Offizielle und ehrenamtlich betreute Seite der Assoziation Maria ©


Außerordentliche Botschaften
AUSSERORDENTLICHE BOTSCHAFT DES VERHERRLICHTEN CHRISTUS JESUS, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON FIGUEIRA, MINAS GERAIS, BRASILIEN, AN DEN SEHER BRUDER ELÍAS DEL SAGRADO CORAZÓN DE JESÚS FÜR DEN 92. MARATHON DER GÖTTLICHEN BARMHERZIGKEIT

Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Zu Meinen Füßen kniend, erkennt die Sonne Gottes, die euch zu Hilfe kommt, die Sonne der Erlösung und der Eucharistie, die kommt, um die Dunkelheit der Welt zu erleuchten und aufzulösen.

Zu Meinen Füßen kniend, erkennt das Vermächtnis, das ihr erhalten habt, an dem ihr immer schon teilgehabt und von dem ihr euch immer schon im Geiste ernährt habt.

Zu Meinen Füßen kniend, erkennt die Eigenschaften, Gaben und Tugenden, die Ich vertrauensvoll in jeden von euch gelegt habe, um euer ganzes Leben neu zu machen, damit euer Bewusstsein erlöst und umgewandelt werden kann.

Zu Füßen der Sonne Gottes kniend, erkennt diesen planetarischen Augenblick; die Wichtigkeit des Erscheinens der neuen Apostel, derer, die die Fackel des Glaubens am Brennen halten, unabhängig von allen äußeren Umständen.

Kommt heute und legt euch Mir zu Füßen, damit euer Leben gesegnet und neu geweiht wird, damit euer höheres Bewusstsein zum Speicher für die Christus-Impulse wird, die Ich euch heute bringe.

In diesem vollkommenen Bund mit der eucharistischen Sonne Gottes werdet ihr fähig sein, das Herz Christi wiederherzustellen von allen Kränkungen, die Er täglich erleidet, von allem, was man Ihm Tag und Nacht durch Beleidigungen und Gleichgültigkeit, Unterlassungen und Verfehlungen antut.

Durch die Eucharistische Sonne Gottes komme Ich, um euch aus der Finsternis des Bewusstseins und aus dem Aberglauben des Egos herauszuholen; Ich komme, um die Augen eurer Seelen zu öffnen, damit ihr an diesem inneren Horizont die Gegenwart des Sohnes Gottes sehen könnt, der weiter darauf wartet, dass jedes eurer Leben zum Zeugnis Seines Wortes und Seines Vermächtnisses wird.

Ich bringe euch erneut diese Sonne Gottes, damit eure Wege gelenkt werden und ihr in diesem Augenblick das erhaltet, was ein jeder von euch benötigt, fernab von euren eigenen Wünschen und Bestrebungen.

Dies ist die Sonne Gottes, die das Ende der Zeiten erhellt, die aber auch das geistige Leben derer wiederaufbaut, die sich zu Ihren Füßen hinknien, um einen einzigen Gott zu erkennen, eine einzige universelle, kosmische und innere Präsenz; um an dieser immerwährenden Kommunion mit dem Heiligen Herzen Jesu teilzuhaben, das sich in dieser Zeit erneut als Opfer für die Seelen und besonders für die Sündigsten, für die Nationen, für die Menschheit darbringt.

Mögen die geistigen Schätze, die Ich euch im Laufe der Zeit gegeben habe, nicht verloren gehen, nicht verblassen oder aus euren Herzen getilgt werden.

Macht jedes Meiner Worte zu einem Teil von euch selbst, und mögen eure Leben eines Tages zu Zuflüssen Meiner Quelle der Barmherzigkeit und des Mitleids werden. Denn heute lassen sich einige von anderen Wegen ablenken, sie richten ihre Gedanken auf andere Wege und verdunkeln so ihre Herzen, indem sie die wahre Einstimmung mit Mir, mit Meinem Willen, verlieren. 

Dies ist die Zeit, in der jeder seinen eigenen Armageddon erleben muss, in der jeder von sich aus erkennen muss, was er bis jetzt noch nicht gesehen hat, denn ein Schleier wird von seinen Augen genommen, damit er diesen Augenblick sehen und erkennen kann.

Heute nehme Ich die Opfer derer, die ausharren, an. Heute anerkenne Ich den Mut derer, die sich wandeln, und derer, die trotz allem nie aufhören weiterzugehen. Hier konkretisiert sich innerlich das Werk der Erlösung und der Barmherzigkeit. In dieser Beständigkeit und in diesem Glauben zeigen die heiligen Licht-Samen ihre ersten Keime, um eines Tages die Früchte zu tragen, die Ich brauche, um Meine Rückkehr durch euch vorzubereiten.

Heute sehe Ich mit Augen des Mitgefühls die Fehler, die einige Meiner Gefährten aus Leichtsinn, aus Mangel an Aufmerksamkeit, Mangel an Großzügigkeit und Mangel an Bewusstsein begangen haben. Aber heute komme Ich nicht hierher, um auf diese Fehler hinzuweisen, sondern um euch an die Gebote zu erinnern, in deren Wesen ihr euch vertiefen müsst, um ihre verborgene Bedeutung zu verstehen; eine Bedeutung, die euch dazu führen wird, in den Universellen Gesetzen zu leben in diesen kritischen Zeiten, in denen euch viele Angebote vorgelegt werden, so als wären es bessere Angebote als die, die Ich euch mache. 

Versteht ihr, was das in diesem planetarischen Zyklus bedeutet?

Ich komme, um diejenigen erneut mit Meinem Geist zu salben, die Ja zu Mir gesagt haben und die über sich selbst hinaus versuchen, Meinen Willen und Mein Werk zu verstehen. Der Erlöser, euer Herr, wird weiterhin entschlossene Schritte in Richtung auf das Höhere Ziel machen, und Er wird all jene mit Sich nehmen, die in Selbstentsagung Seinen Schritten folgen, um ebenfalls das Ziel, das innere Ziel, zu finden.

Dies ist eine Zeit, in der ihr euch bewusst sein müsst, dass ihr gegen diese innere Dualität kämpfen werdet. Eine Dualität, die euch mit großer Kraft zeigen wird, was euch noch unbekannt ist, mit einer Kraft, die entgegengesetzt und parallel zu der Kraft und der Macht ist, die Ich euch mit Meinem Wort und Meiner Gegenwart gebe. 

Ist das ein Kampf? Ja, es ist ein geistiger Kampf. Es ist der Augenblick, in dem ihr, unter dem Blick Gottes, vor euch selbst den nächsten Zyklus definieren sollt. Und dieser Zyklus, der definiert wird, wird die Möglichkeit anzeigen -  oder auch nicht -, ob euer Meister bald in die Welt zurückkehren kann. Aber denkt daran, denkt immer daran, dass Ich von niemandem abhänge, um, so wie es geschrieben steht, zu dieser Menschheit zurückzukehren.

Eure Seelen müssen im Bewusstsein behalten, dass ihr an diesem großen Ereignis der Wiederkunft Christi teilnehmen könnt - oder auch nicht. Denn damit diese Rückkehr in einem bestimmten Maße möglich wird, muss zuerst Meine Gottheit, Mein Geist in euch wohnen, damit Ich danach in die Welt zurückkehren kann in ihrem schwierigsten und schmerzhaftesten Augenblick.

Ich möchte, dass ihr wisst, Gefährten, dass ihr vor dem Buch der Heiligen Schriften steht; ihr steht vor dem Kapitel und dem Zeichen dieses großen planetarischen Augenblicks, in dem die letzten Christusse des Endes der Zeiten die sein werden, die das nächste Ziel markieren werden. Und das geht über euer Bewusstsein, eure Ideale und auch eure Meinung hinaus.

Ich möchte, dass ihr wisst, dass mit Mir zu sein nicht etwas nur Momentanes ist, sondern es bedeutet, unter einer strengen Treue zum göttlichen Gehorsam und zum höchsten Willen zu stehen. Doch ihr sollt wissen, dass es keine anderen Bewusstseine und keine anderen Geschwister gibt, die es tun können, die Meine Rückkehr in die Herzen der Menschen vorbereiten können. Wenn nicht das zuerst geschieht, wie könnte Ich dann - in dieser Dichte und diesem planetarischen Chaos - mit der Macht und der Autorität, die Gott Mir von Anfang an und in alle Ewigkeit gegeben hat, hierher in die Welt kommen?

Ich brauche, dass eure inneren Wohnungen Meine Wohnungen seien. Ich warte immer noch darauf. Macht eure Gewissensprüfung, nicht um euch zu erschrecken oder euch selbst zu richten, sondern um innerlich zu wachsen in der Hingabe und im Dienst.

Denn in den kommenden Monaten werdet ihr unvorstellbare Dinge erleben, und ihr als Meine Gefährten, die behaupten, Meine Gefährten zu sein, müsst auf das vorbereitet sein, was kommt; und das sind nicht mehr nur Worte, sondern es werden Tatsachen sein, es werden Ereignisse in der ganzen Welt sein.

In diesen letzten Jahren habt ihr gelernt, Mich zu lieben, und ihr lernt es immer noch. Ihr habt gelernt, diesen Meinen Erscheinungen zu vertrauen, und ihr habt gelernt, durch die Botschaften von der Quelle Meines Wortes zu trinken; aber Ich weiß, dass ihr manchmal darüber Zweifel hattet, Wer wirklich zu euch spricht.

Ich komme hierher nicht nur für euch, sondern für ein Höheres Ziel. Dasselbe Ziel, das Meine Mutter, die Jungfrau Maria, schon in anderen Zeiten und in anderen Menschheiten vorgestellt hat, damit die größte Anzahl von Seelen und Herzen das Leben des Geistes und die Einheit mit dem Dreieinigen Bewusstsein erreicht.

Heute komme Ich nicht, um euch euer Elend vor Augen zu führen, Ich komme, um euch zu zeigen, was wirklich geschieht, damit ihr es erkennt und es in Demut und tiefer Dankbarkeit annehmt.

Ich werde Mich mit niemandem mehr aufhalten. Euer Planet steht in Flammen. 

Wer wird mit Mir die Schwellen der Hölle überschreiten, um den Verlust von Hunderten von geweihten und nicht-geweihten Seelen zu stoppen? 

Wer wird mit Mir in die Untiefen der Abgründe gehen, um das eigene Christus-Licht zu entzünden und so in der Liebe die Finsternis besiegen zu können, so wie Ich es durch jeden Tropfen Meines Blutes getan habe, und noch mehr, bis zum Augenblick Meiner Hingabe am Kreuz?

Ich komme nicht, um euch unter einen unbekannten und unerträglichen Druck zu setzen.

Im Namen der Liebe und der Barmherzigkeit, über die ihr noch zutiefst unwissend seid, komme Ich, um euch vor die Wirklichkeit zu stellen, die zu akzeptieren und zu leben es an der Zeit ist, denn viele von euch sind gekommen, um Meine Apostel zu sein. Und dies ist weder eine Ideologie noch eine Theorie, geschweige denn ein Gefühl oder eine vorübergehende Emotion, es ist eine unumstößliche Verpflichtung, die eure Geistwesen im Universum unterschrieben haben, und diese Verpflichtung hat für jeden von euch eine Zeit, sie hat eine Dauer, die nur Gott kennt.

Wenn die Seelen andere Lehren als die Meinen suchen, denkt darüber nach, was Ich fühlen kann angesichts dessen, was Ich ihnen liebevoll und vertrauensvoll Jahr für Jahr, Tag für Tag, Woche für Woche und Monat für Monat gegeben habe.

Ihr dürft das Ziel eurer Bestimmung nicht verlieren, ihr dürft euch nicht täuschen lassen, noch dürft ihr lügen; ihr steht vor dem König des Universums, nicht vor einem Richter, sondern vor dem geopferten Herzen des Lammes Gottes, das sich für euch geopfert hat, um euch zu retten, bis zum Ende der Zeiten.

Denkt daran, dass euer Weg der Umkehr und der Erlösung in den Sakramenten liegt und nicht in anderen Büchern. Möge eure wahre Spiritualität auf dem Glauben des Christentums beruhen und auf dem absoluten Vertrauen, den Willen Gottes erfüllen zu können.

Wie ihr erkennen könnt, Gefährten, komme Ich mit einer Botschaft der Warnung, aber auch des tiefen Mitgefühls und der Solidarität mit denen, die sich Tag für Tag auf dem Weg verirren und auf ihren eigenen Wegen die Fußspuren des Meisters nicht mehr sehen.

Möge dieser Marathon ein weiterer Schritt zur Definition sein und vor allem ein Schritt, um das, was man mit so viel Opfer und Mühe erhalten hat, wertschätzen und anerkennen zu können, damit nichts umsonst sei.

Ich segne euch in dieser Zeit der inneren und planetarischen Krise. Ihr sollt wissen: Jenseits des Leidens und des Schmerzes ist das Licht des Lebendigen Christus, des Einen, der für euch gestorben ist, damit ihr das Leben in Mir habt und so das Leben im Ewigen Vater habt.

Mögen die Gebete der Barmherzigkeit bei diesem Treffen nicht nur die Wiederholung von Worten sein, sondern in der Tiefe des Herzens gefühlte Bekräftigungen.

Ich danke euch, dass ihr mutig wart und euch entschlossen habt, Mir im Geiste des Glaubens zuzuhören.

Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Außerordentliche Botschaften
AUSSERORDENTLICHE BOTSCHAFT DES VERHERRLICHTEN CHRISTUS JESUS, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON AURORA, PAYSANDÚ, URUGUAY, AN DEN SEHER BRUDER ELÍAS DEL SAGRADO CORAZÓN DE JESÚS FÜR DEN 89. MARATHON DER GÖTTLICHEN BARMHERZIGKEIT

Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Wenn du die Knoten löst, die du auf Erden hast, werden auch die Knoten im Himmel gelöst werden.

Auf diese Weise erfüllt sich ein Gesetz, das Gesetz der Unbeständigkeit, das Gesetz dessen, was nicht bleibend und nicht statisch ist.

Die Knoten des Bewusstseins zu lösen, bedeutet in dieser Zeit eine Befreiung, eine Gelegenheit, die du dem Universum gibst, damit es sich regenerieren und neu erschaffen kann.

Wenn du die Knoten auf Erden löst, übernimmt das Universum es, die Knoten im Himmel zu lösen, und alles erreicht eine Befreiung, die noch unbekannt ist, die nicht mit dem Denken oder dem Intellekt gemessen werden kann.

Es ist eine Befreiung, die von dem Herzen ausgeht, das auf das Universum und auf die Möglichkeiten vertraut, die ihm die universellen Gesetze und die materiellen Strahlen bieten.

Wenn die Knoten im Himmel gelöst werden, öffnen sich die Türen für andere Perspektiven, öffnen sich die Türen für andere Lernprozesse und Schulen, die du aus unterschiedlichen Gründen und Motiven nie zuvor zu leben vermochtest.

In dieser Zeit ist es dringend notwendig, die Knoten des Bewusstseins zu lösen, nicht nur jene, die auf der Erde sind, sondern auch jene, die im Himmel sind, denn du erlaubst damit, dass das Engelsbewusstsein für dich eingreifen und vermitteln kann. Es gibt keine bestimmte Art, diese Bewegung hervorzubringen, ebenso wenig wie eine Haltung oder einen Gedanken.

Die Knoten auf Erden und im Himmel zu lösen, ist eine Möglichkeit, die du deiner Seele und in der Folge deinem Geist und dem, was jenseits von ihm ist, anbietest. So beginnt eine endlose Geschichte zu Ende zu gehen.

Die Türen der Vergangenheit, der Irrtümer, schließen sich, und das Bewusstsein, das die Knoten hier auf der Erde löst, erhält eine Gnade, erhält eine Gelegenheit, die nicht durch die Bewegung oder das Denken gemessen werden kann, sondern nur mit dem Herzen gefühlt werden kann durch die Gelegenheit, die Göttliche Barmherzigkeit zu lieben und zu erkennen.

Wenn jeder Mensch auf diesem Planeten lernen würde, die Knoten, die er hier auf Erden hat, zu lösen - stellt euch ein Augenblick lang vor, was alles geschehen könnte, wie viele Gelegenheiten sich bieten würden und welche Wohltat das für das Bewusstsein des Planeten bedeuten würde, das in andauerndem Leiden lebt!

Je näher das Ende der Zeiten heranrückt, umso größer werden die Ereignisse im Inneren des Menschen sein. Er wird nicht nur die Wohnstätten erkennen können, die Gott ihm gegeben hat, damit er sie irgendwann in heilige Tempel der Erhöhung und der Hingabe verwandeln kann, sondern dieser Mensch selbst wird auch erkennen und wissen, was er in anderen Zeiten getan hat.

Ist es etwa sinnlos, die Wahrheit zu erfahren?

Dies bedeutet weder, einen Schritt zurück zu tun, noch in der Vergangenheit zu verharren. Es bedeutet, bewusst das zu korrigieren, was nie korrigiert wurde, was nie vergeben oder innerlich versöhnt wurde, weder mit der Existenz noch mit dem Universum.

Es gibt viele Bewusstseine, die heute diese Knoten lösen müssen, um ihre Schritte tun zu können, die sicheren Schritte zu Meinem Herzen und zu Meinem Bewusstsein, die Schritte, von denen Ich hoffe, dass ihr sie täglich mit Entschlossenheit, frei von Mittelmäßigkeit, Nachlässigkeit und von allem, was gering und armselig ist, tut; denn Gott hat euch seit euren Anfängen alles gegeben, und ihr wisst es immer noch nicht.

Ihr müsst korrigieren, was geschehen ist, damit ihr die Wirklichkeit erreicht und so wie eure Geschwister lernt, die Illusion der Welt hinter euch zu lassen, lernt, in Unser Höheres Leben einzutauchen.

Wenn ihr nicht hier an Meiner Seite wärt, könntet ihr nicht leben, was ihr heute lebt und was ihr heute lernt. Die Schulen, die Ich euch anbiete, sind einzigartig, unwiederholbar und unübertragbar, denn Ich weiß, was jede Seele und jeder Geist brauchen, um sich entwickeln zu können.

Alles, was Ich euch gebe, und alles, was euch Mein Vater die Zeiten hindurch und vor allem von euren Anfängen her, von der Quelle her, gegeben hat, kann nicht mit Geringem dargebracht werden. Eure Hingabe muss umfassend, unbegrenzt und unermesslich sein, so wie Ich es für euch bis zur letzten Minute, bis zur letzten Sekunde Meines Sterbens getan habe.

Und selbst in jenem Augenblick blieb Ich nicht stehen, Ich zeigte euch durch die Auferstehung, wie man das Wiederaufleben des Geistes aus der Asche der Vergangenheit erreicht, um vom Feuer der Göttlichen Quelle angetrieben zu werden und so alles heilen zu können, alles erlösen zu können und in das Reich Meines Friedens eintreten zu können.

Eure Strukturen müssen aus dem Weg geräumt werden. Meine Schätze können nicht in innere Universen gelegt werden, die hohl und armselig sind.

Die wahre Armut des Geistes erreicht man mit der Hingabe des Herzens, mit der Hingabe des Lebens, mit der Opferbereitschaft. Das ist es, was Ich von euch brauche, was Ich von jedem menschlichen Herzen brauche.

Ein jeder weiß, was er Mir geben soll, was er Mir vorlegen soll, was er Mir aufopfern soll. Dies sind nicht Zeiten, zu messen, was man geben soll oder wie weit man gehen kann. Wenn ihr sagt, ihr lebt in Meinem Herzen, könntet ihr nicht vielleicht alles tun?

Der Bund mit Mir darf nicht mit halbherzigen Prinzipien aufgebaut werden. Der Bund mit Mir muss gestärkt sein durch die Christwerdung und den andauernden Dank für die Gelegenheit, die sich tagtäglich in eurem Leben zeigt, die Gelegenheit, die euch das Universum bei jedem neuen Schritt gibt.

Weil jeder Einzelne ein wichtiger Teil dieses großen Puzzles des Planes sein soll, können die Teile zwar ersetzt werden, können die Teile den Ort wechseln entsprechend der Notwendigkeit und dem Willen Meines Vaters, Meine wertvollen Teile dürfen aber nicht verloren gehen, als ob nichts geschehen wäre.

Ihr habt sehr nahe Beispiele von Puzzleteilen, die Ich verloren habe, weil sie in den Händen Meines Feindes sind. Habt ihr denn irgendwann gefühlt, was das für Mich bedeutet und mit welchen Augen Ich den Vater anschauen muss, damit Er Sich für sie einsetze?

Niemand ist fähig zu verstehen, was euer Aufenthalt auf diesem Planeten und in dieser Schule bedeutet, die Ich durch das Kreuz errichtet habe, damit ihr die Erlösung erlebt.

Gott selbst inkarnierte unter euch und übergab euch Sein Wort, gab euch Sein Zeugnis und Seine Frohe Botschaft, schenkte euch die Wunder, die Bekehrungen und die Befreiungen der Seelen. Er wurde Leib durch das Brot und gab Sein Blut durch den Wein.

Er erneuert sich ständig im priesterlichen Dienst, in der Möglichkeit, die Meine Apostel haben, Meine Passion wiederzuerleben und sie zu lieben, sie jeden Tag mehr zu lieben in aller Tiefe und ohne Oberflächlichkeit.

Ihr sollt die Passion eures Meisters und Herrn, die Er in jeder neuen Eucharistie, in jeder neuen Kommunion anbietet, fühlen, denn wenn die Welt sich nicht daran festhält, wie soll sie überleben? Wie soll sie im Frieden des Herrn bleiben angesichts so vieler Konflikte und Krankheiten?

Jetzt sollt ihr euch nicht nur Meines Leibes und Meines Blutes bedienen, ihr sollt auch Teil Meines Mystischen Leibes sein.

Worauf wartet ihr?

Auf diese Weise werde Ich unter wenigen Gefährten in der Welt Meinen Mystischen Leib stärken, der von Meinem Eucharistischen Leib, von Meinem Licht-Leib genährt wird, damit die ganze Welt trotz aller Finsternis nicht aufhört, das Licht zu sehen.

Der Plan verwirklicht sich in den inneren Welten, dort werden die großen Operationen eures Meisters und Herrn mit jeder einzelnen Seele der Erdoberfläche durchgeführt.

Man will immer das Priestertum angreifen und zerstören, weil die Macht des Priestertums, die Ich euch anbiete, unerschütterlich ist, und davor haben die Pforten der Hölle Angst.

Daher wurde auch der letzte Tropfen Meines Wesens am Kreuz ausgegossen, und noch mehr: Das Wasser und das Blut aus Meiner Seite gaben allen Leben, Heilung und Erneuerung.

Auch wenn Meine Wunden sich in der Auferstehung geschlossen haben, brauche Ich, dass die Zeichen Meiner Passion lebendig bleiben in den Priestern und den Gläubigen, in denen, die sich trotz der schwierigen Zeiten zum Glauben bekennen.

In den Zeichen Meiner Wunden liegt eure Befreiung, in der Macht Meines Blutes liegen eure Erlösung und die Rechtfertigung all eurer seit Adam und Eva begangenen Fehler und Sünden vor Gott.

Jetzt müsst ihr dieses Mysterium sein, das sich offenbart, sich verwandelt und sich erlöst, ihr müsst der Ausdruck dieser Liebe sein, müsst die höheren Sphären erreichen wollen, die Ich euch in diesem planetarischen Augenblick anbiete, denn es gibt noch viel zu tun.

Euer Trost wird im priesterlichen Dienst liegen, in dem Leben, das ein jeder Meinen Sakramenten geben kann. Denn indem die Seelen sie jetzt nicht in direkter Anwesenheit empfangen können, müssen Meine Priester dieses sakramentale Zeichen sein, das in die inneren Welten eingeprägt werden soll, damit die Seelen, die leiden, gestärkt werden.

Strebt danach, die Perfektion im priesterlichen Dienst zu erreichen, denn die Welt braucht es, die Menschheit braucht es, und so wird Meine Rückkehr vorbereitet werden.

Mögen die Seelen ihre wahren Tugenden entdecken, mögen sie mit Augen der Liebe das ansehen, was Gott ihnen übergeben hat, und mögen sie nicht nur in ihre Unreinheiten und Unvollkommenheiten eintauchen, denn dort will sie Mein Feind haben. Wenn ihr meint, intelligent zu sein, warum seid ihr dort?

Möge die Kraft eurer Liebe nicht im Verstand sein, sondern im Herzen, in dem tiefen Gefühl, zu lieben, wie Ich euch liebe, zu dienen, wie Ich euch diene, zu vereinen, so wie Ich euch mit der Quelle Meines Ewigen Vaters vereine.

Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Außerordentliche Botschaften
AUSSERORDENTLICHE BOTSCHAFT DES VERHERRLICHTEN CHRISTUS JESUS, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON AURORA, PAYSANDÚ, URUGUAI, AN DEN SEHER BRUDER ELÍAS DEL SAGRADO CORAZÓN DE JESÚS, FÜR DEN 88. MARATHON DER GÖTTLICHEN BARMHERZIGKEIT

Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

In dieser Zeit des Armageddon, Gefährten, rufe Ich euch auf, mit eigenen Füßen die unbekannten Ozeane zu überqueren, damit die Schranken der Unwissenheit überwunden werden, damit die Stimme Meines Herzens in jedem von euch widerhallen kann.

Betretet wie der Apostel Petrus mit eigenen Füßen die unbekannten Ozeane, die Ich euch heute vorstelle; auf diese Weise werdet ihr in euch entdecken, was ihr in Wahrheit seid und was zu erfüllen ihr im Namen Meines Vaters gekommen seid.

Ich Bin der Fischer, der Seine Gefährten auf hohe See ruft, zu den tiefen Ozeanen des Unendlichen, damit ihr in die Essenz des Lebens eintaucht, damit ihr in der Quelle des Lichts die Wahrheit findet, jene Wahrheit, die der Welt wegen ihrer Gleichgültigkeit und Unwissenheit fehlt, weil die Suche nach der höheren Wahrheit fehlt.

Ich Bin der Herr der Ozeane. Ich lade euch ein, auf den Wassern zu gehen, und in dieser Zeit des Armageddon wird euer Glaube euch erlauben, die riesigen Ozeane zu überqueren, die Ich euch heute vorstelle.

So werdet auch ihr mit eurer Hingabe das Bewusstsein der Menschheit erhöhen und werdet helfen, es aus den großen Abgründen dieser Zeiten zu ziehen, in welchen das Leiden und die Verzweiflung die Herzen regieren.

Ich rufe euch auf, die unbekannten Ozeane des Unendlichen zu überqueren, im Vertrauen und indem ihr in diesem planetarischen Augenblick die Flamme des Glaubens entzündet, denn der Glaube und das Vertrauen werden euch ermöglichen, alles zu verstehen, alles anzunehmen und nicht mehr zu leiden.

Ich lade euch ein, die unbekannten Ozeane mit Mut, mit der Tapferkeit eines Dieners Christi und mit einer an nichts haftenden Seele in selbstlosem Dienst an den anderen zu überqueren, um der großen planetarischen Not zu begegnen.

Wenn ihr mit eigenen Füßen über die Ozeane geht, zweifelt nicht, denn wenn ihr zweifelt, werdet ihr sinken. Und da wird euer Glaube geschwächt sein, es wird ein armer Glaube sein, weil er nicht vertraut.

Wenn Ich euch aufrufe, die Ozeane zu überqueren, geschieht das, weil ihr an Mich glauben könnt. Ich bin immer noch der Weg, die Wahrheit und das Leben. Ich bin der Weg, um zu Gott zu kommen. Ich bin die Wahrheit, die in jedem von euch zu finden ist. Ich bin das Leben, das nie sterben wird, denn es ist ein Ewiges Leben, das Leben des Geistes.

Überquert jetzt die Ozeane auf den Wassern und spürt die Sicherheit und Festigkeit dessen, was Ich euch sage. Wisst ihr, wie ihr diese unbekannten und unendlichen Ozeane überqueren könnt? Indem ihr nicht auf eure Füße schaut, auf eure Unvollkommenheit und auch nicht auf eure Zweifel, sondern indem ihr zum Horizont hin schaut, wo Ich Mich befinde und euch erwarte als die Eucharistische Sonne der Anbetung. Dorthin sollt ihr schauen.

Eure Augen müssen das Geheimnis durchdringen, um die großen Ozeane des Bewusstseins überqueren und die Schwellen der Unwissenheit und der Gleichgültigkeit überschreiten zu können, um jenseits von euch selbst Meinen Geist der Wahrheit zu finden.

Heute befinde Ich Mich über den Ozeanen der Welt und lade jeden von euch ein, auch dort zu sein, denn auf den großen Ozeanen werdet ihr eure innere Leere finden und werdet frei sein von den Erwartungen des Endes dieser Zeiten, von allem, was geschehen könnte.

Auch wenn das Weltpanorama mehr als eine schwere und schmerzhafte Krise ist, rufe Ich euch als Meine Apostel des Endes der Zeiten auf, die unbekannten Ozeane des Unendlichen mit eigenen Füßen zu überqueren, indem ihr fest über die Wasser geht, die Erhöhung des Bewusstseins spürt, das Materielle und Irdische, das Überflüssige und Kleinliche hinter euch lasst; indem ihr auf der Basis des Glaubens und des Vertrauens, der geistigen Würde und des Gebets voranschreitet, bis ihr am Horizont der Ozeane Mein solares und kosmisches Bewusstsein entdeckt, das Seine Arme öffnet, um euch zu empfangen und im Herzen aufzunehmen.

Würden die Seelen Mut fassen, die Ozeane, die Ich ihnen anbiete, diese unbekannten und unendlichen Ozeane zu überqueren, würde die ganze Welt nicht in dieser Situation sein.

Die Ozeane, die ihr mit eigenen Füßen betreten sollt, laden euch ein, eure eigenen Ängste, eure Unsicherheiten und Zweifel zu überwinden.

Ich weiß, dass ihr durch solche Gefühle und Gedanken hindurchgehen werdet, denn auf den Ozeanen zu gehen bedeutet nicht nur, einen Geist der Entschlossenheit und des Vertrauens zu haben, sondern über den Glauben hinauszugehen, über das, was jenseits des Glaubens ist, und über das, was aus dem Ewigen, dem Unwandelbaren, dem Unbedingten kommt.

Die unbekannten Ozeane des Christusbewusstseins öffnen sich vor euch, damit ihr sie in diesem kritischen Augenblick der Menschheit überqueren könnt, denn durch den Weg über die Ozeane werdet ihr den Frieden und die emotionale Gelassenheit finden können, die ihr jetzt angesichts der ganzen planetarischen Situation braucht.

Wenn ihr aber im Verlauf eures Weges über die Ozeane dahin kommt, Zweifel, Ungewissheit oder Unsicherheit zu spüren, wisst, dass Ich da sein werde, um euch zu helfen. Ich werde euch helfen, über die Wasser der diesen Zeiten eigenen Turbulenz zu gehen.

Vertraut über das hinaus, was ihr lebt und was ihr wisst. Vertraut, denn Ich werde Meine Hand nach euch ausstrecken und ihr werdet euch festhalten, und wenn ihr in die Ozeane fallen solltet, die ihr durch eure Unwissenheit nicht kennt, werde Ich euch hochziehen und mit Mir zum Ende des Weges bringen, wo Mein Vater euch in diesem Augenblick braucht.

Wenn noch viel mehr Menschen sich von Mir leiten und von Mir führen ließen, würdet ihr diesen Augenblick, den die Menschheit heute durchlebt, nicht erleben.

Auch wenn ihr auf diesem Planeten und innerhalb dieser Schule seid, die das Universum euch gegeben hat, um lieben und dienen zu lernen, habe Ich wertvolle Schätze für jede der Seelen, aber diese Schätze liegen im Überqueren der großen Ozeane des inneren und geistigen Bewusstseins.

Wenn euer Vertrauen gestärkt und nicht lau ist, werdet ihr mit euren eigenen Füßen die Ozeane, die Ich euch anbiete, überqueren und werdet nicht fürchten, was unbekannt ist, denn am Ende werdet ihr am Horizont das Tor finden, eine Schwelle, die euch zu etwas Tieferem führen wird, das ihr noch nicht kennt.

Und so werdet ihr, wenn ihr zu diesem Punkt kommt, bemerken, dass ihr die Kontrolle und die Macht verliert, die ihr von jeher zu haben glaubt. Deshalb spreche Ich in diesem planetarischen Augenblick zu euch vom Vertrauen und vom Glauben.

Fürchtet euch nicht, die Ozeane, die ihr nicht kennt, zu überqueren, denn sie werden euch nie Schaden zufügen.

Seht euch heute vor den Ozeanen, die Ich euch anbiete, am Strand des Meeres, auf dem Sand, wie ihr Meine Botschaft hört, Meinen Worten lauscht, Meine Gegenwart am Sternenhorizont seht.

Ich rufe euch auf, die Ozeane mit euren eigenen Füßen zu überqueren, ohne zu fürchten, es könnte misslingen. Eure Geschichte und eure Vergangenheit werden hinter euch bleiben, und der Wind der Ozeane Meines Christusbewusstseins wird euch antreiben, zu dem Ziel zu gelangen, das Ich euch heute vorschlage und das ein inneres Ziel ist.

Wenn ihr die Ozeane mit eigenen Füßen überquert, werdet ihr euch der Talente, die Ich in eure Herzen, eure Seelen und eure Geister gelegt habe, bewusst werden.

Dies ist die Zeit, sich ins Unbekannte zu stürzen, in das, was ihr weder kontrollieren noch mit Macht steuern könnt, das ihr aber in der Selbstentsagung und in der Leere, in der Demut und in der Hingabe leben könnt.

Viele befinden sich noch am Strand des Meeres, barfuß auf dem Sand, und überlegen, ob sie die Ozeane zum Unbekannten und Unendlichen, die Ich ihnen anbiete, überqueren sollen oder nicht. Aber sie sehen Mich, viele sehen Mich am Horizont der Ozeane. Sie hören das Rauschen des Wassers, sehen die Bewegung der Wellen, fühlen die Brise des Windes in ihren Gesichtern, aber sie haben den letzten Schritt noch nicht getan. Denn es wird kein Boot geben, das sie mitnimmt; ihr Boot wird das Vertrauen und der Glaube selbst sein, der sie in diesem Augenblick und in dieser Zeit aufrechterhalten wird.

Und wenn ihr die Ozeane mit eigenen Füßen überquert und auf den Wassern schreitet, wenn ihr vertraut, werdet ihr erfahren, wer ihr seid und woher ihr gekommen seid, was ihr gelebt habt und wie lange ihr schon hier seid und auf diesen großen Augenblick der Wiederbegegnung mit eurem Herrn wartet, dem Herrn der Ozeane, dem Herrn des Weges, der Wahrheit und des Lebens.

Währenddessen bete Ich für euch und für die Welt, damit der Ozean der Unwissenheit euch nicht erfasse und auch nicht Schiffbruch erleiden lasse; damit der Ozean der Gleichgültigkeit euch nicht zu unbekannten Orten mit sich reiße, ohne einen sicheren Hafen, ohne ein festes Land.

Ich bete für die Welt und für euch, damit der Ozean Meiner Liebe und Meiner Barmherzigkeit euch überschwemmen kann und damit eines Tages, frei von euren inneren und äußeren, körperlichen und geistigen Gefängnissen, das wahre Wesen wiedergeboren werden kann, das einst aus der Quelle, aus den heiligen Lichtseen des Universums hervorgegangen ist, um den Göttlichen Willen zu erfüllen.

Die Ozeane bereiten die Wiederkunft Christi vor.

Dies ist die Zeit, die eigenen Ängste zu überwinden. Es ist die Zeit, das Unbekannte nicht zu fürchten.

Es ist der Augenblick, euch durch die Leere und die Selbstentsagung von der Kontrolle und von der Macht, die ihr zu haben glaubt, zu verabschieden.

Ich rufe euch auf, mit eigenen Füßen über die Wasser zu gehen, wo euch der Zweifel, die Unsicherheit oder der Mangel an Glauben nicht zum Scheitern bringen können.

Ich bin da, um euch zu helfen.

Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

 

Tagesbotschaften
TAGESBOTSCHAFT DES VERHERRLICHTEN CHRISTUS JESUS, ÜBERMITTELT IN DER GEMEINDE MILLE-ISLES, QUEBEC, KANADA, AN DEN SEHER BRUDER ELÍAS DEL SAGRADO CORAZÓN DE JESÚS

Heute komme Ich, um alle Klöster, Ordenshäuser, Kirchen, Heiligtümer und Orte heiliger christlicher und ökumenischer Verehrung zu bitten, den Heiligsten Leib ihres Herrn auszusetzen, damit er nicht nur von den anbetenden Seelen betrachtet werden kann, sondern damit der Heiligste Leib eures Herrn auf den geistigen Ebenen eine innere Arbeit durchführen kann, um den gegenwärtigen globalen Prozess im Gesundheitsbereich, den die ganze Menschheit durchlebt, abzumildern und damit besonders die Seelen sich mit den göttlichen Geheimnissen, die in der Heiligen Eucharistie aufbewahrt sind, verbinden und auf diese Weise durch die mächtige Immunität des Verherrlichten Leibes Christi, wo kein Böses sich durchsetzen und herrschen kann, gestärkt und beschützt werden.

Aus diesem Grund rufe Ich alle Orte der Andacht auf, täglich für fünfzehn Minuten den Heiligsten Leib eures Herrn auszusetzen als Maßnahme und geistige Übung zum Schutz und zur Heilung der Seelen, damit jeder gegen das Wohlergehen und die Gesundheit der Menschheit gerichtete Einfall oder Gedanke deaktiviert wird.

Führt dies in dem Zeitraum bis zum 15. April 2020 durch, und wenn mehr Zeit benötigt wird, werde Ich es euch mitteilen.

Schon jetzt danke Ich für die Antwort derer, die Meinem Ruf nachkommen.

Es segnet euch

Euer Meister und Herr, Christus Jesus

TAGESBOTSCHAFT DES VERHERRLICHTEN CHRISTUS JESUS, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON AURORA, PAYSANDÚ, URUGUAY, AN DEN SEHER BRUDER ELÍAS DEL SAGRADO CORAZÓN DE JESÚS

Das planetarische Leben wäre nicht möglich, wenn es kein priesterliches Leben gäbe.

Das priesterliche Leben ist die einzige Brücke, die die Kommunikation mit den erhabenen Welten ermöglicht. Ohne wahre Priester existiert diese Kommunikation nicht, denn sie wäre leer, hohl und hätte keine Festigkeit.

Der Planet kann nicht ohne wahre und ehrliche Priester bleiben; denn die Perversion, die die Priester zu allen Zeiten gelebt haben, war groß.

Daher die Wichtigkeit und die Pflicht, dass alle Gläubigen für sie beten, damit sie den Impuls der Entschlossenheit und des Willens erhalten, die Brücken des Kontakts zwischen Himmel und Erde weiterzubauen.

Wenn es keine Priester gibt, gibt es keine Barmherzigkeit und auch keine Gnade, gibt es kein wahres sakramentales Leben in Christus.

Ihre Hände müssen sauber sein, damit sie weiterhin den Leib und das Blut Christi hochheben können.

Ihre Münder müssen geschützt sein und sich der niedrigsten Worte enthalten.

Ihre Augen müssen zum Himmel gerichtet sein, um Gott sehen und Ihm begegnen zu können.

Damit all das eine Wirklichkeit und keine Phantasie sei, müsst ihr für die Priester beten, denn sie haben ihr niederes Menschsein vor der Zeit aufgegeben, um sich auf der Erdoberfläche in Christus selbst verwandeln zu können.

Deshalb bitte Ich euch, von Herzen für die Priester zu beten, damit ihre Herzen und Seelen immun bleiben gegen die Angriffe dieser Zeit und der Heilige Geist durch sie mit einer erneuernden Kraft wirken kann, die Vergebung und Versöhnung für all jene bringt und gewährt, die gefallen sind und ihren Glauben verloren haben.

Betet für Meine Priester, denn nur durch sie, wenn sie würdig sind in Christus, werde Ich das Werk und die Macht Meiner Barmherzigkeit ausweiten können.

Unterstützt sie, so wie Meine Mutter die Apostel bis zum Ende unterstützt hat.

Ich danke euch, dass ihr Meine Bitten im Herzen bewahrt!

Es segnet euch

Euer Meister und Herr, Christus Jesus

TAGESBOTSCHAFT DES VERHERRLICHTEN CHRISTUS JESUS, ÜBERMITTELT IN MENDOZA, ARGENTINIEN, AN DEN SEHER BRUDER ELÍAS DEL SAGRADO CORAZÓN DE JESÚS

Knie dich immer nieder, damit du in dir selbst die Würde Gottes erkennen kannst.

Knie dich immer nieder, damit du in der absoluten Leere vom Ganzen erfüllt wirst, von dem, was aus der immateriellen Quelle kommt.

Knie dich immer nieder, damit du von der Reue lernst und damit dein spirituelles Ego sich ergeben kann.

Knie dich immer nieder, wie dein Herr sich im Garten von Gethsemane niederkniete. So wirst du lernen, den Weg der Demut im Einfachsten zu finden.

Knie dich immer nieder, damit dein Bewusstsein und deine Zellen nie vergessen, dass es etwas Höheres gibt, das zu Hilfe kommt.

Knie dich nieder, damit du jeden Tag in dir selbst den inneren Christus erkennen kannst, damit deine Seele von dem großen und mächtigen Geist regiert wird.

Knie dich nieder, damit du entdecken kannst, dass die Erlösung deines Wesens in diesem Zyklus stattfindet.

Knie dich nieder, immer wenn du siehst, wie der göttliche Leib und das kostbare Blut deines Herrn zum Himmel emporgehoben werden, denn das wird das Zeichen sein, dass du vor einer ewigen Gnade stehst.

Knie dich nieder, damit du immer lernst, Ja zum Unendlichen zu sagen, und mit Vertrauen erkennen kannst, dass du Teil von etwas Größerem bist.

Knie dich nieder, damit deine Widerstände wie Ketten brechen und du dich für immer von dir selbst befreist.

Knie dich nieder, um zu leben und Meine barmherzige Liebe anzunehmen.

Ich danke euch, dass ihr Meine Worte im Herzen bewahrt!

Es segnet euch

Euer Meister und Herr, Christus Jesus

Außerordentliche Botschaften
AUSSERORDENTLICHE BOTSCHAFT DES HEILIGEN JOSEF, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON FIGUEIRA, MINAS GERAIS, BRASILIEN, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS

Bericht über die Botschaft:

Während der Zeremonie zur Weihe der Missionare im Marienzentrum von Figueira stand eine Statue des Heiligen Josef am Altar und in einem bestimmten Augenblick begann sie sehr intensiv zu strahlen. Wir beobachteten dieses Geschehen, um zu verstehen, was vor sich ging, und als die Priester sich dem Altar näherten, um die Eucharistie zu weihen, begannen sich über ihnen auf eine rasche und intensive Weise viele Portale zu öffnen. In diesem Augenblick erschien der Heilige Josef, leuchtend wie eine Sonne.

Hinter Ihm war ein Weg nach Afrika zu sehen und Er war umgeben von Kindern und trug auch ein afrikanisches Kind in Seinen Armen. Er sagte, dass Er gekommen sei, damit wir die Wichtigkeit der humanitären Missionen für die Hierarchie verstünden.

Er brachte für jeden Missionar, der geweiht wurde, eine Gnade mit, etwas Spirituelles und Innerliches, und übermittelte eine außerordentliche Botschaft. Es war das erste Mal, dass der Heilige Josef nach dem Ende der Zyklen Seiner Erscheinungen am 18. August dieses Jahres erschien.

Er sagte uns:

 

Ich komme in der Stille, durch den Willen Gottes und durch Seine Göttliche Liebe. Ich komme, weil es für Mich genauso wichtig ist, die zu empfangen, die sich dem Plan Gottes und der Hauptmission weihen, die Liebe in den Herzen aller Wesen und im Bewusstsein aller Naturreiche zu retten, wie die Seelen Afrikas zu empfangen und ihnen zu dienen.

Ich komme, um euch zu segnen, nicht weil alle Segnungen, die ihr schon erhalten habt, nicht genügen würden, sondern weil ihr verstehen sollt, wie wichtig für Gott die Mission ist, die ihr voranbringt und die ihr auch fortan in alle Himmelsrichtungen tragen sollt.

Der Schöpfer begleitet eure Schritte, so wie auch Ich euch begleite; sei es, indem Ich euren Geist inspiriere, sei es, indem Ich eure Wege beobachte, Ich werde euch immer begleiten.

Heute öffnen sich die Himmel, wie sich eure Herzen öffnen, denn mit jeder Darbringung, die die Menschheit verwirklicht, werden neue Verdienste zur Rettung und Erlösung der Menschheit geschaffen.

Heute komme Ich nicht nur mit einem Segen; Ich komme, den Weg eures Geistes zu öffnen, damit ihr in Mein geliebtes Afrika kommt. Ich bin dort. In Allgegenwart und Liebe zeige Ich euch die Richtung, in der es den meisten Bedarf gibt. Kommt mit Mir zur Begegnung mit der Umwandlung eurer Leben.

Die humanitären Missionen, Kinder, sowie die verschiedenen Gebetstreffen, die in der Welt abgehalten werden, sind Säulen der Erlösung für diese Zeiten, sind Werkzeuge, deren sich euer Schöpfer bedient, um Seine Hoffnung auf Erlösung und Umwandlung der Menschheit lebendig zu erhalten. Deshalb bin Ich hier.

Ich komme mit einer Gnade. Ich komme mit einer Tür für einen neuen Schritt. Ich komme als eine Bestätigung für eure Seelen und eure Leben. Ich komme als euer Vater und Freund, um euch zu sagen, dass Ich euch in Stille erwarte, dass Afrika euch erwartet und, mehr als das, dass das Afrika, das es im Inneren jedes Wesens gibt, euch erwartet, damit ihr dem Nächsten dient, als ob es eure letzte Gelegenheit wäre zu dienen.

Ich freue Mich an euren Schritten, so wie Gott sich freut und Seine Liebe durch eure Weihe erneuert.

Ihr habt heute und immer die Liebe Meines Keuschen Herzens.

Euer Vater und Freund,

Der Keuscheste Heilige Josef

Außerordentliche Botschaften
BOTSCHAFT VON MARIA, ROSE DES FRIEDENS, FÜR DIE AUSSERORDENTLICHE ERSCHEINUNG AM 21. MAI 2019, ÜBERMITTELT IN DER GEMEINDE CASTEL VOLTURNO, KAMPANIEN, ITALIEN, AN DIE SEHERIN SCHWESTER LUCÍA DE JESÚS ANLÄSSLICH DES GEBURTSTAGS DES SEHERS BRUDER ELÍAS DEL SAGRADO CORAZÓN DE JESÚS

Ich Bin die Mutter des Erbarmens, des Mitgefühls, die Mutter der Hoffnung, die still für Ihre Kinder bittet, in Ihrem Herzen über sie wacht und sich vor Gott einsetzt, damit sie zu lieben und zu vergeben lernen.

Meine Kinder, Ich bin hier, um euch zur Reue des Herzens aufzurufen, damit ihr ermöglicht, dass eure Vergangenheit geheilt wird, eure Gegenwart umgewandelt wird und eure Zukunft mit den Händen des Göttlichen Willens und nicht mit dem oberflächlichen Willen des Menschen geschrieben wird.

Ich komme, um euch aufzurufen, die Gnaden und die Warnungen zu erkennen, die euer Herr und Schöpfer dieser Nation immer wieder sendet, um euch von euren Sünden zu reinigen und euch dazu zu bringen, wahrhaftig zum Weg des Herzens Gottes zurückzukehren.

Ich komme als Mutter und Hüterin der Heiligen Eucharistie, um mit dem geweihten Leib und dem geweihten Blut Christi in Meinen Händen und Meinem Herzen alle Makel zu beseitigen, die jene verursacht haben, die die Elemente zur Weihe erhoben haben, deren Herz aber nicht Gott geweiht war, wie auch jene, die die Lebendige Eucharistie empfangen und nicht zugelassen haben, dass sie in ihr Herz eintritt, obwohl sie in ihrem Mund war.

Ich komme, Kinder, im Namen Gottes und Meines Sohnes, um jenen, die von Herzen bereuen, die Gnade der Vergebung zu gewähren und ihnen den Weg zur Reinheit zu zeigen.

Ich komme nicht, um euch zu verurteilen, sondern um euch eure Fehler zu zeigen, denn das Herz Gottes ist verletzt durch die Ihm zugefügten Beleidigungen. Und Ich bin hier, um die Herzen zur Heiligkeit zu erwecken, um euch aufzurufen, den Zweck eures Daseins zu lieben, um euch zu offenbaren, dass es höhere Wahrheiten gibt, die darauf warten, dass ihr eure Ignoranz vor Gott aufgebt, damit sie euch enthüllt werden können.

Mein Herz ist beharrlich, aber mitleidvoll, denn Ich muss die Welt hinsichtlich ihrer Fehler warnen. Die Gerechtigkeit Gottes stürzt sich bereits auf die Erde herab, und es ist dringend, dass ihr von Herzen bereut und eure Wege im Göttlichen Willen begradigt.

Die Zeit der Illusion wird der Zeit der Gerechtigkeit Gottes Platz machen, und der ganze Schlamm, der vorher im Bewusstsein der Menschen und der Nationen verborgen war, wird hochkommen, und in ihm werden sie ersticken. Was in eurem Inneren ist, Kinder, wird euch sterben lassen oder euch retten - je nachdem, was ihr in euren Herzen pflegt.

Darum fürchtet nicht nur Gott, sondern fürchtet euch selbst, denn die Göttliche Gerechtigkeit wird das in euch berühren, was verborgen ist, und das Gewicht der Menschen selbst wird sie sich den Abgründen zuneigen lassen; und dann wird sich alles von selbst offenbaren, und es wird keinen Unterschied geben zwischen Religionen, sozialem Status, Kultur und Nationen. Die Reinheit in den Herzen der Menschen wird sie dazu bringen, sich unter jenen zu erheben, die sich verloren haben. Die Spreu wird vom Weizen getrennt werden nicht durch die Hände Gottes, sondern durch die menschlichen Taten, durch das, was in eurem eigenen Herzen ist.

Heute, Kinder, komme Ich nicht, um euren Herzen Furcht einzuflößen, sondern um euer Bewusstsein zu wecken, damit ihr, auch wenn ihr unvollkommen seid, ein reines Herz pflegt; damit ihr jeden Tag versucht, die Übel der Welt durch das Gebet auszugleichen; damit ihr euer Bewusstsein und eure Herzen in wahre Werkzeuge Gottes verwandelt; damit ihr merkt, dass ihr nicht nur hier seid, um euch selbst zu retten, sondern zu einem höheren, universellen und göttlichen Zweck, der im Herzen aller Wesen eine neue Liebe zu erwecken sucht.

Ich weiß, dass ihr euch weit entfernt fühlt von der Verwirklichung dieses Planes, aber Ich reiche euch heute Meine Hände und zeige euch den Weg der Gnade und der Barmherzigkeit Meines Sohnes, damit ihr eure Herzen nicht verkommen lasst, sondern den Frieden findet im Dienst und in der wahren Liebe zu Gott und zu euren Nächsten.

Ich segne euch und danke euch, dass ihr hier seid und Meinem Ruf folgt.

Eure Mutter Maria, Rose des Friedens

Monatsbotschaften
AUSSERORDENTLICHE BOTSCHAFT VON CHRISTUS JESUS FÜR DEN 57. MARATHON DER GÖTTLICHEN BARMHERZIGKEIT, ÜBERMITTELT IN DER STADT SÃO PAULO, BRASILIEN, AN DEN SEHER BRUDER ELÍAS DEL SAGRADO CORAZÓN

Zweite Botschaft

Hör die Stimme deines Meisters und mach sie in jedem Augenblick zu einem Teil von dir.

Ich Bin der Herr des Universums und der Erlöser der Welt, der in dieser Zeit kommt, um in die inneren Abgründe hinabzutauchen, wo die Bewusstseine ihre Wirklichkeit leben, wo sie sich mit dem werden auseinandersetzen müssen, womit sie sich nie auseinandergesetzt haben, und von wo aus sie den Ausgang suchen müssen zu Meinem Heiligen Herzen.

Ich Bin der Herr des Universums und komme, um in die dunkelsten Abgründe des planetarischen Bewusstseins hinabzutauchen, und Ich versuche, durch Meine Schüler die Seelen aus dem Verderben zu holen.

Niemand ist davon befreit, seinen eigenen Abgrund zu leben und in irgendeinem Augenblick dieser Endzeit mit ihm in Berührung zu kommen.

Ihr müsst euch entschließen, diese Schwierigkeiten durch Meine Barmherzige Liebe zu überwinden.

Denn Meine Barmherzige Liebe ist eine glühende Flamme, die alles erleuchtet, alles umwandelt und alles befriedet.

Es gibt kein anderes Heilmittel, das ihr suchen könnt, als diese Barmherzige Flamme Meines Herzens, die in diesem Augenblick auf die Welt strahlt, um ihr zu helfen.

Lebt also den Wandel dieser Abgründe des Bewusstseins und des großen Abgrunds der Menschheit, in dem Millionen von Seelen eingetaucht sind, ohne es überhaupt zu bemerken.

Fürchtet nicht, diese Wahrheit zu erkennen, die der Abgrund des menschlichen Bewusstseins ist. Fürchtet nicht, durch ihn hindurchzugehen.

Fürchtet nicht, diese Wüste zu durchqueren, in der ihr euch eines Tages so allein fühlen werdet, als ob nichts einen Sinn oder eine Antwort hätte.

Die Welt und ihre Menschheit haben sich mit diesem Abgrund nie auseinandergesetzt, auch in keiner anderen Zeit oder Epoche.

Ihr seid Teil eines definitiven Übergangs, der sich auf das große Erwachen zubewegt.

Dafür müsst ihr die Hindernisse überwinden, die Prüfungen bestehen und in der Lage sein, über allen Herausforderungen zu stehen.

Aus diesem Grund werde Ich nicht müde, euch zu suchen und euch zu rufen.

Die Menschheit ist ein großer Abgrund, der sich zurückbilden muss durch die Liebe und das Licht, durch den Triumph der Frieden stiftenden Herzen, durch die absolute Hingabe der Dienenden und durch den Ausdruck der Liebe der Herzen in jeder Hinsicht.

Auch wenn euer eigener innerer Abgrund euch Schmerzen bereitet, geht weiter.

Es gibt keinen größeren Abgrund als den, den diese Welt in diesem Augenblick erlebt und den viele nicht zu verlassen vermögen, weil sie nicht die innere Kraft oder den Mut haben, es zu tun.

Der große Abgrund der Menschheit ist das Spiegelbild der planetarischen Reinigung, dieser so tiefen Wurzeln, die in dieser Zeit aus dem Boden gerissen werden müssen, damit die Erde gepflügt werden kann und neue Samen des Lichtes und des Erwachens, neue Erkenntnisse, neue Lebensformen ausgesät werden können, die die Menschheit bis jetzt nicht gelebt und nicht gekannt hat.

Darum müsst ihr angesichts des inneren Abgrunds eures Bewusstseins die innere Sonne zum Strahlen bringen, jenen Stern, den der Vater euch übergeben hat, eure Essenz, die das Prinzip der gesamten Schöpfung und dieses universellen Lebens ist.

Haltet euch an der Sonne eurer inneren Essenz fest und überwindet die Abgründe dieser Zeiten, sodass ihr lernt, alles zu überwinden und jenen zu helfen, die es von sich aus nicht schaffen werden.

Ich gebe euch die bedeutendsten und symbolträchtigsten Werkzeuge, damit ihr es tun könnt, damit ihr die Zeiten überwinden könnt, zuerst in euch selbst und dann in der Menschheit.

Ich gebe euch täglich den Schlüssel der Kommunion mit Mir, weil es etwas ist, das angesichts der Dunkelheit unauslöschlich wird; denn es ist die Liebe, die im Leib und im Blut Christi triumphiert, wenn jeder Einzelne in Demut und Reue mit Mir kommuniziert.

Ich gebe euch den Schlüssel der Anbetung, damit ihr Mein Dasein in der Eucharistie, Meinen Geist und Meine Göttlichkeit in allem Erschaffenen finden könnt, damit ihr das Tor zu Meinem Reich durchschreiten könnt.

Wenn eure Augen Meinen Lebendigen Leib betrachten, kann Ich alles erneuern, auch wenn es unmöglich scheint.

Mit dieser Einstellung, alles mit Demut und Tapferkeit bewältigen zu können, fürchtet euch nicht, in den Abgrund der Menschheit hinabzutauchen, denn einige werden stellvertretend für die Mehrheit mit allen Mitteln lernen müssen, den Ausgang zum neuen Tor zu suchen, wo die Sonne Gottes am Horizont aufgehen wird, um die Finsternis und die Abgründe des Bewusstseins aufzulösen.

Durch Meine Schmerzhafte Passion habt ihr bereits die Basis, um es tun zu können.

Euer Meister und Herr hat den Abgrund des menschlichen Bewusstsein und des Planeten kennengelernt, Er hat diese Wirklichkeit erduldet und erlitten, aber niemals, niemals hat Er sich besiegen lassen, wusste Er doch, dass der Vater Ihn vor eine Prüfung großer Liebe gestellt hatte.

Möge diese Liebe, die von Mir kommt, nie leer werden in euch, möge sie vielmehr an Graden und Schritten des Vertrauens und der Einheit zunehmen.

Ihr lernt bereits, euren Meister bei einem Werk zu begleiten, das für die ganze Menschheit da ist und sich nicht auf eine Seelengruppe, eine Gemeinschaft oder ein geistiges Zentrum beschränkt; wir sprechen hier von großen und unbekannten Dingen: davon, den Blick aufs Ganze zu richten und nicht nur auf einen Ort; davon, das Bewusstsein zu erweitern, so wie Gott es erweitert, um Seine Kinder in Liebe und Frieden zu umarmen.

Also komme Ich, um euch dieselben inneren Kräfte zu geben, die Ich während Meiner Agonie erhalten habe, damit ihr lernt, alles zu ertragen, zumindest für Mich; damit ihr lernt, alles zu leben, zumindest für Mich; sodass ihr in der Lage seid, in dieser Zeit große Zeugnisse der Liebe und der Transzendenz zu geben, größer als jene, die Ich in der Vergangenheit gelebt habe.

Denn das, was ihr in dieser Zeit als Menschheit und als Planet erlebt, hätte Ich in jener Zeit nicht erleben können, weder im Garten Gethsemane noch während der Passion.

Was sich in dieser Zeit entscheiden soll, ist sehr groß und geht über alle Grenzen und Beschränkungen hinaus.

Daher wird die Arbeit, die innere Dualität zu überwinden, sehr anstrengend sein; die Mühe, ein Gleichgewicht aufrechtzuerhalten, wird sehr groß sein; und all das wird für eine Höhere Absicht sein, die Ich in den Seelen der Welt und in denen, die erwachen, entstehen lassen möchte.

Habt Mut, die Abgründe des menschlichen Bewusstseins zu überwinden, und habt keine Bedenken, um Vergebung zu bitten, so oft es nötig ist, denn so werden eure Herzen im Frieden sein, im Guten sein, in Meiner Barmherzigkeit sein.

Unterlasst es nicht, durch diese Abgründe des Endes der Zeiten zu gehen, denn auf der anderen Seite wartet euer Meister und Herr auf euch, um euch zu dem Licht zu führen, das ewig und unbesiegbar ist.

So komme Ich, um euch mit allen nur möglichen Impulsen zu stärken, damit ihr der Welt in dieser Zeit Zeugnis von eurer Wandlung gebt. Und möge es nicht nur eine Theorie, sondern eine Wirklichkeit sein, die andere Herzen motiviert, die große Umwandlung zu leben.

Mögen eure Essenzen jene sein, die sich heute hoch oben im Himmel befinden werden, im Erhabensten des Universums, damit sie strahlen können und auf diese Weise eure inneren Abgründe sich schließen, sodass Friede und Licht herrschen.

Empfangt also Meinen Priesterlichen Segen, der euch erinnern soll, dass dieser Marathon ein Augenblick intensiver Reflexion für die Seelen ist, damit sie sich darauf vorbereiten können, einen neuen Schritt zu tun, auch wenn ihr glaubt, nicht vorbereitet zu sein.

Ich segne euch und gebe Meine Barmherzigkeit allen, die in der Liebe und im Glauben zuhören. Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Monatsbotschaften
AUSSERORDENTLICHE BOTSCHAFT DES VERHERRLICHTEN CHRISTUS JESUS FÜR DEN 32. MARATHON DER GÖTTLICHEN BARMHERZIGKEIT, ÜBERMITTELT IM MARIENZENTRUM VON FIGUEIRA AN DEN SEHER BRUDER ELIAS DEL SAGRADO CORAZÓN

Gebt euch Mir hin, denn dies ist schon Meine letzte Zeit.

Die Stunden vergehen für diese Welt, und die Seelen verirren sich. Glücklich seid ihr, Mich zu empfangen und im Herrn würdig zu sein, obwohl ihr es nicht verdient. Denn wie kann Ich in euch und ihr in Mir sein, wenn ihr euch nicht hingebt?

Mein Heiliges Herz ergießt Sein Blut über die Gräuel der Welt, über alle Sünden. Wer wird würdig sein, Mein Blut zu sammeln, so wie Meine Mutter und Maria Magdalena es getan haben? Wer wird wie Johannes sein und ohne jegliche Furcht bis zur letzten Stunde am Kreuz stehen?

Was Ich euch in euren Leben gegeben habe, ist das Beste, das Ich euch geben konnte; es gibt nichts Besseres, das Ich euch übergeben könnte. Jeder hat, was gerecht ist und was er vor dem Gesetz Meines Vaters verdient. Doch warum gebt ihr euch nicht hin? Welches Übel kann Ich euch antun, wenn Ich sogar inmitten der Drangsal in dieser gesegneten Nacht zu euch komme, um die Kodes Meines Blutes auszugießen und euch im Geist Gottes zu erneuern?

Es gibt viele, die sagen, dass sie mit Mir sind, aber sie sind es nicht. Ich benötige wahre Apostel, keine Apostel aus Ton, die man mit einem einzigen Schlag zerbrechen kann. So wie Ich es in der Vergangenheit Meinen Aposteln gesagt habe, ihr kennt Meine Gerechtigkeit nicht. Ich komme nicht, um euch zu bestrafen, Ich komme, um euch die Wahrheit zu bringen, jene Wahrheit, die in euch sein kann, wenn ihr in Mir seid und Mich nicht in euren Geschwistern zurückweist.

Wenn ihr die Prüfungen nicht durchlebt, wie werdet ihr lernen? Glaubt ihr, ohne die Prüfungen den Himmel und die Göttlichkeit zu erreichen? Ich spreche nicht von unmöglichen Dingen, Freunde, denn heute komme Ich, um euch diese Botschaft zu widmen, obwohl die Not der Welt größer ist als ihr selbst.

Heute zeige Ich euch Meinen Schmerz, der der Schmerz der Welt ist, und lade jeden Einzelnen von euch ein, ihn kennenzulernen, ihn anzunehmen und ihn im Gebet zu erleben. Aber Ich weiß, dass einige von euch diesen Schmerz nicht akzeptieren, weil sie fürchten, ihn kennenzulernen. Ich habe im Laufe der Zeit diesen Schmerz allen Heiligen und den Menschen mit einem einfachen Herzen übergeben. Der Schmerz ist größer als Meine Barmherzigkeit, und dies kann Ich nicht verbergen. Wer wird dieses schwere Kreuz tragen und nicht nur von Meinen Wundern leben? Jene, die vom Hirten gerufen werden, müssen all die Dinge leben, die Ich ihnen von Zeit zu Zeit übergebe.

Aber noch wartet Mein Heiliges Herz auf jeden von euch und Es erwartet, dass ihr in dieser barmherzigen Gebets-Opfergabe nicht mehr dieselben seid, denn es gibt keine Zeit mehr zu verlieren. Die Welt verfinstert sich allmählich, und in den Herzen darf die Inbrunst nicht erlöschen. Wie sollt ihr Verwahrer Meiner Gnaden sein, wenn eure Herzen sich manchmal vor Mir und vor euren Geschwistern verschließen?

Ich komme nicht, um euch ein herrliches Leben in dieser Welt zu versprechen, aber Ich komme sehr wohl, um euch das ewige Leben in der nächsten Welt zu versprechen. Trennt ihr euch voneinander, so trennt ihr euch von Mir, und Meine Hand kann euch nicht näherkommen, weil ihr euch entfernt. Ihr entfernt euch von Meinem Licht, von Meiner unergründlichen Liebe, von Meinem Frieden, von Meiner Hoffnung.

Heute will Ich euch nicht eine Botschaft des Schmerzes hinterlassen, sondern eine Realität. Alle Seelen stehen vor Gericht, und dies ist nur der Anfang. Euer Urteil kann leicht sein, wenn eure Liebe größer ist. Die Liebe zu dem, was ihr noch nicht fühlt, die Liebe zu dem, was ihr nicht annehmt, die Liebe zu dem, was ihr ablehnt, die Liebe zu dem, was ihr verneint angesichts von allem, was ihr zu Meiner Rechten und zu Meiner Linken erhalten habt.

Heute kann Ich Meine Arme nicht ausbreiten und euch nicht Meine Hände entgegenstrecken, denn Ich sehe die Liebe der Welt nicht. Sehr wenige sind die Flammen, die auflodern, um Mich zu verherrlichen. Aber es ist noch Zeit, Freunde, einen weiteren Schritt zu tun im Vertrauen auf Mein Heiliges Herz.

Ich möchte euch in der Fülle sehen und nicht verbittert. Mein Herz ergießt Sein Blut, um euch zu erneuern, um euch im Geist Meines Vaters, der in den Himmeln ist und euch Tag und Nacht betrachtet, mit Leben zu erfüllen. Wenn ihr das, was Ich euch gebe, nicht annehmt, werdet ihr Meinen Ewigen Vater nicht trösten können; denn Mein Vater ist voll von Gaben für alle Seelen, aber die Seelen erlauben nicht, dass die Gaben in ihre Herzen ergossen werden.

Ich würde euch gerne von dem sprechen, was die Welt wirklich braucht, aber zuerst muss Ich Mich um jene kümmern, die Ich im Laufe der Zeiten mit eigener Hand ausgesucht und in diesem letzten Zyklus mit Meinem Licht gekennzeichnet habe.

Die Apostel haben sich getrennt, um zu predigen, aber niemals haben sie versäumt, sich im Gebet, in der Anbetung Gottes zu vereinen, so wie Ich es ihnen beigebracht habe. Ihr meint, Mein Herz anzubeten, aber ihr könnt es nicht. Euer Geist erringt die Fähigkeit, Mein Herz anzubeten, sobald ihr bei allem, was ihr durchlebt, auf Mich vertraut. Nichts geschieht aus Zufall. Ihr lebt, was ihr gesät habt, und erntet, was ihr gepflanzt habt. Es gibt in all dem keinen Fehler. Der Himmel weiß, dass die Seelen sich irren, aber jeden Tag neu beginnen müssen, in absoluter Gewissheit, dass sie dem Hirten trotz aller Folgen dienen werden.

Was wollt ihr noch von Mir? Dies ist alles, was Ich euch geben kann, und es ist schon eine höchste Gnade, dass ihr es in diesen schwierigen Zeiten leben könnt. Erhebt eure Fehler zum Vater, denn es sind die Fehler der Welt, die Gleichgültigkeit der Herzen, die leiden, weil sie den Plan nicht erkennen können, der viele Male in verschiedenen Formen und mit unterschiedlichen Kennzeichen an ihnen vorbeigezogen ist.

Nehmt Meinen Schmerz wegen der menschlichen Gleichgültigkeit auf und verwandelt ihn in Liebe und Mitleid; nehmt die Gleichgültigkeit eurer Geschwister auf, die leiden, weil sie Mich unbewusst ablehnen; nehmt den Schmerz der anderen auf, so werdet ihr Mir helfen, den Plan zu erfüllen. Möge dieser Marathon den Sinn haben, den Schmerz der Welt anzunehmen, den die meisten nicht erleben wollen. Denn wenn der Schmerz nicht angenommen wird, wird die Welt leiden, weil sie auf die Botschaft nicht gehört hat.

Heute verehren Meine Schutzengel eure Essenzen, die das Wahre und Erhabene vor Gottes Augen sind. Sie sehen nicht eure Mängel und Unvollkommenheiten; sie sehen, was ihr in Wirklichkeit seid, und werden nicht müde, das zu tun. Dies ist etwas, was ihr an euch selbst und an euren Geschwistern lernen müsst; so werdet ihr euch von den Einflüssen Meines Widersachers befreien, der den Verstand zermahlt, so wie der Weizen zu Mehlstaub gemacht wird.

Seid barmherzig, auch wenn ihr es nicht seid. Erneuert jeden Tag eure Gelübde gegenüber Meinem Herzen und fürchtet nicht, euer Kreuz zu leben; denn wenn Ich das Kreuz für euch und für die Welt getragen habe, wieso teilt ihr nicht das Kreuz, das Ich heute für diese Menschheit trage? Auch wenn Ich ein aufgestiegenes Wesen bin, möge Meine Demut euch demütigen, Meine Wahrheit euch läutern, Mein Herz euch von allem Makel, von allem Missgeschick reinigen.

Wenn ihr glaubt, dass Ich das Licht in der Finsternis Bin, warum folgt ihr Mir nicht bei dem, was Ich in eure Wege gestellt habe?

Mein Gesicht zeichnet sich in den Herzen ab, die wahrhaftig sind, und in denen, die - trotz der Stürze - ehrlich sind in ihrer Umwandlung. Ich unterlasse es nicht, jenen zu helfen, die nach Mir rufen, aber Ich kann denjenigen nicht helfen, die stolz auf ihre eigenen Tugenden sind. Verbannt das, was Meinem Vater nicht mehr dienlich ist, so werde Ich in euch eintreten können, wie Ich in Pater Pio eingetreten bin und für fünfzig Jahre das sichtbare Zeichen Meiner Anwesenheit hinterlassen habe. Ich habe für jeden etwas Besonderes, doch Ich konnte es noch nicht übergeben. Im Opfer findet man das Vertrauen auf Gott; in der Demut, in der Demütigung findet man den Selbst-Verzicht und überwindet alle Barrieren der Materie.

Ich will, dass ihr bei diesem Marathon Mir gegenüber wahrhaftig seid und dass ihr es nicht nur in Worten seid. Mögen eure Worte das aussprechen, was ihr angesichts Meines Barmherzigen Herzens wirklich fühlt. Denn während ein großer Teil der Welt Verfolgung und Krieg erleidet und Mich nicht empfangen kann, was werdet ihr mit all dem machen, was Ich euch mit so viel Liebe und Barmherzigkeit gegeben habe? Seid ehrlich den Himmeln gegenüber und verzichtet - nicht mit Überheblichkeit, sondern mit Demut, Frieden, Bemühung und Opfer. Verzichtet wahrhaftig auf das, was ihr für besser haltet oder was besser werden könnte. Meine Apostel sind bis ans Ende ihrer Tage durch diese Prüfung gegangen.

Erlaubt nicht, dass euer Bewusstsein schläft, während Ich spreche. Ich Bin euer König und eure Rettung.

Es ist nötig, dass ihr an Bewusstsein wachst und nicht an Eitelkeit. Meine kostbaren Perlen dürfen nicht verloren gehen in dieser Welt. Verehrt Mein Herz, damit nichts Böses geschieht, denn die Zeit Meiner Gerechtigkeit nähert sich für die ganze Menschheit.

Geht aus euch selbst heraus und seht jene, die sterben, die das Fernsehen zeigt, als handelte es sich um einen Sieg. O Meine Freunde! Ihr wisst noch nicht, was Gott empfindet, wenn ein Herz gleichgültig ist gegenüber dem, was ihm aus Barmherzigkeit gegeben wurde.

Ich führe jetzt alle zu einer inneren Bewertung, denn wenn Ich zurückkomme, darf Ich keinen Flecken sehen auf euren Kleidern, und sollte es welche geben, werde Ich euch nicht erkennen können, denn Ich habe euch bis jetzt beigebracht, eure Kleidung mit dem Wasser Meiner Barmherzigkeit und Meiner Herrlichkeit zu waschen.

Versucht, ein wenig mehr zu lieben, auch wenn ihr es nicht könnt. Mein Herz bietet sich dafür an und auch eure Geschwister bieten sich dafür an, wahrhaftig geliebt zu werden. Beten wir zu Gott für jene, die weder Meinen Vater noch Mich lieben können. Beten wir inbrünstig und barmherzig, so wie Ich es euch am Anfang gelehrt habe.

Vater unser im Himmel,
geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe
wie im Himmel so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Amen


Ich möchte euch bei diesem Marathon nicht mit langen Gesichtern sehen, denn die Welt braucht Freude, wahre Freude, um alle Übel und Gleichgültigkeiten zu überwinden, die die Seelen täglich gegenüber dem Himmlischen Reich begehen.

Heute kann Ich aus Mitleid diese Elemente segnen, die ihr vor Meinen Altar - der im Himmel und auf Erden ist - gelegt habt, damit eure Herzen mit Meinem Blut gewaschen werden und eure Geister mit Meinem Leib gereinigt werden, zwei sichtbare Zeichen der Erlösung und der Hingabe an Mein Herz, das immer auf euch wartet.

Vor zweitausend Jahren habe Ich euch einen universellen Schatz hinterlassen, ein ewiges Zeichen für eure Herzen und Seelen. Ich habe euch den lebendigen Schatz des Universums hinterlassen, den Terafim Gottes, in Leib und Blut offenbart für die ganze Menschheit. Wie oft habt ihr schon die Kommunion mit Mir empfangen? Habt ihr es wahrhaftig oder nur in Eile gemacht? Wie viele Male habe Ich Mich am Tisch aller Seelen dargebracht, damit ihr Mich in der Passion und am Kreuz erlebt?

Mein Heiliges Herz ergießt heute Sein Blut für die gleichgültigen Seelen, für diejenigen, die sich nicht entschließen können, bei Mir die Beichte abzulegen, vor Meiner göttlichen Demut und vor Meinem Frieden.

Heute bereite Ich mit dieser Kommunion diesen ganzen Erdteil vor, der sich Meiner Göttlichkeit weihen soll, bevor Ich zum zweiten Mal in die Welt komme. Um zu Meiner Göttlichkeit zu gelangen, müsst ihr euch täglich reinigen und läutern. Darum bitte Ich euch, euch Mir hinzugeben, damit eure Herzen im Namen Gottes und Seines unendlichen Projekts alle Prüfungen bestehen.

Vor den Schutzengeln des Universums, vor den Erzengeln, die immerfort Meinen Vater verherrlichen, vor dem hochheiligen Geist Gottes, vor Seinem geliebten Sohn, vor dem Himmlischen Vater, der alles Erschaffene vereint und der die Geister mit Leben erfüllt, die ehrlich auf Ihn antworten, und vor der Majestät der Mutter der Welt erteile Ich euch die Absolution und vergebe euch im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.

Wenn ihr eine Gleichgültigkeit begeht, wascht eure Füße, so wie Ich sie den Aposteln gewaschen habe, damit sie erkennen konnten, dass sich Gott so klein macht vor den stolzesten Seelen. Beleidigt Gott nicht mehr, die Welt hat Ihn schon so sehr verletzt.

Lebt Meine himmlischen Schätze und ihr werdet das ewige Leben erlangen. Amen.

Christus Jesus der Verherrlichte

Über uns

Assoziation Maria
Die im Dezember 2012 auf Bitte der Jungfrau Maria gegründete Assoziation Maria, Mutter der Göttlichen Empfängnis ist eine religiöse Vereinigung ohne jede Bindung an eine institutionalisierte Religion. Sie ist spirituell-philosophischer, ökumenischer, humanitärer, karitativer und kultureller Natur und unterstützt alle Aktivitäten, auf die in der durch Christus Jesus, die Jungfrau Maria und den Heiligen Josef übermittelten Lehre hingewiesen wird.