AUSSERORDENTLICHE BOTSCHAFT DES VERHERRLICHTEN CHRISTUS JESUS, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON FIGUEIRA, MINAS GERAIS, BRASILIEN, AN DEN SEHER BRUDER ELÍAS DEL SAGRADO CORAZÓN DE JESÚS FÜR DEN 92. MARATHON DER GÖTTLICHEN BARMHERZIGKEIT

Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Zu Meinen Füßen kniend, erkennt die Sonne Gottes, die euch zu Hilfe kommt, die Sonne der Erlösung und der Eucharistie, die kommt, um die Dunkelheit der Welt zu erleuchten und aufzulösen.

Zu Meinen Füßen kniend, erkennt das Vermächtnis, das ihr erhalten habt, an dem ihr immer schon teilgehabt und von dem ihr euch immer schon im Geiste ernährt habt.

Zu Meinen Füßen kniend, erkennt die Eigenschaften, Gaben und Tugenden, die Ich vertrauensvoll in jeden von euch gelegt habe, um euer ganzes Leben neu zu machen, damit euer Bewusstsein erlöst und umgewandelt werden kann.

Zu Füßen der Sonne Gottes kniend, erkennt diesen planetarischen Augenblick; die Wichtigkeit des Erscheinens der neuen Apostel, derer, die die Fackel des Glaubens am Brennen halten, unabhängig von allen äußeren Umständen.

Kommt heute und legt euch Mir zu Füßen, damit euer Leben gesegnet und neu geweiht wird, damit euer höheres Bewusstsein zum Speicher für die Christus-Impulse wird, die Ich euch heute bringe.

In diesem vollkommenen Bund mit der eucharistischen Sonne Gottes werdet ihr fähig sein, das Herz Christi wiederherzustellen von allen Kränkungen, die Er täglich erleidet, von allem, was man Ihm Tag und Nacht durch Beleidigungen und Gleichgültigkeit, Unterlassungen und Verfehlungen antut.

Durch die Eucharistische Sonne Gottes komme Ich, um euch aus der Finsternis des Bewusstseins und aus dem Aberglauben des Egos herauszuholen; Ich komme, um die Augen eurer Seelen zu öffnen, damit ihr an diesem inneren Horizont die Gegenwart des Sohnes Gottes sehen könnt, der weiter darauf wartet, dass jedes eurer Leben zum Zeugnis Seines Wortes und Seines Vermächtnisses wird.

Ich bringe euch erneut diese Sonne Gottes, damit eure Wege gelenkt werden und ihr in diesem Augenblick das erhaltet, was ein jeder von euch benötigt, fernab von euren eigenen Wünschen und Bestrebungen.