Offizielle und ehrenamtlich betreute Seite der Assoziation Maria ©

WOCHENBOTSCHAFT DER JUNGFRAU MARIA, ROSE DES FRIEDENS, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON AURORA, PAYSANDÚ, URUGUAY, AN DEN SEHER BRUDER ELÍAS DEL SAGRADO CORAZÓN DE JESÚS

Liebe Kinder!

An diesem Tag der Barmherzigkeit erklingen eure Gebete in Meinem Unbefleckten Herzen, und das Heilige Herz Jesu ist aufmerksam auf die Stimme eurer Bitten, denn in diesem entscheidenden planetarischen Augenblick brauchen die Seelen Befreiung und Vergebung.

Möge die unergründliche göttliche Barmherzigkeit des Erlösers euch jetzt helfen, im Frieden zu verweilen, einem Frieden, der für die inneren Welten so dringend notwendig ist.

Liebe Kinder, Ich bringe euch heute die Frohe Botschaft, die Freude, die ihr empfinden sollt, weil ihr an der Seite Meines Sohnes seid und Ihm helft, das schwere Kreuz der Menschheit zu erleichtern.

Möge die Absicht zu beten, damit die Barmherzigkeit herabkomme, beibehalten werden, denn solange einer oder mehr als einer von Herzen fleht, wird Mein Sohn euch helfen können und die Türen der Hölle und der Verdammnis für alle Seelen schließen, die sich auf die Abgründe des Planeten zubewegen.

Mögt ihr als Apostel der Barmherzigkeit euch dessen bewusst und dankbar dafür sein, dass ihr an den inneren Einheiten Christi teilnehmt, wird doch die Notwendigkeit dieser Zeiten die Menschheit dazu bringen, eine Entscheidung zu erleben, bevor Mein Sohn in die Welt zurückkehrt.

Ich danke euch, dass ihr Meinem Ruf nachkommt!

Es segnet euch

Eure Mutter, die Jungfrau Maria, Rose des Friedens

AUSSERORDENTLICHE BOTSCHAFT DES VERHERRLICHTEN CHRISTUS JESUS, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON FIGUEIRA, MINAS GERAIS, BRASILIEN, AN DEN SEHER BRUDER ELÍAS DEL SAGRADO CORAZÓN DE JESÚS FÜR DEN 86. MARATHON DER GÖTTLICHEN BARMHERZIGKEIT

Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Ich kehre in eine Welt zurück, in der man weiter Gewalt, Sklaverei und Vernichtung erlebt.

Heute übermittle Ich diese Botschaft von einem Ort aus, wo das Denken durch Devotion, durch das tiefste und wahrhaftigste Gebet, erhöht werden kann.

Heute übermittle Ich diese Botschaft aus den französischen Pyrenäen, wo euer Herr sich jetzt befindet und versucht, Frankreich in seinem Prozess der Reinigung und des Chaos zu unterstützen.

Ebenso unterstütze Ich innerlich die übrigen europäischen Nationen, die jetzt in dieser Zeit erleben und erleiden, was sie einst in anderen Zeiten getan haben. Das ist keine Strafe. Gewalt, Sklaverei und Vernichtung sind Handlungen des Menschen selbst.

Gott hat für den Menschen der Erdoberfläche sehr gute Werke erdacht, aber nur wenige schafften es, sie zu befolgen und zu erfüllen.

Die Bestrebung der Himmel ist, dass ihr in Frieden lebt, dass ihr Gutes tut, dass ihr Barmherzigkeit und Geschwisterlichkeit verbreitet.

Wir befinden uns in einer Zeit, in der unvorstellbare Dinge in der Welt geschehen, und während die Pandemie voranschreitet, wird die Menschheit Tag für Tag vor das Tor der Entscheidung gestellt, nicht nur einer inneren Entscheidung, sondern auch einer äußeren Entscheidung, mit dem Plan Gottes verbunden zu sein oder nicht, und das vor allem in dem Augenblick der Rückkehr eures Meisters und Herrn, denn dieser Augenblick nähert sich.

In dem Maße, wie das Ende der Zeiten sich entfesselt, nähert sich auch das Bewusstsein eures Meisters und Herrn, Sein Solares Bewusstsein.

Viele werden die Augen erst öffnen, wenn alles schon abgeschlossen ist. Viele werden die Essenz dieser Botschaft und der übrigen Botschaften erst erkennen, wenn alles schon abgeschlossen ist. Und über Nacht werden sie den Sohn Gottes kommen sehen in Seiner wahren Gestalt, in Seiner Verherrlichten, Göttlichen und Kosmischen Gestalt.

Deshalb ist alles, was ihr in diesen Zeiten erlebt, nicht nur eine Entscheidung, sondern auch eine Stärkung eures Glaubens und eures Vertrauens in den Ewigen Vater.

TAGESBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON FIGUEIRA, MINAS GERAIS, BRASILIEN, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Betet füreinander, wie ihr für den verletzten Planeten betet, wie ihr für eure tiefsten Miseren betet, wie ihr für eure größten Schwierigkeiten bittet.

Betet füreinander, wie ihr für die Nationen in Konflikt betet, wie ihr für die betet, die Hunger und Kälte erleiden, für die, die keine Hoffnung haben, und für die, die Angst haben.

Betet füreinander, wie ihr für die Naturreiche betet, die geschändet und ohne Liebe sind, von den Menschen verstümmelt und nicht verstanden.

Auf diese Weise, Kinder, sollt ihr mit Liebe, Mitgefühl und Barmherzigkeit füreinander beten, denn wenn ihr für den Nächsten betet, betet ihr für den Planeten; wenn ihr für den Nächsten betet, betet ihr für die Naturreiche und für die Nationen.

Wenn ein Herz in Gott triumphiert, triumphiert die ganze Schöpfung mit ihm, sie lernt, wächst und siegt mit dem, der sich selbst besiegt.

Deshalb seid nicht gleichgültig angesichts des Leidens derer, die an eurer Seite sind, sondern seid aufmerksam, und wenn ihr eine Not bemerkt, betet, fleht und bittet füreinander, damit euer Flehen die Stimme jener sei, die keine Kraft haben, für sich selbst zu beten.

Seid Stimmen füreinander, seid Feuer füreinander, zieht von den Himmeln Gnade und Barmherzigkeit füreinander an, und so werdet ihr den Frieden erreichen.

Ihr habt Meinen Segen dafür.

Der Keuscheste Heilige Josef

TAGESBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON FIGUEIRA, MINAS GERAIS, BRASILIEN, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Wenn die Natur in Aufruhr ist, geh ins Gebet und suche die Einheit mit dem tiefsten Geist der Erde, dem stillen Geist Gottes, der das Leben durchzieht und den Planeten trägt.

Finde in seiner Stille den Frieden, trotz allem Lärmen der Elemente auf der Oberfläche der Welt. Lass den Wind und die Meere toben, das Feuer wüten und die Erde beben. Möge dein Herz immer im Herzen des Planeten sein, im Gebet, im Dienst für das Gleichgewicht und für den Frieden.

Lerne die Natur zu beobachten und auf sie zu hören, lerne ihre Zeichen in den Elementen zu sehen und zu verstehen, dass, wenn sie in Aufruhr ist, dies so ist, weil ihr tiefer Geist Frieden braucht.

Alles in der Schöpfung ist Leben. Jede Seele und jeder Geist ist Teil eines Einzigen Gottes. Vom Herzen des Menschen bis zur Tiefe der Naturreiche, alles stammt von Gott und findet in Ihm die Einheit.

Deshalb fühle dich als ein Teil der Natur, fühle, dass dein Gebet sie beruhigt, dass deine Liebe ihr Frieden bringt und dass, wenn du in Gott bist, das ganze Leben dort sein kann, in der ewigen Gegenwart des Schöpfers.

Deshalb bete für das Leben, für das Gleichgewicht und für den Frieden in allem, was Leben ist.

Du hast Meinen Segen dafür.

Der Keuscheste Heilige Josef

TAGESBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON FIGUEIRA, MINAS GERAIS, BRASILIEN, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Bete, indem du dein Herz mit dem Herzen Gottes verbindest, denn dies ist es, was die Menschen in diesen Zeiten des geistigen Kampfes am meisten brauchen.

Bete nicht nur in Formeln, sondern bete in Dialog mit deinem Schöpfer und vor Ihm bekennend, in der Gewissheit, dass Er aufmerksam auf deine Bitten hört. Verweile in Stille, um von Gott Seine Antwort zu hören. Werde ruhig, um Seine Gegenwart zu fühlen, und öffne durch tiefe Dankbarkeit die Pforten der Welt und der Herzen der Menschen, damit Er Seinen Frieden sende.

Mach aus deinem Leben ein Gebet, indem du den Nächsten achtest, indem du geduldig bist und dankbar für die Anwesenheit Gottes in deinen Geschwistern.

Mach aus deinem Leben ein Gebet, indem du dienst und liebst, die um dich sind, wie auch die, die weit entfernt von dir sind.

Fürchte nicht, die Schwelle der neuen Zeit zu überschreiten. Erlaube, dass diese Zeit in dir lebe und dich andauernd mit Gott verbinde.

Dein Vater und Freund,

Der Keuscheste Heilige Josef

TAGESBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IN FÁTIMA, PORTUGAL, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Lass zu, dass die Furcht sich in Glauben verwandle. Lass zu, dass die Angst, nicht zu wissen, wie du dem Nächsten helfen kannst, sich in die Gewissheit der Macht des Gebets verwandle. Erlaube, dass der Friede dein Inneres überschwemme und sich auf diese Weise in der Welt ausbreite und die Seelen durchdringe, die ihn brauchen.

Lass zu, dass die Prüfungen dieser Zeiten die Stärke der Hingabe an Gott und Seinen Plan in dir heranbilden. Lass zu, dass deine Entsagungen sich als ein Schritt auf das Christus-Leben zu in das menschliche Bewusstsein einprägen, denn wenn du deinen eigenen Wünschen entsagst, verstehst du, dass es einen Größeren Willen gibt und dass du auf der Welt bist, um einen Höheren Plan zu manifestieren, und nicht, um menschliche Wünsche und Bestrebungen zu befriedigen, so gut sie auch sein mögen.

Tu einen Schritt auf den Glauben zu und bete von Herzen für die Situationen, die du nicht lösen kannst, denn wo Gott ist, dort wird auch eine Erfahrung der Liebe sein, ein Lernprozess, der die Wesen zu Seinem Herzen führen wird.

Denk über das nach, was Ich dir sage, und bewahre dein Herz in Frieden.

Dein Vater und Freund,

Der Keuscheste Heilige Josef

TAGESBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON AURORA, PAYSANDÚ, URUGUAY, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Flehe um den Frieden in der Welt, aber lebe auch den Frieden in deinem Herzen. Verbinde dich mit der Friedensquelle des Universums, dem Bewusstsein deines Gottes und Herrn, dem Herzen deiner Mutter und Herrin.

Verbinde dich mit Jenen, deren Friede unwandelbar ist, denn nicht einmal die größte Gleichgültigkeit oder die schlimmste Beleidigung kann den Frieden in Ihrem Inneren auslöschen.

Frieden ist die Gewissheit des Triumphs Gottes jenseits des äußeren Scheins und jenseits aller möglichen Niederlagen auf dem Weg.

Frieden ist die Weisheit und die Erkenntnis Gottes. Wer Gott kennt und in Ihm lebt, verliert den Frieden nicht, denn er erkennt, dass Sein Wille jenseits allen Lebens liegt; alles, was erschaffen wurde, gehört Seinem Herzen. Um Sich Selbst zu erneuern und Seine Kinder wachsen zu lassen, achtet und respektiert der Schöpfer das Wirken der Gesetze; doch mit einem Hauch von Ihm entsteht Leben und wird Leben aufgelöst.

Verbinde dich also mit dieser unwandelbaren Quelle des Friedens, nicht um gleichgültig zu sein gegenüber dem, was um dich herum, in der Welt oder in deinem Inneren geschieht, sondern damit du wächst und die Wolken und Unklarheiten, die der Mangel an Frieden mit sich bringt, von deinen Augen entfernst, damit du so die Ereignisse mit den Augen der Wahrheit sehen und sie mit Verständnis und Weisheit betrachten kannst.

Verbinde dein Herz mit der unwandelbaren Quelle des Friedens, damit du in dein eigenes Inneres schauen und wissen kannst, wo du anfangen sollst. Wenn dein Herz in Frieden ist, kannst du ohne Eile und Angst einen Schritt nach dem anderen tun auf dieser großen Leiter, die dich zum Himmel führt und die die Schule auf Erden ist.

Suche, Kind, aufrichtig im Frieden Gottes zu sein.

Wenn du siehst, dass dein Herz beunruhigt ist, und dein Bewusstsein die Abgründe des menschlichen Unverständnisses betritt, die klein beginnen und schnell groß werden, bete zu Gott und bitte:
 

TAGESBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON AURORA, PAYSANDÚ, URUGUAY, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Liebe zu beten, nicht nur, um etwas von Gott zu erbitten, sondern vor allem, damit du Sein Herz heilst.

Liebe zu beten, nicht nur, um dich zu den Höheren Universen zu erheben, sondern damit du, wenn du in den Himmlischen Höhen bist, dem Herzen des Vaters Wiedergutmachung anbietest.

Liebe zu beten, nicht nur, damit du in deinem Inneren die Heiligkeit aufbaust, sondern vor allem, um das Herz Gottes zu trösten.

Liebe zu beten, nicht nur, um in deinem Herzen den Frieden zu fühlen, sondern damit du dem Herzen Gottes Frieden anbietest.

Liebe zu beten, nicht nur, um die Liebe zu erfahren, sondern damit deine Liebe eine Hoffnung für das Herz Gottes sei.

Liebe zu beten, um das Herz deines Vaters und Herrn zu heilen, zu trösten und ihm Frieden zu bringen.

Liebe zu beten, um für die Seelen zu bitten, die Tag für Tag den Schöpfer mit ihrer Ignoranz beleidigen.

Lebe, damit nicht auch du ein Grund seist, das Herz Gottes zu verletzen.

Erinnere dich in jedem Augenblick, dass die Augen des Vaters auf der Welt ruhen und dass eine einfache und wahrhaftige Liebestat Sein Herz trösten kann.

Liebe zu beten und zu leben, Mein Kind, um Gott eine Hoffnung anzubieten: die Hoffnung, dich in der Liebe zu erneuern; die Hoffnung, mit Seinem Projekt der Erlösung zu triumphieren; die Hoffnung zu sehen, dass Seine Kinder in Sein reines und überwältigend großes Herz zurückkehren.

Möge Gott keine von dir entfernte Wirklichkeit sein. Entdecke einen Vater, der deinem Inneren ganz nah und zugänglich ist, einen Vater, der nicht nur alles hat, um es dir zu geben, sondern der dich auch in einem aufrichtigen Gebet erwartet, um Sein Herz zu heilen.

Betrachte einen stillen und demütigen Gott, der sich klein macht unter den Menschen, in ihren Herzen, und Seine Größe und Seine Macht im Verborgenen der Menschen versteckt, um ihnen eine Gelegenheit zu geben, zu wachsen und aus sich selbst heraus die Liebe zu entdecken.

Liebe es, Gott kennenzulernen, liebe es, Ihn zu suchen und vor allem liebe es, Sein Herz zu heilen.

Dein Vater und Freund,

Der Keuscheste Heilige Josef

WOCHENBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IN FÁTIMA, PORTUGAL, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Friede, Mein Kind, ist der Zustand, den dein Herz erreicht, wenn es sich mit der Wahrheit Gottes verbindet.

Friede ist der unveränderliche Zustand, der aus der Gewissheit einer höheren Wirklichkeit erwächst, die die menschliche Existenz übersteigt.

Friede ist ein Zustand, der in den Herzen erwacht oder geboren wird, wenn sie sich dafür öffnen, den Plan Gottes zu lieben und zu erfahren, indem sie seine Größe und Vollkommenheit und infolgedessen die menschliche Winzigkeit erkennen.

Friede ist ein Zustand, den das Herz findet, wenn es weiß, dass es jeden Tag seinen Teil erfüllt und alles, was es kann, tut für die Entwicklung der Wesen, für das Erwachen der Liebe, für die Ausweitung der Geschwisterlichkeit.

Ist das Herz nicht im Frieden, liegt das nicht daran, dass Friede auf der Erde fehlt oder dass Gott ihm den Frieden entzieht; es ist der Mensch selbst, der sich von ihm entfernt, weil er weiß, dass er etwas schuldig ist, weil er weiß, dass er nicht alles macht, was er machen kann, weil er weiß, dass er nicht alles von sich gibt.

Entdecke den Weg zum Frieden durch Transparenz, Aufrichtigkeit, Wahrhaftigkeit und Hingabe.

Das Herz, das bekennt, findet den Frieden, weil es zur Wahrheit zurückkehrt, denn es legt seine Lügen und Eitelkeiten vor Gott ab und erneuert sich, wird würdig, den Frieden zu erkennen, in ihm zu leben und ihn zu vermehren.

Die Welt liegt im Chaos, im Schmerz und im Leiden. Die Seelen befinden sich in Agonie, in einem Entscheidungsprozess, in Angst, aber es ist trotz all dem möglich, im Frieden zu sein, ihn zu finden und zu leben, denn der Friede hängt nicht von der Welt ab, sondern allein von dir.

Der Friede ist nicht das Ende der Kriege und einer Menschheit, die gemäß ihren Neigungen und oberflächlichen Bedürfnissen lebt, denn ein Herz kann alles haben, alle Dinge, die es wünscht, nicht inmitten von Konflikten leben und dennoch den Frieden nicht kennen, nicht finden und nicht leben.

Der Friede ist ein innerer Zustand, Frucht der Einheit mit Gott und der Transparenz Ihm gegenüber.

BOTSCHAFT DES EWIGEN VATERS AN DIE MENSCHHEIT, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON AURORA, PAYSANDÚ, URUGUAY, AN DEN SEHER BRUDER ELÍAS DEL SAGRADO CORAZÓN DE JESÚS

 

Kind,

nichts begrenzt Mich dabei, dir nahe zu sein, und nichts hindert Mich daran, dich zu treffen. Ich kann nahe sein und überall. Nichts trennt Mich von dir, und du trennst dich nie von Mir. Nur wenn du dich von Meiner Liebe entfernst, fühlst du dich in einer großen Leere oder in einer ständigen Einsamkeit.

Ich komme von der Immateriellen Quelle, um mit dir und mit jedem inneren Wesen zu sprechen, das an Mich glaubt und das Mir vertraut.

Ich bin immer an deiner Seite. Ich kenne deine Geheimnisse. Ich sehe deine Wirklichkeiten, jene, die für die meisten unbekannt sind, doch in Meinen Augen bist du deinen Geschwistern gleich und verwandt. Ja, alle Menschen, Meine Kinder, sind Geschwister. Alle sind Teil desselben Vaters und derselben Mutter. Niemals habe Ich daran gedacht, sie verschieden voneinander zu erschaffen. Im Inneren sind alle gleich, und dies wird sich nicht ändern.

Ich habe das Universum und alles, was in ihm existiert, erschaffen, damit Meine Kinder Mich glücklich machen könnten und mit Mir glücklich wären, denn Ich liebe sie. Ich liebe sie so sehr, mehr als alles, was es gibt. Es gibt keine größere Liebe als jene, die Mir Meine Kinder geben können. Aus diesem Grund nimmt Meine Liebe zu euch, immer wenn ihr Mich als euren Himmlischen Vater erkennt, mehr und mehr zu. Sie hat weder Grenze noch Maß. Mit eben dieser Liebe und durch eben diese Liebe habe Ich euch nach dem Bild und Gleichnis Meines Geistes erschaffen, damit Mein Geist in jedem von euch sein könnte und ihr in Mir sein könntet.

Über uns

Assoziation Maria
Die im Dezember 2012 auf Bitte der Jungfrau Maria gegründete Assoziation Maria, Mutter der Göttlichen Empfängnis ist eine religiöse Vereinigung ohne jede Bindung an eine institutionalisierte Religion. Sie ist spirituell-philosophischer, ökumenischer, humanitärer, karitativer und kultureller Natur und unterstützt alle Aktivitäten, auf die in der durch Christus Jesus, die Jungfrau Maria und den Heiligen Josef übermittelten Lehre hingewiesen wird.

Kontakt