Offizielle und ehrenamtlich betreute Seite der Assoziation Maria ©


Außerordentliche Botschaften
AUSSERORDENTLICHE BOTSCHAFT DES VERHERRLICHTEN CHRISTUS JESUS, ÜBERMITTELT IN DEN FRANZÖSISCHEN ALPEN AN DEN SEHER BRUDER ELÍAS DEL SAGRADO CORAZÓN DE JESÚS ANLÄSSLICH DES 109. MARATHONS DER GÖTTLICHEN BARMHERZIGKEIT

Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Seht hier den Herrn der Nacht, der alle Seine Schafe führt, vor allem jene, die sich am meisten verirrt haben, damit sie zum Stall des Herzens Gottes zurückzukehren und von der Heiligen Quelle Seiner Göttlichen Demut trinken, denn wenn die Demut in dieser Welt nicht gelebt wird, wenn die Demut nicht in den Seelen und Herzen zum Ausdruck kommt, wird es nicht möglich sein, einen dritten schweren Krieg abzuwenden.

Deshalb bin Ich heute hier, hoch oben in den Alpen. Ein weiteres Mal versammle Ich euch am Fuße dieser heiligen Berge, wo die Hierarchie versammelt und mit euch vereint ist, um von Gott eine letzte Gelegenheit für diese Menschheit zu erbitten, damit die Nationen der Welt und insbesondere die Nationen Osteuropas die Harmonie und den Frieden widerspiegeln können, die in dieser Zeit so dringend notwendig sind.

Deshalb gibt es nichts und niemanden, der den Herrn der Nacht daran hätte hindern können hierherzukommen, denn Er hat das ganze Universum, die ganze Schöpfung mit Sich gebracht, und Er tritt mit Seinen Füßen auf all das Böse, das auf diesem Planeten existiert, und zeigt durch das Licht Seines Heiligen Herzens den Weg, den die Seelen in dieser dunklen Nacht gehen müssen, damit sie niemals die Flamme der Göttlichen Absicht vor sich verlieren, sondern durch diese Heilige immaterielle Flamme in sich selbst den Willen Gottes finden und in diesem materiellen Leben die Absicht zum Ausdruck bringen, die seit dem Anfang geschrieben steht.

Deshalb komme Ich in diesen Tagen des barmherzigen Gebets, um euch im Namen Gottes zu bitten, wahrhaftig zu beten; möge jede Perle des Gebets der Barmherzigkeit, die dargebracht wird, aufrichtig gebetet werden, um einen schrecklichen dritten Krieg in dieser Welt und vor allem in dieser nördlichen Hemisphäre abzuwenden.

Doch verliert nicht den Glauben, denn ihr seid Meine Gefährten und Freunde, ihr seid Meine Söhne und Meine Töchter, und heute habe Ich euch alle im Heiligen Zönakel Meines Herzens versammelt, damit ihr wie vor mehr als zweitausend Jahren wieder mit Mir die Heilige Eucharistie feiern könnt, das unendliche Vermächtnis der Liebe Gottes, der Sich durch das Brot und den Wein bedingungslos für euch aufgeopfert hat.

So befinden wir uns in einer ähnlichen Zeit wie vor mehr als zweitausend Jahren; doch jetzt müsst ihr als Anwärter darauf, die Neuen Christusse des Endes der Zeiten zu werden, nicht nur von Meinem Leib essen oder vom Kelch Meines Blutes trinken, sondern ihr müsst auch lernen, euren eigenen Garten Gethsemane zu durchleben.

Und trotz der Dunkelheit, die auf diesem Planeten herrscht, trotz der unsicheren Türen, die noch offen sind, trotz der Ignoranz, des Krieges, der Gleichgültigkeit, der Kälte vieler Herzen, trotz aller Sünden und aller Beleidigungen, die das Herz Gottes Tag für Tag hinnehmen muss, wird Mein Heiliges und Unergründliches Herz in diesen Tagen intensiver Bitten an die Göttliche Barmherzigkeit von jedem von euch eine jede Perle, die ihr Mir aufrichtig darbringt, einsammeln, und zwar nicht nur für den Frieden in der Ukraine und in Russland, für das Ende des Krieges in dieser Region des Planeten und in anderen Teilen der Erde, sondern Ich werde eure Gebete auch als eine wahre Opfergabe an Gott einsammeln, denn ihr werdet die Chance erhalten, wieder auf Meine Barmherzigkeit zu vertrauen.

Damit ihr seht, wie groß Meine Barmherzigkeit ist, bin Ich heute wieder hier in dieser Region des Planeten und sehe mit Meinen Augen und fühle mit Meinem Herzen den Schmerz und die Qual der Seelen, die im Krieg und in den Konflikten der Welt leben.

Gefährten, Ich möchte euch aufrichtig sagen, dass alle Hierarchien intensiv für diese planetarische Situation arbeiten und dass jeder eurer Schritte - die Schritte der Diener Christi - in diesem Augenblick als Ausgleich und Sühne für alle Schrecken und Schandtaten dieser Welt und dieser Menschheit berücksichtigt wird.

Aus diesem Grund, Gefährten, werden diese Tage nicht nur für alle Meine Diener des Erlösungswerks Christi auf der Erde entscheidend sein, sondern sie werden auch für diese Nationen Europas entscheidend sein, denn was in der nächsten Zeit in dieser Region des Planeten geschieht, wird auf jeden Fall Auswirkungen auf die anderen Nationen der Welt haben, und Europa spürt bereits die Last des Kriegs in der Ukraine.

Gott hätte durch Seine Macht und Seine Liebe, durch Seine Barmherzigkeit und Sein Heiliges Einschreiten diesen Krieg bereits beenden können; aber, Gefährten, das Haften der Seelen an anderen Kräften dieser materiellen Welt gefährdet eine solche nicht nur geistige, sondern auch materielle Intervention.

Doch vertraut und beklagt euch nicht, vertraut auf die Macht und das Licht des Gebets des Herzens. Vertraut Gott all eure Bitten, all eure Anliegen, all eure Gebete an, damit der Krieg in Osteuropa ein Ende findet und diese aktuellen Ereignisse - wie auch andere Ereignisse in der Welt, die vor den Augen aller verborgen werden - nicht als Kriegswaffen eingesetzt werden, um Not, Elend und Ungerechtigkeit zu schüren.

Deshalb lade Ich euch durch die Verdienste, die Mein Heiliges Herz erlangt hat, ein, bei Mir zu sein in dieser langen dunklen Nacht, die der Planet durchlebt, ohne das Licht der Göttlichen Absicht aus den Augen zu verlieren, denn viele Seelen verlieren in dieser Zeit ihre Geistige Bestimmung aus den Augen.

Ich sage euch wahrlich, es wird sehr wenigen obliegen, die geistige Aufgabe von vielen zu erfüllen, so wie es auch vor zweitausend Jahren war, als sehr wenige, vereint mit dem Meister der Liebe, alles von sich gaben, ihr Leben gaben für die Erlösung der Menschheit, für die Rettung dieses Schul-Planeten.

Ich weiß, dass das, was Ich euch jetzt verspreche, nichts Wunderbares ist: Ich verspreche euch, dass ihr ein geistiges Opfer leben werdet, wie ihr es in keinem anderen Augenblick eurer Leben gelebt habt.

Darum werde Ich durch die Symbole Meines Schmerzhaften Leidens auf jene, die es annehmen, neue Erfahrungen der Christwerdung und des Wachstums der inneren Liebe ausgießen können.

Wer wird es annehmen, die Dornenkrone des Herrn in seine Hände zu nehmen?

Wer wird es annehmen, die Nägel mit sich zu tragen, die die Hände und Füße des Herrn durchbohrt haben?

Wer wird es annehmen, das planetarische Kreuz mit Mir zu tragen?

Wer von euch wird erlauben, dass die Lanze eure Seite durchbohrt, wissend, dass ihr all das nicht verdient und euer Meister und Herr es noch weniger verdient hat.

Aber was hat eurem Meister, dem König des Universums, erlaubt, all diese Dinge zu leben?

Es gibt nur einen einzigen Grund: die Liebe; die Liebe, die vertraut hat; die Liebe, die angenommen hat; die Liebe, die aufgenommen hat; die Liebe, die niemals zurückgewiesen hat; die Liebe, die ertragen hat; die Liebe, die Mich als Gottheit und Geist wachsen ließ. Es war die Liebe, die Mich den Willen annehmen ließ, das Schmerzhafte Leiden zu leben.

Deshalb biete Ich den Einfachen, den Unvollkommenen und den Sündern die Gelegenheit der inneren Christwerdung an.

Seht, wie es um Meine Kirche steht und wie es um Meine Priester steht, wie viele Wunden sie Mir zufügen, indem sie sich von Mir entfernen, indem sie andere Wege gehen, die nicht die Wege Christi sind.

Deshalb bediene Ich Mich dieses Augenblicks, und Ich bediene Mich eines jeden von euch, jenseits der Unvollkommenheiten oder Schwierigkeiten, jenseits des Schmerzes oder der Prüfungen, damit das Herz eures Meisters in Stille erleichtert wird durch die Verbundenheit der Seelen, durch das stille Opfer der Herzen, die Ja zu Mir sagen und an deren Brust Ich Mein Haupt legen kann, um Mich auszuruhen und Mich mit der Liebe der Meinen zu trösten.

Die Welt ist nicht vorbereitet darauf, das zu hören, aber Ich habe Mich verpflichtet, euch die Wahrheit zu sagen, denn Ich werde immer der Weg und das Leben für euch sein.

Die Welt muss sich Meiner Barmherzigkeit ergeben, damit der Dritte Weltkrieg nicht geschieht, damit die Menschheit nicht weiterhin dem Bösen die Tür öffnet, das die Herzen erstickt und den Verstand verwirrt, weil er sich von Gott entfernt.

Möge dieser Marathon der Göttlichen Barmherzigkeit ein Augenblick großer Reife sein, möge es der große Augenblick sein, in dem sich jeder von euch fragen muss, ob er mit Mir ist oder nicht. Die Zeit läuft ab, und vorher war der Becher fast voll, jetzt läuft er über.

Wer wird verhindern, dass das geschieht?

Wird es nötig sein, dass noch mehr unschuldiges Blut in dieser Welt fließt?

Gott wünscht Sich nicht das Opfer der Menschheit. Mein Vater wünscht Sich für euch das ewige Glück, die Freude, durch Mich zu leben und ein für alle Mal dem Reich Gottes anzugehören.

Ich bitte euch erneut, wahrhaftig zu beten. Ich werde aufmerksam auf die Stimme eurer Bitten hören und Ich weiß, dass Ich auf euch alle zählen kann, ebenso wie auf alle eure Geschwister in der Welt.

In den Einfachen, in den Demütigen, in den innerlich Verbundenen, in denen, die reinen Herzens sind, liegt Meine Himmlische Kirche. Und durch diese Seelen, durch die wahrhaftigen und einfachen Herzen, kann Ich diese Welt weihen und mit den Sakramenten versehen, damit sie eines Tages aufhört, untreu zu sein, um treu zu werden, damit sie eines Tages keinen Eigenwillen mehr hat und den Göttlichen Willen lebt, den Heiligen Willen Gottes, der euch immer zum Frieden und zum Guten führen wird.

Ich danke euch, dass ihr Mir zuhört. Ich danke euch, dass ihr diesen Raum für Mich vorbereitet, denn obwohl Ich in dieser Welt unzählige Kathedralen habe, die man Mir anbietet, könnte Ich nur in ihnen sein, wenn es wirklich Liebe, Transparenz und Hingabe gäbe.

So zeigt Gott der Welt ein weiteres Mal, dass Seine Gegenwart in den Demütigen ist, dass Seine Hand die Mächtigen besiegt, dass Sein Wort in den Einfachen erklingt und die Selbstsüchtigen vertreibt, auch jene, die behaupten, mit Mir zu sein.

Meine Kirche ist im Herzen Meiner Kinder. Dort ist Meine Liebe. Dort ist Mein Leben für immer.      
  
Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Monatsbotschaften
MONATSBOTSCHAFT DES VERHERRLICHTEN CHRISTUS JESUS, ÜBERMITTELT FÜR DEN 70. MARATHON DER GÖTTLICHEN BARMHERZIGKEIT IM KLOSTER DER GNADE GOTTES, FÁTIMA, PORTUGAL, AN DEN SEHER BRUDER ELÍAS DEL SAGRADO CORAZÓN DE JESÚS

Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Höre in deinem Inneren die Stimme Gottes, die zu dir spricht; die Stimme, die dich aufruft, Ihm zu dienen und Sein Wort in aller Welt zu verkünden.

Dies ist die Stimme, die im Kosmos widerhallt. Dies ist die Stimme, die vom Himmel kommt, um die Seelen wachzurufen in der Liebe Gottes, im Mitleid, in der Heilung und in der Erlösung.

Höre die Stimme Gottes in dir, und aus deinem Inneren heraus wird die essenzielle Reinheit wiedererstehen.

Vereine dich mit dem lebendigen Gott, der in den Himmeln ist. Erfülle Seine Verheißungen.

Lebe Seine Gebote und wende die Gesetze Gottes in deinem Leben an, damit du Seines Himmlischen Reiches teilhaftig werden kannst, damit du in deinem Herzen Seine Lichtimpulse aufnehmen kannst, die dich eines Tages zum freien Teilnehmer am Abendmahl der Erlösung machen werden, und auf diese Weise wirst du vom Heiligen Geist das Sakrament empfangen.

Deine Seele wird erhalten, was sie braucht, und wird so einen neuen Schritt tun.

Ich komme in dieses Reich, das Reich von Fátima, um es wieder zu entzünden, so wie es einst durch die Anwesenheit der Göttlichen Mutter und all Ihrer Engel entzündet wurde.

Die Stunde ist gekommen, diese Zusammenkunft zu feiern und euch bewusst an der Barmherzigkeit Gottes teilnehmen zu lassen. So werden die Lichttüren offen bleiben und das Opfer des Sohnes Gottes wird von den Männern und Frauen der Erde weiter gewürdigt werden.

Alle werden Teil dieses neuen Abendmahls sein, das der König feiern wird, wenn Er zum zweiten Mal in die Welt kommt.

Doch jetzt komme Ich in Göttlichkeit. Ich komme unter dem Impuls des Hauchs des Geistes, damit die Gaben Gottes in euch gegossen werden können, die sich in einem bestimmten Augenblick in Talente verwandeln werden: Talente, die Ich in dieser Stunde und in dieser Zeit brauchen werde, um den Seelen helfen zu können, um sie aus den dunklen Abgründen der Erde retten und bergen zu können.

Von hier aus, von der Quelle des Reiches von Fátima aus, kann die Welt ihre Unschuld wiedererlangen, die sie durch das Auftreten von Kriegen, durch Ungleichheit zwischen den Völkern, durch Krankheit, Wahn, Hunger und Fehltritte verloren hat.

Meine Barmherzigkeit wird euch zur essenziellen Reinheit führen, und in der essenziellen Reinheit werdet ihr Gott wiederfinden, wird euch der Sinn eurer Existenz bewusst werden, und ihr werdet nicht zurückweichen, denn Ich werde an eurer Seite sein und euren Geist stärken und ihm das rechte Maß geben, werde eure Miseren umwandeln, eure menschlichen Aspekte erlösen und euch in Meinem ewigen Licht verklären.

Die Herrlichkeit Gottes senkt sich auf das Reich von Fátima herab, denn Seine Himmlische Kirche nähert sich und kommt herab zu diesem Ort, um sich mit dem Gott geweihten Heiligtum zu verbinden.

Die inneren Welten kommen ins Gleichgewicht. Eine Periode des Friedens berührt die Seelen und macht ihnen die Wahrheit bewusst. Das Verderben wird aufgehalten. Die Apostel tun die Schritte zum Herrn und erfüllen Seine Gebote, Seine Absichten und Seine Aufgaben.

Auch wenn der Schein trügt, wird niemand vergessen werden, und die Herzen werden im Feuer Meiner Liebe neu entflammen, sie werden die Impulse Meiner Seele spüren, werden den Segen Meines Geistes empfangen, und Ich werde sie von den Ketten, den Gefängnissen und den Irrtümern befreien. Und so werden die Nationen sich befreien, die Völker sich versöhnen, und es wird keine Konflikte mehr geben.

Der Hunger wird nicht mehr die Ursache so vieler Übel sein. Die Korruption wird nicht mehr der Ursprung vieler Missstände sein. Die Unterlassung wird nicht mehr der Weg zur Gleichgültigkeit der Menschen sein, denn die ganze Welt, die Menschheit und der Planet werden sich der Wahrheit bewusst werden, einige Zeit bevor Ich in die Welt zurückkehre als ein Lichtstrahl zwischen den Wolken, als eine Sonne in einer Sonne, als ein größerer Stern unter so vielen Sternen.

Das Universum wird sich in Bewegung setzen, die höheren Gestirne werden antworten, und das Sonnensystem, dem ihr angehört, wird seinen letzten großen Impuls erhalten, der aus dem Herzen des Königs direkt zu allen Seelen, zu allen Selbstberufenen und vor allem zu jenen, die nicht berufen wurden, kommen wird.

Der Sinn, hier auf der Erde zu sein, wird neu geboren werden, denn aus dem Reich von Fátima wird der Impuls hervorgehen, der diesen Teil der Menschheit zum Erwachen führen wird und ihn dazu bringen wird, endgültig von der Ignoranz, der geistigen Blindheit und der Gleichgültigkeit wegzukommen.

Nehmt also Meine Botschaft mit Freude auf. Möge die ganze Welt das Wort Gottes hören, das durch Seinen Sohn vermittelt wird, damit die Menschheit unter der Weisheit Gottes und deren Verständnis neu geboren werde.

Möge dieser Marathon gefeiert werden als eine vollkommene Vereinigung mit dem Himmlischen Vater, als die Bestätigung aller Apostel angesichts aller Prinzipien und Wünsche des Vaters, damit Seine Absichten auf die Erde kommen und sich in den Menschen, die den Plan übernehmen sollen, verkörpern können.

Mögen die inneren Welten diese frohe Botschaft hören. Der Himmel senkt sich erneut herab auf das Reich von Fátima, damit die Reinheit erwache in den schlafenden Herzen, in den Seelen, die aus Unwissenheit und Irrtum Fehler begangen haben.

Bringt alle zu Mir. Legt die ganze Welt in Mein Barmherziges Herz, und der Friede wird euch nicht fehlen.

Ich Bin euer Höchster Priester, euer Lenker und euer Meister. Ich Bin der Hirte aller Schafe und vereine in dieser Zeit alle Herden unter dem Ersten Gesetz, dem Gesetz der Liebe.

Und so schließen sich die Höllen und die Lichttore öffnen sich, damit alles erleuchtet werde und niemand die Hoffnung verliere durchzuhalten, so wie Ich für euch durchgehalten habe bis zum Ende und darüber hinaus, bis in diese Zeit, und Ich werde durchhalten, bis Ich zurückkehre, um euch physisch zu begegnen, um euch Meinen Frieden zu geben, Meine Umarmung, und euch die strahlende Liebe Gottes zu übergeben, die euch stärken, umwandeln und in Einheit erheben wird.

Möge Europa diesen Ruf hören, so wie Wir eure Gebete hören. Der Herr des Universums kommt zu euch zurück, um die Seelen an der Erlösenden Kommunion und an der großen Zeit der Barmherzigkeit teilnehmen zu lassen.

Möge dieser Marathon von Seiten jedes betenden Herzens eine Opfergabe der Liebe sein, damit Gott trotz aller Verfehlungen und Übel weiter Seine Gnade auf die Welt ergieße. Denn der Triumph des Planes Gottes liegt in dem Herzen, das ihn innig und bedingungslos liebt. Dort ist die Freiheit der Menschheit für immer.

In Jubel und Hoffnung durch diese Wiederbegegnung unter dem Mantel des Reiches von Fátima segne Ich Europa und die ganze Welt im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Der Friede sei in allen. Amen.

Wochenbotschaften
WOCHENBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON AURORA, PAYSANDÚ, URUGUAY, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Mein Kind!

Wenn der Geist des Planeten ruft, vergiss nicht, dir Zeit zu nehmen, ihm zuzuhören.

Wie wenig ist es, jenem verletzten Herzen ein Gebet zu widmen, das trotz seiner Wunden dich erhält und beschützt, damit du wachsen und dich entwickeln kannst.

Vergiss nie, dass diese Welt einen Geist hat, der sie belebt, und eine Absicht, die sie antreibt vorwärtszugehen.

Dieser Planet ist ein lebendiger Teil des Herzens Gottes, und als Teil von Ihm wird jedes von ihm erlebte Leiden auch vom Herzen des Vaters empfunden. Deshalb schau nicht mit Gleichgültigkeit auf die Kriege, die Misshandlung der Naturreiche, die Vernachlässigung von sich selbst und dem Nächsten durch die Menschen, die Ignoranz des menschlichen Herzens in Bezug auf das Höhere Leben.

Fühle das Leben als Teil eines Ganzen, eines Einzigen Schöpferherzens. Bete für alles, was auf dieser Welt geschieht, und stelle dieses verletzte Herz wieder her. Bete als Teil Gottes, damit dein Gebet wie ein Balsam sei, der das Herz des Vaters heilt.

Unterlass nicht, Ihn zu hören, nicht nur wenn Er dich ruft, um dich zu trösten oder um dir etwas zu gewähren. Höre auf Gott und auf Sein Schreien, das aus den Eingeweiden dieser verletzten Erde aufsteigt, und biete dem Vater eine Wiedergutmachung für diese Welt an.

Bete und biete jeden Augenblick deines Lebens für etwas an, das größer ist als deine Bestrebungen.

Bete und widme deine Zeit für etwas, das über deine täglichen Verpflichtungen und Verantwortlichkeiten hinausgeht.

Alles, was du tust, ist für Gott, aber das Gebet, Mein Kind, ist der Balsam der Heilung, den die Welt heute braucht, den Gott von deinen Geschwistern, den Reichen, den Nationen braucht, um sich in Seinen Geschöpfen lebendig erhalten zu können.

Die Geschöpfe brauchen Gott, und Gott muss, um Seinen Kindern zu antworten, gehört werden.

Heute also, an diesem Tag der Wiedergutmachung, lade Ich dich ein, dein Herz einen Augenblick zum Schweigen zu bringen und das Herz des Vaters zu hören, Es in der Welt zu hören, in den Reichen, in den Menschen, in der Tiefe der Erde und in der Unermesslichkeit des Himmels.

Und bete, um Seinen Schmerz zu lindern; bete, um Seine Wunden zu heilen; bete, dass Er erkannt werde und der sich in allem Leben zum Ausdruck bringende Gott sei, sichtbar und berührbar für alle.

Heute, Kind, rufe Ich dich, den Vater vor dir zu finden und Ihn mit der Liebe zu heilen, die von Ihm stammt und die in deinem Herzen wohnt.

Du hast Meinen Segen dazu.

Dein Vater und Freund,

Der Keuscheste Heilige Josef

Über uns

Assoziation Maria
Die im Dezember 2012 auf Bitte der Jungfrau Maria gegründete Assoziation Maria, Mutter der Göttlichen Empfängnis ist eine religiöse Vereinigung ohne jede Bindung an eine institutionalisierte Religion. Sie ist spirituell-philosophischer, ökumenischer, humanitärer, karitativer und kultureller Natur und unterstützt alle Aktivitäten, auf die in der durch Christus Jesus, die Jungfrau Maria und den Heiligen Josef übermittelten Lehre hingewiesen wird.