Offizielle und ehrenamtlich betreute Seite der Assoziation Maria ©


Wochenbotschaften
WOCHENBOTSCHAFT DER JUNGFRAU MARIA, ROSE DES FRIEDENS, ÜBERMITTELT IN SAINT-BONNET-EN-CHAMPSAUR, FRANZÖSISCHE ALPEN, AN DEN SEHER BRUDER ELÍAS DEL SAGRADO CORAZÓN DE JESÚS

Liebe Kinder!

Nach 1961 kam eure Himmlische Mutter in Gestalt der Jungfrau vom Karmel von Garabandal in die Welt, besonders mit Ihrer Botschaft an die Kirche, damit alle, die ihr angehören, Zeit hätten, sich zu ändern und sich zu bessern.

Doch obwohl eure Himmlische Mutter durch die Seher von Garabandal mit Hilfe des Heiligen Erzengels Michael sehr klar und direkt war, wurde die Botschaft von Garabandal weder angenommen noch befolgt; dasselbe geschah in La Salette. 

Jetzt, da die Menschheit gespalten ist durch Kriege und durch Naturkatastrophen, da die Menschheit gleichgültig und in manchen Fällen gefühllos ist, da die Menschheit vor der Herausforderung eines kollabierten und traumatisierten Planeten steht, selbst jetzt wurde die Botschaft von Garabandal noch nicht anerkannt.

Daher komme Ich, um die Welt und auch die Kirche zu bitten, nicht mehr zu versuchen, das Wort Gottes zum Schweigen zu bringen.

Ich komme, um zu bitten, dass die heiligen Orte, die durch die wahrhaftige Anwesenheit der Heiligen Herzen gesegnet wurden, anerkannt und angenommen werden; denn solange alles geleugnet wird - all das, was von Gott kommt - , wird weder die Kirche noch irgendeine andere Stelle dieses verwundeten Planeten helfen können angesichts all dessen, was bereits geschieht. 

Ich lade euch ein, die Anwesenheit des Höchsten durch Unsere Anwesenheit anzuerkennen. Solange eine solche ehrliche und aufrichtige Geste nicht geschieht, wird Mein Herz, das ganz von Gnade erfüllt ist, Schmerz empfinden, weil es weder Orte noch Herzen findet, auf die es Meine Gnaden ausgießen kann.

Ich lade die durch den Mangel an Transparenz und Keuschheit in Verruf geratene und dadurch geschändete Kirche ein, ihren Widerstand aufzugeben und um Vergebung zu bitten, damit sie weiter eine Säule der Heiligkeit und der Nächstenliebe sein kann und nicht mehr nur eine traurige Nachricht ist, die die Spiritualität von Millionen von Menschen in der Welt gefährdet.

Es ist an der Zeit, dass jeder Bereich dieser geschädigten Erdoberfläche seine Fehler einsieht und sie wiedergutmacht, bevor Mein Sohn kommt, um die Spreu vom Weizen zu trennen. Es bleibt nur mehr sehr wenig Zeit.

Ich danke denen, die beten, ohne eine Gegenleistung zu erwarten.

Ich danke euch, dass ihr Meinem mütterlichen Ruf nachgekommen seid und ihm offen zugehört habt. 

Es segnet euch und betet für euch immer

Eure Mutter, die Jungfrau Maria, Rose des Friedens

Wochenbotschaften
WOCHENBOTSCHAFT DER JUNGFRAU MARIA, ROSE DES FRIEDENS, ÜBERMITTELT AUF DER REISE VON SAN SEBASTIÁN DE GARABANDAL, KANTABRIEN, NACH NAVARRA, SPANIEN, AN DEN SEHER BRUDER ELÍAS DEL SAGRADO CORAZÓN DE JESÚS

Liebe Kinder!

Nach den in Garabandal erlebten Impulsen und Offenbarungen geht eine Etappe zu Ende.

Jetzt, nachdem diese Tür geöffnet wurde, hofft eure Himmlische Mutter, dass in einer nächsten Etappe Garabandal weiter besucht wird, damit das Wissen, das dieses Heiligtum in sich birgt, allen offenbart werden kann.

Aus diesem Grund hat die bis zu den heutigen Tagen durchgeführte Mission es ermöglicht, dass wichtige geistige Grundlagen sich auf der Erdoberfläche verankern und das Engelsbewusstsein sich der irdischen Sphäre nähern konnte, um von nun an in den Herzen aller Verehrer der Jungfrau vom Berg Karmel von Garabandal das Entstehen der Neuen Erde vorzubereiten.

Dieser Augenblick, der mit den Bewohnern von Garabandal erlebt und geteilt wurde, hat nicht nur einen Samen der Geschwisterlichkeit hinterlassen, der im Innern gesät wurde, damit er später keimen und irgendwann, wenn er genügend gewachsen ist, Früchte tragen kann, die nicht nur für die Bewohner von Garabandal hilfreich und von geistigem Nutzen sein werden, sondern für alle, die Meine Mütterliche Botschaft, Meinen Ruf von Garabandal annehmen.

Ich lade euch ein, weiterhin für all das zu beten, was noch erwachen muss, damit Garabandal eines Tages mit Hilfe der Engel den Platz und den geistigen Raum einnehmen kann, den es wirklich darstellt.

Ich danke euch, dass ihr Mich in diesen Tagen in Garabandal begleitet und Meine Botschaften in euch lebendig gemacht habt. 

Ich danke euch, dass ihr Meinem Ruf folgt!

Es segnet euch

Eure Mutter, die Jungfrau Maria, Rose des Friedens

Wochenbotschaften
WOCHENBOTSCHAFT DER JUNGFRAU MARIA, ROSE DES FRIEDENS, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON FIGUEIRA, MINAS GERAIS, BRASILIEN, AN DEN SEHER BRUDER ELÍAS DEL SAGRADO CORAZÒN DE JESÚS

Als Mutter und Herrin von Garabandal bereite Ich Mich darauf vor, zurückzukehren und durch euch dem ganzen Volk Spaniens zu helfen, das von der Pandemie gegeißelt und aufgrund des Mangels an Glauben und Verehrung von so vielen schwierigen Ereignissen heimgesucht wird.

In Garabandal sagte Ich einst, das Glas ist fast voll, jetzt geht das Glas bereits über.

Liebe Kinder, Meine Rückkehr nach Europa ist ein weiterer Versuch, viele Meiner Kinder aus der Gleichgültigkeit und der Diskriminierung, die sie in dieser Zeit erleben, herauszuholen.

Ich bete Tag und Nacht, und während dieser Wache bereitet eure Himmlische Mutter sich darauf vor, eine neue Etappe und einen neuen Zyklus zu beginnen mit allen Ihren Kindern Europas, und von Europa aus in der ganzen Welt, einschließlich Asien und Ozeanien.

Geliebte Kinder, Ich bitte euch daher, weiter mit Inbrunst für jede Meiner Absichten zu beten, damit sie eines Tages zu einer Wirklichkeit der Fülle und der Barmherzigkeit für alle Meine Kinder werden.

Ich bitte euch auch, für alle Meine Rettungs- und Friedenspläne zu beten, die die Jungfrau von Garabandal, die Herrin von Fatima, in Afrika und im Nahen Osten mit der Unterstützung und der liebevollen und geschwisterlichen Mitarbeit aller ausführen muss.

Die Zeit, die Ich in Europa verbringen werde, um Meine Botschaften an die Welt auszusenden, wird lang sein, denn die nördliche Hemisphäre, einschließlich Afrika, braucht viel Barmherzigkeit.

Schon jetzt danke Ich euch.

Es segnet euch

Eure Mutter, die Jungfrau Maria, Rose des Friedens

 

Über uns

Assoziation Maria
Die im Dezember 2012 auf Bitte der Jungfrau Maria gegründete Assoziation Maria, Mutter der Göttlichen Empfängnis ist eine religiöse Vereinigung ohne jede Bindung an eine institutionalisierte Religion. Sie ist spirituell-philosophischer, ökumenischer, humanitärer, karitativer und kultureller Natur und unterstützt alle Aktivitäten, auf die in der durch Christus Jesus, die Jungfrau Maria und den Heiligen Josef übermittelten Lehre hingewiesen wird.