Mittwoch, 18. September 2019

Tagesbotschaften
TAGESBOTSCHAFT DES VERHERRLICHTEN CHRISTUS JESUS, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON FIGUEIRA, MINAS GERAIS, BRASILIEN, AN DEN SEHER BRUDER ELÍAS DEL SAGRADO CORAZÓN DE JESÚS

Durch die Tür der Demütigung zu gehen, bedeutet manchmal für dich, den Kopf zu senken, damit du, vollständig gebeugt, in Mein Reich eintreten kannst. Diesen Zustand erreicht man mit einer großen und tiefen Demut, die dich immer erkennen lassen wird, dass du nichts bist und dass dein Leben und dein Bewusstsein Gott gehören.

Was dich aber immer dazu führen wird, die Demut zu leben, um diesen Punkt des Verzichts und der Hingabe zu erreichen, ist, in Stille zu erlauben, dass die Geschehnisse sich zeigen, und dass du dich nicht auf sie stürzt und versuchst, zu gewinnen oder bei irgendetwas Recht zu behalten.

Die Neutralität ist eine wichtige Verbündete der Demut, aber Neutralität bedeutet nicht Unterlassung oder Gleichgültigkeit. Um sie zu leben, sind Demut und ein absolutes Vertrauen darauf nötig, dass alles, was dir auf dem Weg der Erlösung widerfährt, das Ziel hat, dich zu erneuern und das Hindernis und den dauernden Widerstand des menschlichen Aspekts von dir zu entfernen.

Versuche daher in diesem Augenblick zu erkennen, wie es mit der Demut in deinem Inneren steht und wie viel Aufmerksamkeit du ihr widmest, damit sie dich mit ihrer Weisheit führen und zu einem wahren Schüler von Mir machen kann.

Beginne damit, dass du in den kleinen Handlungen des Lebens danach strebst, demütig zu sein, und akzeptiere alles, was dir das Universum durch den Dienst und die Veranlagung zukommen lässt, als Gelegenheit wahrhaftig zu lieben.

Ich danke euch, dass ihr Meine Worte im Herzen bewahrt!

Es segnet euch

Euer Meister und Herr, Christus Jesus

 

An diesem 18. September 2019 übergab uns unser Herr nach der Tagesbotschaft eine neue spirituelle Übung, die Er den „Rosenkranz der Demut Christi“ nannte.

Er lädt jeden ein, diesen Rosenkranz täglich zu beten oder in jenen Augenblicken, in denen man es am meisten benötigt, in denen man am meisten benötigt, die Verbindung mit dem Geist Seiner Heiligen Demut zu suchen und im eigenen Inneren zu finden.

Dafür hat Er diesen Rosenkranz in folgender Form übermittelt:

An der Verbindungsperle beten wir:

Herr, verwandle mich in ein Werkzeug Deines Friedens,
damit die Heilige Demut in mir lebe
und Dein Göttlicher Wille sich so erfülle.
Amen

An jeder Zehnerreihe:

Geist der Demut Christi,
wohne in mir.
Amen