Offizielle und ehrenamtlich betreute Seite der Assoziation Maria ©

TAGESBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON AURORA, PAYSANDÚ, URUGUAY, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Mit dem Himmelblauen Mantel seiner Göttlichen Mutter über seinen Körper, sein Bewusstsein und sein Herz repräsentiert ein Kind Marias die Himmlische Mutter in dieser Welt.

Bemüht, den Nächsten und die Naturreiche mit der von der Mutter Gottes stammenden Liebe zu lieben, entdeckt ein Kind Marias im Gebet den Weg, um seine menschliche Bedingtheit umzuwandeln und die Tür seines Herzens zu öffnen, damit die Heiligste Maria dort Ihre Wohnung finde.

Seinen Nächsten mit Erbarmen, Demut und Mitgefühl betrachtend, bemüht sich ein Kind Marias, seinen Verstand und seine Gedanken zu reinigen und seine Augen zu dem Fenster zu machen, durch das die Mutter Gottes Ihre Kinder beobachtet, über sie wacht, sie begleitet und unterstützt.

Ein Kind Marias ist bereit, sein Elend nicht nur zu erkennen, sondern es auch umzuwandeln.

Ein Kind Marias lernt, von Herzen zu beten, und entdeckt durch seine Erfahrung, wie einfach der Weg ist, sich mit Gott zu vereinen.

Einem Kind Marias wird jeden Tag bewusster, dass es ein Werkzeug ist, damit die Mutter der Welt auf der Erde anwesend sein kann, damit Sie durch seine Hände handeln kann, durch seine Gebete eingreifen kann, durch seine Gefühle verstehen und helfen kann und damit Sie durch das reine Herz und die mit Gott vereinte Essenz, die fähig ist, im Nächsten eine Tür zum Schöpfer zu sehen, demütig sein und auf jedes Urteil verzichten kann.

Alles, was Ich euch sage, ist ein Weg und ein Streben, das nach und nach in den betenden Herzen lebendig wird, denn wer mit Liebe betet, entdeckt und lebt allmählich, was es bedeutet, ein Kind Marias zu sein.

Euer Vater und Freund,

Der Keuscheste Heilige Josef

TAGESBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON FIGUEIRA, MINAS GERAIS, BRASILIEN, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Bete für Brasilien, so wie für ganz Südamerika. Bete für die ganze Welt. Bete für jede Nation und bete mit Inbrunst für jene Nationen, die von Gott auserwählt wurden, die Wiege eines Neuen Lebens zu sein.

Bete in Einheit mit Gott und mit deinen Geschwistern, denn der Same der Uneinigkeit wurde in den Boden der Welt gelegt und wird von den unbewussten Handlungen der Menschen befruchtet.

Bete, Kind, und säe die Liebe in die Menschheit. Bitte deine Geschwister um Vergebung und gewähre sie ihnen, um dieses Böse, das sich auf der Welt zu installieren sucht, mit der Wurzel auszureißen. Suche die Heilung für die Wunden des menschlichen Herzens, indem du bei dir selbst beginnst und deinen Geist heilst.

Bete, Kind, für die Nationen, in Einheit mit allen Völkern und Kulturen. Antworte dem Ruf deiner Göttlichen Mutter, für den Frieden zu beten, und erkenne, dass dies nicht ein Bedürfnis von dir ist, sondern eine Dringlichkeit des Planeten.

Verstärke jeden Tag das Gebet für den Frieden in den Nationen, über die Hindernisse und die Technologien hinaus. Erlöse diese Mittel, die für so viele Motiv für Verderben und Täuschung sind, und mache sie zu einem Werkzeug Gottes, um Seine Kinder in einer einzigen Stimme, in einem einzigen Ruf nach Frieden auf dieser Welt zu vereinen.

Sieh, Kind, dass es nötig ist, einen Schritt voran zu tun in der Liebe, im Gebet, in der Vergebung und in der Versöhnung, denn die Nationen liegen in Agonie, und wenn du nicht jetzt anfängst, in dir und um dich herum zu heilen, was geheilt werden muss, wird dich nichts trösten können in der Zeit, die kommen wird, wenn die Menschen, durch sich selbst der Barmherzigkeit Gottes beraubt, nur Seine Göttliche Gerechtigkeit erhalten.

Deshalb bete und bitte um Frieden. Sei eine Brücke zum Neuen Leben.

Dein Vater und Freund,

Der Keuscheste Heilige Josef

WOCHENBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IN FATIMA, PORTUGAL, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Möge die Reinheit, die aus der Quelle des Herzens Gottes entspringt, die Seelen durchfluten und erneuern.

Möge die Reinheit, die aus dem Herzen Gottes entspringt, die Menschen durchdringen und erwecken.

Möge die Reinheit, die aus dem Herzen Gottes entspringt, die Herzen erfüllen und ihnen den Frieden offenbaren, die Liebe offenbaren und die Gnade offenbaren.

Möge die Reinheit, die aus dem Herzen Gottes entspringt, zu allen Seelen gelangen und sie zur bis heute verborgenen Wahrheit der vollkommenen Einheit eurer Himmlischen Mutter mit Gott führen.

Möge die Reinheit, Kinder, aus dem menschlichen Bewusstsein die Ignoranz herauslösen und vor allem den Stolz, der es daran hindert, die Göttlichen Mysterien zu erreichen, da es glaubt, in seiner Kleinheit könnten alle Erkenntnisse, alle Weisheit und alle Wahrheit enthalten sein.

Möge die Reinheit eure Augen öffnen und sie waschen, damit ihr die Welt und das Leben immer zum ersten Mal sehen könnt, wie jemand, der vor etwas steht, das ihm völlig unbekannt ist.

Möge die Reinheit euch erlauben, alles zu sehen, als wäre es zum ersten Mal, und möge das Interesse für das Neue euch die Türen zu den Mysterien Gottes öffnen.

Selig ist das Herz, das, wenn es seine Göttliche und Himmlische Mutter betrachtet, in Ihr die Göttliche Mutterschaft entdeckt.

Betrachtet den Sohn Gottes, aber betrachtet auch das Erste Tabernakel, das Ihn aufbewahrte, und entdeckt, dass es so wie auf Erden auch im Himmel ist.

Erkennt und anerkennt jeden Tag die Größe eurer Göttlichen Mutter mit der einfachen Dankbarkeit, vor Ihrem Unbefleckten Herzen zu stehen, denn Seine Stille spricht viel zu dem Herzen, das über die Worte hinaus zu hören vermag.

Betrachtet das erste und ewige Tabernakel der Schöpfung, das der Schoß und das Herz Marias ist, das nicht nur den Sohn Gottes in Sich barg, sondern alles, was vom Vater erschaffen wurde.

Möge die Reinheit, die aus dem Herzen Gottes entspringt, euch dieses und viele andere Mysterien, die es im Himmel wie auf Erden gibt, offenbaren.

Über uns

Assoziation Maria
Die im Dezember 2012 auf Bitte der Jungfrau Maria gegründete Assoziation Maria, Mutter der Göttlichen Empfängnis ist eine religiöse Vereinigung ohne jede Bindung an eine institutionalisierte Religion. Sie ist spirituell-philosophischer, ökumenischer, humanitärer, karitativer und kultureller Natur und unterstützt alle Aktivitäten, auf die in der durch Christus Jesus, die Jungfrau Maria und den Heiligen Josef übermittelten Lehre hingewiesen wird.

Kontakt