Offizielle und ehrenamtlich betreute Seite der Assoziation Maria ©


Tagesbotschaften
TAGESBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON FIGUEIRA, MINAS GERAIS, BRASILIEN, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Eine Seele, die immer bestrebt war, den Göttlichen Willen zu erfüllen, die sich aber angesichts all der großen Dinge, die der Herr sie zu leben aufrief, fortwährend unwürdig und unfähig fühlte, es zu tun, befragte Sein Heiliges Herz, weil sie sich zu klein und armselig fühlte, um Sein Werk zu erfüllen, und sie sagte: „Herr, groß ist Dein Plan und erfüllt von tiefer Liebe zur Menschheit und zur ganzen Schöpfung. Ich betrachte Deinen Willen und staune über Deine Barmherzigkeit, aber wenn ich zu verwirklichen versuche, was Du möchtest, fühle ich mich unfähig angesichts so vieler Unvollkommenheiten und Schwierigkeiten. Dann schaue ich auf die Welt und auf so viele wertvolle Seelen, die Du erschaffen hast und auf die Du zählen kannst, um Dein Werk zu verwirklichen, und frage mich: Warum hast Du mich gerufen?“

Und der Herr betrachtete diese Seele mit Liebe, sah sie durchsichtig und kristallin, so wie Er sie erschaffen hatte, und antwortete: „Sieh, kleine Seele, dein Spiegelbild in Meinen Augen. Betrachte dich nicht in den Spiegeln der Welt, sondern im Spiegel Meiner Augen. Was die Spiegel der Welt dir zeigen können, sind Begrenzungen und Fehler, Unvollkommenheiten und vielleicht Fertigkeiten, was du aber wirklich bist, wirst du nur sehen, wenn du dein Spiegelbild in Meinen Augen erblickst.

Ich sehe dich so, wie du bist. Ich kenne das Potential, das in dir ist, Ich kenne deinen Weg von Anfang an, Ich weiß, wofür du erschaffen wurdest und wofür deine Essenz und dein Bewusstsein gebildet wurden. Folglich, kleine Seele, ist es Meine Stimme, die du hören sollst, und nicht die Stimmen der Welt, und genauso wenig die konfuse Stimme deines Verstandes, die sich so oft durch die Reize dieser Erde verliert. Öffne deine inneren Ohren und höre Meinen Willen, wissend, dass er dir entspricht und niemandem sonst.

Für jedes Wesen dieser Welt habe Ich einen vollkommenen Willen, einen Weg, auf dem es zu Mir gelangen wird. Und dieser Weg ist nicht jener, der dir bekannt ist; oft ist es nicht jener, auf dem du schon zu gehen weißt. Dieser Weg ist jener, der in dir heranbilden wird, was Ich brauche, ist jener, der dir enthüllen wird, was Ich sehe, wenn Ich deine kleine Seele betrachte, denn er wird in deinem Bewusstsein das auftauchen lassen, was du bist, und die Wahrheit wird den Platz der vielen Schichten einnehmen, mit denen du dein Bewusstsein bedeckt hast.

Deshalb, geliebte Seele, wenn Ich dich um etwas bitte, suche deinen Bezugspunkt nicht in den Spiegeln der Welt. Schau in Meine Augen, sieh dein wahres Gesicht in Mir gespiegelt und fühle dich fähig, alles zu verwirklichen, worum Ich dich bitte, denn Mein Wille für dich ist vollkommen.

Öffne dich jeden Tag dafür, in dir zu entdecken, was sich in Meinen Augen spiegelt: du selbst, wie Ich dich sehe. Und es werden weder Eitelkeiten noch Stolz oder falsche Demut sein, die in deinem Herzen wohnen werden, sondern Ich werde es sein und Meine Wahrheit, die Durchsichtigkeit und Vollkommenheit Meines Gedankens für dich.“

Möge diese Geschichte euch inspirieren, Kinder, den eigenen Bezugspunkt weder in dem zu suchen, was ihr von euch selbst seht, noch in dem, was ihr in der Welt seht, sondern nur in der Tiefe der Augen Gottes. Dort werdet ihr euch finden.

Ihr habt Meinen Segen dafür.

Der Keuscheste Heilige Josef

Tagesbotschaften
TAGESBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON AURORA, PAYSANDÚ, URUGUAY, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Am Anfang der Göttlichen Schöpfung, sogar noch vor der Existenz der Engel und Erzengel, der Dimensionen und der Sterne, schrieb der Schöpfer in den Spiegel Seines Herzens eine Geschichte. Er ließ aus Seiner Liebe einen Gedanken entstehen und brachte ihn mit Farben und Klängen zur Erscheinung. Um ihn zu sehen, reflektierte Er ihn in einem Spiegel, den Er aus Seinem Inneren ausstrahlte, und alles begann sich von einem reinen göttlichen Fühlen aus zu formen.

Die von Gott erdachte und immateriell im Spiegel Seines Herzens aufgeschriebene Geschichte wurde unter den Dimensionen aufgeteilt und in das Innere eines jeden Seiner Geschöpfe gelegt. Alle Kinder Gottes bewahren in sich einen Teil Seines Gedankens. Die Geschichte der Schöpfung kommt an ihr Ende, wenn all diese Spiegel sich wieder in einem einzigen vereinen und alles, was in jedem von ihnen aufgeschrieben war, sich manifestiert hat.

Die immaterielle, in die Spiegel eingeschriebene Geschichte gewinnt Leben, wenn die Menschen den Göttlichen Willen im eigenen Inneren finden und jeder in der Erfüllung dieses Willens getane Schritt zu einer Lichtinformation wird, die ihren immateriellen Raum in den Spiegeln der Herzen ausfüllt. Es ist so, als ob ihr, Kinder, mit euren Leben das Bild des Göttlichen Willens für jeden von euch malen würdet. Diese Universelle Kunst, abgebildet in den Spiegeln, wird sich vervollständigen, wenn alle zum Herzen Gottes zurückgekehrt sind.

Um dieses Göttliche Werk zur Erscheinung zu bringen, sucht jenen Willen in den Spiegeln eurer Herzen und bringt ihn zum Ausdruck. Findet dort die Geheimnisse des Ursprungs, den Rückweg und den Sinn der Gegenwart, des Jetzt. All dies befindet sich in eurem Inneren.

Euer Vater und Freund,

Der Keuscheste Heilige Josef

Tagesbotschaften
TAGESBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IN AUGSBURG, DEUTSCHLAND, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Betrachte die Barmherzigkeit Gottes, die durch die Gebete Seiner Kinder auf die Erde herabsteigt. Es sind Zeiten von Wundern und unerklärlichen spirituellen Gnaden.

Verkünde mit deinem Herzen die Gegenwart Gottes. Vereinige dein Herz mit den Chören der Engel und Erzengel, die den Sieg deines Herrn in der Schlacht dieser Welt verkünden.

Vereine deine Stimme mit den tiefsten Gebeten derer, die um Frieden bitten. Übergib dein Leben bewusst einem größeren Ziel.

Das Gebet, Kind, ist der vollkommene Schlüssel, der die Pforten des Himmels und der Herzen der Menschen öffnet, der die ursprünglichen Prinzipien des Denkens Gottes für das Leben und für die Wesen zur Erde herabsteigen lässt. Wie ein Regen neuer Codes reinigt es die Wesen von ihren alten Verhaltensmustern und erneuert sie, indem es die Wahrheit, die in ihrer Essenz verborgen war, enthüllt.

Das Gebet ist diese himmlische Melodie, die, wenn aufrichtig, die Universen durcheilt und sich durch die Lüfte verbreitet und dadurch die Gute Nachricht der Erneuerung zu allen Wesen aller Reiche bringt. Sie dringt in die Tiefe der Meere und erneuert den Geist der Ozeane; dringt in die Tiefe der Erde und heilt ihre inneren Aufzeichnungen; dringt in die Tiefe der Wesen und macht sie zu würdigen Kindern Gottes.

Deshalb bete mit deinem ganzen Wesen. Bete von Herzen und sieh, wie sich erfüllt, was Ich dir sage.

Dein Vater und Freund,

Der Keuscheste Heilige Josef

Tagesbotschaften
TAGESBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IN AUGSBURG, DEUTSCHLAND, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Höre, Herr, die Stimme Deines treuen Dieners.

Ich komme heute und flehe um die Heilung der tiefsten Wunden der Nationen dieser Welt; Wunden, die sich in Form der Gleichgültigkeit und der Ignoranz gegenüber Deiner Liebe und Deiner Himmlischen Wahrheit im Bewusstsein der Menschen widerspiegeln.

Ich flehe heute darum, dass Dein Balsam der Erlösung das Tiefste der Erde durchdringe und das Innere der Menschen berühre. Möge dieser Boden, der von Dir erdacht wurde, um heilig zu sein, wieder heilig werden. Mögen diese Leben, die von Dir erdacht wurden, um die Rettung alles Lebens zu sein, sich in Deinen ursprünglichen Reinen und Göttlichen Gedanken verwandeln.

Nimm, o Gott, diese Bitten an.

Ich sehe heute, wie Dein Licht in die Welt hinabsteigt. Mögen die Herzen Dich mit Liebe aufnehmen, damit nichts bleibt, wie es ist. Möge alles in seiner Reinheit und seiner Wahrheit zu Dir, in die Tiefe Deines Schöpferherzens, zurückkehren.

Amen.

Der Keuscheste Heilige Josef

TAGESBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON AURORA, PAYSANDÚ, URUGUAY, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

In diesem Zyklus, der beginnt, vertiefe, Kind, deine Vision des Lebens, damit du auf diese Weise aus den menschlichen Oberflächlichkeiten aussteigen und einen Schritt in Richtung auf die Wahrheit Gottes tun kannst.

Betrachte die Welt um dich herum, die Städte, die Familien, die Felder, die Naturreiche, und suche in der Tiefe von allem die Essenz des Lebens.

Wisse, dass die Nationen mit einem Zweck existieren, die Kulturen mit einem Zweck existieren, die Wesen, die Naturreiche, nichts ist zufällig erschaffen worden. Alles wurde durch einen göttlichen Gedanken manifestiert, der ein Ziel mit sich brachte, das bei der Evolution aller Wesen mitarbeitet.

Jeder Ausdruck des Lebens auf der Erde, wie die Bewusstseinsgruppen einer bestimmten Nation es sind, ihr geographischer Ort, ihre Kultur, ging aus dem Denken Gottes hervor, das die göttliche Absicht mit sich führte.

Über die Jahrhunderte hin bewirkte die Abweichung der Wesen von ihrer Evolution, dass auch die Nationen, die Kulturen und sogar die Naturreiche von ihrem evolutiven Ziel abwichen.

Beginne in diesem neuen Zyklus mit deinem Denken, deinen Gebeten und mit dem Respekt dem Leben gegenüber dieses vollkommene Prinzip anzuziehen, das von Gott manifestiert wurde und sowohl in den Wesen als auch im Leben verborgen blieb.

Auch wenn dies für dich noch ein Geheimnis ist und du nicht weißt, was es ist, das jedes Wesen, jede Nation oder Kultur ausdrücken soll, bete einfach, Kind, und bitte den Vater, dass dieses Sein Denken sich im Leben durch Seine Geschöpfe ausdrücken möge.

Respektiere jedes Wesen wie auch jede Nation als Träger der göttlichen Präsenz, Träger des Denkens Gottes. Nach dem Respektieren lerne zu lieben, und die Liebe wird der Schlüssel sein, der die inneren Welten öffnen und den Wesen die Wahrheit über sich selbst, die Wahrheit über das Leben enthüllen wird.

Dein Vater und Freund,

Der Keuscheste Heilige Josef

TAGESBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON FIGUEIRA, MINAS GERAIS, BRASILIEN, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Im Himmlischen Universum, im Innersten des Göttlichen Denkens, existiert ein sublimer Archetyp eines höheren Lebens, in dem die Geschöpfe Liebe und Respekt leben trotz der Unterschiede und auf das Ziel der Einheit mit Gott zugehen; dabei ist ihr größtes Bestreben, dass auch der Nächste dahin kommt, sich mit dem Vater zu verbinden.

In diesem höheren Leben wohnt der Friede in den Herzen der Menschen, denn es gibt unter ihnen kein Bedürfnis nach Konkurrenz, Eitelkeit oder Hochmut. Es gibt unter ihnen kein Bedürfnis nach Kontrolle, Macht oder Bosheit. Der Friede, der aus dem Bestreben hervorgeht, alle mögen die Liebe erreichen, entsteht im Herzen des Vaters und manifestiert sich in den Herzen der Wesen.

Der Vater hat diesen Archetyp des Lebens in Seinem Inneren verwahrt und nimmt ihn hin und wieder in Seine Hände und bietet ihn der Menschheit an, denn dies ist der Wille Gottes für die Menschen.

Der Herr bietet dieses Sein Ziel nicht entwickelten und in Liebe und Gnade weisen Wesen an; Er bietet es denen an, die sich am meisten verirrt haben, denen, die am meisten gesündigt haben, und denen, die sich am weitesten von Seinem Herzen entfernt haben. Wesen, die, auf der Erde versammelt, jeden Tag eine Gelegenheit erhalten, erlöst zu werden und diesen vollkommenen Archetyp zu leben, den Gott für sie bereit hat.

Deshalb, Kinder, komme Ich heute, um euch dieses göttliche Bestreben zu zeigen, damit ihr es liebt und euch mit ihm vereint, indem auch ihr ganz tief danach strebt, den Willen und die Liebe Gottes auszudrücken.

Stellt dieses Ziel vor eure Herzen und bittet den Vater jeden Tag um die Gnade, diesen göttlichen Archetyp für die Menschheit leben und ausdrücken zu können. Bittet, dass Gott in euch dieses einzigartige und vollkommene Potenzial zu lieben erwecken möge, das in euren Herzen wohnt und das euch Ihm ähnlich macht. Und glaubt, dass es durch diese tägliche Bemühung zu lieben möglich ist, die gegenwärtige menschliche Verfassung zu überwinden und den göttlichen Archetyp des Lebens auf der Erde anzunehmen.

Ihr habt Meinen Segen dafür.

Euer Vater und Freund,

Der Keuscheste Heilige Josef

TAGESBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT WÄHREND DER REISE VON SÃO PAULO, BRASILIEN, NACH VIEDMA, ARGENTINIEN, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Während die Welt um dich herum in Agonie liegt, möge dein Herz im Gebet, deine Gefühle in Frieden, dein Verstand in Gott und dein Geist im Göttlichen Plan verweilen, der sich in den Sternen abzeichnet, um dann im materiellen Leben Gestalt anzunehmen.

Wenn deine menschliche Natur, im vollen Prozess der Reinigung begriffen, zu erliegen und die Hoffnung zu verlieren scheint, konzentriere deine Aufmerksamkeit auf den Spiegel, der in der Essenz deines Wesens liegt, und wisse, dass du in dir eine Tür zum Kosmos, zur Ewigkeit, zum wahren Leben bewahrst, vom göttlichen Denken geschützt und geleitet.

Mit fest auf den Spiegel deiner Essenz gerichteten Augen konzentriere deine Aufmerksamkeit darauf, die Liebe Gottes und Seine Gnade zu suchen. Fühle die Gegenwart der Sterne und aller Quellen der Liebe und der Energie, die in ihnen wohnen. Wisse, dass dieser Spiegel, den du in deinem Inneren trägst, nicht der einzige und alleinige ist, sondern Teil eines Netzes, das sich vom Beginn des Lebens an gebildet hat, damit alle Kinder Gottes den Weg zurück zu Seinem Herzen finden könnten.

Lass den Spiegel, der in dir wohnt, durch das Gebet und die Umwandlung deines Wesens lebendig und aktiv bleiben. Öffne den Weg dafür, dass der Schöpfer in deinem inneren Spiegel Seine Wahrheit reflektiert und du für die Welt ein Träger dieser Wahrheit sein kannst.

Nähre nicht nur dein Wesen, indem du mit dem Spiegel in deinem Inneren und mit den Spiegeln des Kosmos verbunden bist, sondern erlaube, dass dieses Instrument Gottes in deinem Herzen ein Licht sei, das in der Dunkelheit führt, dass es ein Zeichen sei, damit dein Herr die Selbstberufenen in dieser Zeit finde.

Im Spiegel deines Herzens reflektiert sich die Wahrheit, der Weg und das Leben, denn er ist Teil der Gegenwart Christi in deinem Inneren. Deshalb, Kind, verliere nicht das Geschenk, in dir dieses göttliche Werkzeug zu tragen, das aus deinem Wesen ein Instrument in den Händen Gottes machen kann.

Beschäftige dich heute damit, dieses Geheimnis des Spiegels deines Herzens zu entdecken durch ein Leben des Gebets und der Einheit mit der Bruderschaft, damit du morgen, wenn alles verloren scheint, in dein Inneres schauen und den Glauben und die Hoffnung wiedererlangen kannst.

Ich überlasse dir heute einen Schlüssel und ein zu enthüllendes Geheimnis. Verstehe im Gebet, was Ich dir sage.

Dein Vater und Freund,

Der Keuscheste Heilige Josef

Monatsbotschaften
AUSSERORDENTLICHE BOTSCHAFT VON CHRISTUS JESUS, ÜBERMITTELT FÜR DEN 58. MARATHON DER GÖTTLICHEN BARMHERZIGKEIT IM MARIENZENTRUM VON AURORA, PAYSANDU, URUGUAY, AN DEN SEHER BRUDER ELÍAS DEL SAGRADO CORAZÓN DE JESÚS

Erste Botschaft

Mögen Meine Worte erneut keimen in den Herzen der Einfachen und derer, die sich entschieden haben, Mir bedingungslos zu folgen.

Es freut Mich zu wissen, dass einige verstanden haben, was Ich über Mein Werk sage, und ermöglicht haben, Meine Absicht an diesem Ort, in diesem Marienzentrum im Reiche Auroras, zu erfüllen.

Denn obwohl die Gleichgültigkeit weiter im Kopf vieler Menschen ist, gibt es Herzen, die Meinem Weg zu folgen vermögen; und durch diese Herzen erfülle Ich Meine Pläne, um diesen Planeten und diese Menschheit erhalten zu können.

Noch erwartet uns eine große Mission in Europa in den Monaten Juni und Juli, etwas, das der Vater sorgfältig zu verwirklichen gedenkt durch die Bemühungen derer, die bereit sind, Mir zu dienen; und dies schließt ausnahmslos alle ein.

Jeder Einzelne muss in diesem Augenblick des Plans seinen Teil erfüllen; alle Steine müssen auf den richtigen Plätzen stehen, damit das Projekt funktionieren und weitergeführt werden kann. Niemand darf sich in diesem Augenblick von dem ausschließen, was zu erfüllen er in diesem Leben gekommen ist, niemand.

Jeder Einzelne von euch hat einen Schlüssel, mit dem er eine Tür öffnen wird, damit eine neue Gelegenheit sich ergeben kann; und dies geht weit über eure Persönlichkeit hinaus, ja sogar über euren Geist.

Die Seelen müssen verstehen, dass das Werk ein Motor in Bewegung ist; ein Strömen von Gesetzen und Prinzipien, die von Zyklus zu Zyklus auf die Erde herabkommen, um die Menschheit zu retten.

Ich brauche nicht, dass ihr Meine Pläne auf vollkommene Weise erfüllt, aber auf wahrhaftige Weise; dies wird Transparenz in euer Leben und eure Wege bringen; dies wird euch voreinander wahrhaftig machen und auch Mir gegenüber wahrhaftig machen.

Ich brauche nur, dass ihr Mir wirklich dient, damit die Projekte, die der Vater Mir aufgetragen hat, sich von Zeit zu Zeit durch die Seelen, die Mir dienen, erfüllen können.

Heute komme Ich für ein Uruguay, das entschieden hat, Gott in vielerlei Formen die Tore zu schließen.

Warum sage Ich das? Weil ihr es sehen werdet an seinen Beispielen, an seinen Aktionen und Entscheidungen.

Tatsächlich könnt ihr es bereits an allem sehen, was man in dieser Zeit durchzuführen entschieden hat und was außerhalb des Gleichgewichts des Planes und der Gerechtigkeit liegt.

Der Vater, das Universum und die Hierarchien wollen nicht die Verdammung des Landes, sondern seine Rettung.

Das Erwachen sehr weniger wird die Rettung vieler ermöglichen, aber nicht so, wie alle es erwarten.

Es ist wichtig, die Verantwortung zu übernehmen für die getroffenen Entscheidungen, von denen den meisten Seelen nicht bewusst ist, was hier entschieden wurde. Dies bringt auf geistiger und materieller Ebene große Schulden für jene mit sich, die die Entscheidungen getroffen haben.

Doch mit dem letzten Teil der Barmherzigkeit, die Ich ausgießen werde, will Ich die Letzten retten, jene, die wahrhaftig bereuen und den Weg der Liebe und der Gerechtigkeit leben wollen.

Die Nationen gefährden das Erwachen und die Evolution der Seelen; und dies ist etwas, das am Ende der Zeiten noch offensichtlicher werden wird.

Daher ermöglicht die Kunst des Gebets, diese Projekte zu blockieren, die nicht von Gott sind, sondern von den Menschen.

Wir treten jetzt in den Zyklus der letzten Impulse ein, die Uruguay erhalten wird, damit wenigstens eine Minderheit etwas für ihr Land tun kann, so wie in den übrigen Nationen der Welt, die am Ende der Zeiten aufgerufen werden, vor dem Vater zu bekennen.

Ich wollte euch von den Wundern erzählen, die es im Reich des Vaters gibt, dem Reich, das in den Himmeln ist, und was alles die Seelen in ihm erfahren könnten, wenn sie sich wahrhaftig Gott darbringen würden; doch Ich muss zuerst über die Welt und ihre Menschheit zu euch sprechen, denn es gibt einen Teil, den diese selbst zu lösen hat; und das wird mit der Aufrichtigkeit des Herzens und des Lebens beginnen.

Es bedrängt Mich zu wissen, dass es innerhalb Meines Werkes Gefährten gibt, die noch nicht verstehen, was in diesem Augenblick geschieht, denn sie machen sich nicht daran, die Wahrheit zu sehen: die in diesen Zeiten auftauchende Notwendigkeit, der nachzukommen ist, indem jeder sein persönliches Leben hintanstellt, um der Menschheit und vor allem dem Planeten, der ihr Zuhause ist, zu dienen.

Ihr müsst verstehen, Gefährten, dass es in dieser Zeit einen Ort auf der Welt geben muss, den ihr betreten könnt und der ein sicherer Ort ist, ohne Konflikte und Störungen; ohne Kriege und Bedrängnisse; ein Ort, wo ein wenig Frieden und Hoffnung herrschen.

Wenn Meine Diener ihre Aufmerksamkeit auf das Äußerliche richten und nicht auf das Innerliche, wie sollen sie die Wirklichkeit dieser Zeiten erkennen?

Vor euren Augen zeigt sich die leidende Welt, es ist an der Zeit, ihr zu helfen; es ist an der Zeit, sich bewusst zu werden, dass ein Plan erfüllt werden muss, der noch nicht beendet ist und der weder vorübergehend noch statisch ist.

Das Erwachen der Menschheit geht weiter; die Erlösung der Menschheit geht weiter, und es ist notwendig, diese Wirklichkeit wahrzunehmen und nicht in Gleichgültigkeit oder Unterlassung zu verfallen.

Denn mühevoller wird es für jene sein, die sich von Meinem Weg entfernt haben, als für diejenigen, die schon bei Mir sind, auf Meinem Weg.

All das, was Ich euch gegeben habe, soll nie verschwendet werden. All das, was Ich euch gegeben habe, muss irgendwann von euch vor dem Universum bezeugt werden.

Daher mögen diejenigen, die verwirrt sind, oder glauben, verwirrt zu sein, es gut überlegen.

Ich komme nicht, um über etwas Praktisches oder Materielles zu euch zu sprechen, sondern über etwas tief Innerliches, das in euch beginnt und endet und den Geist durch eure Entscheidungen und Handlungen, durch eure Gefühle und auch durch eure Gedanken beeinflusst.

Ihr dürft eure ursprüngliche Essenz, eure Reinheit nicht trüben. Sie muss makellos sein und nahe dem Licht Gottes, damit ihr im Kontakt und in Gemeinschaft bleibt mit dem Göttlichen Geist.

Sucht in euch selbst die Antwort, und euch wird bewusst werden, dass das, was Ich euch sage, wahr ist.

Mögen diejenigen, die den Plan in dieser Zeit nicht verstanden haben, die Antwort in sich selbst suchen, damit sie die Gelegenheit erhalten, zum Weg der Bruderschaft zurückgeführt zu werden.

Heute zeige Ich den Meinen zum ersten Mal ein Gefühl der Bitterkeit wegen denen, die Mich enttäuschen, wegen denen, die sich - nach all dem Empfangenen, nach all dem Erlebten und Geteilten - nicht mit Mir vereinen.

Bringt diesen Marathon dafür dar, dass der Plan sich so erfüllen kann, wie es geschrieben steht, und nicht verändert wird durch die Entscheidungen Meiner Gefährten oder derer, die nicht mehr auf Meinem Weg sind, deren Verpflichtung aber in den Höhen noch unterzeichnet ist; eine Verpflichtung, die unauslöschlich ist und unveränderbar.

Ein jeder wird seine Gelegenheit bekommen, den Augenblick seiner Entscheidung zu leben, und dies wird zwischen der Seele und Gott geschehen. Die Werkzeuge und Mittel wurden gegeben, damit ihr euch auf diesen Augenblick vorbereiten könntet.

Hat jemand irgendein Hindernis, an Meiner Seite zu sein, so ist dies, weil er die Dinge nicht gut gemacht hat und nicht wachsam und aufmerksam war auf die Geschehnisse, die täglich näherkommen und den Wandel des Bewusstseins der Menschheit mit sich bringen.

Ich habe euch versprochen, euch immer die Wahrheit zu sagen, und Ich bringe euch heute Meine Wahrheit; die Wahrheit, die Ich von der Welt und von der Menschheit sehe; die Wahrheit derer, die Ich sehe, derer, die an Meiner Seite sind und zögern.

Es ist an der Zeit, sich vor den Thron des Vaters zu stellen und sich zu fragen: Was mache ich eigentlich?

Nicht um Schuldgefühle zu erzeugen oder sich zu ängstigen, sondern um den wirklichen Zustand unbefangen zu sehen und ihn mit Mut zur Erneuerung und mit Freude zu verbessern.

Ich brauche von euch weder Kummer noch Zweifel, weder Sorge noch Leid; Ich bekomme schon täglich genug von der Welt und hoffe, dass immer mehr Herzen Mich entlasten und nicht weitere Sorgen und Leiden zu Meinem Herzen bringen.

Erlebt Meine Passion wieder als das Symbol Meiner Liebe zu euch all die Zeiten und Generationen hindurch. Von dort her holt die inneren Kräfte, um weitergehen zu können, so wie Ich es im schlimmsten Augenblick Meines Lebens getan habe, in der größten Einsamkeit, in dem großen Augenblick Meiner Hingabe für die Menschheit.

Seid tapfer und lasst euch nicht entmutigen. Stellt euch eurer Umwandlung als einem Teil Meines Himmlischen Sieges und macht euren Geschwistern nicht mehr Arbeit mit euren unbedeutenden Lebensproblemen. Übernehmt die Verantwortung für das, was ihr nicht tut, und ihr werdet wahrhaftig und ohne Illusionen wachsen.

Ihr wisst, zu wem Ich jetzt spreche. Möge ein jeder mit Reife und ohne Kommentare seinen Teil übernehmen.

Denn jene, die hier sein sollten, um den Plan mit Mir zu tragen, sind zerstreut, in sich selbst, so wie auch die Menschheit es ist.

Der Planet als Bewusstsein liegt in Agonie und benötigt Seelen in ewigem Dienst an Gott. Viele Seelen mehr in ewigem Dienst an Gott, viel mehr als die Leiden, die die Menschheit täglich hervorbringt. Dies wird die Zeiten und die Geschehnisse ins Gleichgewicht bringen, und es wird nicht notwendig sein, den Schmerz und die Angst zu erleben, die Millionen von Seelen in der Welt durch ihre geistige Blindheit erleben.

Öffnet eure Herzen noch mehr, damit Meine Worte tief einwirken können und nicht im Oberflächlichen bleiben.

Ich bringe in dieser Zeit alle Strahlen Meines Bewusstseins, damit ihr sie kennenlernen und identifizieren könnt. Dies wird beseitigen, was im Bewusstsein blockiert ist, wird die Wunden heilen und die Seelen zum Plan Gottes erheben.

Ich danke euch, dass ihr Mich wahrhaftig und ohne Lauheit im Herzen begleitet.

Ich segne euch und ermuntere euch zur Treue.

Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Wochenbotschaften
WOCHENBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IN DER SAGRADA CASA DE MARIA, MÃE PAULISTA, SÃO PAULO, BRASILIEN, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Suche die Wahrheit und sie wird dir offenbart werden.

Suche in der Tiefe deines Inneren wie auch am Himmelszelt der Erde – das die Tiefe des Kosmos verbirgt – die Antwort für deine innersten Sorgen, die Ruhe für deine Ängste und den Sinn für dein Leben.

Suche die Wahrheit und sie wird dir offenbart werden, denn dies ist die Zeit der Enthüllung der Mysterien. Das Gesetz schreibt vor, dass nichts mehr verborgen sein soll, weder für die Augen noch für das Herz. Und nach und nach wird diese Offenbarung sich auf der Oberfläche der Erde manifestieren.

Von den Völkern des Anfangs der Menschheitsgeschichte bis in die heutige Zeit sind viele Mysterien entstanden und haben sich entfaltet. Sie werden „Mysterien“ genannt, weil das menschliche Bewusstsein sie nicht kennt. Doch es wird dasjenige kein Mysterium mehr sein, was lebendiger Teil der Geschichte jedes Wesens ist.

Die Mysterien des menschlichen Lebens sind jene Tatsachen, die das wahre Potential der Menschheit und auch die Wirklichkeit in sich tragen, dass ihre Existenz nicht auf der Erde begonnen hat, sondern in der Tiefe des Göttlichen Denkens, bevor alles erschaffen wurde.

Was ihr als „Mysterium“ betrachtet, muss enthüllt werden, denn dies ist der Zyklus der Wahrheit, und die erste Wahrheit ist, dass jeder Mensch sich selbst erkenne, seine Geschichte, seine Wurzeln, seine Irrtümer und Schwierigkeiten verstehe und auch seine Stärken und die Gaben erkenne, die er im Laufe der Evolution von Gott erhalten hat.

Um die Wahrheit zu erfahren, musst du sie also suchen, musst an der Pforte des inneren Mysteriums rufen und demütig zulassen, dass es sich offenbare.

Bitte Gott um die Gnade, in Frieden vor deinen tiefsten Miseren zu stehen, deren Wurzeln über das Leben auf der Erde hinausreichen. Und auch um die Gnade der Demut, um zu erkennen, dass dieses menschliche Projekt einzigartig ist und du Teil bist eines Göttlichen Schatzes, der im Begriffe ist, sich zu manifestieren.

Das Gold deines Geistes kann zu einem kostbaren himmlischen Geschenk werden, das, vom Licht Gottes erleuchtet, die Hoffnung in den Abgründen erstrahlen lässt. Doch du kannst auch zulassen, dass dieses Gold sich in Staub verwandelt, zulassen, dass Ignoranz und Gleichgültigkeit aus dir ein andauerndes und ewiges Mysterium für dich selbst machen. Und auch wenn alles offenbart wird, werden deine Augen nichts sehen.

Lass zu, Kind, dass dein Herz sich für die neuen Zyklen öffne; dass deine Begriffe von Leben, Erkenntnis, Existenz und Spiritualität sich erneuern. Denn du stehst vor einem Zyklus, in dem die Wahrheit auftauchen wird, und auch wenn sie in deinem Inneren aufbewahrt ist, warst du niemals völlig mit ihr vereint.

Alles wird neu sein. Alles wird sich erneuern und sich der Welt als etwas Einzigartiges, aber von Anfang an Selbstverständliches zeigen, denn es gibt kein Wesen auf Erden, das in seinem Innersten nicht fühlt, dass seine Unwissenheit eine höhere Wirklichkeit verbirgt.

Diese Wirklichkeit wird auftauchen. Diese Wahrheit wird sich zeigen. Die Mysterien werden aufhören, Mysterien zu sein, und du wirst dich schließlich selbst erkennen und dich in Gott wiedererkennen.

Dein Vater und Freund,

Der Keuscheste Heilige Josef

WOCHENBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON AURORA AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Wenn die Herzen sich vereinen, um die Göttliche Absicht zu erfüllen, lösen sich die Unvollkommenheiten, Schwierigkeiten und Hindernisse auf. Denn im Mysterium der wahren Einheit gleichen die Seelen sich gegenseitig aus, damit alle das Ziel der Begegnung mit Gott erreichen.

Kinder, jedes Herz, jedes Bewusstsein hat etwas Einzigartiges zum Plan beizutragen, etwas, was an keine materielle Fertigkeit gebunden ist. Ich spreche von geistigen Tugenden, Energien, die so unbekannt für die Menschheit sind, dass man sie nicht einmal unter den Begriffen eurer Wörterbücher findet. Das, wovon Ich zu euch spreche, existiert in Worten ausgedrückt nicht. Doch diejenigen, die im Geist der Einheit leben, können fühlen, dass die Seelen sich leichter zu Gott erheben und auf unbekannte Weise den Weg gehen, der sie zum Schöpfer führt.

Jede Prüfung wird aus einem geistigen Grund in euer Leben gesetzt, und obwohl für alle Ebenen unterhalb von Gott alles sehr unvorhersehbar scheint, beobachtet der Schöpfer dennoch in Stille die Erfüllung dessen, was Er für das menschliche Bewusstsein geschrieben hat. Das Göttliche Denken ist lebendig, und so ist auch Sein Plan. Darum gibt es nichts, was für Gott ein Geheimnis wäre.

Ich sage euch dies, damit ihr wisst, dies sind Zeiten, um die Einheit aufzubauen, damit ihr erkennt, dass die Augenblicke der Annäherung an Gott von niemandem individuell aufgebaut werden, sondern durch die Liebe, die ein jeder für Ihn hat.

Die Verwirklichung des Göttlichen Planes liegt im Enthüllen der Einheit. Daher ist es wichtig, dass ihr fühlt, dass eure Miseren verschwinden, wenn derjenige, der sich neben euch befindet, sie mit seinen Tugenden ausgleicht und eine Seele dies so mit der anderen macht, bis eine vollkommene und makellose Einheit aufgebaut ist, die fähig ist, neue Kodierungen aufzunehmen.

Um die Welt wiederzuerrichten – wenn die Zeit dafür da ist –, braucht ihr nichts anderes als Einheit und Liebe. Erfahrt diese Augenblicke, in denen ihr sie erlebt, nicht nur als etwas Ungewöhnliches, das ihr ungeplant erlebt. Denkt nach über die Geschehnisse und erkennt, wie der Schöpfer euch immer vorbereitet, auch durch irgendwelche scheinbar sehr negativen Umstände, doch wenn Bereitschaft und Einheit vorhanden sind, lässt der Schöpfer von dort eine einzigartige Lehre auftauchen, die euch für jeden Augenblick eures Lebens dienlich sein wird, und noch mehr für die Tage, die kommen.

Versteht also die Wichtigkeit, auf den Himmlischen Ruf zu antworten, und auch die Wichtigkeit, euch Tag und Nacht zu bemühen, die Einheit zu leben, um euch vom Besten des Anderen umwandeln zu lassen und dem Nächsten immer das Beste zukommen zu lassen.

Denkt nach über diese Lehre und liebt den Geist der Einheit; und möge er sich über die kleinen Augenblicke hinaus auf jedes kleine Detail eures Alltags ausdehnen.

Der euch liebt und immer begleitet,

Der Keuscheste Heilige Josef

TAGESBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON AURORA AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Liebe Gefährten und Diener Christi!

Heute möchte Ich euch etwas lehren, was Ich mit Meinem Sohn Jesus gelernt habe, als Er noch ein Kind war.

Jesus entdeckte die Essenz des Planes Gottes für die Menschheit während Seines fünften Lebensjahres und war fähig, in den Herzen der Menschen den vollkommenen Gedanken Gottes für jeden von ihnen zu sehen. So kam es, dass der kleine Jesus in jedem Menschen nur seine Vollkommenheit zu sehen suchte, und auch wenn dieser Mensch in nichts dem Gedanken Gottes für ihn ähnelte, sah Jesus nur den Göttlichen Gedanken. Und so groß war die Liebe, die in Jesus aufging, wenn Er die Vollkommenheit Gottes in jedem Geschöpf sah, dass diese Liebe durch sich alleine begann, aus den Herzen der Menschen dasjenige auszutreiben, was sie vom Schöpfer trennte.

Zu diesem Geheimnis möchte Ich euch heute einladen, denn Jahrhunderte lang hat die Menschheit nur auf die todbringenden Anreize reagiert, und sehr wenig auf die göttlichen, und so kam es, dass im menschlichen Herzen nur die Gewohnheit wuchs, im Nächsten immer das Schlechteste zu suchen, als eine Art, sich besser als die Übrigen zu fühlen.

Aus diesem Grunde kennen die Menschen die Liebe Gottes zu seinen Geschöpfen nicht, denn das Bewusstsein, das nur die elenden Seiten von jedem Menschen erblickt, kann nicht verstehen, wie Gott so elende Wesen liebt, und fragt sich, woher eine erlöste Menschheit kommen soll, wenn alle rundherum in Fehlern verloren sind.

Heute sage Ich euch, dass in jeder Seele die Vollkommenheit Gottes und die Möglichkeit verborgen sind, diese Vollkommenheit zu leben und zu manifestieren. Ihr müsst lernen, das zu suchen, was an Wunderbarstem ein Bewusstsein ausdrückt, denn dort sind die Augen Gottes.

Wegen dieser Möglichkeit, sich mit den Prinzipien des Schöpfers zu verbinden, ersehnt Er unaufhörlich, dass aus dieser Menschheit der neue Mensch hervorgehe, der fähig ist, Seine ganze Schöpfung zu verwandeln.

Lernt, aus dem eigenen Inneren das Bedürfnis zu verbannen, die Fehler der anderen zu beobachten und zu suchen, freut euch im Gegenteil an der Äußerung einer Tugend im Nächsten und eifert ihm in dem nach, was er mit Vollkommenheit ausdrückt.

Findet in der Qualität, die jedes Wesen manifestiert, die Möglichkeit des Erscheinens einer neuen Rasse und strebt mit ganzem Herzen danach, dass jeder an Tugend wachsen kann. Helft euch gegenseitig, damit ihr unter dem Geist der Geschwisterlichkeit und der Liebe reif werdet, und löscht aus dem eigenen Bewusstsein und dem menschlichen Bewusstsein überhaupt das Übel des andauernden Wettstreits.

Wenn ihr diesen so einfachen Beispielen folgt, so werdet ihr nach und nach alles lernen, was Christus die Heilige Familie gelehrt hat, und ihr werdet den Christus-Geist an den Planeten heranziehen können.

Ich liebe und segne euch unter Meiner göttlichen Demut, damit ihr von diesem himmlischen Balsam erfüllt werdet und verstehen und leben könnt, was Ich euch sage.

Euer Vater und Weggefährte, der Heilige Josef, Demütiger und Keuscher Arbeiter Gottes

Über uns

Assoziation Maria
Die im Dezember 2012 auf Bitte der Jungfrau Maria gegründete Assoziation Maria, Mutter der Göttlichen Empfängnis ist eine religiöse Vereinigung ohne jede Bindung an eine institutionalisierte Religion. Sie ist spirituell-philosophischer, ökumenischer, humanitärer, karitativer und kultureller Natur und unterstützt alle Aktivitäten, auf die in der durch Christus Jesus, die Jungfrau Maria und den Heiligen Josef übermittelten Lehre hingewiesen wird.