Offizielle und ehrenamtlich betreute Seite der Assoziation Maria ©


Wochenbotschaften
WOCHENBOTSCHAFT DER JUNGFRAU MARIA, ROSE DES FRIEDENS, ÜBERMITTELT IN FATIMA, PORTUGAL, AN DEN SEHER BRUDER ELÍAS DEL SAGRADO CORAZÓN DE JESÚS

Mein Kind, Meine Seele!

Wenn du einen Schritt auf dem Weg deiner Reinigung zu tun hast, musst du wissen, dass du einen Schritt auf das Unbekannte zu tust, das in dir ist. Doch um das reinigen zu können, was unbekannt ist, musst du dich zuerst entscheiden, und diese Entscheidung geht aus deinem Inneren hervor.

Du musst wissen, Mein Kind, dies ist die Zeit, in der diese lange erwartete Reinigung geschehen soll. Christus, der doch der Sohn Gottes war, ließ sich im Tempel reinigen, um das Gesetz demütig zu erfüllen.

Christus wurde während der 40 Tage in der Wüste versucht, so wie heute viele Meiner Kinder versucht werden, indem sie mit der ständigen Herausforderung konfrontiert werden, bis zum Ende durchzuhalten.

Die Zeit der Reinigung muss in ständigem Verzicht auf alles, was man über sich selbst und die anderen meint, gelebt werden. Ohne eine Haltung des Verzichts angesichts der unbekannten Reinigung wird nicht genug Demut da sein, die helfen kann, den Stolz und die Anmaßung im Gewand edler Personen zu überwinden.

Hab den Mut, diesen Zyklus der Reinigung in einer ständigen Übung innerer Entsagung zu leben, eines Loslassens von allem, was du für gut oder nicht gut hältst. So wirst du die richtige Tür öffnen, damit der Himmel dir hilft, diese Wüste zu durchqueren, die früher oder später ihr Ende nehmen wird, und nachdem du sie durchlaufen hast, wirst du die über alles geliebte Oase des Herzens des Erlösers finden.

Erinnere dich daran, dass du den Augenblick zuerst akzeptieren musst, um ihn dann durchleben zu können.

Geh konsequent mit Meinen Worten um, und alles wird gut gehen.

Ich danke euch, dass ihr Meinem Ruf nachkommt!

Es segnet euch

Eure Mutter, die Jungfrau Maria, Rose des Friedens

Außerordentliche Botschaften
AUSSERORDENTLICHE BOTSCHAFT DES VERHERRLICHTEN CHRISTUS JESUS, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON FIGUEIRA, MINAS GERAIS, BRASILIEN, AN DEN SEHER BRUDER ELÍAS DEL SAGRADO CORAZÓN DE JESÚS FÜR DEN 86. MARATHON DER GÖTTLICHEN BARMHERZIGKEIT

Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Ich kehre in eine Welt zurück, in der man weiter Gewalt, Sklaverei und Vernichtung erlebt.

Heute übermittle Ich diese Botschaft von einem Ort aus, wo das Denken durch Devotion, durch das tiefste und wahrhaftigste Gebet, erhöht werden kann.

Heute übermittle Ich diese Botschaft aus den französischen Pyrenäen, wo euer Herr sich jetzt befindet und versucht, Frankreich in seinem Prozess der Reinigung und des Chaos zu unterstützen.

Ebenso unterstütze Ich innerlich die übrigen europäischen Nationen, die jetzt in dieser Zeit erleben und erleiden, was sie einst in anderen Zeiten getan haben. Das ist keine Strafe. Gewalt, Sklaverei und Vernichtung sind Handlungen des Menschen selbst.

Gott hat für den Menschen der Erdoberfläche sehr gute Werke erdacht, aber nur wenige schafften es, sie zu befolgen und zu erfüllen.

Die Bestrebung der Himmel ist, dass ihr in Frieden lebt, dass ihr Gutes tut, dass ihr Barmherzigkeit und Geschwisterlichkeit verbreitet.

Wir befinden uns in einer Zeit, in der unvorstellbare Dinge in der Welt geschehen, und während die Pandemie voranschreitet, wird die Menschheit Tag für Tag vor das Tor der Entscheidung gestellt, nicht nur einer inneren Entscheidung, sondern auch einer äußeren Entscheidung, mit dem Plan Gottes verbunden zu sein oder nicht, und das vor allem in dem Augenblick der Rückkehr eures Meisters und Herrn, denn dieser Augenblick nähert sich.

In dem Maße, wie das Ende der Zeiten sich entfesselt, nähert sich auch das Bewusstsein eures Meisters und Herrn, Sein Solares Bewusstsein.

Viele werden die Augen erst öffnen, wenn alles schon abgeschlossen ist. Viele werden die Essenz dieser Botschaft und der übrigen Botschaften erst erkennen, wenn alles schon abgeschlossen ist. Und über Nacht werden sie den Sohn Gottes kommen sehen in Seiner wahren Gestalt, in Seiner Verherrlichten, Göttlichen und Kosmischen Gestalt.

Deshalb ist alles, was ihr in diesen Zeiten erlebt, nicht nur eine Entscheidung, sondern auch eine Stärkung eures Glaubens und eures Vertrauens in den Ewigen Vater.

Denn jetzt kann Ich euch sagen, Gefährten, es gibt keinen anderen Ort, wohin ihr schauen könnt. Ihr könnt nur zu Gott schauen und Ihn anflehen; Ihn für diese Menschheit anflehen, Ihn für diesen Planeten anflehen, Ihn für jene anflehen, die sich verirren, für jene, die nicht glauben, für jene, die leiden, für jene, die auf der ganzen Welt der Gewalt, der Sklaverei und der Vernichtung ausgeliefert sind.

Letzten Monat habe Ich zu euch über die Flüchtlinge gesprochen; das ist etwas, was ihr nicht vergessen dürft.

Die Menschheit muss sich bewusst werden, dass sie sich gegenseitig helfen muss, denn solange das nicht geschieht, solange es nicht seitens eines jeden von euch eine innere Bewegung gibt, um dem Anderen, dem Mitmenschen, zu dienen, werden viele Situationen unvermeidlich eintreten, denn die Waage der Menschheit ist sehr unausgeglichen. Ihr Ungleichgewicht wird immer größer, denn größer werden die Fehler, Irrtümer und Versäumnisse, und geringer die Gnaden und die Barmherzigkeit, die ihr in diesem Augenblick empfangen könnt.

Mein Herz ist das Tor, damit ihr zur Quelle Gottes gelangen könnt.

Frankreich muss sich ergeben und um Verzeihung bitten für alles, was es in anderen Zeiten getan hat, ebenso wie die übrigen europäischen Nationen. Denn auch nach 500 Jahren erlebt man immer noch dieselben Folgen, nur mit anderen Gesichtern, mit anderen Bewegungen, die weder gerecht noch evolutiv sind.

Damit in den Städten der Welt kein Blut mehr fließt, müsst ihr erlöst werden, müsst ihr echte Reue suchen, um Frieden und die Wiederherstellung des Gleichgewichts in der Menschheit zu finden.

Jede Nation der Welt weiß, was sie zu verbessern hat, und wiederum sind es die Völker, die die Folgen derer bezahlen, die über ihre Zukunft entscheiden. Dies ist weder spirituelle noch materielle Regierung. Wir sprechen nicht von Gerechtigkeit und auch nicht von Barmherzigkeit.

Doch ihr, Gefährten, dürft nicht in diese Dimension des Konflikts, des Zorns und auch nicht der Unzufriedenheit eintreten. Denn das Schicksal der Menschheit kündigt noch viele weitere Ereignisse an. Die Menschheit will das Normal-Sein erzwingen, sie will ein gewöhnliches Leben führen ohne Verantwortungen und Verpflichtungen.

Die Spiritualität wird nie weit von der Wahrheit entfernt sein, denn die Wahrheit ist Spiritualität. Und wenn die Menschen verstehen, dass sie sich dem Leben des Geistes zuwenden müssen, werden sie ihr höheres Leben unterstützen und in den großen Kreislauf des kosmischen Lebens eintreten, wo die Gesetze, die Attribute und die Ströme des Universums darauf warten, ihnen helfen zu können.

Wenn aber diese Ergebung des Herzens und der Seele nicht vorhanden ist, wie soll dann Hilfe kommen, wie soll dem Blutvergießen, der Versklavung von Menschen, dem Kinderhandel und dem Erzeugen sozialer Ungerechtigkeit in den Völkern und Nationen ein Ende gesetzt werden?

Um zu überleben, dürfen eure Herzen in diesem Augenblick nur mit Meinem vereint sein. Ihr dürft über das, was geschehen wird, weder besorgt noch verwirrt oder verzweifelt sein. Es ist Zeit, Gefährten, dass Meine Worte in euch Fleisch werden und dass ihr sie lebt, denn dort, in Meinem Wort, werdet ihr die Kraft finden, diese kritischen Zeiten zu meistern.

Auch wenn das Gesamtbild der Menschheit ungünstig ist, die Tore der Umwandlung des Universums sind offen, um euch zu helfen.

Die Seelen fürchten sich im Augenblick davor, durch ihre Wüsten zu gehen, das Leersein von sich selbst zu erleben, und noch mehr fürchten sie sich davor, nichts zu sein.

Was Ich euch aber vor mehr als 2.000 Jahren versprochen habe, ist Meine Liebe, und um in Meiner Liebe zu sein und in Meiner Liebe zu leben, müsst ihr leer sein.

Es muss euch gelingen, nichts zu sein und nichts zu wollen, denn das wird der einzige Weg sein, Gefährten, dass die Erzengel euch in den Zeiten größter Drangsal als Werkzeuge erkennen und nicht als Eigenwillen.

Und wenn ihr leere Werkzeuge seid, könnt ihr Empfangsgefäße der Höchsten Quelle sein, und Ich als euer Kommandierender und Herr werde Mich eurer Bewusstseine bedienen können, um der Welt Erleichterung zu bringen, um Frieden zu verbreiten, auch wenn ihr selbst in Reinigung und Umwandlung begriffen seid.

Ihr sollt euch nicht davor fürchten, die Wüsten, die Ich euch anbiete, zu durchqueren; bestimmte Gruppen von Seelen sind dazu bestimmt, diesen Weg für die ganze Menschheit zu leben und zu gehen.

Dies ist die einzige Möglichkeit, die Ich finde, Gefährten, um die Fehler und Versäumnisse auszugleichen, die viele eurer Gefährten in den letzten Monaten Mir gegenüber begangen haben, indem sie sich von Meinem Plan abwandten, ohne ihn überhaupt eingehend zu kennen.

Ich bin der große Vermittler zwischen den Seelen und Gott, aber Ich bin auch noch ein Wesen in Entwicklung, und ihr müsst Mich übertreffen, ihr müsst Mich vertreten, ihr müsst endgültig ein Teil von Mir sein, von Meinem Mystischen Bewusstsein.

Meinen Schritten zu folgen bedeutet in diesen Zeiten Entschlossenheit, Disziplin, Transparenz, Gehorsam und Solidarität. Dies wird die einzige Möglichkeit sein, die Ich finden kann, um der Welt in dieser entscheidenden Zeit durch die Werkzeuge Gottes, durch Meine Gefährten, zu helfen. Denn Mein vergossenes Blut darf nicht den Preis verlieren, den es hat, da es auf dem Boden dieses Planeten hinterlegt wurde.

Das Blut der Unschuldigen und der Märtyrer darf nicht weiter vergossen werden, denn die Menschheit wird jeden Tag mehr in das, was unsicher und feindselig ist, eintreten, die Vielfalt der unsicheren Türen, die die Menschheit in dieser Zeit öffnet, ist riesig. Wenn ihr einen Augenblick darüber nachdenkt, wie viele Menschen in dieser Welt leben, werdet ihr merken, wie viele Türen sich Tag für Tag innerhalb weniger Sekunden öffnen.

Wer wandelt diese Situation um? Habt ihr euch das schon einmal gefragt?

Der Planet muss euer wahres heiliges Haus sein, nicht nur euer gemeinsames Haus, sondern euer heiliges Haus.

Der Mensch verliert die Sensibilität für die Naturreiche, für die Morgendämmerung, sogar für das Rauschen des Meeres, weil er von den Technologien, vom Künstlichen, hypnotisiert ist.

Die wissenschaftliche Robotik dieser Zeit führt den Menschen der Erdoberfläche dazu, dass er von den Maschinen gesteuert wird, anstatt dass er die Maschinen steuert.

Ihr müsst unterscheiden können, ihr müsst denken können, um in diesen Zeiten Weisheit zu haben und nicht verwirrt oder getäuscht zu werden.

Ihr müsst Verbreiter des Friedens, der Barmherzigkeit und vor allem der Einfachheit sein, denn in der Einfachheit werdet ihr weder Gott noch die Verbindung mit der Göttlichen Quelle verlieren, das, was die Menschheit Tag für Tag verliert, indem sie in die technologische Eroberung und in eine Eroberung des Universums eintaucht, die irreal ist.

Und ihr wollt noch andere Planeten erreichen? Um was zu tun? Dasselbe, was ihr mit dieser Welt und dieser Schöpfung getan habt, die Gott euch gegeben hat?

Aber die wirkliche Zeit senkt sich bereits herab, die Reale Zeit vereint sich mit eurer chronologischen Zeit, und in dem Maße, wie die nächsten Monate, die nächsten Jahre vergehen, werden diejenigen, die noch nichts geglaubt haben, sehen. Und was werden sie tun, wenn sie sehen und fühlen?

Die Liebe ist das, was euch die Kraft geben wird, all das zu verstehen, was ihr aus dem Universum kommen und in den Planeten eintreten sehen werdet. Die Türen des Geheimnisses werden sich öffnen, damit alle das Wissen und das, was trotz allem als Geschenk in diesen kritischen Zeiten für die ganze Menschheit kommen wird, sehen und erkennen können.

Ich bin im Gebet in den französischen Pyrenäen, um dem Bewusstsein dieser Nation zu helfen, die ihren Weg der Erlösung und Buße noch nicht verstanden hat.

Ich komme, um euch innere Kraft zu geben, damit ihr diese Zeiten mittragen könnt, damit Meine Jünger, Apostel und Diener diese Zeiten mittragen können.

Ich werde den Weggang derer, die nicht an Meiner Seite sein wollen, nicht verhindern. Die Christus-Liebe hält nicht zurück und kontrolliert nicht. Die Christus-Liebe transzendiert, erhebt, verwandelt und befreit jene, die vor Meinem Herzen gerecht und wahrhaftig sind.

Trefft daher keine voreiligen Entscheidungen. Lasst euch nicht von euren menschlichen Impulsen täuschen. Seid klug und lasst euch nicht von jenen mitreißen, die Mir nicht folgen wollen und über Meine Werke urteilen, denn Ich werde auch ihretwegen zurückkommen, um die Spreu vom Weizen zu trennen. Und das wird nicht symbolisch sein, es wird in dem Augenblick sein, in dem große Wesenheiten des Universums erscheinen werden, um die Menschheit wieder aufzubauen.

Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

 

Tagesbotschaften
TAGESBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON FIGUEIRA, MINAS GERAIS, BRASILIEN, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

In allen Marienzentren werde Ich durch den Reliquienschrein Meines Herzens der Pförtner und Beschützer, der Hüter der geistigen Reliquien und der göttlichen Gaben sein, die an den heiligen Orten, die zur Ehre Gottes und zur Manifestation Seines Planes errichtet wurden, verwahrt sind.

Der Reliquienschrein Meines Herzens wird der Schutz für alle von den Seelen erlangten Tugenden sein. Er wird der Hüter der Evolution jener sein, die zu Gott Ja gesagt haben, und jedes Mal, wenn ihr Ihn mit Liebe betrachtet, werdet ihr nicht nur das in eurem Inneren erhalten, was Ich einst durch die Demut und die geistige Leere erlangt habe, sondern ihr werdet, Kinder, auch von Mir beschützt werden, der Ich vor Gott die Macht erhalten habe, euer Vater und Hüter zu sein in diesen Zeiten des Übergangs.

Deshalb betet mit Mir angesichts der Schwierigkeiten, die euch unmöglich zu verwandeln erscheinen, indem ihr den Reliquienschrein Meines Herzens betrachtet. Wenn die Wüste größer als euer Glaube ist, betet mit Mir, indem ihr den Reliquienschrein Meines Herzens betrachtet. Wenn die Energien der Welt in eurem Inneren mit euren reinsten Prinzipien zu kämpfen scheinen, betet mit Mir, indem ihr den Reliquienschrein Meines Herzens betrachtet.

Und damit alle Seelen der Welt die Möglichkeit erhalten, vor dem Reliquienschrein Meines Herzens zu stehen, bitte Ich euch, dass der Reliquienschrein Meines Herzens am 19. eines jeden Monats auf einfache Weise eine Stunde lang live via Internet gezeigt wird, damit alle, die in Stille vor Ihm stehen wollen, dies tun können. Diese Übung wird euch erlauben, den Frieden zu finden und im eigenen Inneren alle schon erreichten Tugenden zu stärken.

In dieser Zeit des Übergangs werde Ich der Hüter eurer Seelen sein, euer Vater und Gefährte, der in Stille euren Schritten folgen wird, damit ihr euch nicht verliert, sondern euch immer in Christus finden könnt.

Ich bitte euch also, eure Herzen an jedem 19. um 17 Uhr im Gebet zu vereinen, sodass vor allem jene, die heute nicht in den Marienzentren sein können, die Gnaden und Gaben erhalten, die vom Reliquienschrein Meines Herzens für die Welt ausgehen.

Wenn ihr am Tag des Festes des Herzens des Heiligen Josef nicht nur für euch selbst, sondern auch für alle Seelen der Welt diese einfache Übung macht, werdet ihr euch mit Mir für die größten Sünder und für jene, die sich selbst verdammt haben, einsetzen können, damit diese Seelen ihre Augen öffnen und in Christus das Licht und die Rettung finden.

Ich erwarte euch in Gebet und segne euch.

Der Keuscheste Heilige Josef

Tagesbotschaften
TAGESBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON AURORA, PAYSANDÚ, URUGUAY, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Wenn ein Wesen die Wüste betritt, auch wenn es nur ihren Sand berührt und ihre Hitze gespürt hat, kann es nicht mehr umkehren.

Die Wüste kann gefährlich erscheinen, voller Leiden und Qualen. Aber heute sage Ich euch, dass es für eine Seele kein größeres Leiden gibt, als in die Wüste zu gehen und nicht ihre Erfahrung in ihr zu vertiefen, sich nicht Gott zu ergeben und ihre Mysterien zu entdecken.

Die Seele, die die Wüste betritt, aber in ihr nicht weitergeht, sondern in ihren Ängsten gefangen bleibt, lässt weder die Krücken los, die ihre Schritte gestützt haben, noch findet sie in ihnen eine wahre Stütze, und ebenso wenig weiß sie, was es heißt, mit den eigenen Füßen zu gehen.

Diese Seele, besiegt von ihren Ängsten, ohne die Zuneigungen, die Empfindungen und das Vergangene in sich loslassen zu wollen, sucht schließlich in mehr Krücken und mehr Ketten die Empfindungen, die sie bei denen nicht findet, die sie in ihren Händen hält und die an ihren Füßen festgemacht sind.

Zur Gefangenen ihrer selbst wird diese Seele, immer leerer, immer mehr Sklavin und immer ängstlicher, weil sie es einfach nicht schafft, sich der Unendlichkeit der Wüste, die sich vor ihr gezeigt hat, zu ergeben.

Gott ruft euch auf, in der Wüste zu reifen, die menschlichen Emotionen hinter euch zu lassen, um das Herz in der Christusliebe zu entdecken und zu festigen. Aber dazu, Kinder, müsst ihr die Krücken loslassen, die Ketten zerbrechen, die Leere erfahren und in ihr weitergehen, auch wenn ihr keinen Grund unter den eigenen Füßen spürt.

Dies heißt, den Glauben zu erfahren.

Seid keine Sklaven euer selbst. Erkennt, dass es keinen anderen Folterknecht gibt als den Stolz, die Eitelkeit und die Unwissenheit der Herzen, die glauben, dass sie sicherer sind, wenn sie voll von sich sind, aber nicht bemerken, dass sie sich selbst nicht einmal kennen.

Ich lasse euch Meinen Segen, damit ihr nach Befreiung ruft und sie lebt.

Wenn ihr fühlt, dass eure Füße im Sand der Wüste stehen, geht weiter und haltet eure Schritte nicht an. Festigt die Einheit mit Gott und stärkt den eigenen Glauben. Das wird euch wahrhaft frei machen.

Der Keuscheste Heilige Josef

Tagesbotschaften
TAGESBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON AURORA, PAYSANDÚ, URUGUAY, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Durch die Wüste zu gehen und von der Macht Gottes besiegt zu werden, bedeutet nicht, gleichgültig gegenüber dem Leben oder dem Nächsten zu sein. Die Wüste bringt euch dazu, Gott zu erkennen, damit ihr fähig werdet, jedes Geschöpf und alles Leben im Inneren des Schöpfers zu finden.

Die Wüste ist eine Begegnung.

Nachdem die Leere, die Dürre und die Einsamkeit durchquert sind, wenn die ersten Etappen der Wüste gemeistert sind, das Herz gereinigt und Gott übergeben ist, der eure einzige und letzte Quelle reinen Wassers ist, erleben die Herzen eine Begegnung. In Gott entdecken sie die Wahrheit, die Reinheit und das Leben selbst, das alle Geschöpfe in sich enthält.

Die Wüste ist ein Weg, um dem Nächsten wahrhaftig zu begegnen. Wenn ihr euch selbst erkennt, euch des Scheins, der Krücken und der Ketten entledigt, werdet ihr auch beginnen, mit durchsichtigen Augen zu sehen. Wenn ihr die Wüste durchquert und Gott findet, werdet ihr Ihn in allem und in allen sehen können, Seine Liebe entdecken, offenbart in den Essenzen der Menschen.

Wenn ein Herz Dürre erlebt, ist das nicht deswegen, weil es einfach die Wüste durchquert, es ist, weil es den Fuß auf die Wüste gesetzt hat. Aber es muss in ihr wandern, sich in ihr umwandeln lassen, die Leere erleben und auch die Begegnung.

Die Wüste besteht aus Etappen, Entdeckungen und tiefen inneren Erfahrungen, die heute verstanden werden müssen. Wenn eure Herzen Dürre, Leere, Versuchung und Einsamkeit empfinden, vertieft euch in das, was ihr erlebt und erreicht die Ergebung, die Offenbarung des Glaubens.

Lasst zu, dass eure Krücken und Ketten zerbrechen. Werft auf dem Weg die menschlichen Stützen ab, auch die geistigen, die sich als Tugenden und Fertigkeiten manifestieren, und erlaubt euch, nichts zu sein.

Geht weiter in die Wüste hinein auf einem langen Weg des Leerwerdens.

Fühlt euch im Nichts schwebend und zugleich ganz nahe daran, Gott zu berühren.

Es ist die Begegnung der Wüste, die euch stärkt, damit ihr die Liebe Gottes erneuern könnt. Wenn es keine Wüste gibt, gibt es keine Christusliebe. Aber Ich spreche zu euch nicht nur davon, die Füße auf den heißen Sand zu setzen und seine Trockenheit zu fühlen, Ich spreche davon, sich in der Wüste zu wissen, sie anzunehmen, in sie einzudringen und sie voll zu leben.

Deshalb spreche Ich zu euch von der Wüste, nicht um euch Stärke zu bringen, sondern um euch Mut zu bringen. Den Mut, nichts zu sein.

Ihr habt Meinen Segen dafür.

Der Keuscheste Heilige Josef

TAGESBOTSCHAFT DES VERHERRLICHTEN CHRISTUS JESUS, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON AURORA, PAYSANDÚ, URUGUAY, AN DEN SEHER BRUDER ELÍAS DEL SAGRADO CORAZÓN DE JESÚS

Mein Werk der Barmherzigkeit auf den inneren Ebenen wird durch einige wenige Seelen vollbracht werden.

Diese guten Seelen werden das Gefolge sein, das vor den Toren des Himmels stehen wird. Mit Entschlossenheit und Liebe dort positioniert und aufgestellt, werden sie alles erfüllen, was der Retter und Erlöser sagt und erbittet.

Durch diese Seelen werde Ich viele andere sättigen, die von sich aus und in dieser Zeit nicht in der Lage sind, das, was Ich brauche, entschlossen zu erfüllen.

Deshalb wird Mein Werk der Barmherzigkeit weiter ein göttliches Geheimnis sein, eine Wirklichkeit, die sich den Herzen zeigt, die in ihrer Absicht rein sind. In ihnen werde Ich Meine Himmlische Kirche wieder aufrichten und für sie werde Ich Mein ganzes Wesen geben, so wie Ich es ohne Ausnahmen und Einschränkungen auch oben am Kreuz gegeben habe.

In gleicher Weise wird dieses Gefolge von Seelen Mein Herz erfreuen als Ausgleich für all die Beleidigungen, die Undankbarkeit und die Gleichgültigkeit, die die Welt und besonders die Seelen, die innerhalb Meines Erlösungswerks sind, Mir zufügen.

Ich werde den Schmerz des Ewigen Vaters mit der Güte und der Barmherzigkeit besänftigen, die die entschlossenen Seelen ihrem Erlöser darbringen. 

Ich werde unerklärliche Gaben und innere Kräfte verleihen, damit diese Seelen trotz der Wüsten dieser Zeit und trotz allem, was sie um sich herum sehen werden, nicht den Glauben und die Überzeugung verlieren, Meinen Plan zu erfüllen, denn das Werk wird durch diejenigen erfüllt werden, die Mir gegenüber konsequent sind bis zum Ende der Zeit.

Ich danke euch, dass ihr Meine Worte im Herzen bewahrt!

Es segnet euch

Euer Meister und Herr, Christus Jesus

TAGESBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON AURORA, PAYSANDÚ, URUGUAY, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

In der Wüste, Kind, wo es keine Nahrung, kein Wasser, keine Quellen gibt, nur Leere, wird deine Nahrung der Atem von Gottes Geist sein.

Es ist die Vereinigung mit dem Heiligen Geist, die dir trotz aller Armseligkeit, Schwäche und Kleinheit deine Stärke in Christus enthüllen wird.

Es ist der Geist Gottes, der in der tiefsten Tiefe deines Wesens wohnt, der lauter sprechen wird als all die konfusen Worte deines verlorenen Verstandes und der Versuchungen der Welt. Von innen nach außen wird sich der Heilige Geist in deinem Inneren offenbaren, und in der trockenen und dunklen Wüste in deinem eigenen Herzen wirst du ein Licht finden.

Deshalb suche den Heiligen Geist, auch wenn Er dir unbegreiflich ist. Bitte um die Gnade, Ihn zu entdecken und Ihn in dir und in allem zu erkennen.

Als du von Gott erdacht wurdest, hat sich in deinem Inneren, in der tiefsten Tiefe deines Menschseins, ein Partikel Seines Heiligen Geistes verborgen. Dieser Geist, der die Materie beseelt und der die Brücke zwischen der Illusion und der Wahrheit ist, kann alles, was du bist, in Seine Obhut nehmen durch die Ergebung deines Herzens, die Hingabe und die wahre Vereinigung mit Gott, selbst in der Leere.

Bitte um die Offenbarung des geheimnisvollen und stillen Geistes Gottes.

Seine goldene Sonne wird sich in der Nacht deines Herzens offenbaren, und du wirst nicht mehr verloren durch die Wüste wandern, sondern wirst eine Richtung haben, die die Vertiefung des Geheimnisses der Hingabe ist, die dir eines Tages zeigen wird, wer du wirklich bist.

Du hast Meinen Segen dafür.

Der Keuscheste Heilige Josef

Tagesbotschaften
TAGESBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON AURORA, PAYSANDÚ, URUGUAY, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Bete, Kind, und bete Gott auch noch in der Wüste deines Herzens an. Erinnere dich, dass sich in die Wüste zurückziehen bedeutet, sich darauf vorzubereiten, dem Schöpfer zu begegnen.

Die Wüste ist voller Trostlosigkeit, Versuchungen und Herausforderungen; die Wüste ist trocken, leer und einsam. Aber das ist so, damit du alle Grenzen deiner menschlichen Schwächen überschreitest, die Illusionen reinigst und die Ketten zerbrichst, die seit dem Beginn der Menschheit geschaffen wurden, um das Bewusstsein in einer Lüge über sich selbst gefangen zu halten.

Geh mit festen Schritten durch die Wüste deines Herzens und wisse, dass dein Ziel nur eines ist: die Begegnung mit deinem Schöpfer.

In der Wüste bringt dich der Herr dazu, die Versuchungen zu überwinden, die deinen menschlichsten Teil schwächen: deine Zellen, deine Knochen, deinen Verstand, deine Emotionen. Aber ausgehend von der Kraft dieser Wüste wird dir dein Schöpfer das Potential enthüllen, das es in dir gibt, um die unreinsten Bedingungen einer ganzen Rasse zu transformieren.

Die Menschen, Kind, entdecken sich selbst nach und nach durch die Überwindung, die Ergebung und die Hingabe. Und jede durchquerte Wüste bringt sie Gott näher und bringt sie damit sich selbst näher: dem, was sie in Wahrheit sind.

Durchquere deine inneren Wüsten, damit deine Seele sich auf planetarische Wüsten vorbereite, und eines Tages, Kind, wird auch dein Geist zu einer universellen Wüste geführt werden, einer Wüste, die den wahren Sinn der menschlichen Existenz enthüllen und nicht nur die Menschen, sondern die ganze Schöpfung dem Herzen Gottes näherbringen wird.

Ich lasse dir Meinen Segen und Meinen Frieden, damit du mit ihnen die in dieser Zeit notwendigen Schritte gehst.

Der Keuscheste Heilige Josef

BOTSCHAFT FÜR DIE ERSCHEINUNG VON MARIA, ROSE DES FRIEDENS, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON AURORA, PAYSANDÚ, URUGUAY, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Vom Beginn des Lebens an, als die Schöpfung noch ein Fühlen in der Tiefe des Herzens Gottes war, manifestierte euer Himmlischer Vater bereits die Prinzipien der Heilung und der Erlösung, Gaben, die aus Seiner Liebe zu allem stammen, was in Seinem Inneren hervorgebracht wurde.

Der Schöpfer wusste, Meine Kinder, dass, indem Er Seine Kinder aussandte, um zwischen den Dimensionen zu lernen, zu erfahren und zu wachsen, Er auch Wege schaffen müsste, damit sie zu Seinem Herzen zurückkehren könnten.

Darum hat euer Herr, als Er das Leben, die Dimensionen und alle Formen manifestierte, damit die Wesen sich entwickeln könnten, auf eurem Weg auch die Rückkehr zu Seinem Heiligen und Unendlichen Herzen vorgezeichnet. Daher erfüllte Er die Herzen der Menschen mit verborgenen Gaben, und den Planeten, auf dem ihr wohnt, erfüllte Er mit heiligen, ebenfalls verborgenen Räumen; Räumen, die die Gaben Gottes, die Früchte Seiner Liebe, in sich bewahren, die es den Geschöpfen ermöglichen, zum Herzen des Himmlischen Vaters zurückzukehren.

Aurora, liebe Kinder, ist nicht nur ein Ort des Friedens. Aurora ist ein Heilungs- und Erlösungs-Bewusstsein, in dem eure Herzen leben können, um zu Gott zurückzukehren. Aurora ging aus dem Herzen eures Schöpfers hervor, noch bevor eure Leben manifestiert wurden.

Als der Schöpfer die Herausforderungen des Planeten betrachtete und die Schleier, die die Augen Seiner Kinder bedecken und sie daran hindern würden, zu sehen und zu wissen, wer sie wirklich sind, manifestierte Er das Bewusstsein von Aurora; ein Bewusstsein, das sie in seinem Inneren versorgt, wie der Leib einer Mutter ihre Kinder versorgt. Was auch immer sie brauchen, Aurora gibt es ihnen; in seinem Herzen werden die Schleier zerrissen, damit sie die Wahrheit über sich selbst sehen können.

Aurora, Meine Kinder, enthüllt euch euren unreinsten menschlichen Zustand, damit ihr zuerst die Wunden erfahrt, die ihr heilen müsst, und wisst, wo das ist, was umgewandelt werden muss. Aber dann kommt aus dem Herzen von Aurora der Balsam, der euch hilft, der die offenen Wunden schließt, der selbst das Tiefstliegende in euren Wesen heilt, das, was unrein war, erlöst und euch vorbereitet, damit das Bewusstsein von Aurora sich durch eure Hingabe und euren Dienst ausdehnen und alle Winkel dieser Welt erreichen kann.

Betrachtet das Bewusstsein von Aurora in eurem Inneren, liebe Kinder, aber fühlt euch auch in dieses Bewusstsein eingebettet. In seinem Herzen findet alles Leben Heilung und Erlösung, um die Wahrheit über sich selbst zu entdecken und so zu Gott zurückzukehren.

Öffnet eure Herzen, damit nicht nur dieser Ort Aurora zum Ausdruck bringt, sondern auch euer Leben und dieser Planet die Frucht der Gaben seien, die euer Schöpfer im Inneren von Aurora hinterlassen hat.

So wie dieser Ort heilig ist, ist der ganze Planet heilig, liebe Kinder, aber um die Geheimnisse Gottes auf dem Planeten zu erkennen, der euch aufnimmt, müsst ihr sie zuerst in euch selbst leben. Damit die Schleier zerreißen, die das Heilige bedecken, das in der Welt existiert, müssen zuerst die Schleier zerreißen, die eure eigenen Augen bedecken.

Erlaubt, dass die Hände von Aurora sich zu euren Gesichtern hinstrecken und die Schleier wegziehen, die euch blind gemacht haben, damit ihr sehen, fühlen, erfahren und leben könnt, wer ihr seid, und mehr noch, was der Sinn dieses Lebens ist.

Alles, was Ich euch sage, ist von einer tiefen inneren Wahrheit erfüllt, einer Wahrheit, die ihr durch die Ergebung und die Hingabe eures Lebens erkennen könnt.

Um Aurora zu leben, müsst ihr euch vor Gott ergeben und um Seine Gaben bitten, um die Gaben, die Er euch durch die heiligen Orte gegeben hat, die in dieser Welt und in der ganzen Schöpfung verborgen sind.

Die Zeit Gottes ist gekommen, liebe Kinder. Eine Zeit, in der nicht nur, wie vorhergesagt, das Chaos sich vollziehen wird, sondern auch die Erlösung vollbracht wird.

Mit Meinen Worten bringe Ich euch dazu, die Schriften zu leben, Ich bringe euch dazu, lebendige Prophezeiungen zu sein, denn durch euch wird sich alles erfüllen.

Ich trage euch in Meinen Armen in die Wüste, weil ihr noch nicht wisst, wer ihr seid. Der Augenblick wird kommen, in dem Ich euch, nachdem Ich diese Wüste durchquert habe, am Horizont die Wahrheit Gottes zeigen werde, und ihr werdet entdecken, Meine Kinder, dass ihr nicht nur in Meinen Armen sein könnt, sondern mit Mir zum Verheißenen Land gehen könnt.

Nach der Wüste werde Ich euch das Neue und Ewige Jerusalem zeigen, das im Himmel wie auf Erden ist, und wie zwei Wirklichkeiten, die sich zu einer vereinen, wird das Verheißene Land entstehen, und alles wird sich erfüllen. Jeder wird wissen, wer er ist, alles wird klarer werden, und das, was zuvor auf euren Herzen lastete, wie Zweifel und Ängste, wird beseitigt werden.

Aus Aurora werden Lichter hervorgehen, Lichter eines neuen Lebens, und auch vom Himmel werden die Prinzipien der Neuen Menschheit auf die Erde herabsteigen. Dies wird das Reich Gottes sein, geliebte Kinder; ein immer anwesendes Reich, das aber dann den Kindern des Höchsten offenbart wird, denen, die sich als Seine Gefährten und als Früchte Seiner Liebe erkennen.

Mögen Meine Worte in euch widerhallen, nicht nur als eine Verheißung, sondern als eine Wahrheit, die euch dazu bringt, nach Aurora zu rufen, damit die Heilung geschehen und die Erlösung sich vollziehen kann, damit eure Augen würdig seien zu sehen und eure Herzen würdig seien, alles, was Ich euch heute gesagt habe, zu fühlen.

Ich segne euch mit der Kraft von Aurora und mit der Gnade des Geistes Gottes.

Ich liebe euch und danke euch, dass ihr Mir mit dem Herzen entgegenkommt.

Eure Mutter Maria, Rose des Friedens

TAGESBOTSCHAFT DES VERHERRLICHTEN CHRISTUS JESUS, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON FIGUEIRA, MINAS GERAIS, BRASILIEN, AN DEN SEHER BRUDER ELÍAS DEL SAGRADO CORAZÓN DE JESÚS

Fürchtet euch nicht. Ich weiß, dass viele Meiner Anhänger und Gefährten jetzt und nach dem letzten 8. August ihre ersten harten Wüsten durchqueren. Doch trotz der scheinbaren Dürre bin Ich dort, wie Ich es noch nie vorher gewesen bin.

Mit Meiner inneren Stille begleite Ich den großen Augenblick, in dem ihr euch von jenen trägen und resistenten Mächten des Bewusstseins, die lange Zeit in euch gewesen sind, selbst losmacht und sie vertreibt.

Seit dem Augenblick, in dem ihr Mir die Tür eurer Herzen geöffnet habt, Gefährten, damit Ich eure Leben regieren und leiten könnte, ist die Zeit da, diese nicht-evolutiven Lebensformen zu überwinden und ihnen gegenüber geistig zu sterben.

Ich weiß besser als jeder andere, was es kostet, zu sterben und diese Formen zu überwinden. Ich weiß besser als jeder andere, was diese Situation oder Wüste innerhalb des Bewusstseins erzeugt.

Auch Ich habe als Mensch Meine eigene Wüste erlebt, als der Vater oben am Kreuz den absoluten Glauben und die Liebe Seines Sohnes für die Menschheit bezeugte.

Doch jetzt ist all das, was in euch stirbt, tiefer und in einigen Fällen unbekannt.

Nehmt Meine Hand und vertraut Mir mit innerer Ruhe. Ich werde euch an einen sicheren Ort bringen, wo das Licht herrscht und die Liebe euch auch in den Schwierigkeiten erfüllen wird.

Ich danke euch, dass ihr Meine Worte im Herzen bewahrt!

Es segnet euch

Euer Meister und Herr, Christus Jesus

Wochenbotschaften
WOCHENBOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IN DER WÜSTE CHILCA, PERU, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Betrachte die Sonnenessenz, die den Geschöpfen durch die spirituellen Schätze anvertraut wird, die Gott in der Tiefe der Wesen verbirgt.

Betrachte die Sonnenessenz, die den Geschöpfen durch das „Ja“ anvertraut wird, das einige wenige zum Universum aussenden, indem sie sich selbst vergessen und dem Vater das eigene Leben übergeben zugunsten der menschlichen Entwicklung und - mehr als dies - zugunsten der Entwicklung aller Universen und der Erneuerung, die Gott selbst erlebt, wenn Seine Kinder „Ja“ sagen.

Betritt die Wüste deines Inneren und begleite die sublimen Zeremonien, die sich in der Stille vollziehen, während die Menschheit, zerstreut, einen Ausweg sucht für die Verstrickungen und das Chaos des eigenen Lebens.

Betrachte die Sonnenessenz, die Gott Seinen Kindern anvertraut - so unsichtbar, aber so spürbar wie der Wind.

Dieses Licht, das nicht von dieser Welt stammt, ist nicht nur wie die Sonne, die eure Tage erleuchtet; es enthüllt sich denen nicht, die es nicht sehen wollen. Deshalb, Kind, tritt ein in die Wüste deines Herzens und empfange dort, was Gott dir übergeben wird.

So wie die Erzväter sich für den neuen Zyklus öffneten und den Glauben an einen Einzigen Gott erweckten, der zu ihrem Herzen sprach und ihr Bewusstsein erweckte, betritt auch du die Wüste deines Geistes, offen für einen neuen Zyklus, bereit für ein neues Gesetz.

Ich weiß, dass viele Mysterien für dich nicht greifbar und noch weniger erreichbar sind angesichts deiner Unvollkommenheit, aber heute bringe Ich dich in die Wüste und zeige dir einen Ort, wo die Leere real ist, wo du zu einem neuen Gefäß wirst, bereit für einen neuen Zyklus und für einen neuen Lernprozess in deinem Inneren.

Nimm einfach Meine Hände und betritt mit Mir diese Wüste und lass dich, wie die Völker von einst, von Gott erneuern.

Ich werde dich leiten und dich auf diesem Weg segnen.

Dein Vater und Freund,

Der Keuscheste Heilige Josef

Monatsbotschaften
AUSSERORDENTLICHE BOTSCHAFT VON CHRISTUS JESUS FÜR DEN 55. MARATHON DER GÖTTLICHEN BARMHERZIGKEIT, ÜBERMITTELT IN DER STADT CAMPINAS, SÃO PAULO, BRASILIEN, AN DEN SEHER BRUDER ELÍAS DEL SAGRADO CORAZÓN

Erste Botschaft

Meine Stimme ist wieder in den Wüsten dieser Welt zu hören und Mein Wort findet Widerhall in den Herzen, die das Verherrlichte Antlitz des Herrn erkennen.

Ich Bin der letzte Prophet dieser Zeiten.

So wie Ich der Anfang Bin, Bin Ich auch das Ende, und durch Mich wird alles hindurchgehen, bis zur letzten lebendigen Zelle dieses Planeten.

Denn Ich stamme aus einem unendlichen Geheimnis, aus einer unendlichen Schöpfung, aus einer immateriellen Quelle, die von der Welt nicht berührt werden kann, weil sie nur im Geist schwingt.

Aus diesem Großen Geist stamme Ich, und von dort stammt Meine Stimme, die das Wort des Lebens ist, das der Welt Erneuerung und Frieden bringt und in den Seelen die Wieder-Verbindung mit Gott und Seinem Göttlichen Reich aufbaut.

In dieser immateriellen Quelle wurde Ich gezeugt, um zu dieser Schöpfung zu gelangen, um Mich vor euch zeigen zu können, um unter euch zu sein und den Weg Gottes zu teilen, der der einzige Weg ist, der alle Religionen vereinen wird.

Heute bin Ich hier als der Herr der Religionen, um aus jeder von ihnen das Beste, das Evolutivste, das Gute zu synthetisieren.

Heute komme Ich, um mit Meinen eigenen Händen durch die Religionen die letzte Kette aus Licht zu weben, die jede von ihnen zu einem einzigen Weg hinführen wird, wo sie sich eines Tages treffen werden, um endlich gewahr zu werden, dass die einzige Religion die Liebe Gottes ist, die Liebe der Quelle, die unendliche Weisheit, Verständnis und Einsicht bringt.

So wie Ich in der Vergangenheit, vor so langer Zeit, das Wort des Lebens und das Evangelium in der Wüste verkündet habe, kehrt der letzte Prophet Gottes heute in die Wüsten zurück, um Seine Rückkehr anzukündigen, die alles vereinen wird, was im Bewusstsein der Menschen dieser Welt getrennt ist.

So wie die Religionen sich vereinen werden, werden sich auch die Kulturen vereinen, die das Reich Gottes ausrufen und Seine Erhabenheit, Seinen Glanz und Seine Unendlichkeit preisen werden.

Dieser Augenblick nähert sich, in dem alles klar werden wird, in dem alles sich offenbaren wird und es keine Unterschiede mehr geben wird, denn das Ende einer Zeit rückt heran und der schwierigste Übergang kommt näher. Und jene, die die Religion der Liebe, die von Gott stammt, nicht suchen, werden zugrunde gehen.

Darum liebt ohne Grenzen und Widerstand, bevor alles geschieht.

Erlaubt, dass der Strahl Meines Herzens, der Strahl der Liebe und Weisheit, euch durchdringe und euch in das Muster verwandle, auf das Ich so sehr hoffe.

Mögen die Religionen sich öffnen in Geist und Essenz, um den Herrn des Universums zu empfangen; um Jenen zu empfangen, der einst das Evangelium in den Tempeln Jerusalems verkündet hat und der jetzt Sein Erlösendes Wort in allen Tempeln der Erde und in allen Religionen der Welt verkünden wird.

Und so wird die Menschheit verstehen, dass die Spiritualität der Religionen nicht vollständig erzählt wurde und dass ihnen allen das Bindeglied der Liebe fehlte, um sich mit der großen Kette der Liebe und Weisheit zu verbinden.

Ich wurde vor mehr als zweitausend Jahren im Nahen Osten geboren, um den Fernen Osten mit dem Westen zu verbinden, damit alle Religionen, die entstehen würden, und jene, die schon entstanden waren, am Ende des Weges den einzigen Weg Gottes fänden, der der Weg der Liebe ist, die die Essenzen vereint, die Liebe, die vor allen Dingen Wahrheit und Verständnis bringt.

Ich Bin nicht nur der Herr des Ostens, sondern auch der Herr des Westens, der Herr der Religionen; denn die Religionen der Welt müssen geheilt werden, sie müssen von ihren tiefsten Wunden geheilt werden, um sich mit Gott versöhnen zu können und so in Kommunion zu treten mit dem Unendlichen.

Der Vater ist nur Einer.

Aber Er ist in Drei Personen anwesend: als Schöpfer, als Erstgeborener Sohn und als Heiliger Geist.

Drei Licht-Quellen, die dieses Universum zur Erhöhung des Bewusstseins und zur Einheit mit dem inneren Universum jedes Wesens führen.

Ich komme mit dieser Botschaft, weil sie eine Botschaft der Vorbereitung auf das ist, was danach kommt, wenn der Herr der Religionen den Fernen Osten besuchen und jenen Teil der Menschheit vereinen wird, so wie Er jetzt diesen Teil des Planeten, diesen Ort, mit der Quelle vereint.

Mögen alle von diesen heiligen Erkenntnissen trinken. Mögen alle diese heiligen Impulse empfangen, die Teil der Offenbarung des Buches Gottes sind, in dem der letzte Teil der Geschichte dieser Menschheit geschrieben steht, die zu einer neuen Zeit, zu einem neuen Morgen übergeht; die zu einem neuen Bewusstsein geboren wird und das Bewusstsein der Vergangenheit, der Gleichgültigkeit und des Irrtums hinter sich lassen wird.

Begleitet den Herrn der Religionen bei Seinen Predigten in der Welt, indem ihr Botschafter des Friedens und gute Arbeiter Gottes seid, damit euch niemals die Gnaden fehlen, die der Herr unermüdlich und unerschöpflich aus Seiner Unendlichen Quelle hervorströmen lässt.

Heute sind Meine Worte geheimnisvoll. Heute ist Meine Botschaft symbolisch, weil alles vor der Offenbarung steht und euch nur einen Teil zu verstehen obliegt; denn ihr müsst wissen, dass ihr innerhalb Meines Projektes seid, das ihr vor euch selbst schützen müsst, damit ihr euch nicht von ihm trennt und euch auch nicht von der Führung Meiner Hand, vom Licht Meines Herzens, von Meinem stillen Blick entfernt.

Die Religionen der Welt werden ihre letzte Phase, ihre Entscheidung erleben, und die kommenden Zeiten werden euch rufen, damit sich alle in der Liebe und in der Einheit vereinen; sonst wird es nicht möglich sein durchzuhalten.

Was geschrieben steht, wird sich erfüllen.

Alles ist Teil einer neuen Zeit und einer neuen Erfahrung; ihr müsst nur euren Glauben stärken, damit euch nichts überrasche.

Denn es werden unvorstellbare Dinge geschehen, und eure Stimmen müssen durch das Gebet mit dem Höchsten vereint sein, damit die geistige Führung euch nie fehle; denn Ich sage euch wahrlich, die Schafe wissen immer noch nicht, wie man in der Finsternis geht, ohne den Pfad des Lichts zu verlieren.

Darum Bin Ich das Ende, so wie Ich der Anfang Bin.

Und solange sich nicht das erfüllt, worum Mich Mein Vater gebeten hat, werde Ich nicht ruhen, werde Ich nicht aufhören, in die Welt zu kommen, um sie auf ihr Erwachen und ihren großen Augenblick der Erlösung vorzubereiten.

Folgt in der Zwischenzeit Meinen Schritten für diejenigen, die ihnen nicht mehr folgen.

Begleitet Euren Meister, indem ihr Meine Hand nehmt, so dass Ich euch führen kann, auch wenn ihr nichts versteht und nichts akzeptiert.

Die Menschheit hat entschieden, sich von ihrem Endzweck zu entfernen, darum komme Ich, um euch wieder auf den Weg zu bringen, damit ihr den einzigen Weg Gottes findet, der euch zur Liebe und zur Wahrheit führen wird.

Möge dieser Marathon die Vereinigung aller Christus-Essenzen der Religionen sein, denen es - ob sie Mich bei ihren Kulten und Zeremonien im Bewusstsein haben oder nicht - durch Meine Fürsprache und eure Gebete gelingen soll, die Vereinigung mit der Quelle und dem Unendlichen zu erreichen, damit eines Tages alle erlöst werden können.

Lächelt während dieses Marathons, um das Leiden der Welt zu lindern.

Es gibt viele Herzen, die verzweifelt sind, weil sie das Wort Gottes nicht zu hören vermögen und es in diesen schwierigen Zeiten auch nicht zu leben vermögen.

Aber noch ist das Tor Meiner Göttlichen Barmherzigkeit offen; noch wird der Ozean Meiner Barmherzigkeit dargeboten, damit die Seelen in ihn eintauchen und vom heilenden Licht Meines Herzens gewaschen werden.

Möge die Ankunft des Neuen sich erfüllen und die Mehrheit der Herden Gottes in den verschiedenen Religionen der Welt in der Lage sein, an dem großen Augenblick der Ankunft ihres Erlösers teilzunehmen.

Und wenn dieser Augenblick kommt, werde Ich kein Wort mehr sagen, denn die Tatsachen an sich selbst werden die Botschaft sein und die physischen Ereignisse auf dem Planeten werden selbst Meine Rückkehr verkünden.

Über uns

Assoziation Maria
Die im Dezember 2012 auf Bitte der Jungfrau Maria gegründete Assoziation Maria, Mutter der Göttlichen Empfängnis ist eine religiöse Vereinigung ohne jede Bindung an eine institutionalisierte Religion. Sie ist spirituell-philosophischer, ökumenischer, humanitärer, karitativer und kultureller Natur und unterstützt alle Aktivitäten, auf die in der durch Christus Jesus, die Jungfrau Maria und den Heiligen Josef übermittelten Lehre hingewiesen wird.