Offizielle und ehrenamtlich betreute Seite der Assoziation Maria ©

TAGESBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IN BUENOS AIRES, ARGENTINIEN, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Wenn ein neuer Zyklus beginnt, schau zum Himmel und danke Gott für die Gelegenheiten, neu zu beginnen. Schau nach innen, in deine innere Welt, und erneuere ganz bewusst deine Verpflichtung mit dem Höchsten, mit dem Plan des Schöpfers, mit Seinem Willen.

Danke dem Vater dafür, auf Seinem Weg zu sein; danke dafür, Seine Stimme zu hören; danke dafür, Teil Seines Planes zu sein, Teil Seines Willens zu sein und Frucht Seiner Gnade, Seines Lichts.

Betrachte das Wort Gottes, das im Universum widerhallt. Seine Stille hat dem tiefen Ton Seiner Stimme Platz gemacht, und mit Seinem Wort schickt der Schöpfer allem Leben Impulse, entwirft Seinen Plan neu, erneuert Seine Absichten und Seinen Willen, erneuert Seine Gegenwart im Inneren Seiner Kinder und schickt neue Pläne für alle Geschöpfe.

Höre die Stimme Gottes, die die Universen bewegt, die Schöpfung neu erschafft und Seinen Kindern eine Gelegenheit gibt, neu zu beginnen.

Ein neuer Zyklus fängt immer voll neuer Hoffnung und voll Gnade an. Nimm mit Liebe diese Impulse auf, lebe in deinem Inneren eine Synthese des Weges, den du schon beschritten hast, bis du hier angekommen bist. Betrachte die neuen Ziele und mach dich auf einen neuen Weg, immer nach oben, immer nach innen.

Schreite in Richtung auf Gott in dir und auf die erhabenen Dimensionen. Sich zu erheben bedeutet, sich selbst zu erkennen.

Danke auch dafür, Mein Kind, dass sich innerhalb so vieler Erneuerungen und Impulse auch die Gegenwart deiner Göttlichen Mutter in deinem Leben erneuert. Ihre Pläne der Liebe formen sich immer mehr aus über der Menschheit. Ihr Wort des Friedens macht der lebendigen Gegenwart Ihres Sohnes Platz und Ihr Herz wird still, damit Christus laut sprechen und allen Wesen näher kommen kann.

Betrachte die Zyklen, beobachte die Tatsachen, lerne mit der Bewegung der Sterne und mit den Worten derer, die dich leiten. Alles hat einen Grund, alles ist Teil des Göttlichen Willens.

Fühle, wie deine Heiligste Mutter Ihr „Ja“ erneuert, dasselbe „Ja“ des ersten Freudenreichen Geheimnisses. Lebe dieses Freudenreiche Geheimnis in deinem eigenen Leben und gib auch du dein „Ja“ zu Gott.

Du hast Meinen Segen dafür.

Dein Vater und Freund,

TAGESBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON AURORA, PAYSANDÚ, URUGUAY, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Das Reich Gottes ist in euch. Das Reich Gottes ist unter euch.

Wenn ihr liebt und verzeiht; wenn ihr dient und euch geschwisterlich verhaltet; wenn ihr mit dem Geist lächelt; wenn ihr mit Weisheit sprecht; wenn ihr mit Ehrerbietung schweigt, ist das Reich Gottes in euch; ist das Reich Gottes unter euch.

Wenn ihr betet und die Himmel öffnet, indem ihr eure Herzen mit dem Herzen des Vaters vereint; wenn ihr für den Nächsten bittet und den Frieden sucht; wenn ihr euch an den Fortschritten eurer Geschwister erfreut; wenn ihr nicht die Entwicklung anderer begehrt, sondern den Willen Gottes für euch selbst sucht; wenn ihr die Gegenwart des Vaters in allem Leben versteht und wahrnehmt; wenn ihr für die Gabe, zu leben und die Göttliche Schöpfung erneuern zu können, dankt, ist das Reich Gottes in euch; ist das Reich Gottes unter euch. Bleibt in Ihm.

Lasst zu, dass Es sich euren Geschwistern offenbare. Mögen die Kinder Gottes das Geschenk entdecken, das Reich zu leben und zu sein.

Ihr habt Meinen Segen dafür.

Euer Vater und Freund,

Der Keuscheste Heilige Josef

TAGESBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON AURORA, PAYSANDÚ, URUGUAY, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Trotz aller Reinigungsprozesse, die du in deinem Inneren durchlebst, und des Reinigungsprozesses, den du in der Welt vor sich gehen siehst, betrachte diesen Zyklus mit Dankbarkeit.

Trotz des Chaos, der Beklommenheit und mitunter der Angst, die es in diesen Zeiten innerhalb und außerhalb der Menschen gibt, betrachte diesen Zyklus mit Dankbarkeit.

Trotz des Umstands, dass du manchmal nicht weißt, was du tun sollst mit dem, was du fühlst und denkst, nicht weißt, wie du vorgehen sollst oder dir selbst entkommen kannst, betrachte diesen Zyklus mit Dankbarkeit.

Lass zu, Kind, dass die Dankbarkeit dich angesichts der Reinigungsprozesse des Lebens erhebe. Lass zu, dass die Dankbarkeit dich angesichts der Situationen der Welt erhebe. Lass zu, dass die Dankbarkeit dich angesichts des Leidens auf eine Stufe der Liebe erhebe, wo auch dein Herr sich befand, als Er am Kreuz den letzten Atemzug tat.

Lass zu, dass die Dankbarkeit dir erlaubt, diesen Zyklus als die Ankündigung einer neuen Zeit zu sehen, als die Morgendämmerung eines neuen Tages.

Lass zu, dass die Dankbarkeit dir zeige, dass dein Wesen sich reinigt, um die Wahrheit zu erreichen. Es sind die Hüllen, die in dir zerbrechen, damit du deine Essenz erreichst und sehen kannst, wer du in Wirklichkeit bist.

Lass zu, dass die Dankbarkeit dich zu Gott führt.

Schon so oft habe Ich zu dir von der Dankbarkeit gesprochen und Ich werde niemals aufhören, dir diese Göttliche Gabe vorzustellen, denn durch sie wirst du diese Zeiten meistern; durch sie wirst du der Welt beistehen; durch sie wirst du zu Gott zurückkehren.

Dein Vater und Freund,

Der Keuscheste Heilige Josef

TAGESBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON FIGUEIRA, MINAS GERAIS, BRASILIEN, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Bete, indem du dein Herz mit dem Herzen Gottes verbindest, denn dies ist es, was die Menschen in diesen Zeiten des geistigen Kampfes am meisten brauchen.

Bete nicht nur in Formeln, sondern bete in Dialog mit deinem Schöpfer und vor Ihm bekennend, in der Gewissheit, dass Er aufmerksam auf deine Bitten hört. Verweile in Stille, um von Gott Seine Antwort zu hören. Werde ruhig, um Seine Gegenwart zu fühlen, und öffne durch tiefe Dankbarkeit die Pforten der Welt und der Herzen der Menschen, damit Er Seinen Frieden sende.

Mach aus deinem Leben ein Gebet, indem du den Nächsten achtest, indem du geduldig bist und dankbar für die Anwesenheit Gottes in deinen Geschwistern.

Mach aus deinem Leben ein Gebet, indem du dienst und liebst, die um dich sind, wie auch die, die weit entfernt von dir sind.

Fürchte nicht, die Schwelle der neuen Zeit zu überschreiten. Erlaube, dass diese Zeit in dir lebe und dich andauernd mit Gott verbinde.

Dein Vater und Freund,

Der Keuscheste Heilige Josef

TAGESBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON FIGUEIRA, MINAS GERAIS, BRASILIEN, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Die Göttliche Barmherzigkeit steigt zur Welt herab als die Frucht der reinsten und tiefsten Liebe Gottes zu allen Seinen Geschöpfen. Lass zu, dass diese Quelle in deinen Gebeten die Brücke finde, um in die Welt zu gelangen, und in deinem Herzen die Pforte, um die Herzen der Menschen zu durchdringen.

Lebe die Gabe der Göttlichen Barmherzigkeit und sei auch du barmherzig. Drücke deine Dankbarkeit aus, indem du mit all den Gnaden, die du in deinem Leben erhältst, konsequent umgehst.

Lebe, um der Welt das Geschenk der göttlichen Gegenwart zu verkünden und vermehre, Kind, alles, was dir der Schöpfer übergibt, indem du die Liebe Gottes mit Handlungen, Gedanken und Gefühlen der Barmherzigkeit nachahmst.

Du bist ein Werkzeug Gottes in der Welt, Frucht Seiner Gnade, lebendiger Ausdruck Seiner Liebe. Trage diese Gewissheit in deinem Herzen und inspiriere die Menschen mit deinem Leben zur Liebe.

Du hast Meinen Segen dafür.

Dein Vater und Freund,

Der Keuscheste Heilige Josef

TAGESBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IN DÜSSELDORF, DEUTSCHLAND, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Wenn die Seelen Gott für die Erfüllung einer weiteren Mission danken, öffnen sie die Türen, damit mehr Gnaden auf die Welt herabkommen und damit mehr Seelen die Heilung, die Vergebung und die Barmherzigkeit Gottes empfangen können.

Mit den Göttlichen Boten physisch oder mit dem Herzen und dem Bewusstsein durch die Welt zu pilgern, bedeutet, das Apostolat dieser Zeiten anzunehmen und sich selbst zu vergessen, damit die Welt den Frieden erhält, der aus dem Herzen des Schöpfers stammt.

Heute, Kinder, sind nicht nur eure Herzen dankbar, sondern auch das Herz Gottes verströmt Dankbarkeit an den unendlichen Kosmos, und Seine Liebe wird in Seiner ganzen Schöpfung gefühlt.

Das Herz Gottes ist erleichtert, so wie es auch viele Seelen und Bewusstseinszustände sind, die ihr nicht kennt. Die in den letzten Tagen erlebte Befreiung hat das Herz des Vaters erleichtert und versöhnt; doch die tiefste Dankbarkeit taucht aus dem Herzen Gottes auf, wenn Er die Einheit fühlt, die Seine Augen in dem von Ihm auf der Erde aufgebauten Liebeswerk sehen.

Eure Herzen haben es geschafft, in ein und derselben Absicht zu schwingen, in Einheit und in Liebe, gleichgültig, wo ihr wart und welche Rolle ihr im Plan Gottes erfüllt habt. Schließlich, Kinder, konnten die Seelen erfahren und erleben, was es bedeutet, ein Missionar Gottes, ein Apostel Christi, einer Seiner Gefährten zu sein. Sie konnten verstehen, dass dies ein innerer Zustand, ein Bewusstseinszustand ist. Endlich gelangt die Liebe eures Schöpfers an den richtigen Ort in euch, und die von Gott gegebenen Unterweisungen werden in eurem Bewusstsein lebendig.

Versteht ihr jetzt, wie wenig notwendig ist, um den Frieden herzustellen? Und wie erfüllt ihr euch fühlt, wenn ihr den Plan Gottes verwirklicht?

Eure Haltung der Umwandlung, der Einheit und der Liebe hat die Türen geöffnet, damit die Göttlichen Boten eine weitere Zeit in der Welt verbringen und damit die Nationen, die sich selbst zum Verderben verurteilt hatten, die Göttliche Barmherzigkeit empfangen können. Daher kommt die Dankbarkeit Gottes und die Dankbarkeit, die Mein Keusches Herz euch heute zum Ausdruck bringt.

Heute wird das Lichtnetz des Herzens eurer Göttlichen Mutter sichtbar, strahlend, das planetarische Bewusstsein umarmend. Und dafür danke Ich euch.

TAGESBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON FIGUEIRA, MINAS GERAIS, BRASILIEN, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Der Augenblick ist gekommen, den Herrn auf dem Leidensweg dieser Zeiten zu begleiten.

Aber jetzt werdet ihr nicht mehr der Mann aus Kyrene sein, der Seine Schritte begleitet; werdet nicht mehr die heiligen Frauen sein, die auf dem Weg das Blut mit ihren Tränen wegwaschen; werdet nicht mehr die Folterknechte sein, die versuchen, ihre Seelen zurückzuhalten inmitten von soviel Hass, von dem sie nicht wissen, woher er kommt, und die schließlich durch die Macht der Liebe Gottes geheilt werden; ihr werdet nicht mehr jene sein, die die Passion des Herren mit den Augen und mit dem Herzen miterleben.

Heute wird Christus der Mann aus Kyrene sein, der eure Wege begleitet. Seine Tränen werden die Wunden der Erde waschen und den Durst derer stillen, die in der Wüste ihres eigenen Kreuzes leben. Jetzt seid ihr es, Kinder, die diesen Schritt tun müssen.

Das Kreuz der Welt wird nicht wie das Kreuz von Golgatha sein, denn seine Verdienste müssen andere sein. Sein Ziel ist, alle auf Erden wie im Himmel schon bekannte Liebe zu erneuern und zu übertreffen. Darum lebt den gegenwärtigen Augenblick mit Dankbarkeit und seid aufmerksam an jedem neuen Tag, der einen Schritt mit dem Kreuz mit sich bringt.

Versteht es, „Ja“ zu sagen zu dem Kelch, den der Herr euch zu trinken gibt, und wisst wie Sein Sohn zu sagen: „Dein Wille geschehe, und nicht der meine.“

Euer Vater und Freund,

Der Keuscheste Heilige Josef

TAGESBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT WÄHREND DER REISE VON FLORIANÓPOLIS NACH SÃO PAULO, BRASILIEN, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Die Bäume und das Leben

Das Pflanzenreich absorbiert vom Inneren der Erde die Weisheit und die Geschichte der menschlichen Evolution, bewahrt dieses Vermächtnis in seinem Inneren und bringt es fortlaufend Gott dar durch seine Erhebung, durch sein physisches und spirituelles Wachstum.

Die großen Wälder sind große Sammelbecken der Weisheit, große Spiegel, die dem Herzen Gottes alles zurückgeben, was Er als Strahlen und göttliche Schwingungen, die der Evolution allen Lebens dienen, zur Erde schickt. Auf diese Weise erneuert sich das Leben auf der Erde ständig durch die Ausstrahlung der großen Bäume. Der Herr empfängt die menschlichen Erfahrungen in Seinen Schöpferischen Quellen und erneuert sie, indem Er neue Strahlen und Impulse zur Erde schickt, gemäß dem, was die Menschheit braucht, um sich zu entwickeln und zu Gott zurückzukehren.

Wenn die Herzen nur einfach die Wälder mit Dankbarkeit betrachten würden, könnten sie diese und andere Mysterien der Wissenschaft des Lebens fühlen und wahrnehmen.

Die Bäume sind Vermittler und Spiegel Gottes, die alles empfangen, was Er zur Erde schickt, und dem Vater auch die Entwicklung des Lebens mitteilen.

Betrachte die Reiche mit Ehrfurcht und suche in Stille das Geheimnis, das in ihnen bewahrt ist. So, Mein Kind, wird dir vielleicht eines Tages das Mysterium über dich selbst enthüllt.

Dein Vater und Freund,

Der Keuscheste Heilige Josef

TAGESBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON AURORA, PAYSANDÚ, URUGUAY, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Unergründliche Gnade für das menschliche Herz ist die Gegenwart Gottes im eigenen Leben.

Unergründliche Gnade für das menschliche Herz ist, im eigenen Inneren den Schöpfer aller Dinge zu tragen.

Unergründliche Gnade für das menschliche Herz ist, trotz der eigenen Miseren immer die Möglichkeit der Göttlichen Barmherzigkeit zu haben.

Unergründliche Gnade für das menschliche Herz ist, zu sein, was es ist, von Gott erschaffen, und in sich den Plan des Vaters für das eigene Leben zu tragen, auch wenn er unbekannt ist.

Das menschliche Leben ist eine unergründliche Gnade für eure Seelen und euren Geist, eine einzigartige Gelegenheit für die Erlösung der ganzen Schöpfung, eine Gelegenheit für die Erneuerung des Göttlichen Bewusstseins selbst.

Aber das menschliche Herz, sich selbst nicht kennend, verstrickt sich täglich in die Zerstreuungen, in die Irrtümer und in alles, was es nicht ist und was es zu sein glaubt.

Würde das menschliche Herz manchmal seine Augen in die Höhe erheben - nicht um für sich selbst zu bitten, sondern um Gott zu begegnen - , wäre das Leben auf der Erde anders, denn die bewusste Gegenwart Gottes selbst würde es anders machen.

Würde das menschliche Herz sich in Dankbarkeit für Seine Schöpfung zum Vater erheben und für einen Augenblick die unergründliche Gnade erkennen, die Er ihm mit dem Leben gewährt, wäre das, was die Menschen im Leben manifestieren, anders.

Würde das menschliche Herz einen Augenblick über die Wahrheit meditieren und die Wahrheit über den Plan Gottes, über das Leben, über diesen Planeten und all die anderen suchen, wäre sein Ausdruck als Wesen ein anderer.

Die Dinge Gottes sind einfach und zugänglich für alle Wesen, denn alle in Seiner Schöpfung sind aus derselben Quelle geboren; vervielfältigte Teile ein und desselben Gottes, mit den gleichen Möglichkeiten, die Liebe zu leben, aber mit verschiedenen Möglichkeiten, diesen Weg zu vollenden, damit ihre Evolution vielfältig und reich wäre.

TAGESBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON AURORA, PAYSANDÚ, URUGUAY, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

In dem Maße, wie das Chaos auf der Erde wächst, der Verstand destabilisiert wird und die Seelen sich verirren, öffnet sich auch der Himmel vor den Augen und Herzen der Menschen und bringt unerklärliche Gnaden zur Erde.

Im Maße der Unwissenheit der Menschheit bietet Gott Seine Weisheit jenen an, die sie zu suchen wissen.

Während viele im tiefen Abgrund ihrer Unwissenheit versinken und die Wissenschaften sich immer mehr von Gott entfernen, erhalten andere vom Vater Unterweisungen, die weit über ihre Verdienste hinausgehen, und bei der geringsten Öffnung ihrer Herzen übergibt ihnen der Schöpfer und Herr allen Wissens und der wahren Wissenschaft alles.

Die Unwissenden sehen die im Herzen Einfachen Gott zuhören und sie denken, Seine Unterweisungen seien falsch, denn die eigene Unwissenheit hat sie von Gott getrennt und angefüllt mit sich selbst und so verunmöglicht, dass die Weisheit, die ihren Verstand übersteigt, für sie zugänglich oder annehmbar wird.

Wählt, Meine Kinder, in dieser Zeit den Weg der Einfachheit und des Leerseins von euch selbst, damit ihr nicht Gefahr lauft, keinen Raum in euch zu haben für die Göttliche Weisheit.

Erkennt in Demut jeden Tag mehr, dass ihr nichts wisst, und empfangt mit Liebe alles Wissen, das von Gott kommt als etwas Neues und Einzigartiges.

Möge alle Weisheit ihren Platz in eurem Bewusstsein finden und möge sie nicht dazu dienen, euren Verstand zu füllen, sondern eure Wesen zu erfüllen und ein Teil von euch zu werden, damit es immer einen neuen Raum gebe, einen neuen Platz für das, was Gott euch lehren will.

In diesem neuen Offenbarungszyklus soll euer Geist immer leer sein.

Unterschätzt nie die Einfachheit Gottes, denn Seine Weisheit beschränkt sich nicht auf die ausgefeilten Worte der Menschen oder auf das, was von euch als hoch und erhaben angesehen wird. Eine grandiose Göttliche Lehre kann durch die einfachen Worte Seiner Boten zu euch kommen, in der mütterlichen Liebe eurer Himmlischen Mutter, die den Überheblichen die Macht entzieht und den Demütigen die Schlüssel des Himmels übergibt.

WOCHENBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT AUF DEM FLUG VON LISSABON, PORTUGAL, NACH SÃO PAULO, BRASILIEN, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Wenn deine Augen sich jeden Tag öffnen, Mein Kind, betrachte in deinem Herzen die Wahrheit und die Gegenwart Gottes. Erinnere dich, dass es eine höhere Wirklichkeit gibt, die dich ruft, und dass es einen Größeren Plan gibt, der sich manifestieren soll.

Wenn deine Füße jeden Tag den Boden berühren, Mein Kind, erinnere dich, dass du auf einem heiligen Planeten stehst, der, auch wenn es oftmals nicht so scheint, für das Herz Gottes ein großer Schatz ist.

Wenn du die Luft jeden Morgen einatmest, erinnere dich, Mein Kind, dass es einen größeren Atem gibt, der von Gott ausgeht und in dir wohnt, um dir wahrhaftiges Leben, wahrhaftiges Erwachen zu schenken.

Danke jeden Tag Gott, dass du noch eine Gelegenheit hast, auf der Welt zu sein, um etwas über die Macht der Liebe zu lernen und wie sie alle Dinge umwandelt und erlöst.

Danke jeden Tag Gott, dass es einen unendlichen Kosmos gibt, ein Symbol der Unendlichkeit Seiner Liebe, und dass der Schöpfer unter so vielen Sternen, die es am Himmel gibt, Seine Augen gerade auf die Erde gerichtet hat.

Erkenne jeden Tag das Mysterium des Lebens und die tiefe Unwissenheit des menschlichen Herzens und halte in dir das Bestreben lebendig, das Neue zu erfahren und zu leben.

Danke dem Vater für das Leben, für die Schöpfung, und sende Seinem Schöpferherzen aufrichtig dieses Gefühl, das Universen und Dimensionen vereint und das zu Gott gelangt und Sein Herz tröstet in all der Gleichgültigkeit, die Er fühlt und die von Seinen Kindern verursacht wird.

Liebe es, Teil dieses Göttlichen Projekts zu sein, und möge das Übersteigen der Bedingungen des Menschseins für dich eine große Herausforderung, aber keine große Last sein.

Überwinde dich und tue es mit Liebe. Besiege dich jeden Tag, um dem Herzen Gottes, das täglich Seine in den Abgründen der Welt von Illusionen und Eitelkeiten besiegten Kinder betrachtet, einen Sieg zu übergeben.

Wenn du fällst, reiche dem Vater deine Hand. Es gibt nichts, was das Herz Gottes mehr erfreut, als wenn eines Seiner Kinder aufrichtig bereut und nach Seinen Händen ruft. Mit Freude wird Gott dich aufheben und deine Tat der Erhebung und Überwindung wird andere inspirieren.

Mach, Mein Kind, aus deinem Leben durch kleine, aber aufrichtige Handlungen ein großes Angebot an Gott. Gott braucht von dir nur einen Geist der Dankbarkeit, ein demütiges und zur Liebe bereites Herz.

WOCHENBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IN FATIMA, PORTUGAL, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Möge die Reinheit, die aus der Quelle des Herzens Gottes entspringt, die Seelen durchfluten und erneuern.

Möge die Reinheit, die aus dem Herzen Gottes entspringt, die Menschen durchdringen und erwecken.

Möge die Reinheit, die aus dem Herzen Gottes entspringt, die Herzen erfüllen und ihnen den Frieden offenbaren, die Liebe offenbaren und die Gnade offenbaren.

Möge die Reinheit, die aus dem Herzen Gottes entspringt, zu allen Seelen gelangen und sie zur bis heute verborgenen Wahrheit der vollkommenen Einheit eurer Himmlischen Mutter mit Gott führen.

Möge die Reinheit, Kinder, aus dem menschlichen Bewusstsein die Ignoranz herauslösen und vor allem den Stolz, der es daran hindert, die Göttlichen Mysterien zu erreichen, da es glaubt, in seiner Kleinheit könnten alle Erkenntnisse, alle Weisheit und alle Wahrheit enthalten sein.

Möge die Reinheit eure Augen öffnen und sie waschen, damit ihr die Welt und das Leben immer zum ersten Mal sehen könnt, wie jemand, der vor etwas steht, das ihm völlig unbekannt ist.

Möge die Reinheit euch erlauben, alles zu sehen, als wäre es zum ersten Mal, und möge das Interesse für das Neue euch die Türen zu den Mysterien Gottes öffnen.

Selig ist das Herz, das, wenn es seine Göttliche und Himmlische Mutter betrachtet, in Ihr die Göttliche Mutterschaft entdeckt.

Betrachtet den Sohn Gottes, aber betrachtet auch das Erste Tabernakel, das Ihn aufbewahrte, und entdeckt, dass es so wie auf Erden auch im Himmel ist.

Erkennt und anerkennt jeden Tag die Größe eurer Göttlichen Mutter mit der einfachen Dankbarkeit, vor Ihrem Unbefleckten Herzen zu stehen, denn Seine Stille spricht viel zu dem Herzen, das über die Worte hinaus zu hören vermag.

Betrachtet das erste und ewige Tabernakel der Schöpfung, das der Schoß und das Herz Marias ist, das nicht nur den Sohn Gottes in Sich barg, sondern alles, was vom Vater erschaffen wurde.

Möge die Reinheit, die aus dem Herzen Gottes entspringt, euch dieses und viele andere Mysterien, die es im Himmel wie auf Erden gibt, offenbaren.

WOCHENBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON FIGUEIRA, MINAS GERAIS, BRASILIEN, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Beruhige dein Herz in der Quelle des Friedens, die aus dem Herzen Gottes stammt, und erinnere dich vor allem anderen, den Vater zu bitten, dass Sein Frieden, Seine Gnade und Seine Barmherzigkeit sich auf die Welt herabsenken mögen.

Erinnere dich daran, dein kleines Herz in das Herz Gottes zu legen, damit der Schöpfer es mit Seiner Gegenwart in dir erhöht und du, Kind, auf diese Weise all das verwirklichen kannst, worum Er dich in dieser Zeit bittet.

Erinnere dich daran, dass du ein Werkzeug Gottes bist, dazu gerufen, Seine Verlängerung in der Welt zu sein, damit der Vater Sich Selbst in dir erneuere, wie Er es bei Seinem Sohn getan hat, von Seiner Geburt bis zu Seinem Leidensweg und zu Seinem Tod am Kreuz.

Vergiss niemals den Zweck deines Lebens, der umfassender ist als der, den du für dich selbst entwirfst. Erinnere dich, dass das Leben weder in dieser Welt beginnt noch aufhört, sondern dass es in ihr nur einen Durchgang, eine Schule, einen Lernprozess hinzuzufügen hat, damit dieses Leben reicher wird und sich erneuert.

Erinnere dich also, dass nicht nur du, sondern auch jedes deiner Geschwister einen höheren Zweck zur Erscheinung bringen soll und dass dein Beispiel immer wichtig sein wird, um den Nächsten und die Welt daran zu erinnern, dass es viel mehr gibt, um gelebt und gelernt zu werden; es gibt viel mehr zu lieben; es gibt viel mehr zu dienen.

So wie dich Meine Worte an den Zweck deiner Existenz erinnern und Ich dich mit der Liebe Meines Herzens erneut auf den Punkt des Glaubens, auf dem du stehen musst, setze, so sei auch du, Kind, eine lebendige Erinnerung für deine Geschwister, nicht mit Worten, sondern mit Taten, mit Transparenz, mit Wahrhaftigkeit, mit Liebe.

Möge die Welt dich sehen und zugleich Gott sehen in dem Bemühen, innerhalb der Bedingungen des Menschseins Sich Selbst zu überwinden.

Sei mehr als ein Bezugspunkt der Freude oder der Weihe. Sei ein Element, das die Welt zu etwas Höherem erhebt. Sei jener, der mit seiner bloßen Gegenwart daran erinnert, dass etwas Höheres existiert.

Dein Wesen ist von allen Gnaden, die du schon erhalten hast, magnetisiert, denn wenn du heute diese Worte hörst, ist es, weil die Gnade Gottes auf dich eingewirkt und erlaubt hat, dass deine Ohren und dein Herz würdig seien, Seine Pläne zu hören.

Über uns

Wir sind eine ökumenische christlich-religiöse Vereinigung mit dem Ziel, die universelle Botschaft der Liebe und des Friedens zu verbreiten, die Christus Jesus, die Jungfrau Maria und der Heilige Josef den Mönchen des Ordens Gnade Barmherzigkeit übermitteln, und so das spirituelle Wachstum durch das Gebet und den selbstlosen Dienst anzuregen.

Kontakt