem Ruf folgt!

Es segnet euch

Eure Mutter, die Jungfrau Maria, Rose des Friedens

 

Wochenbotschaften
WOCHENBOTSCHAFT DER JUNGFRAU MARIA, ROSE DES FRIEDENS, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON FIGUEIRA, MINAS GERAIS, BRASILIEN, AN DEN SEHER BRUDER ELÍAS DEL SAGRADO CORAZÓN DE JESÚS

Meine geliebten Kinder!

Wegen eurer bedingungslosen Antwort bei der heutigen Begegnung mit eurer Himmlischen Mutter verkünde Ich euch mit Freude, dass Ich morgen, am 24. April, alle Anwesenden auf dem Hügel treffen möchte, damit ihr mit Mir zum Göttlichen Sohn betet, dass Er in den blutigen Krieg in der Ukraine und in andere Konflikte eingreifen möge, die verheimlicht werden, um so das Leiden Meiner Kinder totzuschweigen.

Deshalb richte Ich in außerordentlicher Weise diese inständige Bitte an euch, damit die Mutter Gottes und eure Mutter durch die Marienzentren die Essenzen schützen kann, die geistig gefährdet sind, da sie Konflikten und schrecklichen Kriegen ausgesetzt sind.

Ich möchte, dass einige Mädchen und Jungen gemeinsam mit allen Anwesenden in einer Prozession einen Blumenstrauß auf den Gipfel des Hügels tragen, sodass auf diese Weise die Unschuldigen sich für die Unschuldigen in den Kriegen einsetzen.  

Ich möchte, dass diese Blumen feierlich am Fuße des Friedensportals niedergelegt werden, damit auch die Schutzengel aller die Welt um ein Ende des Krieges und der Gleichgültigkeit bitten.

So wird die Himmlische Verteidigerin einmal mehr auf den Kopf der Schlange treten, und die Portale der irdischen Hölle werden exorziert werden.

Ich danke euch schon jetzt.

Die euch ewig liebt,

Eure Mutter, die Jungfrau Maria, Rose des Friedens

Wochenbotschaften
WOCHENBOTSCHAFT DER JUNGFRAU MARIA, ROSE DES FRIEDENS, ÜBERMITTELT IN FATIMA, PORTUGAL, AN DEN SEHER BRUDER ELÍAS DEL SAGRADO CORAZÓN DE JESÚS

Liebe Kinder!

So wie dieser Regen, der heute auf Mein gesegnetes Fatima fällt, so weinen die Engel der Königin des Himmels über alle Meine gegeißelten, verwundeten und verfolgten Kinder aus der Ukraine.

Damit es keine Kriege mehr gibt aus makabren Interessen, bitte Ich euch: Hört nicht auf, täglich zu beten, denn das Schlimmste steht erst bevor.

Damit dieser Augenblick so mild wie möglich verläuft, komme Ich auch, um euch zu sagen: So sehr die Aufmerksamkeit der Nationen auf die leidvolle und schreckliche Wirklichkeit der Ukraine gerichtet ist, denkt an alle, die in anderen Konflikten auf der Welt leben. Diejenigen, die informieren, und mehr noch diejenigen, die ungestraft mit diesen Medien arbeiten, haben jene, die ebenfalls leiden, aus dem Szenario ausgeblendet, damit ihre Stimmen des Schmerzes und des Leidens nicht mehr gehört werden.

Daher lade Ich euch ein, Meine Kinder, euch bei diesem kommenden Jahrestreffen der Kinder Marias – voneinander entfernt, aber doch ganz verbunden mit Mir – als betende Apostel Christi zu weihen, damit Sein Göttliches Priesteramt in diese harte planetarische Wirklichkeit eingreifen kann, und noch mehr, damit die übrige Menschheit nicht diejenigen vergisst, die bereits ausgeschlossen und ausgebeutet wurden ohne jede Wertschätzung und ohne Respekt vor ihrer Würde als Seelen.

Solange die etablierte Straflosigkeit sich durch unausgeglichene Tyrannen weiter auf der Welt austobt, könnte die Menschheit mit vielen Kriegen in der Welt konfrontiert werden, und die Gesellschaft könnte von Empörung ergriffen werden, d. h. Meine Kinder würden zu Handlungen getrieben, die man bis zur heutigen Zeit noch nie gesehen hat. 

Versteht ihr jetzt das Weinen der Engel des Herrn? Betet, bringt echte Opfer dar, besonders jene Opfer, die aus Liebe gebracht werden, und so werden die Waagschalen ausgeglichen und das Gleichgewicht wiederhergestellt werden. 

Währenddessen fördert den Frieden, den Dialog und das Mitgefühl. Seid kein Makel mehr im Bewusstsein des Planeten, seid Kinder der Barmherzigkeit Christi.

Ich danke euch und bitte euch jetzt, eine neue Novene zu beginnen mit dem Gebet, das am letzten Samstag, dem 5. März, übermittelt wurde, dem „Gebet gegen die weltweite Straflosigkeit“.

Betet mit geistiger Überzeugung.

Ich danke euch, das ihr Meinem Ruf folgt!

Es segnet euch

Eure Mutter, die Jungfrau Maria, Rose des Friedens

 

Über uns

Assoziation Maria
Die im Dezember 2012 auf Bitte der Jungfrau Maria gegründete Assoziation Maria, Mutter der Göttlichen Empfängnis ist eine religiöse Vereinigung ohne jede Bindung an eine institutionalisierte Religion. Sie ist spirituell-philosophischer, ökumenischer, humanitärer, karitativer und kultureller Natur und unterstützt alle Aktivitäten, auf die in der durch Christus Jesus, die Jungfrau Maria und den Heiligen Josef übermittelten Lehre hingewiesen wird.